Vollverstärker, zukunftssicher mit vielen Optionen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
*haweka*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2016, 23:02
Hallo zusammen,
ich möchte mir einen neuen Vollverstärker kaufen und meinen NAD C326BEE gegen ein Gerät austauschen, dass zuverlässig arbeitet und meine Standlautsprecher B&W CM 9 ausreichend bedient. Zuverlässig, weil mein NAD-Verstärkter nun zum wiederholten Male ein Problem mit der Stromversorgung hat. Das Gerät schaltet sich in unregelmäßigen Abständen von alleine aus u. war deshalb auch vor ca. zwei Jahren mal beim Fachhändler. Egal. Ich möchte jetzt auch einen Verstärker, an dem ich mein iPod anschließen kann bzw. die Musik von meinem iPod in bestmöglicher Qualität hören kann.

Ich habe dazu jetzt hier im Forum ein paar Beiträge gelesen und habe jetzt mehr Fragen als vorher. Kann ich an die „neuen“ Verstärker den iPod direkt anschließen, ist ein D/A-Wandler wie der V90—DAC notwendig oder die bessere Wahl oder eine Dock-Station mit entsprechenden Anschlüsse?

Außerdem würde ich den Verstärker natürlich auch wieder gerne mit dem TV verbinden u. in naher Zukunft eventuell mit einem Musikserver.
djsepulnation
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2016, 23:14
Guck dir mal den Lyngdorf TDAI 2170 an...
höanix
Inventar
#3 erstellt: 02. Okt 2016, 00:53
Moin HWK,
willkommen im Forum.

Wie willst du dein iPod anschliessen, über USB oder Kopfhörerausgang?
Und wie soll der TV angeschlossen werden? Möchtest du nur Stereo oder irgendwann erweitern auf Surround?

Bei Stereo sollte es dann ein Verstärker mit eingebautem DAC und Streamingfunktion sein, das spart einen großen Gerätepark.
Bei eventueller Surroundaufrüstung ein A/V-Receiver.

Edit: Ein Budget anzugeben ist auch hilfreich.


[Beitrag von höanix am 02. Okt 2016, 00:55 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2016, 10:15
Erst einmal, es gibt keinen Zukunftssicheren Vollverstärker....

Wenn Du die Musik von deinem iPod in bester möglicher Qualität wiedergeben willst,
dann am besten per Airplay, angeschlossen über den KH Ausgang per Kabel, einem
speziellen Eingang für Apple Geräte oder einem Dock, was es wegen der Kabellosen
Möglichkeiten quasi nicht mehr gibt, ist eine weniger empfehlenswerte Lösung, zu mal
der Komfort leidet, mit einem Airport Express z.B. oder als integrierte Variante fährt man besser.

Wenn der TV mit dem Verstärker verbunden werden soll, sind digitale Eingänge sicherlich kein
Fehler, Alternativ ein DAC, aber dann hat man ein weiteres Gerät herumstehen das Mehrkosten
verursacht ohne Vorteile verbuchen zu können und wenn sowieso ein "Musikserver" geplant ist,
dann macht der Kauf eines Netzwerk Receiver Beispiel oder eines AV Receiver mMn Sinn.

Wenn Geld keine Rolle spielt (welche LS hast Du), dann ist der Lyngdorf sicherlich ein nettes Spielzeug.
dktr_faust
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2016, 10:29

djsepulnation (Beitrag #2) schrieb:
Guck dir mal den Lyngdorf TDAI 2170 an...


Gute Idee, alternativ auch Arcam SR250 - oder, auch wenn es eine der eher traurigen Wahrheiten ist: Jeden 0815-AVR. Eine teurer Verstärker kann - abgesehen evtl. von Ausstattungsdetails - nichts technisch relevantes besser als ein billiger.

Grüße
nadeto
Stammgast
#6 erstellt: 02. Okt 2016, 11:51
Was ist dein Budget ?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2016, 12:18
*haweka*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Okt 2016, 12:25
Wie ich den iPod anschließen möchte ist ja die Frage, die ich noch nicht gelöst habe und wo sich beim Lesen hier (oft ältere Beiträge) eher noch mehr Fragen ergeben.
Vielleicht ist es tatsächlich so, dass ich eigentlich einen A/V-Receiver suche. Ich hatte noch nie einen Receiver und ein Receiver war für mich bis jetzt immer nur ein Verstärker mit Radio
Fakt ist, dass ich die Anlage hauptsächlich zum Musik hören nutze (Jazz, Klassik, Independent). Natürlich würde ich gerne auch TV/DVD gerne in Stereo hören und später für TV/DVD vielleicht auch mal Surround. Aktuell ist der Fernseher über ein optisches Digitalkabel verbunden, was meines Wissens dann nur Mono bedeutet. Budget 1000 bis 1.500 Euro.

PS. Eventuell ist der Beitrag verrutscht. War als Antwort für höanix gedacht.


[Beitrag von *haweka* am 02. Okt 2016, 12:27 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2016, 12:33

*haweka* (Beitrag #8) schrieb:
Aktuell ist der Fernseher über ein optisches Digitalkabel verbunden, was meines Wissens dann nur Mono bedeutet

Wie kommst du denn darauf, gerade über ein optisches Kabel kann sogar Mehrkanal übertragen werden.

Da du ein ordentliches Budget hast wäre meine Empfehlung der Marantz SR6010

AV-Receiver (auch A/V-Receiver) sind Mehrkanal-Hi-Fi-Verstärker.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/AV-Receiver

LG
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 02. Okt 2016, 12:43
Warum in den AV und Netzwerk Geräten immer noch ein herkömmliches Radio verbaut wird,
das eigentlich kaum mehr einer mehr nutzt, ist mir auch ein Rätzel, aber die Qualität beim
Musik hören über den iPod oder was auch immer wird dadurch jedenfalls nicht eingeschränkt.
*haweka*
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Okt 2016, 13:23
Vielen Dank Leute,
was mir in den letzten 24 Stunden beim Schreiben und Lesen klargeworden ist, dass ich mir vermutlich einen Receiver kaufe. Bis dato hatte immer nur über einen Vollstärker nachgedacht, wahrscheinlich im Glauben, dass diese Wahl der klassischen Hifi-Stereofonie am nächsten kommt.
Was mir nur wichtig war u. ist, dass beim Musikhören von CD`s ein AV-Receiver in der angegebenen Preisklasse klanglich nicht hinter meinem NAD-Vollverstärker zurückfällt. Dies schein aber nicht der Fall zu sein, wenn ich die Antworten richtig interpretiere?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2016, 13:40
Hallo,

warum sollte ein für den Zweck genügend leistungsfähiger und einwandfrei funktionierender Verstärker (mit Ausstattung X) irgend einen klanglichen Einfluss ausüben der nicht vom User gewollt ist? Wenn das so sein sollte, erfüllt das Gerät nicht grundlegende Voraussetzungen für einen Audio-Verstärker, was beim Verkäufer reklamiert werden sollte.

VG Tywin
ATC
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2016, 13:57

*haweka* (Beitrag #11) schrieb:
Vielen Dank Leute,
was mir in den letzten 24 Stunden beim Schreiben und Lesen klargeworden ist, dass ich mir vermutlich einen Receiver kaufe.


Ein Stereo Receiver ist eine gute Wahl, warum nicht....


*haweka* (Beitrag #11) schrieb:
Dies schein aber nicht der Fall zu sein, wenn ich die Antworten richtig interpretiere?


Wenn du die BDA mit 280 Seiten durchgearbeitet hast und alles entsprechend eingestellt und gespeichert hast kann es sein das du keinen Unterschied hörst.


Zukunftsicher

Wie schon erwähnt, das gibt es nicht.
Auch aktuelle AVRs sind in einem Jahr eigentlich veraltet, von einem Gedanken in diese Richtung solltest du dich verabschieden.
Wenn Zukunftsicherheit für dich auch bedeutet daß das Gerät möglichst lange halten soll,
ist man vermutlich mit einem einfachen Stereoverstärker/Receiver besser bedient weil eben weniger Bauteile defekt gehen können und auch keine Softwareprobleme auftreten können da nicht verbaut.
Plankton
Inventar
#14 erstellt: 02. Okt 2016, 14:19

ATC (Beitrag #13) schrieb:
Wenn du die BDA mit 280 Seiten durchgearbeitet hast und alles entsprechend eingestellt und gespeichert hast kann es sein das du keinen Unterschied hörst.


Ich glaube nicht, dass Du Dich mit einen aktuellen AV-Receiver und dessen Einmeßsystem befasst hast.
Bei meinem Marantz z.B. wird jeder Schritt am Bildschirm angezeigt, funktioniert perfekt.
*haweka*
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Okt 2016, 14:30
Zukunftssicher war wahrscheinlich der falsche Ausdruck. Gemeint war ein Gerät, dass die aktuellen Möglichkeiten nutzen kann. Die aktuellen Möglichkeiten hatte ich dabei noch gar nicht genau spezifiziert, aber ja, WLAN, IPod, AirPlay usw. hatte ich wohl im Sinn.
Ich werde in den nächsten Tagen den Händler meines Vertrauens aufsuchen und bis dahin sicherlich auch noch genauer formulieren, was das Gerät können soll.
nadeto
Stammgast
#16 erstellt: 02. Okt 2016, 14:34
Kannst du ein blick gebrauchte Anthem mrx 520 oder Arcam Sr Serie an.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 02. Okt 2016, 14:42
Mach das,

schau dich um und lass dir die Geräte ruhig erklären und zeigen.


Plankton (Beitrag #14) schrieb:

Ich glaube nicht, dass Du Dich mit einen aktuellen AV-Receiver und dessen Einmeßsystem befasst hast.
Bei meinem Marantz z.B. wird jeder Schritt am Bildschirm angezeigt, funktioniert perfekt.


Habe aktuell zwei Modelle da,
zuvor Weitere.

Du nutzt wenn überhaupt 10%, eher weniger, wenn du nur die "Grundeinstellungen" deines Marantz eingestellt hast.
Ich glaube nicht daß du die BDA schon komplett gelesen hast
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 02. Okt 2016, 18:49
Ein aktueller AVR wird auch in 10 Jahren noch genau so gut Stereo wiedergeben wie er es heute macht.

Das mit dem veralten ist doch nur interessant wenn irgendwelche Dienste genutzt werden sollen die dann nicht mehr unterstützt werden und das betrifft Stereo Geräte genauso.

HDCP 2.2 und HDMI 2.0 sind Standard bei aktuellen Geräten und das wird wohl für die nächsten Jahre ausreichen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker gesucht
trebun am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Fanboi am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Shore am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  2 Beiträge
Vollverstärker gesucht!
GOAT am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
Vollverstärker mit Phono gesucht
poubelle am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  3 Beiträge
Vollverstärker mit Phonoteil gesucht
JanHH am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  23 Beiträge
welche Optionen habe ich: wirkungsgradstarke LS gesucht ?
Stullen-Andy am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Vollverstärker mit MC-Eingang gesucht
StefanTausL am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  6 Beiträge
Vollverstärker mit folgenden Eigenschaften gesucht.
Örny am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Lyngdorf
  • Pioneer
  • Anthem

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.408 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedflatflating
  • Gesamtzahl an Themen1.368.086
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.119