Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Xeo 5 alternative

+A -A
Autor
Beitrag
Sawfare
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2016, 21:27
Hallo,
ich habe schon ein Thread, aber es macht mehr Sinn das hier neu zu machen.

Wie gesagt habe ich zZ die Dynaudio XEO 5 und bin Mittel/Hochton technisch SUPER zufrieden.
Da ich allerdings auch gerne mal Partymusik sprich Neelix oder allgemein Basslastig auch auf höherem Pegel höre passen die XEO also nicht ganz in mein Profil.

Hier ist mal mein Raum:

raum

Hörplatz wäre dann auf dem kurzen Stück der Couch zum Schreibtisch hin.

Als Alternative habe ich mir 2 Nubert nuPro A200 mit dem Subwoofer AW350 rausgesucht.

Positioniert werden die nuPros vorerst dann auf der Schreibtischplatte, und der Subwoofer irgendwo drunter.
Die Wand nach hinten ist sehr massiv.

Ich frage mich jetzt also ob die nuPro's mit den Dynaudio mithalten können, und der Bass mir dann den so gewünschten Druck hinter manche Titeln liefern kann, ohne Einbusen gegenüber den Dynaudios...

Ist eine relativ subjektive Frage, aber ich denke ihr könnt mir trotzdem ein paar Tipps geben.
Direktes Vergleichshören ist allerdings nicht möglich.

Wenn ich die nuPros ausprobieren will, muss ich die Dynaudioes vorher zurückschicken.

ps. Sämtliche große Kartons der Dynaudios sind da, allerdings sind kleine Plastiktüten, wo zB die Fernbedienung drinn war weg, macht das beim widerruf was aus?


Grüße!


[Beitrag von Sawfare am 11. Mrz 2016, 21:35 bearbeitet]
MK3
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Mrz 2016, 21:36
ich hatte die nupro A200 und jetzt ein Paar Xeo 2

die nupros sind sehr gut aber kein Vergleich zu den Xeos. Diese spielen sehr viel feiner und räumlicher.
sicher werden die Xeo 5 hier ähnlich sein, halt mit mehr Volumen.

was spricht dagegen, die Xeo 5 mit einem Sub zu betreiben?
Sawfare
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mrz 2016, 21:39
das wären dann nochmal 600€, das kann ich nicht aufbringen.
Wie stark sind denn die Einbusen?
Rockzipfel
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mrz 2016, 22:22

Sawfare (Beitrag #3) schrieb:
das wären dann nochmal 600€, das kann ich nicht aufbringen.
Wie stark sind denn die Einbusen? :(

... nix da, für bereits die Hälfte bekommste DIESEN hervorragenden Subw. http://www.amazon.de...ds=klipsch+subwoofer
und was deine befürcheteten "Einbussen" (ohen Sub) anbelangt: ganz einfach, deine Frontboxen tönten hörbar entspannter,
da sie mit mit dem Bass/Tiefbass (Trennfrequenz 60-70 Hz) nix mehr zu schaffen haben
und demzufolge auch weniger klangbeeinflussende Resonanzen generieren,
ergo, willst du Mittendrin sein und nicht nur Dabei gönn dir so nen fetten Sub wie obigen Klipsch mit Topp PLV
das Klangbild wär einfach "vollfleischiger" mit inkludierter Zwerchfellmassage die dir so kein Kopfhörer der Welt (bauartbedingt) bescherte
Sawfare
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mrz 2016, 22:25
das wären dann weitere 250€ okey, aber wie bekomme ich den Sub mit trennfreuqenz an die Dynaudios gekoppelt?
250€ wäre mir das Upgrade wert, allerdings kommt ja mindest ein Empfänger dazu, wenn das überhaupt mit den XEO 5 funktioniert, der dann ja auch nochmal 170€ kostet.

siehe dynaudio FAQ:


Xeo 3 / Xeo 5 (Xeo Transmitter) können Sie nicht direkt um einen Subwoofer erweitern.


[Beitrag von Sawfare am 11. Mrz 2016, 22:26 bearbeitet]
Rockzipfel
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mrz 2016, 23:14

Sawfare (Beitrag #5) schrieb:
das wären dann weitere 250€ okey, aber wie bekomme ich den Sub mit trennfreuqenz an die Dynaudios gekoppelt?
250€ wäre mir das Upgrade wert, allerdings kommt ja mindest ein Empfänger dazu, wenn das überhaupt mit den XEO 5 funktioniert, der dann ja auch nochmal 170€ kostet.
siehe dynaudio FAQ:

Xeo 3 / Xeo 5 (Xeo Transmitter) können Sie nicht direkt um einen Subwoofer erweitern.

.... ooooha, stimmt, sinfd ja w-lan Aktivboxen, wie konnt ich das nur übersehen naja, der späten Stunde geschuldet
ich lass dich dennoch nicht komplett im Foren-Regen stehn
daher nach bestem Wissen + Gewissen, schau mal vorab hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-33296.html
und schwing dich alternativ in diesen Forums-Thread: "Der Dynaudio-Thread" und stell deine spezifische Subw.-Anschlussanfrage
Vieeeel Erfolg und guts Nächtle derweil
ATC
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2016, 16:19
Aua...

@Sawfare

Zum Anschluß eines Subs brauchst du den Xeo Link,
ein brauchbarer Subwoofer:
http://www.md-sound....iring-subwoofer.html

aber von hervorragend würde ich in der Preisklasse noch nicht sprechen, auch nicht beim Klipsch
Rockzipfel
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2016, 17:10

ATC (Beitrag #7) schrieb:
... aber von hervorragend würde ich in der Preisklasse noch nicht sprechen, auch nicht beim Klipsch :L

... "Hervorragend" im Sinne vom PLV des Klipsch Sub' - schliesslich ist TEs Subw.-Budget beschränkt
egal, war eh so klar wie Kloßbrühe, dass ausgerechnet DU wieder reingrätscht wider besseren Wissens, gelle
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mrz 2016, 17:42

Rockzipfel (Beitrag #4) schrieb:

da sie mit mit dem Bass/Tiefbass (Trennfrequenz 60-70 Hz) nix mehr zu schaffen haben
und demzufolge auch weniger klangbeeinflussende Resonanzen generieren,


das gegenteil wäre der fall, die frequenzen werden sich überlagern, da er die xeo 5 nicht von tiefbass entlasten kann, ohne noch mehr geld auszugeben.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2016, 19:37

Rockzipfel (Beitrag #8) schrieb:

ATC (Beitrag #7) schrieb:
... aber von hervorragend würde ich in der Preisklasse noch nicht sprechen, auch nicht beim Klipsch :L

... "Hervorragend" im Sinne vom PLV des Klipsch Sub' - schliesslich ist TEs Subw.-Budget beschränkt
egal, war eh so klar wie Kloßbrühe, dass ausgerechnet DU wieder reingrätscht wider besseren Wissens, gelle ;)


Deine Aussage war nicht in Sachen PLV, wenn man sich darauf bezieht sollte man das auch dazu schreiben.

Und wenn ich reingrätsche dann sieht das ganz anders aus,
dann hätt ich gesagt das ich selten ein so von Unwissenheit geprägten Beitrag gelesen hätte,
der mich zweifellos amüsiert hat,
was aber für den TE eigentlich nicht zum Lachen ist weil fehlinformiert.

Ich schreib ja auch nicht in einem Auto Reparatur Forum nur weil ich ein Auto besitze....
Rockzipfel
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mrz 2016, 09:06

ATC (Beitrag #10) schrieb:
.... Ich schreib ja auch nicht in einem Auto Reparatur Forum nur weil ich ein Auto besitze....

.... klar doch, im Beleidigen biste gaaanz grosses Klasse aber offensichtlich nur darin
und jetzt wieder zum Thema: Vorschlag von "MK3"

was spricht dagegen, die Xeo 5 mit einem Sub zu betreiben?

Antwort TE:
das wären dann nochmal 600€, das kann ich nicht aufbringen.
Wie stark sind denn die Einbusen?

ergo hat TE ein sehr begrenztes Budget womit mein Klipsch-Subw. erste Wahl wäre, ob dir Autoverkäufer das nun passt/e oder auch nicht :zunge:
in dem Sinne solltest vlt. mal ALLE Beiträge zum Thema LESEN, bevor du hier (wie so oft eben) den audiophilen Platzhirsch mimst
sodele, und jetzt schreib was du willst, du selbsternannter Hifi-"Experte" werde dich eh nicht mehr gegenkommentieren,
reine Zeitverschwendung:
ATC
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2016, 09:28
Wenn man noch nicht mal merkt wenn man sich lächerlich macht, wenigstens erheiterst du mir so den Tag noch mehr.

Den Jamo 110 gibt es für 250€, und den XLink für 150€, was keine 600€ bedeutet.(Rechenforum wäre auch nix für dich)

Ob das für den TE noch verkraftbar ist darf er selbst entscheiden.

Wenn es max 250€ sein dürfen, dann zu dem XLink einen gebrauchten Mordaunt Short 309, Canton AS 25, usw. für 100€ dazu.
(Oder Canton AS 85 ab 125€ wenn noch ein paar € mehr drin sind )
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-canton-as-85/k0


[Beitrag von ATC am 13. Mrz 2016, 09:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Xeo 5
mxf44945 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  12 Beiträge
Dynaudio Xeo 5 mit welchem Zuspieler
Hankshizzoe am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  2 Beiträge
Integration Dynaudio Xeo
seeethi am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2016  –  2 Beiträge
Subwoofer für Dynaudio XEO 4
JacquesDu am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  28 Beiträge
Dynaudio 62 alternative
Futuit am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  11 Beiträge
Cyrus Alternative für Dynaudio 1.8mkII
chalob am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  3 Beiträge
Alternative zu Dynaudio Focus 140 ?
Enthusiast2k am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  35 Beiträge
Alternative zu Dynaudio X44 gesucht
nolas am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  9 Beiträge
Alternative Bose Acoustimass 5
ossa83 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
Magnat, Dynaudio oder eine Alternative dazu
picasso57 am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Advance Acoustic
  • Canton
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.029