Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage mit neutralem Klang bis ca. 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Hoa_4
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2016, 14:30
Hallo liebes Forum,

Kurz zur Vorgeschichte:
Bis vor kurzem hatte ich zwei Sony SS-H2900 Lautsprecher und einen Technics-Verstärker in Betrieb. Da ich beides geschenkt bekommen habe und oft auch nur Kopfhörer (Beyerdynamic DT770 Pro) benutze hat sich die Frage einer Neuanschaffung bis jetzt nicht gestellt. Nun ist allerdings ein Lautsprecher kaputt gegangen und die Tasten des Verstärkers lassen ebenso bereits zu wünschen übrig.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Für Verstärker und 2 kompakte LS ca. 400€. Sollte es sich wirklich lohnen, sind auch 100€ mehr vorstellbar.

-Wie groß ist der Raum?
28m² (ca. 3,4m hoch) - nahezu quadratische Grundfläche

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Vorzugsweise möchte ich sie in meinem Fernsehtisch aus Glas (hinten und seitlich offen) unterbringen, welcher ca. 30cm Luft zur Wand hat. Dies lässt maximal die Maße 35x24x24 zu und schränkt leider die Auswahlmöglichkeiten ein. Wenn sich gute LS finden lassen, die dieses Kriterium erfüllen - super! Wenn es nicht anders geht, würde ich versuchen sie neben dem Tisch auf den Boden zu stellen (ca. 1,5m Abstand).

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Wie oben gesagt vorzugsweise kompakte. Solange es keine Riesen-LS sind bin ich auch für andere Vorschläge offen.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Siehe oben.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Ich konnte vor einigen Jahren sehr günstig einen Magnat Alpha 38A erstehen. Bassmäßig bin ich aus diesem Grund mehr als versorgt, weswegen mir wichtig ist, dass die LS nicht auch noch zu basslastig sind.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Dieser sollte passend zu den LS (und zum Subwoofer) gekauft werden. Hier kenne ich mich leider kaum aus.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Ich höre fast ausschließlich Jazz und ab und zu Psychedelic/Progressive Rock (Pink Floyd, etc.). Gerne schalte ich die Anlage jedoch beim Film schauen ein, was mit dem Subwoofer richtig was her macht. Auch hier ist mir wichtig, dass über die LS Dialoge gut rüberkommen und lautstärkemäßig nicht von den Effekten "zerquetscht" werden.

-Wie laut soll es werden?
Aufgrund meiner Mitbewohner eigentlich fast ausschließlich Zimmerlautstärke.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Der Subwoofer hat einen Crossover, weswegen ich hier einigermaßen flexibel bin.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ja.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Die bisherigen LS haben mich zwar nicht so gestört, dass ich neue gekauft hätte (bin Student :D), aber ich war von der Klangqualität auch nie wirklich begeistert.


Ich hoffe ich konnte das meiste vorweg anbringen und bedanke mich schonmal für eure Antworten!
prouuun
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2016, 19:55
Verstärker würde ich gebraucht kaufen oder eben ein AVR z.B. Denon x1000 oder der x500 würden da schon ausreichen.

Lautsprecher z.B. Dali Zensor 1, Nubert nuBox 313 usw. gibt zu viele, probehören ist hier immer sinnvoller als auf gut Glück zu kaufen.
tinnitusede
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2016, 20:16
Hi,

brauchst Du digitale Anschlüsse am Verstärker, für Video/PC usw.?

wie hast Du denn bisher den Fernseher am Verstärker angeschlossen, analog mit Cinch-Kabel, oder digital?

Hans
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2016, 22:36
Hoa_4
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Okt 2016, 19:03
Danke schonmal für eure Antworten. Den Fernseher selbst hatte ich nie an der Anlage. Mein PC ist allerdings mit Fernseher und Anlage verbunden.
Die Dali Zensor 1 sind interessant, da sie auch von der Größe passen.

Habe heute von einem Freund erfahren, dass er noch ältere, aber gute Lautsprecher (Grundig Super-Hifi Micro-Box 320 und Canton GLE60) daheim hat, die er ziemlich günstig abgeben würde. Ich werd mir die am Wochenende anhören und bei Gefallen zuschlagen und einen passenden Verstärker dazu holen.
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2016, 20:15
an die Canton- Boxen habe ich auch auf dem Schirm, speziell die älteren geschlossenen Boxen.

Die GLE60 u. Quinto 520 sind etwas zu hoch, in der Höhe passen die

GLE50
Quinto 510
Karat 100
Karat 20

zumindest hab ich die gefunden.

Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage mit Internetradio bis 400?
hansfischi am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  4 Beiträge
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für Küche bis ca. 400.-
Balta am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro gesucht
Netzwerkler am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  4 Beiträge
Suche Kompaktanlage mit Lautsprechern bis 400 ?
chrimih am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  37 Beiträge
Kompaktanlage mit vernünftigem Sound bis ca. 400 Euro gesucht
nixWissa am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  7 Beiträge
Kompaktanlage bis 400? :)
patrick12 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  4 Beiträge
Kompaktanlage bis 400? 
danyasd am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  5 Beiträge
Kompaktanlage für ca. 400 ?
enarf am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  15 Beiträge
Kompaktanlage
Exilzebra am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert
  • DNT
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.783