Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerberatung - Onkyo

+A -A
Autor
Beitrag
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2016, 19:16
Hallo liebe Hifi-Community,

wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach einem neuen Stereo Receiver.

Raum:
- 15m², Teppichboden, Holzwandverkleidung

Musik:
- Elektronische Musik, HipHop, EDM, allerhand

Lautsprecher:
- 2x Canton LE 107
Nenn- / Musikbelastbarkeit: 100 / 150 Watt
Wirkungsgrad (1 Watt/1m): 87,5 db
Übertragungsbereich: 25...26.000 Hz
Impedanz: 4..8 Ohm

In den näheren Fokus sind folgende Verstärker gerückt:
- Onkyo A-5VL
- Onkyo TX 8050

Hauptsächlich wird der Verstärker für folgendes benötigt:
- Fernseher/Filmmusikwiedergabe (Digitaler Eingang)
- Musikwiedergabe via iPhone/iPad
- Musikwiedergabe via Laptop

Ich benötige keinen Phono-Eingang & werde in näherer Zukunft definitiv kein CD/DVD - Player benutzen. Eventuell, ist allerdings noch vollkommen offen, erweitere ich das System noch um einen aktiven Subwoofer, aber ich bleibe definitiv bei Stereo Sound.

Was haltet ihr von den beiden Verstärkern, klanglich & Verarbeitungsqualität?


[Beitrag von zid. am 13. Sep 2016, 22:19 bearbeitet]
Sixxpac
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2016, 10:36
Hallo,

Onkyo A-5VL: Schaltverstärker, kaum Ausstattung, kaum noch lieferbar.
Onkyo TX 8050: schon recht lange am Markt, nicht mehr ganz Up to Date.

muss es unbedingt Onkyo sein?

würde eher:Yamaha-
MusicCast R-N602 ,MusicCast R-N402D oder R-N500 empfehlen weil moderner und bessere App.

wenn Onkyo dann der 8050. Gibt ja auch einen neueren, den Onkyo TX-8150.


[Beitrag von Sixxpac am 14. Sep 2016, 10:38 bearbeitet]
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Sep 2016, 16:53
Danke für die Antwort.

Ich kaufe den Verstärker gebraucht, deshalb könnte ich auch beide bekommen..

Prinzipiell muss es kein Onkyo sein. Ich habe allerdings hier in anderen Foren gelesen, dass die Yamaha Verstärker weniger zu den Canton LS passen, da beide relativ "aggressiv" in den hohen Tönen spielen, weshalb eben ein Yamaha eher weniger in Frage kommt.

Mein Budget liegt für gebrauchte Verstärker leider nur bei maximal 200€, gibt es da noch etwas brauchbares?

Der Yamaha R-N500 würde vielleicht gerade so noch ins Budget reinpassen, gefällt mir persönlich allerdings optisch nicht wirklich.


[Beitrag von zid. am 14. Sep 2016, 17:05 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2016, 17:03
Hallo,

....und zu den Canton LE107 kannst Du Prinzip jeden Verstärker nehmen. Das mit "der paßt besser zu... und die passen nicht so gut zu..." ist eine Mär. Von solchen Gedanken solltest Du dich verabschieden.

Mein Tipp Yamaha A-S 301

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

oder wenn es Onkyo sein soll

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html


[Beitrag von Pauliernie am 14. Sep 2016, 17:05 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2016, 17:32
Hi.

Den Onkyo A-5VL hatte ich zwar nie persönlich, der soll aber haptisch und qualitativ top sein.

Optisch find ich den sowieso genial.

Der TX 8050 stand bei mir, hat mich aber nicht wirklich überzeugt - weder Haptik, noch Optik und auch qualitativ wirkte das nicht hochwertig.
Lediglich die Ausstattung war seinerzeit sicher nicht schlecht.

Wenn du aber wirklich nicht mehr Ausstattung brauchst, würde ich zum A-5VL raten.

Gruß
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Sep 2016, 18:06
Schade das mit dem TX 8050, denke damit ist dieser eher aus dem Rennen.

Zum Onkyo 9010:
- Bietet an Ausstattung nicht mehr als der Onkyo A-5VL, er hat lediglich die "Loudness" Funktion noch.
- Optisch gefällt er mir, sieht ja ähnlich wie der A-5VL aus.

Zum Yamaha A-S301
- Hier kommt zusätzlich noch ein Sub-Ausgang. Find ich persönlich nicht schlecht, brauche ich aber nicht umbedingt. Die stufenlose Loudness-Regelung gefällt mir allerdings. Ansonsten hat auch dieser nicht wirklich mehr Austattung.
- Optisch fliegt er leider durch, die "kantigen" Regler gefallen mir eher weniger.

Zum Yamaha R-N500
- Austattung ist hier natürlich top, AirPlay, Netzwerk etc., 2 Digitale Eingänge
- Dafür scheinen die Regler aus Kunststoff zu sein

Was kann man zu den 3 klanglich sagen? Sticht klanglich einer daraus hervor?


[Beitrag von zid. am 14. Sep 2016, 18:13 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2016, 18:12
Hallo,


Sticht klanglich einer daraus hervor


was meinst Du denn warum ein Verstärker nicht die Bezeichnung Klangveränderer oder Equalizer oder Soundprozessor hat?

Wenn Dir darauf keine Antwort einfällt, dann helfen vielleicht die folgenden Infos weiter:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at?page_id=496

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2016, 18:18 bearbeitet]
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Sep 2016, 19:07
Danke für die Links, gerade für mich als Hifi-Neuling ist das nicht schlecht.

Wenn ich den/die Artikel richtig verstehe, spielen beim Kauf eines Verstärkers eigentlich eher folgende Positionen eine wichtige Rolle: Optik, Haptik, Ausstattung. Gibt es noch andere wichtige Positionen auf die ich achten sollte?

In Punkto Optik und Haptik gewinnt für mich klar der A-5VL, im Blick auf die Ausstattung der Yamaha R-N500.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2016, 19:16
Für mich zählen Preis, Ausstattung und eine möglichst hohe Leistungsfähigkeit. Jeder wird aber eigene Anforderungen und deren Wertigkeit selbst definieren.

Wenn es um robuste Technik geht mit der man auch mal länger lauter hören will, dann solltest Du aus meiner Sicht all zu kompakte Verstärker meiden.


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2016, 19:24 bearbeitet]
ForgottenSon
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2016, 19:24

zid. (Beitrag #6) schrieb:

- Dafür scheinen die Regler aus Kunststoff zu sein


Die Regler sind aus Kunststoff. Aber ehrlich gesagt fasst man die so gut wie nie an,
wegen der Fernbedienung. An meinem R N602 stört mich das jedenfalls nicht.
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Sep 2016, 19:56
Ich habe zum Yamaha R-N500 ein paar Rezensionen gelesen. Ca. 6 Beiträge sind dabei zu finden, die über Probleme mit ihren digitalen Eingängen klagen. Quellen, welche an diesen Eingängen angeschlossen sind, liefern keinen Sound mehr. Haben hier andere schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Der Yamaha ist eben ansonsten extrem gut ausgestattet.
Sixxpac
Stammgast
#12 erstellt: 15. Sep 2016, 10:19

die über Probleme mit ihren digitalen Eingängen klagen. Quellen, welche an diesen Eingängen angeschlossen sind, liefern keinen Sound mehr.
das halte ich eher für Einzelfälle.
zid.
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 15. Sep 2016, 19:00
Das würde ja bedeuten, ein kauf eines R-N500 steht eigentlich nichts mehr im Weg. Hab mir hier mal die Rezensionen durchgelesen, die klingen recht erfreulich.

Hoffe nur, dass bei einem gebrauchten Kauf die digitalen Eingänge halten..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton Fonum 601: Denon vs. Onkyo
Helge4711 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  5 Beiträge
Canton LE 107 an Onkyo TX NR801 E THX
zid. am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8030 oder gebrauchten Stereo-Verstärker?
chancenvergeber am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Onkyo Verstärker für meine vorhandenen Boxen
maximumone am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  25 Beiträge
Lautsprecher zu Onkyo M-5000R
Spaark am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8050
johny123 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX-8050 + ?
Fendor1982 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  7 Beiträge
Welchen Ersatz für Onkyo Integra A-8850?
Integra8850 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Onkyo A-5VL oder TX-8050 oder HK 3490
pusher am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  11 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.596
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.395