Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac Sub 2050, BS 244.3, BS.243.3, CC 241.3

+A -A
Autor
Beitrag
hifiundfilm16
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2016, 18:11
Einen schönen guten Tag an alle Hifi-und Heimkinofans,

Ich bin neu hier und das ist der erste Bericht bzw.Frage(n) in diesem Forum von mir.

Habe mich von meiner B&W 683 S2, HTM61 S2, 686 S2 getrennt, weil ich in ein neues kleineres Zimmer damit gezogen bin (3,85 m x 3,45 m) Die Anlage wirkte und war einfach überdimensioniert. Kleiner und auch feiner soll es werden. Für mich ist es wichtig raumfüllend ohne große Lautstärkepegel, feinauflösend und unangestrengt Musik zu hören aber auch mal einen Film zu schauen, wo es mal kurz kräftig krachen kann.(das verzeihen die Nachbarn schon mal) Die B&W Kombi CM6 S2, Centre S2, CM1 S2 und ASW10CM S2 sprengte meinen finanziellen Rahmen und so habe ich nach einer preisgünstigen Alternative umgeschaut. Elac Sub 2050, BS 244.3, BS.243.3, CC 241.3 soll es nun werden.

Wer hat Erfahrung mit diesen Lautsprechern oder vielleicht sogar mit B&W und Elac?

Eine guter Bekannter empfahl mir den Sunfire HRS 8 statt den Elac Sub. Der Winzling soll sehr musikalisch klingen aber auch bei Film kräftig mit anpacken. Kennt einer beide Subs und hat sie schon gehört?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Vielen Dank.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2016, 09:02
Hallo,

die Elac Kombi ist doch nicht schlecht,
bei den Kompakten würd ich identische nehmen, und beim Sub lieber ne Nummer größer wenn es ein Sunfire werden muss,
ein 8 Zöller ist und bleibt ein 8 Zöller, egal was drauf steht.
Beim Sub würd ich auch einen B&W ASW 610 ins Spiel bringen wenn es um Präzision geht,
man kann aber auch natürlich zwei ASW 608 nehmen....

Ob dir der Sunfire reichen würde....leih ihn dir vom Kumpel aus, dann bist du sicher
arizo
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2016, 09:27
Hallo!

Also ich finde, dass das Elac-Set eine sehr gute Auswahl ist.
Ich würde den Elac Subwoofer nehmen.
Alleine schon, weil es dann auch optisch gut zusammen passt.
Ob hinten die 244 oder die 243 reichen, kannst du dir überlegen.
Ich würde die 243 nehmen.
Bei Film kommt von hinten sowieso nicht so viel und die 243 sind auch schon sehr gute Lautsprecher.

Ich rate aber dringend dazu, das Set vor dem Kauf zuhause anzuhören!
B&W und Elac klingen sehr unterschiedlich.
Das ist eine Frage des eigenen Geschmacks.

Eine andere Möglichkeit wäre auch, den Subwoofer komplett weg zu lassen und statt der 244 lieber ein paar Standboxen hinzustellen.
So habe ich das im Wohnzimmer und mir fehlt da nichts.
hifiundfilm16
Neuling
#4 erstellt: 12. Jun 2016, 11:23
Hallo arizo,

erstmal vielen Dank für die Antwort.

Die BS 244.3 und CC 241.3 sind gestern bei mir eingetroffen. Der Rest(auch Elac Sub 2050) ist unterwegs(unter anderem auch ein Marantz SR 6010). Nächstes Wochenende sollte ich in Ruhe testen können. Habe ja 30 Tage Zeit(Rückgaberecht) Ich mag eigentlich auch Standboxen...aber das kleine möbilierte Zimmer, ich sehe es bei den B&W, macht sie überdimensioniert. Hatte auch aufgrund der guten Testergebnisse Nubert nuvero 60/70 + AW600 in Betracht gezogen aber aufgrund der Optik(was ja auch wichtig ist und die Elac sieht richtig gut aus) und auch wegen des wohl komplett anderen Klangbildes(nuvero klingt wohl sehr analytisch?) mich nun für Elac entschieden. Ich bin mal gespannt wie weit sie vom Klangbild der B&W weg liegen. Habe zwar keinen Direktvergleich, weil ich die Wummen schon zum Verkauf verpackt habe aber auch das Musikempfinden entscheidet mit. Glaube das ich bei der gewünschten Feinauflösung keine Probleme habe und auch die Elac soll ja unangestrengt klingen.

Auf den Sub 2050 bin ich sehr gespannt. Er hat ja eine Einmessapp und da ich nicht die Möglichkeiten habe, den Sub hin und her zu stellen sehe ich das von Vorteil bei der Einstellung für den Hörplatz. Bei der Optik gebe ich Dir recht. Das passt. Wo ich ein bisschen Abstand habe, ein Downfire überträgt die Schallwellen sehr gut über den Boden. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Boden Laminat/Beton. Bis jetzt kamen noch keine Beschwerden...aber was passiert dann. Auch sollen Downfire nicht so präzise sein wie Frontfire??
hifiundfilm16
Neuling
#5 erstellt: 12. Jun 2016, 11:37
Hallo ATC,

vielen Dank für die Antwort. Freut mich das User mir die Elac als gute Wahl bestätigen. Das Set ist auch schon teilweise geliefert(Front und Center), u.a. der Sub 2050 unterwegs.

Wie ich schon arizo geschrieben habe, sehr ich beim Elac Vor - und Nachteile. Habe auch schon von einigen gehört, das der HRS8 zwar ein toller Woofer ist aber vielleicht doch etwas zu klein. Mein Bekannter, der selber schon viel getestet hat und sich sehr gut auskennt u.a. auch den HRS8, meint aber weiterhin, das er zu meinem Little-Room sehr gut passt. Ja auch der B&W ASW10 ist auf jeden Fall ein guter Tipp (wollte ja eigentlich bei B&W bleiben) sprengt leider meinen finanziellen Rahmen.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2016, 15:55
Hallo,

die Einmessapp des Elac 2050 ist ohne Zweck sobald du den Marantz SR 6010 (neues Modell hat XT 32 an Bord) mit ins Spiel bringst.

Der kleine Sunfire ist bei Musik in deinem kleinen Raum vermutlich ausreichend,
krachen lassen bei Filmen, naja, darunter versteht jeder was Anderes, kann in dem kleinen Raum ausreichen, allerdings eben mit ???

Mal schauen ob dir das andere Klangbild der Elac gefällt, die B&W 6er Serie klingt schon um einiges anders.
hifiundfilm16
Neuling
#7 erstellt: 12. Jun 2016, 16:41
Hallo ATC,

oh je, nun ist mir schon ein bisschen mulmig. Habe nachdem, was in einem Testbericht(Stereoplay) steht(z.B. spielt hochauflösend ohne zu Nerven) wohl falsch zwischen den Zeilen gelesen. Dachte sie ist der B&W am nächsten.

Hauptsache sie klingen nicht zu hell. Habe mich z.B. beim Kauf eines Kopfhörers(gut sind keine LS) gegen einen Beyerdynamic Tesla Kopfhörer entschieden, weil er unten herum keinen Punch hatte und bei manchen Aufnahmen ein wenig Spitz klang, auch bei hochauflösenden Aufnahmen, wenn sie nicht gut abgemischt waren. (Tesla Kopfhörer werden ja als sehr hochauflösend verkauft) und dafür den B&W P7 genommen. Der klingt Top und man kann ihn stundenlang unangestrengt hören, die Musik ist sehr detailreich.

Mein Little-Room ist gut gedämpft. Vorhänge, Halbgardinen. Gegenüber dem Fenster eine schmale/hohe Eckanbaureihe die sich bis zum Ende der Hinterwand komplett rumzieht. Da sollten die Höhen nicht zu spitz klingen.

Tja, mit dem Woofer...werde ich sehen. Habe zurzeit auch keinen Receiver und so gucken mich die 3 Elac-Boxen, die schon hier sind, herausfordernd an. Optisch sind sie zumindestens ein Leckerbissen.

Heißt. Einfach abwarten und dann erstmal testen.
ATC
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2016, 17:01
Richtig, teste das Set erst mal aus,
wenn du mit dem Marantz eingemessen hast wird der Hochton sowieso besänftigt wenn du die Einstellung auf Standard belässt.
Man kann auch Flat wählen, dann kann es je nach Geschmack auch mal eher nerven.
Bei Standard werden die Höhen abgesenkt im Vergleich zu Flat.

Wenn es trotz alledem nicht passen sollte fragst du nach dem nächsten Set halt mal vor dem Bestellen...
hifiundfilm16
Neuling
#9 erstellt: 12. Jun 2016, 17:13
Hallo ATC,

danke für Deine Antworten. Auf jeden Fall werde ich dann Dich fragen. Du kennst Dich mit der Materie gut aus. Einen schönen Abend noch...will mich erstmal auf Fußball einstimmen
arizo
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2016, 17:19
Ja wie?
Und ich nicht, oder was?!?
hifiundfilm16
Neuling
#11 erstellt: 12. Jun 2016, 17:23
Aber selbstverständlich doch
Schönen Fußballabend
arizo
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2016, 18:28

Viele Spaß beim Fußball!
hifiundfilm16
Neuling
#13 erstellt: 04. Jul 2016, 18:58
Heute mal ein kleines Statement von mir zu den neuen Boxen. Ich denke, jetzt sind meine BS 244.3 eingespielt. Da ich jahrelang den warmen Klang der B&W gehört habe, hatte ich vorab ja ein wenig Angst vor dem "schrillen" Jet-Hochtöner, wie ihn einige Nutzer beschreiben. Gut es mag an meinem "warmen" Raum liegen(Holz und Gardinen), an der warmen Abstimmung des neuen Marantz SR6010. Die Befürchtungen des "Nerventöters" haben sich jedenfalls nicht bewahrheitet. Die Boxen haben einen sauberen klaren Klang und ein sehr gute Auflösung. Ich habe nun keinen direkten Vergleich mit den B&W mehr aber sie sind etwas heller abgestimmt, keineswegs nervend in der Lautstärke wie ich sie höre und da sie optisch ein Augenschmaus sind, bleiben sie nun bei mir, in meinem 13,9 qm Zimmer. Der Center CC 241.3 kann leider mit dem HTM61 S2 von B&W nicht mithalten. Aber der hatte ja auch ein anderes Volumen, klang voller und satter. Dem Kompromiß war ich mir bewusst. Dafür ist er optisch schick(was ich vom B&W nicht sagen konnte) und passt von Optik und Abstimmung gut zu den BS-Modellen. Nur mein kleiner Subwoofer Sunfire HRS8 macht mir ein paar Sorgen. Klanglich passt er wunderbar in die Anlage, schmiegt sich richtig ein. Gibt bei Musik den Bass so wie man ihn braucht, nicht zu übertrieben unkontrolliert wie ich es von anderen Woofern kenne. Bei Film wird der Kleine dann zum Monster und lässt ganz schön die Muskeln spielen. Bein der Größe gar nicht vorab zu erwarten. Erdbeben habe ich zwar noch nicht erzeugen können aber er ist noch nicht eingespielt(kam um einiges später wie die Boxen)es fehlte noch der richtige Film und Wunder kann ich bei der Größe auch nicht erwarten. Nur der kleine brummt. Höre ich in leisen Passagen sogar in 2,80 m Entfernung...mein Hörplatz. Er brummt nicht wenn er Saft bekommt. (habe auch schon Masse abgeklebt) sondern wenn ich den Marantz einschalte. Wenn der TV, der ja auch über HDMI mit dem Marantz verbunden ist, noch ins Spiel kommt, wird es noch brummiger.
Habe das No Name Verbindungskabel SUB-AV schon gegen ein Y-Kabel von Oehlbach getauscht. Keine Besserung. Nun denke ich an eine Rückgabe. Vielleicht ist der Sunfire nicht entstört. Kennt einer ähnliches Problem? Danke Euch für eine Antwort. Viele Grüße und einen schönen Abend.(ohne Fußball auch mal ok)
JanoschHH
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jul 2016, 05:15
Die ELAC sind super und die Höhen sind mit dem Jet 5 gefälliger geworden als früher.
Viel Spaß damit!
hifiundfilm16
Neuling
#15 erstellt: 08. Jul 2016, 06:31
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Subwoofer für Elac Bs 244
Greendedie_ am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  4 Beiträge
Elac BS 53 oder Magnat Supreme 200
dumeineguete am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  5 Beiträge
Canton GLE 430 oder Elac BS 63?
leife am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker/Vor-Endstufen für Elac BS 312
Lars" am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  19 Beiträge
Elac Bs 243/244
Maximus_Decimus am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  20 Beiträge
ELAC BS 244 zur Wandmontage geeignet ? Ergänzung mit 301.2 und cc 181 sinnvoll ?
Santor am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  9 Beiträge
Verstärker für Elac BS 123
ruvschu am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  2 Beiträge
Elac BS 204.2 Nachfolger gesucht
Jachti am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für Elac BS 204.2
chriruppi am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
Passender Verstärker zu Elac Boxen BS 203.2
Hilow am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Bowers&Wilkins
  • Marantz
  • Nubert
  • Sunfire

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038