Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Astaldo
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2016, 08:31
Hallo,

ich habe mir vor einigen Jahren ein Teufel Impaq 310 gekauft (2.1 System). Der darin enthaltene A/V-Receiver ist nun kaputt. Ich suche nun einen Stereo-Receiver als Ersatz, an den ich die beiden Boxen und den passiven (!) Subwoofer anschließen kann. Folgende Randbedingungen:
- möglichst kompakt
- preislich unter 250€

Daten der Säulenlautsprecher (angeblich für 25qm ausgelegt)
- Bezeichnung: CL 100 FR
- 60 Watt Dauerbelastbarkeit
- 100 Watt Impulsbelastbarkeit

passiver Bassreflexsubwoofer
- Bezeichnung: IP 300 SW
- 100 Watt

Hat jemand dazu eine Empfehlung?
surfer1181
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jul 2016, 09:29
Guten Morgen,

Wenn dir der Klang an sich gut gefallen hat würde ich mir an deiner Stelle dieses Gerät wieder holen, das wäre wohl die einzige und günstigste Variante.
Ansonsten brauchst du ja wahrscheinlich nicht nur einen neuen Verstärker (Receiver) sondern auch einen Bluray player, oder?
tinnitusede
Inventar
#3 erstellt: 04. Jul 2016, 09:52
Hi, dass wird aber nicht einfach
Im defekten A/V-Receiver steckten ja die Verstärker für Sub und Satellit plus Weiche, Du kannst wieder einen A/V-Receiver nehmen und ihn im Stereo-Modus laufen lassen, plus ein Verstärker-Modul für den Sub, dass idealer weise in die Rückwand des Sub´s eingebaut wird. Übergangsfrequenzen werden ja am A/V-Receiver eingestellt. So ein A/V-Receiver ist allerdings alles andere, als kompakt.
Alternativ gibt´s z. B. die kompakten Stereo-Receiver aus Onkyo´s Separate Collektion-Serie, sind 30 cm breit und haben einen Subwoofer-Ausgang, um einen aktiven Sub anzuschließen. Die beiden gebraucht kaufen und Du liegst gut innerhalb deines Budget´s.

Hans
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2016, 10:27
Servus.

An diesen Receiver kann man einen passiven Sub anschließen.
Ob das allerdings Sinn macht, ein Komplettsystem mit einem anderen Receiver zu betreiben, steht auf einem anderen Blatt.

Gruß
Georg
Astaldo
Neuling
#5 erstellt: 04. Jul 2016, 11:00
Hallo zusammen,

vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt mir bei meinem Problem zu helfen!
@surfer1181: an das gleiche Gerät habe ich auch gedacht, allerdings ist dieses schon länger nicht mehr neu auf dem Markt zu erhalten und die gebrauchten somit mehr als 4 Jahre alt. Ich möchte mir ungerne nächstes Jahr wieder einen neuen kaufen. Ich benötige allerdings keinen Bluray Player

@tinnitusede: an ein Verstärkermodul für den Subwoofer habe ich auch gedacht, aber die kosten meist schon über 100€ und dann müsste ich am Verstärker sparen. Außerdem lässt sich kein Modul an der Rückseite meines Subs anbringen, es ist eine flache Rückwand.

@RocknRollCowboy: danke für den Vorschlag. Sind den große Unterschiede zu dem bisherigen Receiver zu erwarten oder braucht man schon ein sehr geschultes Ohr (welches ich nicht habe) um den Unterschied zu erkennen?

Achja zum Thema kompakt: natürlich ist ein großes funktionierendes System besser als gar keins


[Beitrag von Astaldo am 04. Jul 2016, 11:02 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 04. Jul 2016, 11:09

Sind den große Unterschiede zu dem bisherigen Receiver zu erwarten oder braucht man schon ein sehr geschultes Ohr (welches ich nicht habe) um den Unterschied zu erkennen?

Kann man nicht vorhersagen.
Falls die Lautsprecher im Originalverstärker aktiv entzerrt werden ist schon ein größerer Unterschied zu erwarten. Falls nicht, dann wird's nicht weiter auffallen.

Gruß
Georg
surfer1181
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2016, 12:26
Meine Empfehlung wäre auf das Teufel System komplett zu verzichten und einmal etwas "ordentliches" zu kaufen.
Das muss nicht unbedingt sehr teuer sein.
Guter gebrauchter A/V Receiver plus Kompaktlautsprecher ist zusammen für unter 400€ zu bekommen und klanglich meiner Meinung nach besser als das Teufelsystem.

Beispiel:

Receiver

Lautsprecher

Bei Bedarf kann später dann für rund 100€ mit einem gebrauchter aktiv Subwoofer aufgerüstet werden

Beispiel:

Aktiv Subwoofer
Astaldo
Neuling
#8 erstellt: 04. Jul 2016, 13:31
Kannst du bitte erklären, warum mein aktuelles System nichts "ordentliches" ist? Mit dem Receiver von RocknRollCowboy könnte mein Setup doch betrieben werden. Genau sowas habe ich mir eigentlich vorgestellt (nur etwas günstiger). Damit wäre sogar eine Erweiterung auf ein 5.1 System möglich, was mir sehr entgegenkommt da ich dann aufstocken könnte. Wenn du jetzt aber sagst dass meine Lautsprecher/der Subwoofer sowieso dafür nicht geeignet ist, dann muss ich das natürlich überdenken.
surfer1181
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jul 2016, 18:52
Im Grunde ist das Geschmacksache. Deswegen hatte ich oben ja auch geschrieben "wenn du mit dem Klang zufrieden bist"
Eigentlich brauchst du Lautsprecher die ohne weiteres 80hz wieder geben können und alles unterhalb von 80hz an den Sub gegeben wird.
Das ist mit "Brüllwürfel" und deinen sehr schlanken Lautsprechern nicht möglich. Das heißt im Klartext das du nie echten Stereo geschweige denn vernünftig 5.1 hören kannst.
Du musst halt überlegen ob es sich für dich lohnt nochmal in dieses System zu investieren.
Astaldo
Neuling
#10 erstellt: 05. Jul 2016, 06:03
Ah ok damit kann ich was anfangen. Wenn ich es richtig verstehe: Laut Spezifikation ist der "Frequenzbereich von/bis 120 - 20000 Hz" bei den Lautsprechern und empfohlen wird, alles unter 150 Hz an den Subwoofer zu geben. Also kommen deiner Meinung nach die Lautsprecher nicht genügend tief?
surfer1181
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jul 2016, 06:13

Astaldo (Beitrag #10) schrieb:
Ah ok damit kann ich was anfangen. Wenn ich es richtig verstehe: Laut Spezifikation ist der "Frequenzbereich von/bis 120 - 20000 Hz" bei den Lautsprechern und empfohlen wird, alles unter 150 Hz an den Subwoofer zu geben. Also kommen deiner Meinung nach die Lautsprecher nicht genügend tief?


Ganz genau.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 05. Jul 2016, 06:15
Dafür übernimmt ja der Sub die tiefen Töne.
Kommt halt auf Deinen Anspruch drauf an.
Wenn du bis jetzt zufrieden warst, wirst Du es auch mit einem Receiver sein, solange die LS nicht aktiv im Originalverstärker entzerrt werden.
Aber es geht halt auch besser. Ist aber wieder eine Frage des Budgets.

Mit einem AV-Receiver bist Du ja dann flexibel und kannst auf bessere LS umrüsten, wenn Bedarf besteht und wieder Budget vorhanden ist.

Gruß
Georg
Astaldo
Neuling
#13 erstellt: 05. Jul 2016, 07:26
Ok jetzt bin ich was das angeht deutlich schlauer. Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Receiver/Verstärker (2.1 ~ 150 Watt)
Boa99 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  3 Beiträge
verstärker/receiver für impaq 500 boxen (passiv sub)
frakilicious am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  4 Beiträge
2.1 Receiver/Verstärker/Verteiler für passiven Subwoofer
sir_knollte am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  5 Beiträge
Stereo-Receiver + Stereolautsprecher für 25qm
Cyv am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  18 Beiträge
Welchen 2.1 Stereo Verstärker/Receiver?
AppleUser95 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  3 Beiträge
Gebrauchter Receiver für unter 100??
Kazool am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.06.2016  –  33 Beiträge
Kaufberatung Receiver für 2x40 Watt Boxen
Christoph00R am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für Stereo System
wuehler1606 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung für A/V-Receiver
maxxel88 am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  2 Beiträge
PA boxen für 2*100 watt verstärker!
Reitrok am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • Teufel
  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.547