Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
welcher Vollverstärker zu Dynaudio 3.0
1. der ideale Verstärker für Dynaudio wäre (85.7 %, 6 Stimmen)
2. optimaler Verstärker für Dynaudio 3.0 ist (14.3 %, 1 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

welcher Vollverstärker zu Dynaudio 3.0

+A -A
Autor
Beitrag
Robobertl
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2005, 22:16
Hallo
Betreibe an meinen Dynaudio 3.0 einen Sony Ta Fa 3 ES und bin irgendwie nicht Glücklich, hat jemand Erfahrung mit einem passenden Verstärker ?
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2005, 23:18
Mit einem NAD C352 oder C372 habe ich im Bundle mit Dynaudio Contour Modellen gute Klangerfahrungen gemacht, ist aber wie immer Geschmacksfrage!
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2005, 23:24
Habe mit SAC Icon sehr gute Erfahrungen gemacht.
Schnell, Feindynamisch, mit ca 100 Watt genug Power, sehr hoher Dämpfungsfaktor und strammer Bass.
Roland04
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mrz 2005, 06:55
Hallo,
würde Dir auch mal den Test mit NAD empfehlen, auch Rotel sollte gut harmonieren sowie den Einsatz von Roksan könntest Du Dir mal anhören.
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2005, 08:53
Hallo,

also ich würde auch sagen, im bezahlbaren Segment ist eindeutig der NAD 372 der optimale Verstärker für deine Contour 3.0. Du benötigst nun mal viel Leistung um diesen Lautsprecher kontrolliert antreiben zu können. Der 352 ist zwar schon gut, aber der C372 kontrolliert den Bass noch um einiges besser. Was auch sehr interessant sein dürfte, ist ein Vincent 236, einfach mal anhören.

Wenn es etwas teurer sein darf, dann solltest Du dir mal einen Symphonic Line, Accuphase oder T+A anschauen. Es ibt hier einen sehr langen Thread, wo ein Verstärker für die Audience 72 - 82 und Contour 3.0 gesucht wurde. Ein User war förmich entzückt vom Klang des SL mit einer Dynaudio. Bei T+A sowie Accuphase sollten es aber auch die größeren Modelle sein, leider geht das immer gleich ziemlich ins Geld.

Aber für was gibt es denn den Gebrauchtmarkt, hier findet man oft mals mehr fürs Geld.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 06. Mrz 2005, 08:57 bearbeitet]
Robobertl
Neuling
#6 erstellt: 06. Mrz 2005, 12:49
Hallo
Vielen Dank für die Antworten , im E- Bay stehen gerade 2 SAC Mediatore 50 Mono Endstufen, macht es Sinn diese an meiner Sony Ta-Fa 3.ES am Pre-Aut anzuschliesen oder sind sie zu schwach für meine Dynaudio 3.0 ?
natrilix
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2005, 13:05
mit irgendwelchen Kombis zu fahren die man nicht gehört hat, halte ich für etwas riskant - man weiss ja nicht wiese klingt!

Leig dir doch mal ein paar angesprochene Geräte auch und probiere sie mit deinen LS aus...
Blindkauf ist nicht gerade empfehlenswert.

Zudem machen die Hauptklangeigenschaften die Vorstufen aus!
Bist du also klanglich unzufrieden wäre das letzte was ich dir raten würde die Endstufen aufzuwerten!

Dann wäre noch zu überlegen welchen Zuspieler zu hast (CD Player) und ob es Sinn machen würde hier aufzurüsten.


[Beitrag von natrilix am 06. Mrz 2005, 13:07 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2005, 13:56
die SAC "Igel" sind klasse, aber evt. etwas zu schwach mit ca 50 Watt. Der Icon hat doppelt so viel Power.
Ich gebe den anderen Recht, Power brauchen die Dynaudio und der NAD 372, aber auch der 352 bietet das. Die Frage nach Power ist aber relativ. Wenn Du keinen so großen Raum hast, und auch nicht so übermäßig laut hörst, reichen evt. sogar die "Igel".
Wenn aber z.B. bei großen Orchesterpasagen mal was zusammenkommt, saugen die Dynaudios schon ganz schön an der dynamischen Leistung.


[Beitrag von Mr.Stereo am 06. Mrz 2005, 13:57 bearbeitet]
gangster1234
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2005, 17:50

Robobertl schrieb:
Hallo
Betreibe an meinen Dynaudio 3.0 einen Sony Ta Fa 3 ES und bin irgendwie nicht Glücklich, hat jemand Erfahrung mit einem passenden Verstärker ?


Wenn du klanglich nicht glücklich bist, liegts zuallerletzt am Verstärker und zuerst am LS und der Raumakustik. Sofern der Amp nicht gesoundet ist ( z.B. McIntosh ). Zudem sind Dynaudios Passiv-Weichen impedanzlinearisiert, um " Verstärkerprobleme " klein zu halten.

Geschichten wie " ...Dynaudios brauchen Leistung... " gehören ins Reich der Märchen. Da ich meine mit Endstufen mit Leistungsmesser ( beruhigende Illumination ) betreibe, kann ich sagen, dass eine 3.0, mit im Mittel 10W betrieben, unweigerlich die Räumungsklage sowie dauerhafte Hörschäden zur Folge hat. Wenn man zur Miete wohnt. Ansonsten droht Besitzern freistehender Eigenheime (mir ) höchstens die weibliche Hausgewalt mit Liebesentzug

Wenn es um´s glücklichsein geht, sollte man bei diesem/unserem Hobby überlegen, worum es geht. Gerätefetisch oder Musik. Und dann entscheiden, ob man wirklich unglücklich ist.

gruß gangster


[Beitrag von gangster1234 am 07. Mrz 2005, 11:03 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2005, 18:35
@gangster1234

Was Du schreibst klingt irgendwie alles sehr theoretisch. Meines Erachtens sind Höreindrücke nicht Messbar.

Sicherlich ist nicht die alleinige Angabe der Wattzahlen für den Klang eines Verstärkers entscheidend, sicher ist aber, dass ein Leistungsschwacher Verstärker die Dynaudio nicht zufrieden stellend antreiben kann. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein potenter Verstärker mit einem kräftigen Netzteil die Dynaudio wesentlich besser, bzw. kontrollierter klingen lässt.

Also, als wichtigstes Kriterium setze ich beim Hören immer meine Ohren ein, da ist mir der Rest ziemlich egal.

Gruß
Didi
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2005, 20:15
Schließe mich "Wilder Wein" an,
mit Messtechnik kommt man da nicht weit.
Habe viele verschiedene Dynaudios gehört, und man kann sie bestimmt nicht alle über einen Kamm scheren, aber potente Amps haben ihnen noch nie geschadet. Dabei ist die reine Wattleistung nebensächlich. Hohe Stromstabilität und ein vernünftiger Dämpfungsfaktor sind hier ausschlagkräftiger.
Auf jeden Fall erst hören bevor kaufen.


[Beitrag von Mr.Stereo am 06. Mrz 2005, 20:17 bearbeitet]
Widi10
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mrz 2005, 11:20
Hallo zusammen,
also ich betreibe meine Dynaudio Contour 3.0 mit einem Emitter 2+ von 94 und bin sehr zufrieden damit.

Habe die Lautsprecher auch schon an einem Audionet SAM V2 gehört und muss sagen war auch begeistert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für Dynaudio?
gbean am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour 3.0
-helli- am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  29 Beiträge
Passender Verstaerker zu Dynaudio Contour 3.0 ??
jorgh am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  5 Beiträge
Welcher Vollverstärker?
kaizersosse am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  11 Beiträge
Welcher Vollverstärker?
em_ti am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  26 Beiträge
dynaudio 3.0 vs. Symphonic Line rg14
Molle2 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  8 Beiträge
Welcher Vollverstärker zu BW
jpetitpierre am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für Dynaudio DM2/7
chknet am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  19 Beiträge
Welcher Verstärker für Dynaudio
toni1040_3 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker paßt zu Dynaudio?
Gabriel! am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.498