Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


die Richtigen Standlautsprecher bis 500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2016, 18:33
Hallo Liebes Forum möchte von den jbl es 20 zu Standboxen wechseln da diese mir nicht mehr im Pegel und Volumen reichen , besonders im Hoch und Mittel Ton Bereich deshalb sollte die Box in erster Linie das meistern können , aber der bass muss für einen satten Klang dann doch etwas ´Tiefgang mit sich bringen muss mir aber nicht die Wohnung zum beben bringen präziese und knackig wär besser für Filme häng ich dann noch meinen Magnat Sub ran der wummert dafür genug , prio Klangstarke höhen bei den ich mehr wie mit meinen es 20 raus höre knackige Präzise Bässe und ein annehmbarer Tiefgang mehr als 500 ist nicht drin , hab noch einen Stereo Vollverstärker der 90ger mit 100 Wat an jedem Kanal , bis das Geld für nen Digitalen resiver da ist muss ich auf Dolby dan leider verzichten mein billig 5.1 resiver ist dafür zu schwach.
hab schon mal was :

Numan Octavox 701

Klipsch R 26F
oder keine der beiden ?
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 25. Apr 2016, 20:44
Hallo,

am besten Du beantwortest erst mal den Fragebogen. Dann schauen wir mal an welcher Stelle wir dir weiterhelfen können.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
HiFiKarol
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2016, 20:47

Black_OPS_ (Beitrag #1) schrieb:
Numan Octavox 701

Klipsch R 26F
oder keine der beiden ?

Das kannst nur Du selbst entscheiden. Der LS muss zu Deinem persönlichen Geschmack passen, deshalb wirst Du ums probehören nicht herumkommen.
HannoverMan31
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2016, 12:40

Black_OPS_ (Beitrag #1) schrieb:
Hallo Liebes Forum möchte von den jbl es 20 zu Standboxen wechseln da diese mir nicht mehr im Pegel und Volumen reichen , besonders im Hoch und Mittel Ton Bereich deshalb sollte die Box in erster Linie das meistern können , aber der bass muss für einen satten Klang dann doch etwas ´Tiefgang mit sich bringen muss mir aber nicht die Wohnung zum beben bringen präziese und knackig wär besser für Filme häng ich dann noch meinen Magnat Sub ran der wummert dafür genug , prio Klangstarke höhen bei den ich mehr wie mit meinen es 20 raus höre knackige Präzise Bässe und ein annehmbarer Tiefgang mehr als 500 ist nicht drin , hab noch einen Stereo Vollverstärker der 90ger mit 100 Wat an jedem Kanal , bis das Geld für nen Digitalen resiver da ist muss ich auf Dolby dan leider verzichten mein billig 5.1 resiver ist dafür zu schwach.
hab schon mal was :

Numan Octavox 701

Klipsch R 26F
oder keine der beiden ?



Magnat Sub vorhanden, schau mal bei Magnat nach Lautsprechern. Ab der Vector/Shadow Serie haben die jede Menge gute Lautsprecher im Programm.

Ps. Das nächste mal bitte ordentlicher schreiben. Dein Text war kaum zu lesen und dann auch noch alles ohne Absätze und Zeichensetzung.
vripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Apr 2016, 12:53
Hallo, also für guten Klang braucht es zwei Sachen. An erster Stelle gute Lautsprecher und an zweiter gute Raumakustik. Ich habe das selber erfahren. Bin von Visaton auf Xtz 99.36 umgestiegen. Super klarer und präziser Klang im Showroom von Xtz. Am liebsten hätte ich den ganzen Tag gehört so toll war das. Dann habe ich ein Paar in unser Wohnzimmer gestellt. Tja was soll ich sagen. Sie klingen immer noch um Selten besser als die Visaton, aber kein Vergleich zum Showroom. Die Nachhallzeit ist einfach zu hoch im Wohnzimmer. Jetzt beschäftige ich mich mit Absorbern und Diffusoren.

Gruß Christoph
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Apr 2016, 17:45
meine es 20 stehen auch schon sehr ungünstig die haben sich schon mal besser angehört , bis ich das Geld für die Standboxen zusammen hab ´vergehen noch 2-3 Monate wird aber die nächste Zeit schon mal in den läden probe hören wenn die über Haupt noch was anderes als die canton haben , und umgestellt wird auch mit den es20 schon .wie beeinflusst eine Holz Tür den Klang der Sub steht auch nicht weit weg davon ,und ne Dachschräge über dem ganzen
HiFiKarol
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2016, 18:08
Das kann man so pauschal nicht vorhersagen.

Wenn Du mal eine Sizze des Raums hier reinstellen könntest, könnte man vielleicht ein paar Aussagen treffen. Aber am Ende musst das sowieso Du entscheiden.

Natürlich kann es auch sein, dass Kompakt-LS besser klingen werden, als Stand-LS wenn Dein Raum keine entsprechende Aufstelung zulässt...
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Apr 2016, 20:23
Zimmer





müssten um die 16 Quadratmeter sein das Eck mit einbezogen


[Beitrag von Black_OPS_ am 28. Apr 2016, 20:24 bearbeitet]
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Apr 2016, 20:29
DSC_0354[1]






DSC_0355[1]


[Beitrag von Black_OPS_ am 28. Apr 2016, 20:33 bearbeitet]
stoffgiraffe
Stammgast
#10 erstellt: 28. Apr 2016, 20:52
Das ist kein Raum zum Musik hören ... Das ist ein Zustand
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2016, 21:02
Hallo,

vielleicht willst Du mal einen richtig guten HiFi-Kopfhörer ausprobieren um einen Eindruck zu bekommen wie sich HiFi-Stereo anhören kann? Mit dem Philips Fidelio X1/X2 könntest Du z.B. mit dem Hören beginnen.

Das was vom Raum zu sehen ist, scheint mir keine gute Voraussetzung für guten Klang.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 28. Apr 2016, 21:03 bearbeitet]
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Apr 2016, 05:31
den raum hab ich noch sind auch um die 16 Quadratmeter , ist aber besser geschnitten kann mann da besser was aufstellen ?^^


DSC_0357[1]



DSC_0358[1]





Kopfhörer benutz ich nur ungern höchstens für unterwegs , und grad für Filme sind die Boxen wichtig , das ganze würd da hin kommen wo der Kühlschrank ist

da ich noch bei meinem Vater Wohne wird das auch kein Dauerzustand da ich in 1-2 Jahren ausziehe .
vripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Apr 2016, 07:51
Der zweite Raum ist denke ich deutlich geeigneter. An deiner Stelle würde ich mich an erster Stelle aber mit Raumakustik (Absorbern und Diffusoren) beschäftigen. Da du ja eh noch am renovieren bist, könnte man da jetzt gut ansetzen. Von der Aufstellung würde ich mit den LS unter die Dachschräge gehen und sie Richtung Wand spielen lassen. Als erste akustische Maßnahmen könnte man über dicke Vorhänge aus Molton und einen hochfloorigen Teppich zwischen den LS und dem Abhörplatz nachdenken. Dazu noch den einen oder anderen Absorber und vielleicht einen Kanten Bassabsorber unter der Dachschräge. Hinter dem Hörplatz 2-3 Diffusoren. Damit hast du dann wahrscheinlich eine gute Grundlage um über bessere LS nachzudenken.
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2016, 08:15
Sicher ist der Raum besser geeignet, jedoch würde ich dort keine Stand LS stellen sondern Kompakte auf Ständern. In 1-2 Jahren ziehst Du um, wobei Du heute noch nicht wissen kannst, wie dann der Raum beschaffen sein wird. Bis zu einer Raumgröße von 20 qm² würde ich eine Kombination aus Kommpakten + Sub vorziehen, dies ist natürlich keine allgemein gültige Regel.
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mai 2016, 18:52
hab mir heute im Octomedia die Canton Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher angehört unglaubliche Hochtöner so was hab ich noch nicht gehört und auch noch sauber bei hoher Lautstärke , leider waren die Mitten zu kalt da find ich die der es 20 teilweiße besser aber im Volumen und der Hochtonauflößung konnten die canton Boxen mich überzeugen ,und 300 euro zu teuer leider

gibt's ne Marke die von den Höhen her mithalten kann. aber wärmere und knackigere mitten mit sich bringt ?

Tiefbass ist erst mal egal der Magnat Sub kommt zu den Standlautsprechern mit an meinen resiver
Pauliernie
Stammgast
#16 erstellt: 02. Mai 2016, 19:18
Hallo.

vielleicht schaust Du mal hier ? Wäre auch eine Möglichkeit.

https://www.ebay-kle...ton-chrono-509-dc/k0
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2016, 19:25
danke aber nur neu nicht gebraucht , wollte jetzt aber auch nicht unbedingt die Canton war nur von der power die dahinter steckt . meine Regal Boxen können da lange nicht mithalten

mich interessieren jetzt die Numan Octavox 701 , konnte nicht viel bei Amazone raus lesen

was für Bässe sind verbaut 20 cm ?
und der Gewebe Hochtöner in wie fern unterscheidet der sich von den Canton Kalotten

wenn ich das alles weiß mach ich mich auf die suche nach nem laden der die führt , im Oc gibt's nur Canton Elac .....

oder was ist mit den jbl Studio 290 haben die anständige Hochtöner + präziesn bass und anständige mitten
das Wichtigste ist wirklich kein Kalter Klang wie die canton und kein dumpfer , oder zu trockener Klang wie bei der es reihe


[Beitrag von Black_OPS_ am 03. Mai 2016, 21:12 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 04. Mai 2016, 06:49
Dass deine JBL dumpf klingen, kann auch einfach am Raum und der Eckaufstellung unter der Schräge auf dem Regal liegen. Das ist alles nicht förderlich und sorgt möglicherweise für matschigen Sound mit vielen Reflexionen und unterdrückten Höhen.

Lies mal diese interessanten Links:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

Die technischen Daten (Chassisgröße, Aufbau des Hochtöners, Leistung des Verstärkers) bringen dich auch nur sehr bedingt weiter. Die neuen LS müssen einfach beim Hören gefallen und natürlich auch zum Raum passen. Der Verstärker ist dabei zunächst ziemlich egal.

Ich würde in dem Raum keine Stand-LS aufstellen, sondern gute Kompakte. Für 500€ hast du da eine große Auswahl und kommst auch über die Einstiegsklasse hinaus.

Also suche mal einen Fachhändler auf und lass' dir verschiedene LS vorführen.
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 04. Mai 2016, 08:12

Gewebe Hochtöner in wie fern unterscheidet der sich von den Canton Kalotten


Hallo,

die Bauart von Treibern hat nach meinen Erfahrungen kaum/keinen Einfluss auf den Klang in meinen Ohren. Jede Bauform kann aufgrund einer großen Reihe von Faktoren für guten, nicht so guten oder auch schlechten Klang in meinen Ohren sorgen.

Wie gut Dir Boxen klanglich gefallen, kannst Du im Endeffekt ausschließlich durch das Ausprobieren und Vergleichen bei Dir zu Hause herausfinden.

Wenn Du zu Hause mal einige (wenige) Boxen probiert hast, dann können wir, bei genügen Infos zu Raum, Boxen und dem was Du wie gehört/empfunden hast vielleicht interessante Alternativen nennen, die zu Deinem Hörgeschmack und Deinen akustischen Rahmenbedingungen passen könnten.

VG Tywin
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Mai 2016, 13:35
Hab die boxen auf ne Erhöhung gestellt jetzt werden die höhen bei zu hoher Lautstärke ehr beißend , Dumpf sind die boxen nicht nur sehr Dunkel abgestimmt Klassik klingt dadurch ein wenig eintönig

kann ne 400 euro Regal Box mit na 500 euro Stand halbwegs im Volumen mithalten ? und wie gesagt hab nen Zweiten Raum ohne Ecken den ich für die Standboxen optimieren könnte wenn es so weit ist
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 05. Mai 2016, 13:52
Hallo,


Hab die boxen auf ne Erhöhung gestellt jetzt werden die höhen bei zu hoher Lautstärke ehr beißend


wenn Du Deine JBL ES 20 meinst ... sie gehören zu den am schlechtesten klingenden Boxen die ich bisher gehört habe.


, Dumpf sind die boxen nicht nur sehr Dunkel abgestimmt Klassik klingt dadurch ein wenig eintönig


Für meinen Geschmack sind es unschön klingende Zisch-Bum-Boxen der harmloseren Sorte. Das was Du mit einer dunklen Abstimmung beschreibst ist ein auch durch Deine wandnahen Positionierungen verursachter verstärkter/überbetonter Tiefton am womöglich unglücklich gelegenen Hörplatz.


kann ne 400 euro Regal Box mit na 500 euro Stand halbwegs im Volumen mithalten ?


Was nutzt Dir das, wenn die kleinen ES 20 schon nicht brauchbar aufgestellt werden (können). Eine größere Boxen macht - je nach Abstimmung - diesbezüglich womöglich noch mehr Probleme. Vermutlich bist Du mit zwei schlank klingenden kleinen Boxen auf Ständern + Subwoofer viel besser bedient, so lange Du keine brauchbaren Wandabstände ermöglichen kannst.

Wenn Du mit dem engen Sweetspot zurecht kommst, dann könntest Du auf Ständern ein Paar Klipsch RP-150 probieren. Alternativ die Saxx clearSond CS120 oder 130 auf Ständern die einen viel breiteren Sweetspot haben - wobei die CS130 hinsichtlich des kräftigen Tieftons womöglich zu viel Tiefton für Deine akustischen Möglichkeiten (Positionierung) absondert. Die Saxx empfinde ich als angenehmer und runder klingend.

Da man ja guten Rat nicht oft genug posten kann und es oft etwas dauert bis solche Informationen wirksam werden:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2016, 14:49 bearbeitet]
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Mai 2016, 14:42
mein zweiter Raum hat 16 Quadrat Meter könnt 1 Meter Luft zwischen den Reflex Ausgängen in dem Zimmer lassen. reicht das oder wird es so auch nicht hin hauen, ich möchte die Standboxen noch für die Eigene Wohnung verwenden deshalb komm ich die 1-2 Jahre auch mit einer weniger perfekten Abstimmung aus. und die es 20 stellen für mich keine bom boxen da , zumindest im Niedrig Pegel Bereich und weiter geh ich mit den boxen auch nicht weil is sich dan wirklich nach bum anhören.
auserdem kann ich ja die unteren Bässe abtrennen und dem Sub geben .

ich werde beides mal testen und das nehmen was mir besser gefällt regal oder Stand
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 05. Mai 2016, 14:57

mein zweiter Raum hat 16 Quadrat Meter könnt 1 Meter Luft zwischen den Reflex Ausgängen in dem Zimmer lassen. reicht das oder wird es so auch nicht hin hauen


Du kennst doch die Infos und die Empfehlungen zur Aufstellung von Boxen und Deine Räume. Was für Fragen ergeben sich da noch für Dich? Wir posten solche Erfahrungen ja nicht um Dir den Spaß zu verderben, sondern um bei Dir ein Verständnis dafür zu wecken, was der Schall in Deinem Hörraum treibt, bevor er in Deinen Ohren ankommt.

Schall ... das sind in Deinem Fall in erster Linie von den Boxen ausgehende und in zweiter Linie von Hindernissen zurück geworfene Wellen von bewegter Luft, die sich je nach Wellenlänge/Frequenz unterschiedlich ausbreiten/verhalten .. das ist Physik/Wellenlehre/Akustik und keine Esoterik.
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Mai 2016, 15:02
der Nächste Punkt nach den Boxen wird ein Plattenspieler sein. mein Vater besorgt sich einen ,möchte mir dann wenige selber kaufen unteranderem die Nickelback Alben , in wie fern klingt das dann anders als eine CD der Verkäufer im Laden meinte sie klingen wärmer , und der Pgel liegt ja auch bei 40 dB nicht bei 80 wie bei den CDs denk ich oder?
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Mai 2016, 15:10
das mit den Boxen ist erst mal geklärt mach es so wie auf den Bildern , schon mal mit den es 20 bringt da sicher auch einiges
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 05. Mai 2016, 17:44
Hallo,


der Nächste Punkt nach den Boxen wird ein Plattenspieler sein. mein Vater besorgt sich einen


im Forum gibt es einen Bereich für analoge Technik, vielleicht wollen Dein Vater und Du dort mal ein wenig zum Thema Plattenspieler lesen?

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=26


in wie fern klingt das dann anders als eine CD


Digitale Technik ist perfekt und analoge Technik hat sehr viele technische Tücken. Wirklich guter Klang ist damit vergleichsweise nur sehr schwer/aufwändig erzielbar.


der Verkäufer im Laden meinte sie klingen wärmer


Die Platten- und Plattenspielertechnik hat reichlich viele Stellschrauben die den Klang beeinflusst. Hier hat auch der User sehr viel Einfluss darauf was aus den Unebenheiten in einer Plattenrille als Klang in die Endstufen des Verstärkers gelangt.

Aber auch die Limitierungen durch das Medium üben schon vor dem Schneiden der Lack- oder Kupferfolie einen erheblichen Einfluss auf das Endergebnis aus.

http://www.rudi-zampa.at/Phonohistorie.html

Zum Thema gibt es jahrelang immer wieder etwas zu lernen. Ich lerne auch fast jeden Tag etwas zum Thema hinzu.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2016, 17:46 bearbeitet]
Black_OPS_
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Mai 2016, 17:58
danke , dann mach ich mich mal schlau drüber
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 Euro/Paar
ultrakaos am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  12 Beiträge
Suche gebrauchte Standlautsprecher bis 500 Euro
Son-Goku am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
Standlautsprecher 500-1000 Euro
mccollibri61350 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  9 Beiträge
Kompakt-lautsprecher bis 500 Euro
Germanspeaker96 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  39 Beiträge
Gebr. Standlautsprecher bis 500 Euro (mit spez. Vorstellungen)
caferacer161 am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Standboxen bis 500 Euro?
mexxx1981 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  12 Beiträge
Stereo-Boxen bis 500 Euro?
pascal29125 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  17 Beiträge
Neue Standlautsprecher bis 500 euro für 30m² Zimmer??
Freek am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • JBL
  • XTZ
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedGetachewey
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.544