Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Elac BS 204.2

+A -A
Autor
Beitrag
chriruppi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2015, 19:55
Hallo

Will/muss meinen Musik-Kram etwas umsortieren ( ) da ich in eine Wohnung gezogen bin und sich mein Musikgeschmack geändert hat.
jetzt habe ich noch Heco Victa 701 front+ Heco 301 Rear + Canton 85.2, welche durch einen Pioneer VSX 527k angetrieben werden.

die 701 bekommen in der Wohnung zu wenig Freiraum, außerdem finde ich den Klang auch nicht mehr so überragend, will mehr und vor allem feiner Aufgelöste höhen.

Ich bekomme nun die Elac BS 204.2 (ziemlich günstig) welche mir vom Klangbild um einiges besser gefallen als die Heco (schon gehört)

Nun die eigentliche Frage
Sollte ich mir einen neuen Verstärker zulegen?
Habe mir bei den Heco schon 2 Hochtöner zerschossen, da bei den Heco der HT billig zu beschaffen ist war's mir ziemlich egal, bei den Elac wäre es nicht so schön wenn das passieren würde.
Muss aber dazu sagen dass ich nicht mehr so laut höre wie früher.

Best Regards
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2015, 11:41
Nein, einen neuen Verstärker benötigst du nicht
resistenter
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Nov 2015, 20:47
Hi,

ich besitze die Elac BS 204.2 wie auch einige andere gute Boxen z.B NuWave , NuBoxen481, NuBoxen 380, Kef Q300, Visoni E352, Maestro Classic 1 und 2 sowie Mackie Tapco S8.
All das höre ich in einem Musikzimmer (14m2) mit ordentlicher Akustik. Ich habe mehrere Vollverstärker
(NAD c325BEE, NAD 315BEE, CambridgeA500 sowie Teufel Teufel IP 42 CR.
Auch habe ich einen Pioneer 5.1 Receiver. Der war aber günstiger wie deiner.
Er ging nach knapp zwei Jahre kaputt.
Ich finde den Klangunterschied zwischen meinen reinen Vollverstärkern eher minimal mit leichten Vorteilen beim NAD C 325 im Bass. Der kommt kräftiger.
Der Klangunterschied zum Pioneer Receiver war für mich viel deutlicher.
Dein Receiver war teurer aber ich vermute das ein gute Vollverstärker lohnt.
Der NAD 325 passt meiner Meinung nach sehr gut zu den Elacs.
Übrigens, das sind meine besten Boxen, wenn auch knapp aber der Hochton ist mal sowas von kongenial,
das halten auch meine guten Kef Q 300 nicht mit.
Ich glaube auch das ein NAD C 325 den wirklich guten Bass der Elacs besser bringt wie dein Receiver.

Grüße aus Tübingen Nick
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2015, 21:35
Hallo,

ich habe den Pioneer VSX 527 Ende 2012 mit diversen anderen Verstärkern verglichen. Hierbei habe ich festgestellt, dass dieses Gerät mit üblichen Einsteiger-Stereo-Verstärkern leistungsmäßig gut vergleichbar ist.

Je nach Lautsprechern, gehörter Musik, Hörerfahrung, Höranspruch, Hörvermögen und gehörter Lautstärke kann es sein, dass dieses Gerät zu wenig Leistung hat um - gerade auch kompakte Lautsprecher - so antreiben zu können, sodass die Möglichkeiten der Lautsprecher vollständig genutzt werden können.

Zuerst sind aber ganz andere Faktoren wirklich relevant für guten Klang. Hier ist das ganz nett ausgeführt:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Nov 2015, 21:58 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2015, 22:52
Moin,

ich würde mir da einen laststabilen Vollverstärker zulegen,
bei NAD hättest du mit der Soft Clipping Funktion noch etwas mehr Schutz (100%gibt es nie),
also durchaus überlegenswert.
Ich hatte früher meine teuren Bändchen so auch "geschützt",
mit der Soft Clipping Funktion eines NAD.

Wenn es günstig werden soll, ein gebrauchter NAD C 352 gibt es für ca 250€,
wenn du mehr Budget hast den 356 oder 375
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2015, 09:34
Die Elac haben keinen typischen Bändchen Hochtöner, es handelt sich um einen sogenannten Jet HT,
das ist ein Ableger des AMT wie er z.B. auch in ähnlicher Form bei Adam LS zur Anwendung kommt.

Wenn Du mit dem Pioneer AVR zufrieden bist, brauchst du keinen neuen Verstärker, wenn du gerne die
Wirtschaft ankurbeln und etwas für dein Gewissen tun möchtest, kannst Du dir natürlich einen neuen
Verstärker kaufen, je nach Hörgewohnheiten (Pegel) dürfte schon ein Einsteiger Gerät völlig ausreichen.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2015, 18:48

dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:
Die Elac haben keinen typischen Bändchen Hochtöner, ...


Wer hat das behauptet?

Die Hochtöner sind trotzdem nicht günstig
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2015, 19:00
Hallo,

ich würde mir einen Yamaha A-S501 zum Gegenhören bestellen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker zu Elac BS 204.2
DerNewComer am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  9 Beiträge
Elac BS 204.2 Nachfolger gesucht
Jachti am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für Elac BS 123
ruvschu am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  2 Beiträge
nuWave 35 ohne Aktivmodul vs. Elac BS-204.2
kopfhörer-hörer am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  5 Beiträge
Such voll Verstaerker fur Elac Bs 204.2
butnotforme am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  13 Beiträge
Verstärker für Elac
frage am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  13 Beiträge
Verstärker bis 350? für Elac BS 243
FSprenger am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  4 Beiträge
Verstärker/Vor-Endstufen für Elac BS 312
Lars" am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  19 Beiträge
suche günstigen CD Player zu NAD C 320 BEE & ELAC BS 204.2
josh_435 am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  17 Beiträge
Spontan begeistert von Elac 204.2
woopee am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • NAD
  • KEF
  • Teufel
  • Heco
  • Pioneer
  • Arctic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609