Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage für ca. 400 €

+A -A
Autor
Beitrag
enarf
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2014, 00:46
Hallo zusammen,

ich suche Vorschläge für etwas kompaktes (Anlage + Boxen), die ich mir mal anschauen/-hören könnte.

Ich möchte damit Musik/Radio/Podcasts hören und den Sound meines Fernsehers auf ein nicht ganz so grausames Niveau wie mit den integrierten Speakern bringen.

Um das ganze etwas einzugrenzen habe versucht mich bei den Angaben an anderen Threads des Forums zu orientieren.

Vorhandene Ausstattung
Kopfhörer

Budget
ca. 400 €

Musikvorliebe
Elektro-Pop und Alternative-Rock, etwas RNB und Charts

Umgebung
Der Raum ist etwa 20 m² groß, davon sollen ungefähr 12 m² beschallt werden. Die Lautsprecher möchte ich mit 1m abstand zueinander links und Rechts neben dem Fernseher plazieren (in 80-90 cm Höhe).

Ich habe versucht Picasso Konkurenz zu machen und dem Post eine Skizze angehängt - ich hoffe man kann etwas erkennen.

Wunschausstattung
CD, Radio (UKW, FM), MP3 über USB und DLNA, 3.5mm-Anschluß für Kopfhörer, Anschlußmöglichkeit für den Fernseher (optisch, HDMI oder die Composite-Dinger).

Internetradio und Spottifyunterstützung wären nice to have, sind aber kein Muss.

Die Anlage sollte nach Möglichkeit auch Standalone (also ohne Smartphone / PC / TV) bedienbar sein und für DLNA wäre natürlich noch die Anschlußmöglichkeit für einen WLAN-Stick ganz nützlich.


Zimmer


MfG enarf


[Beitrag von enarf am 17. Dez 2014, 00:47 bearbeitet]
Opiumbauer
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2014, 05:42


[Beitrag von Opiumbauer am 17. Dez 2014, 05:59 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2014, 10:24
enarf
Neuling
#4 erstellt: 17. Dez 2014, 10:41
Danke, ich werde mir die MCR 560 und die Onkyo mal anhören.


Opiumbauer (Beitrag #2) schrieb:
So etwas?


Ja, im wesentlichen ein kompakter Receiver mit Radio+CD und 2 Regallautsprechern, was man dann bei Bedarf in ein paar Monaten eventuell um einen Verstärker + andere / bessere Lautsprecher ergänzen kann - sofern das Sinn macht.

Cd ist jetzt an sich eigentlich auch nicht soo wichtig, da ich die meiste Musik ohnehin digital als Datei habe.
Opiumbauer
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2014, 10:56

enarf (Beitrag #4) schrieb:
Ja, im wesentlichen ein kompakter Receiver mit Radio+CD und 2 Regallautsprechern, was man dann bei Bedarf in ein paar Monaten eventuell um einen Verstärker + andere / bessere Lautsprecher ergänzen kann - sofern das Sinn macht.

Das macht eigentlich weniger Sinn.

Wenn du heute schon weißt, dass du später mal aufrüsten willst bzgl. Lautsprecher, würde ich mir gleich einen richtigen Stereoverstärker/ Receiver zulegen und ein Paar Lautsprecher, die du später wieder verkaufen kannst.

So etwas z.B.

http://www.amazon.de...Radio/dp/B00JML4D8I/

http://www.amazon.de...hwarz/dp/B00DY5Y4ZU/
ABI
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2014, 17:59
Hallo,

meine Empfehlung geht zu gunsten der Denon D-M39 für 283€ oder mit DAB für 350€.

Sehr gute Lautsprecher schon im Lieferumfang dabei.
Such mal im Forum nach Denon SC-M 39 (Lautsprecher)
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2014, 18:13
Ich hoffe es gibt keinen Ärger wenn ich mal
meine gebrauchten Heco PCX-4 in den Raum werfe.

Sie spielen auf mittleren Niveou und brauchen nicht viel Leistung.
Sie sind Oldschool (Design und Abstimmung) aber verichten immernoch
ihren Dienst ohne Porbleme.

Dazu würde ich einen AVR mit Tuner und USB vorschlagen und es darf sich Hifi nennen
enarf
Neuling
#8 erstellt: 18. Dez 2014, 09:34
Hallo zusammen,

ich habe mir gestern noch etwas umgeschaut und die Yamaha MCR-N560 und ein paar andere anlagen im Saturn angehört - den Denon AVR konnte ich dort leider nicht anhören, sondern nur anschauen.

Im moment schwanke ich beim Denon AVR X1100W etwas, da so ziemlich alle AVRs in dem Preisssegement optisch einfach zu groß und hässlich sind. Eine kleine 2 Komponentenanlage wie die Pianocraft E840 (hat leider kein DLAN) würde eher passen.

Das Problem bei der Entscheidung zwischen AVR und Kompaktanlage ist, neben der Tatsache das ich noch keine passende 2 Komponenetenanlage gefunden habe, halt das ich in 9-14 Monaten vermutlich umziehe (momentan im Elternhaus wohnhaft) und daher ursprünglich vorhatte mir dann im Wohnzimmer ohnehin ein Suroundsystem aufzubauen und die Anlage evtl. im Schlaf- oder Arbeitszimmer als kleine Musikquelle zu nutzen. Andererseits hätte ich mit einem AVR schonmal etwas für das Wohnzimmer - nur ist dann halt wieder die Frage ob der dann noch halbwegs aktuell ist...
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 18. Dez 2014, 10:04
Viele AVRs haben die Möglichkeit Zone 2 anzuschliessen.

Die Cincheingänge sowie der optische SPDIF sollten kompatibel bleiben.
Bei HDMI sieht es in ein paar Jahren ggf. anders aus.

Wenn Kompaktanlage, dann am besten eine ohne Boxen (gibt es auch).

http://www.elektrowelt24.eu/shop/index.php?cat=c608_Pioneer.html
http://www.elektrowelt24.eu/shop/index.php?cat=c123_Denon.html

Dazu was gescheites was zum Raum und Musik passt.
enarf
Neuling
#10 erstellt: 18. Dez 2014, 21:28
Ich habe mir jetzt den vorgeschlagenen denon avr (x1100w) bestellt und muss mich wohl erstmal entschuldigen, da ich mit der LS-Suche jetzt wohl etwas von den ursprünglichen Anforderungen abweiche.

Daher an dieser Stelle Danke für die bisherige Hilfe.

Jetzt brauche ich Vorschläge für ein Paar LS für rund 350-400€, oder 450€ für 2LS +Subwoofer.

2.1 weil ich neben guter Musik jetzt auch guten Sound für Filme und etwas Gaming haben möchte (als ich schon dabei war Geld auszugeben habe ich noch eine Konsole gekauft). Ob ein Subwoofer wirklich nötig ist kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen und müsste mir da mal in Ruhe anhören, aber ich gehe einfach mal davon aus.
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2014, 21:40
Hallo,

ein Paar JBL Studio 220 auf Ständern + Subwoofer Canton AS 85.2 SC könntest Du mal ausprobieren.

VG Tywin
Opiumbauer
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2014, 21:43
www.amazon.de/DALI-Z...preis/dp/B00E1I9I9Q/

Entscheide selbst, ob du bei denen noch einen Sub brauchst...
enarf
Neuling
#13 erstellt: 18. Dez 2014, 21:58

Tywin (Beitrag #11) schrieb:
Hallo,

ein Paar JBL Studio 220 auf Ständern + Subwoofer Canton AS 85.2 SC könntest Du mal ausprobieren.

VG Tywin


Wie die 220 mit Sub klingen kann ich nicht beurteilen, aber ich habe vor ca. 3h die Studio 230 ohne Sub und ein paar Magnat Hector 203 im Vergleich angehört - zugegebn etwas schlechte Umgebung im Mediamarkt.

Irgendwie hatten nach meiner Laienmeinung nach bei den JBL, neben dem Bass, die Tiefen fast komplett gefehlt (bei den Magnatboxen waren es dann die Höhen die gefehlt haben - mitten konnte ich nicht beurteilen).
Strahlx
Stammgast
#14 erstellt: 18. Dez 2014, 22:10
Wenn die bevorzugte Musikrichtung Rock und Elektro-Pop ist, kann ich in dem Preisbereich die Heco Celan XT 301 empfehlen.
Die braucht auch nicht zwingend einen Subwoofer für TV und Gaming.
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B001R5782A


[Beitrag von Strahlx am 18. Dez 2014, 22:14 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 18. Dez 2014, 22:18
Das Hören unter optimalen Bedingungen bei einem richtigen HiFi Händler ist schon nicht sonderlich sinnvoll, da die Akustik, Lautsprecherpositionierung, Hörabstand und Hörplatzposition sich von den akustischen Rahmenbedingungen bei Dir zu Hause zumeist deutlich unterscheidet und ein vollständig anderes Klangergebnis bewirken kann/wird.

Hören bei einem Kistenschieber, unter vermutlich unterirdischen Bedingungen und womöglich in einem riesigen ungedämmten Verkaufsraum ...

Die JBL Studio 230 haben für große Kompaktlautsprecher einen kräftigen Tiefton, der auch kräftiger als der Tiefton der Magnat Vector 203 ist. Daher habe ich Dir die Studio 230 auch nicht empfohlen, da deine beengte Aufstellung insbesondere auf der rechten Seite für solch kräftige Lautsprecher womöglich viel zu problematisch ist. Die Vector stehen den JBL Studio in den höheren Tonlagen - wenn überhaupt - nur wenig nach.

Schon geringe Veränderungen der Hörposition, bzw. bei der Position (Höhe und Winkel) der Lautsprecher - insbesondere der Hochtöner - haben gravierende Auswirkungen auf den gehörten Klang. Vermutlich standen die Vector zu hoch oder zu tief zur Hörposition oder es wurde in einem ungünstigen Winkel zu den Lautsprechern gehört. Dazu kommen noch die gehörte Musik (Softwarequalität) und evt. Einstellungen am Verstärker.

Falls Du Standlautsprecher, mit einem kräftigeren Tiefton suchst, dann kannst Du vielleicht ein Paar JBL Studio 270 für 400€ ergattern. Aus der Ferne glaube ich aber, dass dies für deine Möglichkeiten zu viel sein wird. Allerdings wird die Einmessfunktion deines AVR vielleicht einige akustische Hürden ausbügeln können.


[Beitrag von Tywin am 18. Dez 2014, 22:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage für Küche bis ca. 400.-
Balta am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage o. Boxen für ca. 400?
tormas am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  11 Beiträge
Kompaktanlage mit neutralem Klang bis ca. 400?
Hoa_4 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  6 Beiträge
Kompaktanlage oder Bluetooth Lautsprecher für 400?
Bongobob21 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  2 Beiträge
Welche Kompaktanlage für ca. 15m² im 300-400? - Bereich!
kamatschka am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  20 Beiträge
Kompaktanlage
Exilzebra am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  7 Beiträge
Kompaktanlage
dspr am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  9 Beiträge
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
schubidubap am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage mit vernünftigem Sound bis ca. 400 Euro gesucht
nixWissa am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Yamaha
  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedtrauermantel3740
  • Gesamtzahl an Themen1.345.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.455