Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorauswahl Kompakt-LS der 13er Klasse: Eure Meinungen/Erfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
highfly
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2005, 17:15
Hallo

Für die Beschallung eines Altbau-Wohnzimmers (ca. 24 m2, Parkett, 2.6 m hoch) habe ich aus optischen und preislichen Gründen folgende Vorauswahl an Kompakt-LS getroffen:

- Kef Q Compact
- B&W DM 600 S3
- Monitor Audio Bronze B1
- Jamo E-825

Bedingung war, dass es für Surround-Aufrüstung einen passenden Center gibt, was bei allen der Fall ist.
Später kommt ein Subwoofer dazu, weshalb die Bassfähigkeit nicht sehr wichtig ist.

Die Anlage wird ca. zu 60% für Musik genutzt (Pop, Easy-Listening, Norah Jones etc.), weshalb ich keine Billigst-Brüllwürfel verwenden möchte. Die Grösse der aufgelisteten LS darf aus WAF-Gründen nicht überschritten werden ;).
Betrieben wird das Ganze an einem Yamaha RX-V640 Receiver.
Die Lautsprecher sollten nicht zu hell/spitz klingen, da die Yamahas die Tendenz zur Helligkeit haben und der Raum nicht allzusehr gedämpft ist.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen LS oder einige davon sogar im Vergleich gehört? Natürlich weiss ich, dass Probehören alle meine Fragen beantwortet. Da es in meiner Umgebung aber kaum Händler mit diesen Marken gibt, gestaltet sich das etwas schwierig. Deshalb habe ich diese Vorauswahl getroffen und möchte nur noch die absoluten Favoriten probehören.

(Falls jemand noch weitere Alternativen in dieser Grössen- und Preisklasse (Paar bis ca. 320 Euro) kennt, bin ich natürlich dafür offen.)

Gruss
highfly
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Feb 2005, 18:14
Hallo,

B&W 600S3 ? sicher das die so heisst? Ich kenne nur 601 und 602 S3.
Als Alternative solltest Du mal ein Auge auf die LCR 60 S3 werfen.
Ist ne tolle kleine Kompakte und macht auch schon viel Pegel mit.
Liegt etwa bei 260 Euro das Stück, hätte aber den Vorteil, das Sie auch liegend als Center funktioniert.
Und es gibt sie einzeln zu kaufen.
Damit kommst Du später mit 3 identischen Frontboxen dem Heimkino Ideal schon sehr nahe.
noexen
Stammgast
#3 erstellt: 24. Feb 2005, 00:37
ich kenne die kef Q1 und sie ist für deine raumgrösse meiner meinung nach nicht geeignet weil zu klein + punktstrahler - und kling darum auch in grossen räumen nicht gut (finde ich - hab ich selbst gehört). wie wäre es mit einer elac cl 205? habe ich schon gehört, allerdings nur in einem kleineren raum (15m2) und da fand ich sie echt superb (zumal sie in einem ikea-regal stand ) für einen kompakt LS. könnte aber evtl. zu teuer und überqualifiziert für deine zwecke sein...

EDIT: UPS! hab grad mal nachgesehen... wusste gar nicht das die SO teuer ist (UND DAS IM IKEA-REGAL... "heul") bringt dir also nix... aber die kef bringts definitiv nicht bei der raumgrösse auch wenn sie super verarbeitet ist für den preis.


[Beitrag von noexen am 24. Feb 2005, 00:44 bearbeitet]
The_FlowerKing
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2005, 15:37
die 600er ist das kleinste modell der serie 3. ich habe selbst jahrelang mit den 601 s2 gehört, darum bin ich mir sicher, dass die 600er vorallem bei 24m² zu klein ist. es fehlt ihr weniger im bass als einfach im volumen, also der räumlichkeit ... ich finde da brauchts schon mehr membranfläche zu und andere technik. dynaudio zaubert sehr gut räumlichkeit, ist aber in jedem fall zu teuer und vom wirkungsgrad auch nicht geeignet für deinen yamaha.

mein tip wäre, dich bei Phonar umzuschauen: hoher wirkungsgrad, neutrale abstimmung, sehr gute räumlichkeit (genau wie dynaudio) und dabei hohe pegel möglich. außerdem sind sie vergleichsweise günstig und sind technisch top!
dachte da an die Monitor ... geh mal auf www.phonar.de


[Beitrag von The_FlowerKing am 24. Feb 2005, 15:38 bearbeitet]
highfly
Stammgast
#5 erstellt: 25. Feb 2005, 22:40

Als Alternative solltest Du mal ein Auge auf die LCR 60 S3 werfen.

Ist leider bereits zu gross. Man unterschätze den WAF nicht Selbst die zu Beginn erwähnten LS kratzen bereits am oberen Ende...


darum bin ich mir sicher, dass die 600er vorallem bei 24m² zu klein ist


Der zu beschallende Teil ist nur ca. 12 bis 15 m2 gross:

--------------
|..............L|
|.................|
|.X..............|
|.................|
|..............R|---
|.....................|
|.....................|
|.....................|
-----------------

Bis jetzt tendiere ich in die Richtung Kef oder B&W, aber eher nur, weil ich über diese LS mehrheitlich nur Gutes gehört habe. Deshalb wäre ich auch noch über Meinungen zu den Monitor-Audio und Jamo froh.

Gruss
highfly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt-LS-Vorauswahl bis 500?/Paar
BOFH am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  9 Beiträge
Kompakt-Ls oder Standlautsprecher - Meinungen erwünscht
Fugazi3 am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  27 Beiträge
Vergleich Kompakt LS
Priorität am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  2 Beiträge
..brauche eure Meinungen..
jonny12 am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  8 Beiträge
Kompakt LS - Brauche Experten Tipp
gnommy am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  15 Beiträge
entscheidung zwischen stand ls oder kompakt ls
ohrenbär1981 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  8 Beiträge
Kompakt-LS für Vincent/ Cayin-Anlage gesucht !
latinlaines am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  14 Beiträge
Erfahrungen und Meinungen zu JVC mx-gt88?
josh am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  2 Beiträge
Kompakt LS Suboptimale Aufstellung
ABI am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  14 Beiträge
Standboxen oder Kompakt-LS
gasr64 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.416