Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Aktiv-Subwoofer (Frontfire) zu Sony STR-DN1040 und Dynavoice Definition DM-6 bis ca. 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Stacl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2016, 21:32
Hallo zusammen,

ich suche für meinen Sony AV-Receiver STR-DN1040 (max. 160W pro Kanal, im Stereobetrieb 2 x 120W),

und zu meinen Stereo Regal Lautsprechern Dynavoice Definition DM-6
Impedanz: 6 Ohm (Herstellerangabe)
Frequenzbereich: 35-32000 Hz (- 3 dB)
Empfindlichkeit / Wirkungsgrad: 92 dB
Musikleistung: 120 W

einen Aktiv-Subwoofer bis ca. 300 Euro, zur Not darf es auch ein bisschen mehr sein, für Popmusik, (z.B. Radio Paloma).
Es soll ein Direktstrahler (Frontfire) sein.

Habe an den JBL Arena SUB 100 gedacht, weil mir hier:
http://www.hifi-foru...ead=63616&postID=7#7
neben den Dynavoice Definition DM-6, welche ich dann kaufte und mit denen ich wirklich super zufrieden bin,
auch die JBL Studio 230 empfohlen wurden, und der
Dynavoice Definition SW-10 Subwoofer aktiv mit 469,-- Euro leider etwas zu teuer ist.

Gibt es da eigentlich einen Unterschied zum JBL Arena SUB 100P ?

Oder vielleicht der HECO Victa Prime Sub 252 A ?

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe.

Viele Grüße
Steffen
Stacl
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Feb 2016, 00:02
... außerdem kämen noch in Frage:

- Magnat Monitor Supreme Sub 302 A

- Magnat Monitor Supreme Sub 301 A

Frage mich nur, warum ersterer nicht auf der Magnat-Webseite zu finden ist, (ist der teurere).

Beide haben je einen 300mm Tieftöner, also von allen bis jetzt aufgezählten Subwoofern
den größten Tieftöner-Durchmesser, (der JBL hat 250mm, der HECO 260mm.)

Viele Grüße
Steffen
Stacl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2016, 00:59

Stacl (Beitrag #1) schrieb:
Dynavoice Definition SW-10 Subwoofer aktiv mit 469,-- Euro leider etwas zu teuer ist.


Habe außerdem gerade die Angabe 350W dazu gesehen, kommt also nicht in Frage.

Viele Grüße
Steffen
Stacl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Feb 2016, 11:04
... habe vergessen zu schreiben, daß der Subwoofer, welchen ich suche,

sich schon bei geringen Lautstärken gut anhören soll, zu PopMusik.

Viele Grüße
Steffen


[Beitrag von Stacl am 27. Feb 2016, 18:47 bearbeitet]
Stacl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2016, 12:25
Ich täte ja auch gerne den CANTON AS 85.2 SC in Betracht ziehen,
bin mir aber nicht sicher,
ob die 200 Watt Nennbelastbarkeit nicht etwas zu viel sind zu meinem Verstärker Sony STR-DN1040 mit max. 160W pro Kanal
und im Stereobetrieb max. 2 x 120W ?? Wieviel Watt gibt der Verstärker dann ab bei 2 Regallautsprechern uind einem Subwoofer - 120W oder 160W
pro angeschlossenes Element ??

Denn den CANTON Chrono AS 525 SC mit 100 Watt Nennbelastbarkeit./ Musikleistung 150 Watt.
gibt es ja nicht mehr neu.
Oder gibt es für diesen ein Nachfolgemodell?

Beide hätten einen Pasenregeler, im gegensatz zu vielen aneren Modellen, welche nur einen Schiebeschalter für die Phase haben.

Viele Grüße
Steffen
laminin
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2016, 21:12

Habe außerdem gerade die Angabe 350W dazu gesehen, kommt also nicht in Frage


.. ob die 200 Watt Nennbelastbarkeit nicht etwas zu viel sind zu meinem Verstärker Sony STR-DN1040 mit max. 160W pro Kanal


Die von dir genannten Sub's sind alle "aktiv", haben also ihren eigenen Verstaerker, so dass dir die Lesitung deines Receivers egal sein kann.
M.W. ist der Magnat 301 von 2013, und der 302 das Nachfolgemodel: keine Ahnung warum die Magnat webseite tatsaechlich nur das aeltere Modell angibt.

Wie gross ist denn der Raum?
Stacl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Feb 2016, 21:36

laminin (Beitrag #6) schrieb:
Wie gross ist denn der Raum?

ca. 4m x 4m = 16 qm.

Laut den Kundenrezensionen bei Amazon soll der Magnat 301 für Musik nicht so super sein wie für Filme.
Für den Magnat 302 gibt es bei Amazon zur Zeit keine Kundenrezension.

Dank für die Info mit der Watt Zahl.

Viele Grüße
Steffen
laminin
Stammgast
#8 erstellt: 27. Feb 2016, 22:11
B&W ASW 608

siehe z.B. hier und hier.

Ist neu wohl deutlich ueber Euro £300, aber manchmal auch wie hier gebraucht zu bekommen. Da B&W sehr auf die Preise der Haendler achtet, sind die im Internet angegeben Preise ziemlich fix (Euro 449), aber mit manchen Haendlern kann man ja auch 'mal reden (auch mit anderen).
Stacl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Feb 2016, 22:18
Sehe gerade, daß der CANTON AS 85.2 SC hinten LOW LEVEL INPUT mit L und R/Mono hat.

bedeutet das, daß ich zwischen diesen INPUT und den Subwoofer-Ausgang des Verstärkers ein Cinch-Y-Kabel stecken muß um beides miteinander verbinden zu können?

Viele Grüße
Steffen
Stacl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Feb 2016, 22:49

laminin (Beitrag #8) schrieb:
B&W ASW 608

siehe z.B. hier und hier.

Ist neu wohl deutlich ueber Euro £300, aber manchmal auch wie hier gebraucht zu bekommen. Da B&W sehr auf die Preise der Haendler achtet, sind die im Internet angegeben Preise ziemlich fix (Euro 449), aber mit manchen Haendlern kann man ja auch 'mal reden (auch mit anderen).


Danke für den Tipp, aber der Subwoofer sollte schon neu sein, und der Preis ist ein bisschen zu hoch.

Schwanke im Moment zwischen Canton AS 85.2 SC und Heco Victa Prime Sub 252 A. Letzterer het heute auf Amazon eine recht gute Kundenrezension bekommen, und wurde von "Heimkino" als Preistipp mit Testurteil 1,1 "überragend" in der Mittelklasse 2/3-2014 ausgezeichnet, im Heco Victa Prime 5.1 Set.

Der JBL Arena SUB 100 ist mir doch nicht so recht, weil dieser nur bis 150 Hz geht, während der Canton und der Heco jeweils bis 200 Hz gehen.

Viele Grüße
Steffen


[Beitrag von Stacl am 27. Feb 2016, 22:53 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2016, 23:15

JBL Arena SUB 100 ist mir doch nicht so recht, weil dieser nur bis 150 Hz geht


Deine Dynavoice Definition DM-6 kannst du sicher um die 100Hz trennen, sodass 150Hz als Obergrenze voellig ausreichend sein duerften.

Basierend auf dem, was ich bislang an Sub's gehoehrt habe, wuerde ich fuer Musik (nicht Film) eine geschlossene Bauweise gegenueber einer Bassreflex vorziehen, aber ich bin diesbezueglich kein Experte.
Stacl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Feb 2016, 00:56

laminin (Beitrag #11) schrieb:
Basierend auf dem, was ich bislang an Sub's gehoehrt habe, wuerde ich fuer Musik (nicht Film) eine geschlossene Bauweise gegenueber einer Bassreflex vorziehen, aber ich bin diesbezueglich kein Experte.

Habe keinen aktiven geschlossenen Subwoofer gefunden, ohne Bassreflex.

Bin jetzt aber noch auf den Jamo J-12 SUB gestoßen mit 305mm Lautsprecherdurchmesser. Er ist im Gegensatz zum JBL ES250P
8,3 cm schmäler und wird auch hochgelobt.

Viele Grüße
Steffen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynavoice Definition DM-6 in meinem Kinderzimmer?
Lenny_Lannister am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  16 Beiträge
Verstärker für Dynavoice DM-6
Gruffler am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  6 Beiträge
Frontfire bis 500? und gutem Tiefgang gesucht
Athikka am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  58 Beiträge
Subwoofer für Yamaha E810 bis 300 Euro
Krimpi00 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Suche Subwoofer bis 300?
-checker- am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  36 Beiträge
Stereolautsprecher für ca. 12 qm bis 300~ Euro
Xriscc am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  14 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Sony Str-DB 725 QS?
charme02 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  5 Beiträge
Kompakt Ls bis 700 Euro
Germanspeaker96 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  4 Beiträge
Suche guten subwoofer bis 300?
Z0ckerT0bi am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  8 Beiträge
Suche: Subwoofer(300-400?) zu vorhandenem LS/Verstärker Set
Treponema am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Magnat
  • Heco
  • JBL
  • Canton
  • Jamo
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.822