Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuanschaffung Stereo Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
--Freddy--
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2016, 13:17
--Freddy-- 
Neuling 


Beiträge: 1 
Mitglied seit: Sep 2016 

 #20 erstellt: Heute, 15:12 Antworten PM Mail bearbeiten löschen Zitat

Moin zusammen, zuerst einmal bin ich absolut unwissend! 
Würde endlich gern ne "vernünftige" Anlage für Stereo Einsatz zusammen kaufen und würde hier gern erfahren ob die Komponenten die ich mir dafür zusammen gesucht habe auf Grund der Erfahrung die wie ich hoffe hier anwesend ist, eine vernünftige Wahl für Guten Klang ist. 
Habe hier schon sehr oft gelesen das die räumlichen Umstände eine große Rolle spielen, ich wohne hier auf ca. 9m×5m zwei Etagen die komplett offen gestalte sind( Galerie ). 
So nun zu dem was ich mir ausgesucht habe und Stück für Stück holen möchte
Anlage:
2×Nubox 683
2×Nubox 313
Denon DCD 520AE 
Denon DNP 730AE
2×Denon PMA 520AE

Kabel:
QED Reference XT 40/ 2×4m / 2×2m
Dynavox High end Cinch 2×1,5m

Meine Frage hierzu ist auch ob man damit beginnen kann!?
Möchte mich für alle Antworten, Anregungen und tipps schon mal rechtherzlich bedanken!!!!!
höanix
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2016, 16:24
Moin Freddy,

herzlich willkommen im Forum.

Es leuchtet mir nicht ein warum du 4 Lautsprecher für Stereo brauchst.
Ausserdem ist das LS-Kabel mit lfm Preis von 11,90 €/m nicht gerade günstig.
Aber wenn ich mir anschaue was fertig konfektionierte Kabel kosten finde ich das eine Unverschämtheit!

Für Stereo mit einem festen Hörplatz sind 2 gute LS ausreichend.
Oder willst du dich im gesamten Raum frei bewegen können und Musik hören?
Stereo klingt in einem "Stereodreieck" (Abstand der LS untereinander und zum Hörplatz) am besten.
Dort hast du dann auch einen guten Klang.

Du solltest dich mit der LS-Aufstellung und der Raumakustik erstmal beschäftigen, was in dem Raum möglich ist.
Eine Skizze des Raumes mit Aufstellungsmöglichkeiten ist hilfreich.

Bitte teile mit was du unter "vernünftig" verstehst.
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2016, 16:38
Moin,
warum 2 Anlagen?
Hast Du Skizzen oder Fotos vom Raum?

Hast Du Dir schon mal verschiedene Lautsprecher angehört?

Grundsätzlich sind die Teile, die Du rausgesucht hast brauchbar.

Ob sie aber bei Dir räumlich passen bzw. für den möglichen Klang in Ordnung sind steht auf einem anderen Blatt.

Da brauchen wir hier mehr Input

Das A+O sind die Lautsprecher.
Hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-55865.html kannst Du den Fragebogen kopieren und beantworten. Ist recht hilfreich


[Beitrag von yahoohu am 10. Sep 2016, 16:41 bearbeitet]
--Freddy--
Neuling
#4 erstellt: 10. Sep 2016, 18:32
Grundriss meiner Bude
--Freddy--
Neuling
#5 erstellt: 10. Sep 2016, 18:40
Die beiden kleinen Ls und einer der beiden (Denon PMA 520AE) sollen dem Fernseher auf die Sprünge helfen.
Und mit "vernünftig " meine ich wenn ich einfach nur was lautes haben wollte würde ich das ja schon sehr viel günstiger bekommen, aber ich hätte gern auch etwas das sich gut anhört und etwas klar ist ( weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll) und sich nicht anhört wie eine "Pringel Dose" Sorry für den dummen vergleich! Und ich möchte es auch erweitert können auf den Rest der Wohnung.
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2016, 19:03
das heißt die kleinen Nubert und die großen sollen quasi am gleichen Standort an der Wand links vom Kaminofen positioniert werden?
Ein Verstärker für Musik und einer für TV?

Und im Rest des Raumes soll es ebenfalls gut klingen?

jaja ich weiß, Fragen über Fragen
--Freddy--
Neuling
#7 erstellt: 10. Sep 2016, 19:10
2x Nubox 683 + 2× Nubox 313 = 1416€
Denon DNP 730AE = 370€
Denon DCD 520AE = 165€
2xDenon PMA 520AE = 340€



QED Reference XT 40 2x4m = 390€
QED Reference XT 40 2x2m = 318€
Dynavox Highend Cinch2x1,5m= 48€


Denke das man die Kabel ein lebenslang benutzen kann, deswegen hab mir da gleich das beste rausgesucht was mir preislich vereinbar schien. Oder ist das für die Art Kabel zuviel? ?
--Freddy--
Neuling
#8 erstellt: 10. Sep 2016, 19:22
Freue mich über jede Frage! Und die Antwort mit einem Wort ja, die kleinen Ls und ein Verstärker für Tv, die größeren und ein Verstärker für Musik!
Ist doch vernünftig oder sieht da jemand eine andere Lösung die mich auf nichts verzichten lässt aber trotzdem günstiger ist??
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2016, 19:22
Jetzt überlege mal:
Die Verstärker kosten zusammen 340 Euro.
Die Boxen 1416 Euro.
Die Lautsprecherkabel 708 Euro.

Wo ist das böse Baby?
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2016, 19:27
Hallo Freddy,

möchtest Du nicht vielleicht in bessere Boxen investieren als in Kupferkabel mit einer besonderer Optik der Isolierung?

Vielleicht magst Du Dich mit ein paar Basics belasten die in den Produktvorstellungen der Schwurbelpresse aus guten Gründen nicht/selten thematisiert werden:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 19:27 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 10. Sep 2016, 19:28
Dieses Kabel reicht völlig aus:
www.ebay.de/itm/30m-...b:g:A5sAAOSwbYZXcDtt
oder dieses:
www.ebay.de/itm/LAUT...0:g:7AMAAOSwnipWXhEj

da hast Du noch jede Menge über

die Links von Tywin sind oft sehr nützlich.


[Beitrag von yahoohu am 10. Sep 2016, 19:28 bearbeitet]
--Freddy--
Neuling
#12 erstellt: 10. Sep 2016, 19:31
Ja genau! Hab das nur so ausführlich gemacht weil in den anderen Beiträgen auch so geschrieben wird, oder was möchtest du mir gerade sagen???

Möchte eigentlich wen es machbar ist Verbesserungsvorschläge oder dergleichen
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2016, 19:38
Bitte habe etwas Verständnis und Geduld. Es ist sehr schwer einzuschätzen wie bei diesem komplexen Thema mit einem Fragesteller ohne jede Kenntnisse umzugehen ist. Wenn Du schon mal einige Stereoanlagen gehört hättest, wüsstest wie guter Klang entsteht und wo Ursachen für schlechten Klang zu finden sind, ginge das viel leichter. Kabel spielen für guten Klang keine Rolle so weit sie ihre Funktion erfüllen, auch wenn gewerbliche Publikationen etwas anderes suggerieren.


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 19:43 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 10. Sep 2016, 19:38
Nicht so hektisch, ich bin alt und grau, ich kann nicht so schnell...

Ein Verstärker/Receiver und ein paar Lautsprecher reichen völlig aus, denn an den Verstärker/Receiver kannst du sowohl Fernseher als auch die anderen Player anschließen.

Mit dem Denon CD-Player machst Du nix falsch.
Zu dem Netzwerkplayer kann ich nix sagen (nicht meine Baustelle).

Die Lautsprecher sind das wichtigste an der ganzen Geschichte, da kann ruhig das meiste Geld reinfließen.

Wenn es im gesamten Raum noch gut klingen soll, wären diese Dinger meine Empfehlung:

www.duevel.com/Produkte/Enterprise.shtml

Die kosten so viel wie die Nubert Boxen sowie dem Kabel. Lohnt sich aber.


[Beitrag von yahoohu am 10. Sep 2016, 19:40 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 10. Sep 2016, 19:46
Noch was,
so eine Anschaffung soll ja für eine lange Zeit Spaß machen.
Geh in Ruhe an die Geschichte ran, Schnellschüsse sind oft frustrierend.

Aus welcher Ecke kommst Du, das man Dir einen Händler in Deiner Nähe empfehlen kann?
--Freddy--
Neuling
#16 erstellt: 10. Sep 2016, 19:50
Auf die Kabel möchte ich eigentlich nicht verzichten weil ich sie in jedem Fall behalten werde. Die Ls und der Verstärker die für Musik kommen, können wenn ich dann mehr Geld über habe ins Esszimmer verschwinden. Werde mir dann mal was aus der Nupro Reihe anschauen und anhören, für die Schätzchen mochte ich dann auch zwei gute Mono Endstufen haben mit nen bißchen Feuer. Aber jetzt möchte ich erstmal ganz unten im Regal schauen ausser bei den Kabeln die werden mir bei der anderen Anlage bestimmt auch gute Dienste leisten. Scheiße das ist ja schon nen ganz anderes Thema zurück zum alten; also Raumtechnisch und Komponenten mäßig alles ok oder gibt es da Magenschmerzen??
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 10. Sep 2016, 19:54

Werde mir dann mal was aus der Nupro Reihe anschauen und anhören, für die Schätzchen mochte ich dann auch zwei gute Mono Endstufen haben mit nen bißchen Feuer.


Die NuPro sind aktive Lautsprecher mit eingebauten Endstufen und nach allen Erfahrungen hier im Forum recht empfehlenswert. Da jeweils mehrere Endstufen in den Lautsprechern (mit Stromanschlusskabel) eingebaut sind, kann man die NuPro nicht zusammen mit externen Endstufen betreiben.


Auf die Kabel möchte ich eigentlich nicht verzichten weil ich sie in jedem Fall behalten werde.


Die Investition des genannten Betrags in die Kabel ist technisch vollkommen sinnlos, dass sollte Dir bitte klar sein. Genau so sinnlos wie der Kauf von externen Endstufen für die NuPro.


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 20:02 bearbeitet]
--Freddy--
Neuling
#19 erstellt: 10. Sep 2016, 20:01
Oh Sorry! !!!!! Nuvero ist gemeint
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 10. Sep 2016, 20:08
Die Menschen die NuVero mit einigen anderen - auch günstigeren - Boxen dieser Art verglichen haben, kauften nicht unbedingt die NuVero.

Zum Vergleich nenne ich z.B. Dynavoice Definition und Saxx coolSound von zwei anderen Direktvermarktern im Großraum Hannover. Dazu findet sich aber nicht so viel Werbung und Marketing wie zu den Produkten von Nubert.

http://dynavoice.jim...m-product-9891307494

https://saxx-audio.de/?product=cx90

Derzeit sind im Abverkauf günstig gute Boxen von ASW erhältlich, weil dieser deutsche Hersteller sein Geschäft aufgegeben hat. Das ist sehr schade, da dieser Hersteller gute Boxen baute, die aber nicht billig waren.

http://www.md-sound.de/index.php?manufacturers_id=130


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 20:14 bearbeitet]
--Freddy--
Neuling
#21 erstellt: 10. Sep 2016, 20:09
Und mit den Kabeln(wie gesagt hab ich keine Ahnung ) aber desto kürzer und leitfähiger desto besser oder nicht?
Silber ist doch leitfähiger oder verwechsel ich da gerade was
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 10. Sep 2016, 20:16
Das spielt bei den Entfernungen im HiFi-Bereich und den übertragenen Leistungen kein Rolle. Die Leitfähigkeit von Silber liegt auch nur geringfügig über der Leitfähigkeit von Kupfer.
--Freddy--
Neuling
#24 erstellt: 10. Sep 2016, 20:24
Zu welcher deiner drei Vorschläge würdest du mir eher raten? Rein optisch würde ich ja die saxx in Betracht ziehen
yahoohu
Inventar
#25 erstellt: 10. Sep 2016, 20:34
Hallo Freddy,
ich kann Dir eigentlich nur noch den Tipp geben, Dir selber einen Eindruck zu verschaffen.
Emden ist leider was Hifi betrifft Nimmerland
Tipp: Fahr mal nach Bremen.
www.unihifi.com/stereoanlagen/ (der Text ist gar nicht so blöd)
oder
www.hifi-city-bremen.de/index.php?n=startseite
oder
www.performance-hifi.de/index.html
oder
www.studio45.de/index.html

Mit einer Zeichnung und ggf. Fotos dahin, eine Beratung ist ja (wie hier) erst mal kostenlos.
Aber eine Beratung mit Sehen und Hören dürfte Dir als Einsteiger mehr bringen als hier sehr viel Theorie zu lesen,
die dich erst mal nicht weiter bringt.
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 10. Sep 2016, 20:39
Die DF-8 oder die CX-90?

Ich glaube nicht, dass sich einer der beiden Lautsprecher im direkten Vergleich klanglich vom anderen mit einem besser/schlechter absetzen kann.

Die Verarbeitungs- und Materialqualität der Saxx ist klar besser, dafür sind die Definition günstiger. Das sind unterschiedliche Philosophien der Hersteller und ist so gewollt.

Die ziemlich gute Doppelhochtoneinheit mit großer Kalotte plus Bändchen der Dynavoice ist nicht schlechter als der AMT der Saxx.

Die DF-8 wird sich in einem großen Raum im Tiefton vielleicht ein wenig besser durchsetzen können als die ein wenig weniger kräftig bestückten CX-90. Das kann, muss aber nicht besser gefallen.

Nach meiner Einschätzung geht das klanglich auf Augenhöhe aus.

Ansonsten solltest Du aber wenn möglich erst mal Hörerfahrungen sammeln. Du hast ja schon einigen Anlaufstellen von yahoohu genannt bekommen.

Bedenke, dass ein Verkäufer das verkaufen will was er vorrätig hat und davon leben muss. Er wird Dir in der Regel bei allem was Du sagst zustimmen und Dich in Deinen Meinungen/Entscheidungen bestärken weil es Dir ein gutes Gefühl gibt - wenn möglich aber Dein Augenmerk auf teurere Produkte lenken. Sei sehr kritisch und vorsichtig! Lese möglichst die obigen Infos!

Wenn der Importeur der Dynavoice aus dem Urlaub zurück ist, könntest Du dahin nach Terminabsprache einen Ausflug unternehmen.


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 20:55 bearbeitet]
--Freddy--
Neuling
#27 erstellt: 10. Sep 2016, 20:45
Ja danke nochmal, auch für deinen Rat die Kabel betreffend!!!
Und ja ich weiß das wir hier wirklich im tiefsten nirgendwo sind, aber dafür haben wir hier ne schöne und ruhige Gegend!
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 10. Sep 2016, 20:47
Ich wohne mit Blick auf/in das Sauerland und hab eine Bekannte die in Norddeich wohnt ... ich mag es auch ruhig.


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2016, 20:47 bearbeitet]
höanix
Stammgast
#29 erstellt: 11. Sep 2016, 11:54
Moin Freddy,

wenn es unbedingt die schönen Kabel sein sollen: Meterware

Dann noch Bananenstecker und selber konfektionieren.

Dabei spart man eine Menge Geld!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage für Festivals
Wildtaffy92 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  2 Beiträge
Stereo-Anlage für einen Hifi-Neuling
Mazy_ am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  4 Beiträge
Neuling sucht vernünftige Anlage
dasF am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  9 Beiträge
vernünftige Kombination?
ayreon am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  3 Beiträge
Subwoofer für Stereo Anlage
Arakis93 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  4 Beiträge
Stereo anlage gesucht
Ch3fk0ch88 am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  11 Beiträge
Stereo Anlage gesucht (eigene Auswahl sinnvoll?)
LDS am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  8 Beiträge
Passen diese Komponenten zusammen?
ThommyFei am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  2 Beiträge
Beratung für Stereo-Anlage bis 1000? gesucht
Blizzard58 am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  4 Beiträge
Anlage gesucht - Stereo / Desktop Anschluss
Black_Attack am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Nubert
  • Saxx

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedMatzer87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.085