Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gutes Hifisystem für 550 euro???

+A -A
Autor
Beitrag
Mr_Sub
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2005, 19:26
Moin!!!!!!!




Ich hab vor mir in ein paar tagen ein komplettes hifisystem
zuzulegen. Und ich wollte gerne wissen ob ich ein verstärker ein cd-player und 2 boxen für 550 euro bekomme.
Und ob die anlage dann auch was taugt??
Welche firmen könnt ihr mir empfehlen?
Danke schon mal im vorraus
d2mac
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mrz 2005, 20:47
mein Vorschlag:

Yamaha CDX-496 (170.-)
Yamaha AX-396 (190.-)
Behringer Truth 2031P (155.-)

So, jetzt könnt ihr nörgeln! ;-)

Nach meinung von mir sind das gut funktionierende Komponenten.
Der Klang ist ja Geschmackssache.
Mr_Sub
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mrz 2005, 20:56
sieht nich schlecht aus danke
Mr_Sub
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mrz 2005, 20:57
wie viel watt haben die boxen
Joey911
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:04
Watt sei erstmal egal....
Aber er wird dir bestimmt helfen...

So also das Yamaha-Zeug (war nett gemeint) würde ich auch empfehlen... habe selbst den AX-396. Ist ein klasse Gerät, aber eher hell/neutral/etwas bassarm. Mir gefällts

Als LS werfe ich (wie immer, man verzeihe ) Selbstbau-LS ins Spiel. Habe selbst welche gebaut
<-- Inventar
und bin sehr zufrieden. Kosten so ca. 150-200Euro und sind super hier mal der Link...

Auch im Forum sehr beliebt, sind bis jetzt alle zufrieden, die sie gebaut habe...aber wie gesagt, das ist eine 2. (sicherlich gute) Möglichkeit

Gruß
Joey


[Beitrag von Joey911 am 15. Mrz 2005, 21:04 bearbeitet]
d2mac
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:08
Die Boxen haben 150W Belastbarkeit. (die Behringer)
Der Verstärker liefert um die 100W.

Locker genug fürs Wohnzimmer.

Ich habe die Behringer, verarbeitung und klang gefallen mir.
Aber wie gesagt, Geschmackssache.
Joey911
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:16
Richtig! Geschmackssache.

Ich bin mir sicher, dass die gut sind, denn sie werden ja öfters gelobt, aber das Problem bei den Preislagen ist meistens, dass derjenige sich die Anlage vorher nicht anhören kan....

Gruß
Joey

PS: Das sind wahrscheinlich beides sehr gute LS, denn d2mac und ich sind ja mit ihnen zufrieden
Quo
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:18
Hattest du den Thread nicht schon malhttp://www.hifi-f...id=32&thread=8430???
d2mac
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:19
Ich mag Holzarbeiten nicht so sehr.
Dafür habe ich mir den Verstärker selbst gebaut.
Selbstgebaute Sachen klingen sowieso besser!!! 8-)
Berman
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:28
Man fühlt sich reichlich verarscht Mr Sub, wenn man ausführlich in einem Thread antwortet und der Threadersteller einfach nochmal einen mit demselben Inhalt aufmacht.
Joey911
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:30
Ups hatte den Link vergessen

http://hifi-forum.de...1913&back=&sort=&z=1

Gruß
Joey

Herzlichen Glückwunsch zu nem Selbstbau AMP d2mac !!


[Beitrag von Joey911 am 15. Mrz 2005, 21:31 bearbeitet]
tiad
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mrz 2005, 02:19

Joey911 schrieb:
.. So also das Yamaha-Zeug (war nett gemeint) würde ich auch empfehlen... habe selbst den AX-396. Ist ein klasse Gerät, aber eher hell/neutral/etwas bassarm. Mir gefällts
Gruß
Joey


Hi,
kannst "bassarm" etwas näher spezifizieren?
Diesen Verstärker habe ich auch in engere Wahl genommen, favorisiere es sogar mehr als folgende:
- Pioneer A-209R sw
- Denon PMA-495 sw
- Onkyo A-9211 silber

Ist vielleicht der Onkyo oder Denon besser?
Pioneer ist dafür unschlagbar günstig (ca. 150 EUR)

Gruss
tiad
Joey911
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2005, 14:47
Also ich weiß es nicht

Ein andere hat mal gesagt, dass hell/neutral zwar stimmt, aber bassarm sicherlich nicht. Ich habe leider keinen Vergleich und bin voll zufrieden...

Gruß
Joey
Quo
Inventar
#14 erstellt: 22. Mrz 2005, 15:45
Moin tiad, besitze den 9211. Allerdings in schwarz, denke aber,daß das keinen Einfluß auf den Klang hat (Voodoojünger mögen mich eines besseren belhren). Der PMA-495 klingt im Vergleich (m.E.) voller/basslastiger. Ich bevorzuge eher das schlanke,deswegen damals der Onkyo. Den Pio habe ich nicht über meine Anlage bzw. im Vergleich gehört. Aber Pioneer baut auch vernünftige Amps. Es gibt sogar noch den 109 , der hat aber keine FB.
tiad
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mrz 2005, 11:48

Joey911 schrieb:
Also ich weiß es nicht

Ein andere hat mal gesagt, dass hell/neutral zwar stimmt, aber bassarm sicherlich nicht. Ich habe leider keinen Vergleich und bin voll zufrieden...

Gruß
Joey

Hi Joey,

der Yamaha wurde mir auch von einigen anderen "wärmstens" empfohlen. Etwas untypisch finde ich den Preis für so ein "älteres" Gerät. Es wurde ja schon im Jahre 2000 von diversen Zeitschriften "sehr gut" getestet. Damals schon für ca. 500 DM. Aktuell kostet er immer noch ca. 200 EUR.

Der Teac A-1D beispielsweise dagegen (ehemals ca. 550 EUR) kostet heute teilweise nur 250 EUR. Scheint auch ein tolles Teil zu sein (Desing und Klang).

Gruss
tiad
tiad
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2005, 11:55

Quo schrieb:
Moin tiad, besitze den 9211. Allerdings in schwarz, denke aber,daß das keinen Einfluß auf den Klang hat (Voodoojünger mögen mich eines besseren belhren). Der PMA-495 klingt im Vergleich (m.E.) voller/basslastiger. Ich bevorzuge eher das schlanke,deswegen damals der Onkyo. Den Pio habe ich nicht über meine Anlage bzw. im Vergleich gehört. Aber Pioneer baut auch vernünftige Amps. Es gibt sogar noch den 109 , der hat aber keine FB.

Hi Quo,

danke für die Infos. Der Pioneer 109 ist ja extrem günstig. Aber eine FB wäre schon sehr sinnvoll. Daher wenn überhaupt der 209R

Kennt oder hat jemand zufällig den Teac A-1D. Ist zwar aktuell für ca. 250 EUR zu haben, scheint aber ein weit besseres Gerät zu sein, als die von mir anvisierten Verstärker. Lt. Audio Bestenliste teilweise 15-20 Klangpunkte Unterschied (!) in der Bewertung zu Denon PMA-495R oder Yamaha AX-396 beispielsweise. Da lohnen sich event. die 50 EUR Mehrinvestition.:?

Gruss
tiad
Vulture_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:15
Hallo,
ich stehe praktisch vor genau der gleichen Entscheidung.
Meine engere Wahl sieht so aus:

Pioneer A-209r
Denon PMA 495r
Yamaha AX396
Sony TA-FE370
Onkyo A-9211

Weiß jemand etwas über den Sound des Pioneers?
Und weiß jemand wo genau die Unterschiede zum etwas kleineren A109 liegen? Fernbedienung bräuchte ich nämlich nicht unbedingt. Und wie ist das jetzt mit dem Yamaha und dem Bass? Der gefällt mir nämlich vom Design her eigentlich sehr. Vielen Dank schon einmal. Gruß, Jonas
tiad
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:35

Vulture_ schrieb:
Hallo,
ich stehe praktisch vor genau der gleichen Entscheidung.
Meine engere Wahl sieht so aus:

Pioneer A-209r
Denon PMA 495r
Yamaha AX396
Sony TA-FE370
Onkyo A-9211

Weiß jemand etwas über den Sound des Pioneers?
Und weiß jemand wo genau die Unterschiede zum etwas kleineren A109 liegen? Fernbedienung bräuchte ich nämlich nicht unbedingt. Und wie ist das jetzt mit dem Yamaha und dem Bass? Der gefällt mir nämlich vom Design her eigentlich sehr. Vielen Dank schon einmal. Gruß, Jonas


Hi,

ich habe den Sony bewusst aussen vor gelassen, da der idR. ggü. den anderen "schlechter" bewertet wird. Ich habe allerdings einen Hauptreceiver STR-DA50 ES (special Edition Reihe), die hervorragend klingt. Der Kaufpreis lag aber vor über 5 Jahren bei 2.500 DM. Daher kein Vergleich zu den kleineren Sonys.

Schick mir doch mal Deine eMail Adresse. Dann kann ich Dir meine Notizen/Zusammenstellung zu den obigen Verstärkern mailen.

Gruss
tiad
Joey911
Inventar
#19 erstellt: 23. Mrz 2005, 14:39
streich den Sony!

Ich kenne ihn zwar nicht, aber es ist der kleinste Sony. Ich habe selbst einen Sony CDP-XE330 (CD-Player) und die Verarbeitung ist schlecht, er hat Laufgeräusche, etc. Lass die Finger von neuen "kleinen" Sonys. Die großen sind gut, aber die kleinen .... ne.

Der Teac wurde hier auch schon öfters erwähnt. Also ich würde die 50Euro auf jedenfall ausgeben. Kenne ihn zwar nicht "persönlich" aber allem Anschein nach ist der toll. Die 50Euro machens dann auch nicht aus, oder?

Gruß
Joey
Vulture_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mrz 2005, 21:48
Hey Tiad,
meine eMailadresse ist: Jonas.koehn@web.de
Wär echt nett, wenn du mir die sachen mal mailen könntest.
Besten Dank schon einmal.
Gruß, Jonas
Vulture_
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mrz 2005, 21:50
ACh eine Frage noch: Bei Geizhals.at/deutschland ist der Teac nicht aufgeführt. Kann mir jemand von euch einen Link geben, wo ich diesen so günstig wie möglich erstehen kann?
Vielen Dank und Gruß, Jonas
Joey911
Inventar
#22 erstellt: 23. Mrz 2005, 21:55
Bei hirsch+Ille
ta
Inventar
#23 erstellt: 24. Mrz 2005, 02:24

Vulture_ schrieb:

Pioneer A-209r
Denon PMA 495r
Yamaha AX396
Sony TA-FE370
Onkyo A-9211


Ich würde hier auch den Sony streichen. Hab ihn mal beim Mediamarkt anschauen können. Der innere Aufbau sah meines Erachtens beschissen aus. Außerdem war er federleicht.
Er schaltet ein Boxenpaar über einen primitiven Schalter an der Front. Auch sonst sind alle Bedienelemente direkte Schalter.
Besser war der Denon, nicht so leicht, Drucktaster als Input Selector. Allerdings hatte ich den Eindruck, das die Boxen auch direkt über die Frontplattenknöpfe geschaltet werden.
Am meisten Überzeugt hat mich der Pioneer, der seine zwei Boxenpaare indirekt über beleuchtete Taster + Relais an der Rückplatte schaltet.
Diese drei Verstärker sollten sich öfters finden lassen.



Und weiß jemand wo genau die Unterschiede zum etwas kleineren A109 liegen? Fernbedienung bräuchte ich nämlich nicht unbedingt.

Nur ein Boxenpaar, Spezifiziert für 40W an 8 Ohm.

Ich würde mich zwischen Onkyo, Pioneer und Yamaha entscheiden.
tiad
Stammgast
#24 erstellt: 24. Mrz 2005, 09:35

Vulture_ schrieb:
ACh eine Frage noch: Bei Geizhals.at/deutschland ist der Teac nicht aufgeführt. Kann mir jemand von euch einen Link geben, wo ich diesen so günstig wie möglich erstehen kann?
Vielen Dank und Gruß, Jonas


Hi Jonas,

Deine eMail musst (solltest) Du natürlich nicht öffentlich kundtun. Per Privatnachricht hättest Du mir diese auch nennen können. Ich habe Dir gestern eine eMail geschickt.

Der günstigste (empfehlenswerte) Link aktuell ist wohl:
http://www.hirschill...344&products_id=3222
Mit Versand ca. 260 EUR. Ist ein Superpreis, zumal beim Saturn bsp. immer noch 549 EUR verlangt werden!

Folgenden Link habe ich (testweise) gestern benutzt, da mit ca. 218 EUR (150 Brit. Pfund) anscheinend noch wesentlich günstiger. Nun der Hammer: Die Lieferkosten aus England würden nach "erster grober Schätzung" ca. 50-60 Brit. Pfund betragen, also 73-88 EUR!! Ich warte nun auf ein schriftliches Angebot für "Delivery charge" und kann lt. Verkäufer dann den Order platzieren oder ablehnen. Ist schon sehr verdächtig. Habe natürlich auch meine Kreditkartendaten durchgegeben. Bin mal gespannt. Ich würde empfehlen, hier auf alle Fälle die Finger weg lassen!
Eine Frage von meiner Seite: Das EU-Rückgaberecht von 14 Tagen...gilt es auch für UK? (zur Not könnte ich ja dann die Lieferung wieder zurück schicken).

Gruss
tiad


[Beitrag von tiad am 24. Mrz 2005, 09:36 bearbeitet]
tiad
Stammgast
#25 erstellt: 24. Mrz 2005, 09:56

ta schrieb:

Vulture_ schrieb:

Pioneer A-209r
Denon PMA 495r
Yamaha AX396
Sony TA-FE370
Onkyo A-9211


Ich würde hier auch den Sony streichen. Hab ihn mal beim Mediamarkt anschauen können. Der innere Aufbau sah meines Erachtens beschissen aus. Außerdem war er federleicht.
Er schaltet ein Boxenpaar über einen primitiven Schalter an der Front. Auch sonst sind alle Bedienelemente direkte Schalter.
Besser war der Denon, nicht so leicht, Drucktaster als Input Selector. Allerdings hatte ich den Eindruck, das die Boxen auch direkt über die Frontplattenknöpfe geschaltet werden.
Am meisten Überzeugt hat mich der Pioneer, der seine zwei Boxenpaare indirekt über beleuchtete Taster + Relais an der Rückplatte schaltet.
Diese drei Verstärker sollten sich öfters finden lassen.



Und weiß jemand wo genau die Unterschiede zum etwas kleineren A109 liegen? Fernbedienung bräuchte ich nämlich nicht unbedingt.

Nur ein Boxenpaar, Spezifiziert für 40W an 8 Ohm.

Ich würde mich zwischen Onkyo, Pioneer und Yamaha entscheiden.

Hi ta,

den Onkyo und Pioneer habe icb leider nicbt in Natura gesehen, aber alle anderen Verstärker. Den stabilsten Eindruck macht der Yamaha. Definitiv. Er kommt auch ziemlich protzig daher und deutet auf das, was er ist. Nämlich ein potenter Verstärker in seiner Preisklasse. Er hat übrigens auch einen Kopfhörerausgang unter der Metallplatte am Front (was in den Datenblättern nicht zu finden ist).

Der Denon wirkt wesentlich kleiner (Höhe und Tiefe). War aber dennoch erstaunlich schwer. Komischerweise war fast das gesamte Gewicht auf die linke Seite verlagert. Er wirkte auch wertig, aber leider nur in schwarz erhältlich. In silber würde er imho wertiger ausschauen.

Der Pioneer spielt "wohl eine Klasse tiefer", nicht nur preislich. Das war auch die Meinung des Verkäufers bei Saturn (was das auch immer bedeuten mag).
Ausser Konkurrenz in Wertigkeit, Design und Verarbeitungsqualität schien mir der Teac A-1D zu sein. Er sieht super edel aus. Ist ja auch normalerweise wesentlich teuerer als die anderen Kandidaten. Ist dennoch puristischer ausgestattet (kein A/B-Umschalter, kein TapeMonitor, kein PhonoEingang u.a.). Die ersparten Kosten sind wohl in den Klang eingeflossen. Leider konnte ich ihn anhören, weil der (ein anderer) Verkäufer bei Saturn zu bl.. oder faul war, um ihn anzuschließen.

In "Audio" zumindest wird der Teac mit 75 Klangpunkten in der "Oberklasse" aufgeführt, während die oben genannten Verstärker in der "Mittelklasse" mit 55/60 Punkten bewertet wurden. In "Stereo" ist auch eine ähnlich überschwengliche Bewertung zu lesen.

Gruss
tiad
jaywalker
Stammgast
#26 erstellt: 24. Mrz 2005, 10:11

d2mac schrieb:
mein Vorschlag:

Yamaha CDX-496 (170.-)
Yamaha AX-396 (190.-)
Behringer Truth 2031P (155.-)

So, jetzt könnt ihr nörgeln! ;-)

Nach meinung von mir sind das gut funktionierende Komponenten.
Der Klang ist ja Geschmackssache.


Da wäre es imho aber viel geschickter, die Truth 2031A zu nehmen, den AX396 wegzulassen und irgendeinen Cd-Player mit geregeltem Ausgang zu nehmen. Wenn man schon die Wahl hat zwischen vollaktiv und passiv...

Gruesse
Heiner
Mo_2004
Stammgast
#27 erstellt: 24. Mrz 2005, 10:14
Schau dir mal dieses Teacangebot von Hirsch und ille an;

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Dazu kommen da zwar noch die ls aber ich meine das ist ein absolutes topangebot. ich habe die anlage ich vor einiger zeit an canton rcl boxen probehört. die anlage klang sehr räumlich und lieblich
es fehlte nur etwas am bass. das störte mich überhaupt nicht, weil cd player und verstärker sehr offen klangen. das war eines der wenigen anlagen die mich überzeugten. ich würde sie mir gerne selbst zulegen aber für mich ist die leider noch etwas zu teuer. bis vor 4 wochen hätteest du für die teac komponenten noch zwischen 900 und 1000€ berappen müssen.

mfg moritz
tiad
Stammgast
#28 erstellt: 24. Mrz 2005, 10:51

Mo_2004 schrieb:
Schau dir mal dieses Teacangebot von Hirsch und ille an;

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Dazu kommen da zwar noch die ls aber ich meine das ist ein absolutes topangebot. ich habe die anlage ich vor einiger zeit an canton rcl boxen probehört. die anlage klang sehr räumlich und lieblich
es fehlte nur etwas am bass. das störte mich überhaupt nicht, weil cd player und verstärker sehr offen klangen. das war eines der wenigen anlagen die mich überzeugten. ich würde sie mir gerne selbst zulegen aber für mich ist die leider noch etwas zu teuer. bis vor 4 wochen hätteest du für die teac komponenten noch zwischen 900 und 1000€ berappen müssen.

mfg moritz

Hi Mo_2004,

wir reden ja vom fast denselben Angebot. Nur dass es in diesem Thread um den reinen Verstärkerteil, also um z.B. Teac A-1D (D=Distinction) geht. Der ist dort separat für 260 EUR zu haben.

Gruss
tiad
Mo_2004
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mrz 2005, 11:28
ja stimmt sogar für 250€
tiad
Stammgast
#30 erstellt: 24. Mrz 2005, 13:13

Mo_2004 schrieb:
ja stimmt sogar für 250€


Nicht ganz. 10 EUR Porto plus 2 EUR Nachnahmegebühr kommt noch hinzu. Also 249 + 10 +2 = 261 EUR. Je nach Verhandlungsgeschick schenkt Hirsch+Ille die Nachnahmegebühr von 2 EUR. Somit ergeben sich 259 EUR. Dennoch ein Superpreis, wie ich finde.

Heute habe ich schon bestellt. Bin schon sehr gespannt.

Gruesse
tiad


[Beitrag von tiad am 24. Mrz 2005, 23:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifisystem für 550 euro???
Mr_Sub am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  6 Beiträge
vollverstärker bis 550 euro
JBL_ES_100 am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  3 Beiträge
Anlage bis ca. 550 Euro
Tom002 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  11 Beiträge
Verstärker für max 550 ?
T-W-X am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  4 Beiträge
Gutes System für 3000 Euro ??
doc-beat am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 550 Euro fürs Paar gesucht
Super_Grobi am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  50 Beiträge
gute Standboxen bis max. 550 Euro
Bobofussball am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  5 Beiträge
Suche gutes Soundsystem für maximal 150 Euro
Maree am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  5 Beiträge
gutes lautsprecherpaar bis 350 Euro
tim1712 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  28 Beiträge
Gutes Angebot?
carismafreund am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Sony
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedralph23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.269