Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fiio X1 Kopfhörerverstärker ja oder nein?

+A -A
Autor
Beitrag
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2016, 22:36
Hallo Leute,

ich möchte mir einen mp3 Player sowie einen Kopfhörer kaufen.

Da ich keine Anlage besitze, habe ich mich nun für den Fiio X1 entschieden.

Nun bestelle ich mir die Tage folgende Kopfhörer:

- Akg 702
- Beyerdynamic 880 250 Ohm
- Sennheiser HD598

Im moment tendiere ich noch zum AKG 702, was sich ja noch ändern kann. =)

Aber nehmen wir mal an ich behalte den AKG. Der Beyerdynamic und der Sennheiser sind ja nicht so schwierig anzutreiben wie der AKG.

Was meint Ihr? Soll ich mir dann noch zusätzlich zum Fiio X1 einen KHV kaufen? Wenn ja welcher wäre zu empfehlen? (Habe da den Fiio A3 und den Topping NX1 in Aussicht)

Oder reicht der X1 für den AKG völlig aus?

Grße
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2016, 22:52
Hallo,

ich nutze zusammen mit dem AKG Q 701 den Denon DA-10 der eine genügend kräftige Verstärkung bietet.

Bei einigen günstigen probierten Geräten reichte mir die Vorverstärkung nicht. Hier mein Thema aus dem KH-Forenbereich:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-214-18977.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Feb 2016, 23:29 bearbeitet]
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2016, 01:04
Leider liegt der preislich nicht in meinem Budget.

Ich dachte eher an 200 Euro. (Fiio X1 + KHV)

Vielleicht hat noch jemand alternativen oder kann mir etwas zum Fiio A3 oder NX1 sagen?!

Grüße
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2016, 07:57
In dem verlinkten Thema, welches ich im richtigen Foren Bereich erstellt hatte, werden auch andere günstigere Geräte genannt. Da hilft im Endeffekt auch nur Bestellen und in Ruhe Ausprobieren. Der Denon war halt der erste KHV der zu meiner Zufriedenheit funktionierte.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2016, 08:57

Technikfreund83 (Beitrag #3) schrieb:
Ich dachte eher an 200 Euro. (Fiio X1 + KHV)

Dann würde ich gleich den FiiO X3 2nd Gen nehmen.

LG
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Feb 2016, 11:03
Ich würde wenn bei Amazon bestellen, daher kommt der X3 mit seinen 249 Euro nicht in Frage.

@Tywin: Im übrigen Danke für den Link.

Ich werde es denke ich eibfach mal mit dem Fiio A3 probieren.

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2016, 13:36

Technikfreund83 (Beitrag #6) schrieb:
Ich würde wenn bei Amazon bestellen, daher kommt der X3 mit seinen 249 Euro nicht in Frage

Ja dann

LG
streifenkauz
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2016, 14:06
Man muss ja nicht gleich die Pferde scheu machen...
Wie wäre es, wenn du den KH, egal ob K702, dt880, oder HD598, zuerst einfach mal an den X1 anschließt und hörst?
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Feb 2016, 14:18
Was hat denn im Endeffekt mehr Leistung? Ein Fiio X3 oder ein X1 + A3?

@streifenkauz: Genau das hatte ich vor. Ich wollte die Kopfhörer einmal ohne und einmal mit Verstärker ausprobieren. Mal schauen. Vielleicht reicht es mir ja auch ohne völlig aus.

Und bringt ein KHV nur Mehrwert an Lautstärke oder auch was die Bühne usw. angeht?

Habt Ihr vielleicht noch eine Empfehlung an Kopfhörern in dieser Preisklasse? Höre hauptsächlich Pop, Soul und HipHop.

Oder sind die 3 Kopfhörer schon eine gute Wahl?

Grüße
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2016, 14:22
Vielleicht gefällt Dir ein Philips Fidelio X2 ... der funktioniert auch ohne KHV prima. An üblichen Verstärkern/Receivern hört sich mein AKG auch ohne KHV einwandfrei an. Ich bin aber weder Erbsenzähler noch Goldohr.


[Beitrag von Tywin am 27. Feb 2016, 15:43 bearbeitet]
streifenkauz
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2016, 14:32
Den wollte ich auch gerade vorschlagen, vielleicht ist bei deiner Musik ein X2 mit X1 die für dich beste Paarung.
Kann man aber schwer sagen, vielleicht gefällt dir ein neutraler Hörer wie der AKG besser...
Musst du durch Probehören rausfinden.
Es kommt auch auf deine Hörlautstärke an bzw. den Dynamikumfang der Musik. Klassische Musik mit großer Dynamik oder eben Popmusik mit wenig Dynamik.
Ein KHV verstärkt lediglich das Signal.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Feb 2016, 14:48
Danke, dann bin ich jetzt schlauer was den KHV angeht

Vom Philips X2 habe ich auch schon gehört. Dieser soll ja etwas basslastiger sein.

Auch habe ich bei Amazon gelesen, das dieser teilweise Klang Differenzen aufweisen soll und die Ohrpolster teils geklebt sind sowie abfärben.

Ansonsten klingt der auch interessant.


[Beitrag von Technikfreund83 am 27. Feb 2016, 18:47 bearbeitet]
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Mrz 2016, 22:46
Hallo Leute,

ich habe nun den Philips X2 bestellt.

Der AKG 702, Sennheiser HD598 sowie der Beyer DT-880 folgen dann, wenn der Philips lieferbar ist.

Nun bin ich am überlegen ob ich mir den Fiio X1 oder für mein Galaxy A5 (neues Modell) einen KHV kaufen soll.

Was meint Ihr? Ist der Fiio X1 oder das Galaxy A5 vom Sound her besser? Der Fiio X1 hat doch bestimmt eine gute Sounkarte verbaut oder?

Grüße
OberstHorst
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mrz 2016, 09:32
Ich glaube nicht, dass du da einen Unterschied hören wirst...

Hör' dir einfach mal die KH am Handy an und überlege dann was du brauchst. Ich persönlich höre auch mit einem iPod ohne KHV mit dem q701. Für höhere Pegel nutze ich dann den Vali oder den e12. Aber diese Infos bringen dir persönlich ja erstmal nichts. Vielleicht höre ich ja leiser / lauter als du
Pd-XIII
Stammgast
#15 erstellt: 03. Mrz 2016, 09:42
Ich hatte mir damals den X1 mit dem e11k und dem Stacking Kit geholt. Am Anfang bildete ich mir noch ein, dass ich einen Unterschied höre(T90, RS1i und SE425). Ein Blindtest, bei dem meine Frau hinter meinem Rücken umstöpselte brachte mir die Erkenntnis, dass ich da gar nichts stichhaltiges feststellen kann, nur Vermutungen. Darum habe ich erstmal den e11k weg gelassen. Das hat auch den Vorteil, dass man den EQ des X1 nutzen kann. dieser wird nämlich umgangen, wenn man den LineOut setzt. Mittlerweile wird der KHV nur noch auf Reisen verwendet, da die Akkulauflzeit verlängert wird, wenn die "Verstärkereinheit" des X1 ausgelassen wird. Wegen dem Klang, kann "ich" darauf verzichten.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:20
Also ich habe neulich den AKG 545 an meinem Smartphone gehört und kann sagen das ich fast voll aufdrehen musste.

Und ich denke mal das der 702 er noch mehr Leistung benötigt. Von daher werde ich wohl nicht um einen Fiio X1 oder KHV rum kommen.

Die Frage ist nur ob der Fiio X1 soundtechnisch besser ist als mein Smartphone.
OberstHorst
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:36
Wenn du dir Gedanken um den Sound deines Smartphones machst, dann nehm doch einen externen Dac mit integriertem KHV. Hier gibt es auch gute und günstige Modelle von fiio oder ifi zB.
Pd-XIII
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mrz 2016, 12:30
In beiden Fällen hättest du ein Zusatzgerät, also zwei Geräte: Smartphone + pKHV oder Smartphone und X1. Vom Sound her wird da kein Unterschied sein, ist also eine Vorzugsentscheidung:

Musik auf Smartphone mit angenehmer Bedienung, dafür klobiger Aufbau dank zusätzlichem KHV
Musik evtl. auf zwei Geräten(Smartphone und X1), Bedienung nicht ganz so "smooth"(aber auch nicht sooo schlimm) dafür bei reinem Musikgenuss nur ein handliches Gerät(in der Hosentasche)
OberstHorst
Stammgast
#19 erstellt: 03. Mrz 2016, 13:09
Spannende frage ist, ob die Lautstärke des X1 ihm ausreicht.

Da die Kopfhörer wohl daheim genutzt werden sollen ist die Handlichkeit möglicherweise vernachlässigbar?!
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:07
Genau der Kopfhörer wird nur für Zuhause verwendet. Deshalb würde ich den Fiio X1 wahrscheinlich auch nur Zuhause benutzen.

Mein Smartphone benutze ich weiterhin für Unterwegs. Hier höre ich über einen Bluetooth Dongle.

Kann ich denn, wenn ich mir ein KHV für mein Smartphone kaufe, den Equalizer an meinem Smartphone nutzen?
Pd-XIII
Stammgast
#21 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:14
ja, solange dein Handy nicht auch einen Line Ausgang hat. Ist beim X1 übrigens auch möglich, du musst halt dann den Ausgang auf Kopfhörer stellen, das macht aber ja jetzt nicht wirklich Sinn und man könnte sich den KHV gleich sparen.
Pd-XIII
Stammgast
#22 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:15
Kleiner Nachtrag: "keinen reinen Lineausgang, der den EQ umgeht"
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:19
Mein Handy hat einen normalen Kopfhörer Ausgang. Warum macht das denn keinen Sinn? Wo ist denn der Unterschied wenn ich den KHV über einen Line Ausgang oder Kopfhörer Ausgang laufen lasse?
streifenkauz
Inventar
#24 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:23

OberstHorst (Beitrag #14) schrieb:
Ich glaube nicht, dass du da einen Unterschied hören wirst...

Hör' dir einfach mal die KH am Handy an und überlege dann was du brauchst. Ich persönlich höre auch mit einem iPod ohne KHV mit dem q701. Für höhere Pegel nutze ich dann den Vali oder den e12. Aber diese Infos bringen dir persönlich ja erstmal nichts. Vielleicht höre ich ja leiser / lauter als du :)


Pd-XIII (Beitrag #15) schrieb:
Ich hatte mir damals den X1 mit dem e11k und dem Stacking Kit geholt. Am Anfang bildete ich mir noch ein, dass ich einen Unterschied höre(T90, RS1i und SE425). Ein Blindtest, bei dem meine Frau hinter meinem Rücken umstöpselte brachte mir die Erkenntnis, dass ich da gar nichts stichhaltiges feststellen kann, nur Vermutungen. Darum habe ich erstmal den e11k weg gelassen. Das hat auch den Vorteil, dass man den EQ des X1 nutzen kann. dieser wird nämlich umgangen, wenn man den LineOut setzt. Mittlerweile wird der KHV nur noch auf Reisen verwendet, da die Akkulauflzeit verlängert wird, wenn die "Verstärkereinheit" des X1 ausgelassen wird. Wegen dem Klang, kann "ich" darauf verzichten.



Das wird schon.
Pd-XIII
Stammgast
#25 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:32
Beim X1 macht es keinen Sinn, da du das Signal ja durch zwei Verstärker jagen würdest(im X1 und dann noch mal durch den e11k). Der e11k hat vielleicht die dreifache Ausgangsleistung(Herstellerangabe) aber die Frage ist, ob du die auch wirklich benötigst. Wenn ich über 4/10 hinausgehe kann ich den T90 schon als Kompaktanlage verwenden.

Wie schon erwähnt wurde, hol dir den Hörer und schließ ihn an dein Handy/X1. Wenn dir das nicht laut genug ist, dann kannst du über einen KHV nachdenken, aber vor allem über die Zukunft deiner Hörorgane nachdenken.

Wenn du ein Gerät für reines Musik Hören mächtest, aknn ich dir den X1 wärmstens empfehlen. Der sollte mit einem K702 keine Probleme haben
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Mrz 2016, 15:41
Okay ich werde mir denke ich einfach mal den Fiio X1 sowie den A3 bestellen und dann einfach ausprobieren was mir besser gefällt.

Vielen Dank für die Hilfe.

Falls noch etwas sein sollte, melde ich mich.

Grüße
Tom_Trader
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Mrz 2016, 16:23
FiioX1 und HD 598 habe ich selber. Reicht von der Lautstärke vollkommen aus.

Gruß Tom
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Mrz 2016, 19:01
Ich nochmal.

Habe gerade noch den FiiO Olympus 2 E10K entdeckt. Was meint Ihr? Entweder den Fiio A3 oder den FiiO Olympus 2 E10K bestellen?
Pd-XIII
Stammgast
#29 erstellt: 04. Mrz 2016, 08:25
Die Frage ist wohl eher, was du dir davon erwartest.
Der e10 ist ein DAC mit integriertem Kopfhörerverstärker, der e11 nur ein Kopfhörerverstärker. Den e10 hängst du an einen PC und verwendest ihn als externe Soundkarte an die du deine Kopfhörer anschließt. Ob dies beim Smartphone geht, weiß ich nicht sicher, ab Android 5.0 sollte dies aber meine ich möglich sein. Das ist dann aber noch klobiger als die Kombination mit dem e11. Und an den e11 kannst du halt alles anschließen, was einen LineOut bzw. eine Kopfhörerbuchse hat. von der Verstärkerleistung ist der e10 etwas schwächer(200mW statt 300mW), sollte aber trotzdem reichen.
pitty1983
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Mrz 2016, 17:19
Also ich nutze den X1 in Verbindung mit dem E12 Mountblanc und DT 770 Pro 80ohm und bin sehr zufrieden! Ich hatte vor dem E12 den E11 und dieser war mir einfach zu schwach auf der Brust. Der E12 ist sein Geld aufjedenfall wert.

20160304_170931
Pd-XIII
Stammgast
#31 erstellt: 04. Mrz 2016, 19:57
Was meinst du genau mit "schwach auf cer Brust"?
Beim 770 kann ich mir nicht vorstellen, dass der e11 Schwierigkeiten hat. Zumal der Beyer äuserst leicht zufrieden zu stellen ist...gerade in der 80ohm Version.
Würde mich wirklich interessiren, was dir da gefehlt hat. Ist ernst gemeint
pitty1983
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Mrz 2016, 20:03
Ich war mit den Bässen bei höherer Lautstärke nicht zufrieden. Auch die Max. Lautstärke war geringer als beim E12. Man merkt schon deutlich das der E12 mehr Power hat. Ich hatte kurzzeitig beide zur gleichen Zeit hier zum Testen bevor ich den E11 zurück geschickt habe. Natürlich kommt es darauf an wie laut man es mag. Wer eher geringere Lautstärken bevorzugt kommt auch nur mit dem X1 ohne KHV aus!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
fiio x3/x1
letsplay282 am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  27 Beiträge
Kleiner Kopfhörerverstärker. ?
MacLefty am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  6 Beiträge
Turntable ? Ja oder Nein ?
turntable_87 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  66 Beiträge
Verstärker - ja oder nein?
Soulwarrior am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  6 Beiträge
DAC - ja oder nein...
Skatalite am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  5 Beiträge
Meridian JA oder NEIN
The_Wishmaster am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge
SACD ja oder nein?
jsjoap am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  38 Beiträge
Bose Ja oder Nein?
HIFIIIIIII am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  43 Beiträge
Kaufen Ja oder Nein?
MacFanino am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  13 Beiträge
Stereovollverstärker ja oder nein
MeikelTi am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fiio
  • Shure
  • beyerdynamic
  • AKG
  • Thomson
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedkeinvirus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.472