Kaufentscheidung Allround Anlage (mit lokalen Modelle & Fragebogen)

+A -A
Autor
Beitrag
leo.
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2020, 20:29
Hallo,
ich würde gerne einen Gemeinschaftsraum (17.15m²) mit einer vernünftigen Allround-Anlage (idealerweise 3-Wege) ausstatten, die Hauptsächlich für Musik (Eletronik, Klassik) aber auch Filme und Spiele genutzt wird. In dem begrenzten Budget (max 300€) fällt die Wahl wahrscheinlich eher auf gebrauchte Technik, doch wenn man in den lokalen Kleinanzeigen nach Lautsprechern schaut wird man etwas erschlagen.

Generell: Kennt ihr gute (alte) Modelle/Reihen, nach denen es sich lohnt Ausschau zu halten?

Das sind die momentan lokal abholbaren Modelle, die ganz okay aussehen:
- Bang & Olufsen BEOVOX 1500 | 175€ | (aber 15w/25w sind villeicht wenig?)
- JBL TLX 7 GL | 130€ | (kaum infos online )
- Kenwood LS-170F | 125€ | (Mit verstärker)
- Technics SB-CS75 | 60€ | (kaum infos online )
- BOSE ML 5 ( BLK) | 200€ | (gibt hier immer pauschal viel hate gegen bose, frage mich wieviel da dran ist...)

Natürlich diverse heimkino systeme von Yamaha und Teufel im bereich 100€-200€. Die haben natürlich immer einen passenden verstärker dabei, was auch ganz nett ist. 5.1 Surround ist aber egal.

Außerdem diese absurde Monstrosität für die man eine Endstufe bräuchte, aber sicherlich für draußen ganz nett ist. Leider so schlecht beschriftet, dass man online nichts findet.

Denkt ihr die passen zur Raumgröße und dem Profil? Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit einzelnen und könnt positives/negatives berichten? Das würde mich sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen,
Leo


_________________________________________
Der Fragebogen

Budget: max. 200€ bis 300€ (idealerweise incl. verstärker)
Raumgröße: 17.15m²
Raumskizze
raumskizze

Lautsprechertyp ist an sich egal, Standlautsprecher wären aber ideal
Größe ist auch ziemlich egal (60cm x 60cm x 180cm stehen zu Verfügung)
Subwoofer gibt es noch keinen, würde dann später mal dazugekauft werden
Verstärker muss auch noch angeschafft werden, richtet sich nach den Boxen
Nutzen/Zweck:
- Primär: Elektronische Musik (Techno, Drum & Bass), Klassik, Hip-Hop, Rock
- Sekundär: Filme, Videospiele
Quellen:
- Rechner mit externer Soundkarte (FLAC archiv, Spotify (256kb/s AAC))
- Konsole für DVD und CD (Optischer Ausgang)
- Schallplattenspieler
Lautstärke: bis zu 80-100db konstant wären schön
Frequenzbereich: 30hz bis 18khz wäre ideal, drunter/drüber höre ich eh kaum was. Ansonsten pack ich bestimmt irgendwann noch einen subwoofer dazu
Neutralität:
Wenn es der preis zulässt gerne, jedoch sollte die Anlage trotzdem noch mit einem EQ „umfunktionierbar“ sein, also auch zu etwas mehr bass fähig sein, wenn man mal Lust drauf hat.
Bisher gehörte Lautsprecher:
- Schneider InConcert 6100: sehr zufrieden, etwas wenig bass für elektronische musik, wenn gewünscht kann man aber aus denen mit einem EQ noch ordentlich Bass rausholen.
- REMA Arietta: okay für sprache, jedoch kaum bass, lässt sich absolut nicht mit eq ausgleichen, wenig höhen. (manch einer würde sagen schrott)
_____________________
Edit: ups, da fehlt ein "n" im Titel. Kann das ein mod nachbessern oder bleibt das so?


[Beitrag von leo. am 15. Mrz 2020, 20:38 bearbeitet]
skyranger73G
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Mrz 2020, 20:51
Wenn Du einen Smart-TV mit Toslinkausgang und USB-Ports hast, kannst Du diesen als Digitaldaten-Musikzuspieler und Netzwerkstreamer (über Browsereingabe) einsetzen.
Brauchst dann nur noch einen Verstärker mit Toslinkeingang oder einen externen DAC plus Cinchkabel bei einem Analogverstärker.
Die Musikauswahl erfolgt dann von der externen USB-Festplatte oder USB-Stick über das TV-Display, welche/n Du an den USB-Port deines Fernsehers anschließt, worauf die digitalen Musikdaten abgespeichert sind.
Somit brauchst Du keine anderen Wiedergabegeräte mehr.
Klappt einwandfrei und in höchster Klangqualität, welche dein DAC (z. Bsp. 24bit bis zu 192 kHz) und deine Datenvorlagen (mp3, flac, wav, CD-Qualität, High Resolution Audio Qualität) unterstützen.
Spotify bekommst Du bei einem Smart-TV der per WLAN oder LAN mit dem Router verbunden ist über deinen TV-Browser, kannst diesen dann wie am PC über den TV und das Toslinkkabel nutzen >> Webadresse eingeben: spotify.de >> spotify-App auf TV installieren, noch deine Zugangsdaten eingeben und speichern und hast dann spotify als Stream auf deiner Anlage, ohne zusätzlichen Netzwerkplayer oder dergleichen mehr.
Der Sabaj Verstärker hat Bluetooth 5.0 atpX verbaut, da kannst Du dann auch noch über dein Smartphoe/iPhone/Tablet streamen, bist also flexibel.

1.) Verstärker
+
2.) deleyCON Audio Digital zu Analog Konverter
wenn dein Fernseher Toslinkausgang!

oder
Sabaj A4 Hi-Fi Audio Stereo Bluetooth Digitaler Verstärker mit Toslink und hat Subwooferanschluss

3.) Lautsprecher
oder
4.) Standlautsprecher

Budget wäre 307,00 Euro (bei Nobsound + DAC + Polk/Klipsch) bis 330,00 Euro (Polk oder Klipsch mit Sabaj-Verstärker).


[Beitrag von skyranger73G am 15. Mrz 2020, 21:41 bearbeitet]
leo.
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2020, 13:28
danke für den Tipp mit dem Fernseher, aber erstmal ist alles was dran kommt chinch, das war bloß perspektivisch

Was spricht dafür einen der von Dir empfohlenen Lautsprecher zu nehmen, statt einen Höherwertigen gebraucht zu kaufen?

Für 100€ ein paar gute 3-Wege Standlautsprecher erscheint mir schon sehr günstig...
Und die Regallautsprecher für 200€ sehen auch eher nach monitoren aus, die unter 60hz nichts mehr bringen.

Ich würde an die Technics SB-CS75 für 25€ kommen.... Und die sind halt drei wege, so kann man sich erstmal den sub sparen oder bei dem preis einfach direkt einen dazukaufen. Wenn die nach ein, zwei jahren kaputt gehen, egal.

Aber welche für 100€/200€ die danach auch kaputt gehen... Da bin ich mir sehr unsicher
skyranger73G
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Mrz 2020, 14:10

leo. (Beitrag #3) schrieb:
danke für den Tipp mit dem Fernseher, aber erstmal ist alles was dran kommt chinch, das war bloß perspektivisch

Was spricht dafür einen der von Dir empfohlenen Lautsprecher zu nehmen, statt einen Höherwertigen gebraucht zu kaufen?

Für 100€ ein paar gute 3-Wege Standlautsprecher erscheint mir schon sehr günstig...
Und die Regallautsprecher für 200€ sehen auch eher nach monitoren aus, die unter 60hz nichts mehr bringen.

Ich würde an die Technics SB-CS75 für 25€ kommen.... Und die sind halt drei wege, so kann man sich erstmal den sub sparen oder bei dem preis einfach direkt einen dazukaufen. Wenn die nach ein, zwei jahren kaputt gehen, egal.

Aber welche für 100€/200€ die danach auch kaputt gehen... Da bin ich mir sehr unsicher


Unbenannt
Quelle / screenshot: Radiomuseum

Wenn die Technics SB-CS75 technisch und materialmäßig noch vollkommen in Ordnung sind, kannst Du die für 25,00 Euro kaufen.
Die LS wurden 1993/1994 gebaut, sind also 26 bis 27 Jahre alt.
Bei damalig 249,00 D-Mark Verkaufspreis (127,31 Euro), waren die Technics eine Einstiegsbox.
Schau, was Du heute für 127,31 Euro an neuen Lautsprechern bekommst.
Die Klipsch haben einen sehr guten Kennschalldruck (93dB) und kommen dadurch auch mit leistungsschwächeren Verstärkern sehr gut zurecht.
Der Kennschalldruck gibt an, welchen Schalldruckpegel ein Lautsprecher in einem Meter Abstand entlang seiner Hauptabstrahlrichtung erzeugt, wenn man ihm eine elektrische Leistung von einem Watt zuführt.
Der Wert zeigt an, wie laut die Box ist.
Tieftonwiedergabe: Da Du dir eh zukünftig noch einen Subwoofer zukaufen möchstest, würde ich darauf keinen gesteigerten Wert legen.
Bei neuen Lautsprechern hast Du 2 Jahre Garantie/Gewährleistung und manche Hersteller geben noch zusätzlich weitere Jahre Garantie auf ihre Produkte.
Klipsch: Über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung hinaus übernehmen wir für alle Passivlautsprecher eine Garantie von 5 Jahren.
Du bist bei Klipsch also 5 Jahre lang gegen technische Defekte auf der sicheren Seite, wenn Du bei einem autorisierten Händler neu gekauft hast.
Bei 26/27 Jahre alten Lautsprechern musst Du natürlich die Materialalterung berücksichtigen, auch weißt Du nicht, in welchem Umfeld die LS von den Vorbesitzern benutzt wurden (z. Bsp. starke Raucher), wo sie aufgestellt waren (an einem Fenster inkl. Sonnenbestrahlung usw.).
Bei neuen Lautsprechern bist Du deshalb bei Material und Einsatzumgebung auf der sicheren Seite, da Du dann Erstbesitzer bist und Neuware mit voller Garantie erworben hast. Zudem sind neue Lautsprecher der vergleichbaren Preisklasse in der Regel heute technisch besser, als Alte.
3-Weg vs. 2-Weg Lautsprecher Diskussion


[Beitrag von skyranger73G am 16. Mrz 2020, 14:36 bearbeitet]
Flatline303
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mrz 2020, 10:41
Hallo Leo,
Von den vorgeschlagenen Boxen würde ich keine kaufen, sondern eher,sowas in der Art:
- B&W 602 älteres Model
- JBL Studio 180
- Canton Vento 870
Und es gibt noch vieles mehr unter 300€.
Wenn du deine PLZ und Radius verrätst, können wir konkrete Vorschläge machen.
Muss der Verstärker schon in den 300€ enthalten sein?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufentscheidung zu allround Boxen mit "Langzeitqualität"!
Topsider am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  3 Beiträge
Allround Anlage 500? (va.Musik)
vodoolein am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  22 Beiträge
Kaufentscheidung
Apeman am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  17 Beiträge
Suche gute allround anlage
hanson41 am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  10 Beiträge
Allround Hifi-Anlage Beratung
leonhb87 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung Allround-Anlage
Thomy82 am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  23 Beiträge
Kaufentscheidung !
Dac am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  12 Beiträge
Kaufentscheidung!?!
marvo123 am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung Anlage für Grossvater
Luzispal am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  12 Beiträge
Allround anlage Filme,Musik,Auflegen .
thomet am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.417 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcylex83
  • Gesamtzahl an Themen1.508.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.701.201

Hersteller in diesem Thread Widget schließen