Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


geht das überhaupt?

+A -A
Autor
Beitrag
limazulu
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2002, 21:49
hallo zusammen,
ich habe überhaupt keine ahnung was die hifi-technik angeht, obwohl ich ein abslouter musik-junkie bin... deswegen folgende frage:

habe gerade einen marantz pm8000 erworben und möchte mir dazu ein Paar B&W DM601 S3 lautsprecher zulegen. Geht das überhaupt vom poweroutput her?

hier die daten:

Marantz PM8000
RMS 8/4 ohm: 95W/155W
DIN Power 8/4 ohm: 105W/165W
IHF Power 8/4 ohm: 120/185W

B&W DM601 S3
Power Handling: 25W-100W into 8 ohms

Bin sehr auf Eure Hilfe angewiesen!
Danke

ehemals_ah
Administrator
#2 erstellt: 08. Dez 2002, 21:52
Hallo Limazulu,

das sollte ohne Probleme gehen.

Glückwunsch zum Marantz
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Dez 2002, 18:14
Hallo Lima,

von der Verstärkerleistung her geht das ohne Probleme. Aber ein wichtiger Tipp:

Wenn es unbedingt eine B&W DM601 sein soll, dann versuche, das Vorgängermodell, die DM601S2 zu bekommen - die ist deutlich neutraler als die S3 (unglaublich aber wahr)! DIe Tiefbaßfähigkeiten beider Boxen sind allerdings sehr beschränkt, das solltest Du vor dem Kauf wissen...

Gruß,

M.
limazulu
Neuling
#4 erstellt: 09. Dez 2002, 21:07
Hallo vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten....

aber ich habe schon wieder umgesattelt. Die MB Quart QL S530 stehen jetzt an der Spitze meiner Liste. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht - ich habe bislang nur gutes gehört. Sollen wesentlich besser sein als die B&W-Dinger.....

Gruss
Jan
ehemals_ah
Administrator
#5 erstellt: 09. Dez 2002, 21:10
Hallo Jan,

nein, mit den MB Quart habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, nur mit Deinem Verstärker. Und mit dem bin ich absolut zufrieden ...
ganzbaf
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2002, 02:13
Hallo Jan!

Jetzt kann ich mir's doch nicht verkneifen, da obergescheit meinen Senf abzugeben:

Warum willst du deinen doch recht leistungsfähigen Verstärker mit so kleinen, schwachen Lautsprechern beschneiden? (Ich rede jetzt nicht von Watt sondern von Klang!) Ich fürchte, du willst da am falschen Platz sparen. Bin ein harter verfechter der Regel "Mindestens (!) so viel für die Lautsprecher ausgeben, wie für alles andere zusammen!" Oder, was auch hinkommt: "Mindestens (!) das doppelte für die Lautsprecher ausgeben, was der Verstärker gekostet hat!"

Tatsächlich sind es ja im Endeffekt die Lautsprecher, die die Musik machen, da machen ein paar Hunderter mehr meist sehr viel mehr aus als bei allen anderen Teilen!

Und wenn's irgendwie geht solltest du Standboxen nehmen, keine Regalboxen, dir wird sonst der Bass abgehen. Dann fängst du an, mit einem Subwoofer herumzudoktern, der erstens auch was kostet, zweitens auch irgendwo hingestellt werden will und drittens ganz neue Probleme mit sich bringt...

Was deine Frage bezüglich Belastbarkeit/Kompatibilität anlangt, so möchte ich anmerken, daß halt der Umgang mit dem Lautstärke-Regler immer verantwortungsbewußt sein sollte. Dann gibt's auch keine Probleme.

Und abschließend muß ich noch darauf hinweisen, daß nur dein Gehör und dein Geschmack darüber entscheiden können, welche Boxen für dich "gut" klingen - Meinungen anderer können bestenfalls ein Anlass sein, sich ein bestimmtes Produkt einmal selbst anzuhören.

Gruß, Ganzbaf

PS: Wenn's mehr eine finanzielle als eine Platzfrage ist, im letzten "image hifi" hatten sie Mordaunt Short 914 (Paarpreis 500,-) im Test, ein für dieses Magazin atypisch billiges Produkt, und waren ganz begeistert davon - vielleicht hörst du dir die mal an?
Werner
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2002, 08:49
Moin Lama,

hast Du Dich beim Kauf des Marantz übernommen? Möchtest Du deswegen solche "F***boxen" kaufen?

Ich gebe Dir einen wohlgemeinten Rat: Kauf Dir einen guten Kopfhörer und spar auf eine gute Standbox. In dem Bereich gibt es gute "Auslauf"modelle, z.b. von Canton, Elac, Jbl, T UND A sic!. Aber unbedingt probehören und lieber € 50,-- mehr je LS zahlen. Am besten den Verstärker mitbringen - es sei denn, der Händler hat auch den 8000 stehen.
limazulu
Neuling
#8 erstellt: 10. Dez 2002, 10:34
Danke für Eure rege Anteilnahme und Anregungen!

Mein Problem ist ehen folgendes. Ich bin zur Zeit noch immer relativ regelmässig am umziehen, und ich bekomme so schon Probleme mein Zeugs von A nach B zu bekommen - deswegen Regalbox. Geht leider nicht anders.

Wenn ich dann mal richtig sesshaft werde, dann wird auch sicherlich zeit und geld für was richtig richtiges da sein. gleich dazu eine frage:

Kann ich dann die MBQuart als Box drei und vier neben zwei größeren anschliessen - oder gibt das Probleme?

Danke
jan
ganzbaf
Stammgast
#9 erstellt: 10. Dez 2002, 11:08
Naja, schade ist's halt um den Verstärker, da hätte es dann ein viel billigerer auch getan...

"Kann ich dann die MBQuart als Box drei und vier neben zwei größeren anschliessen - oder gibt das Probleme?"

Meinst du jetzt, du willst gleichtzeitig, stereo betreiben? Oder alternativ, vielleicht in einem anderen Raum? Von ersterem ist abzuraten, weil's nicht gut klingt, und auch sonst nix bringt...

Ciao, Ganzbaf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM601 S3
schalllabor am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  25 Beiträge
8 ohm 4 ohm
azubi_100 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  38 Beiträge
Stereoverstärker/Power Amp. ~150W @ 8 Ohm
eimer_voll am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  8 Beiträge
Marantz PM8000 passend ?
brandy am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.06.2003  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W DM601 Boxen?
Drakmord am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  5 Beiträge
Verstärker für ITT Hyperion B 645 45/90 W 4/8 Ohm
Dobiasd am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  3 Beiträge
4-8 Ohm Lautsprecher an 6-16 Ohm Verstärker?
Stacl am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  18 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat 3-way- bass reflex 120/240 W 4 - 8 Ohm 22 - 30 000 Hz
ppkkok am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  7 Beiträge
[Kaufberatung] Günstiger Stereoverstärker für B&W DM601
np4tm am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  3 Beiträge
Welche 4 Ohm Lautsprecher?
maybedoo am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.587