Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


denon pma 1500 mk2 besser wie yamaha 596 ????

+A -A
Autor
Beitrag
turbo2222
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mrz 2005, 20:55
hallo

bin neu im forum und hätte da mal ein parr fragen zu dem denon pma 1500 mk2 voll verstärker.


ich habe mir letzte woche ein paar canton m80dc gekauft und betreibe sie zur zeit mit einem yamaha ax 596 voll verstärker,aber so richtig zufrieden bin ich eigendlich noch nicht.ich mag eher den warmen etwas bass betonten klang und finde den yamaha irgendwie zu hell und auch der bassbereich bleibt irgendwie auf der strecke.

nun habe ich mich endschieden einen neuen verstärker zu kaufen,da ich keine möglichkeit habe den denon probe zu hören habe ich mich auf mehrere testzeitschriften verlassen.

es wäre wirklich nett wen jemand mir seine höreindrücke von dem denon übermitteln könnte,vieleicht hat ja jemand die gleichen lautsprecher und betreibt sie mit dem denon.

vielen dank
turbo
xenokles
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mrz 2005, 14:55
Wenn Du eher "warmen" Klang magst, warum hast Du Dir dann die Canton gekauft?
turbo2222
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2005, 18:32
besitzt den niemand den denon pma 1500 r2
turbo2222
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2005, 18:37
habe die canton lautsprecher sehr günstig bekommen (600euro das paar)

da musste ich einfach zugreifen,ich hatte jetzt auch schon einen marantz verstärker an den boxen und muss sagen das es schon ein grosser unterschied zu dem yamaha war.

die höhen waren nun nicht mehr so agressiv und der bass war auch ordentlich druckvoll.

im moment bin ich am überlegen ob ich einen marantz oder einen denon kaufen soll.

gruss

turbo
Esche
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2005, 18:38
harman 670, der bringt mehr wärme und runderen bass.

aber xenokles hat schon recht, die canton ist sicher ein ordentlicher ls. aber halt eher neutral und sie sollte richtig aufgestellt werden.

grüße
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mrz 2005, 19:26
Hallo...ich würde meinen Vorrednern zustimmen und die Canton M80DC als eher kühlen und neutralen LS bezeichnen, der durchaus die Tendenz zur etwas agressiven Höhenbetonung und leichten Härte im Mitten-/Stimmbereich aufweist!

Absolutes Muß ist hier sicher die Aufstellung und die Prüfung und Optimierung der Raumakustik, bei der Verstärkerwahl würde ich nur meinem Ohr vertrauen, denn den Klang der M80DC mit einem Verstärker auf "warm" trimmen zu wollen halkte ich für ein in meinen Ohren recht schwieriges Unterfangen! Somit solltest Du nicht blind bzw. taub kaufen sondern einmal verschiedene Amps an den LS zur Probe hören!

Dabei ist sicher die Grundtonauslegung von Denon, Marantz oder auch HK eher erfolgversprechend als die eines Yamaha oder eines sehr guten aber ebenfalls sehr ehrlichen NAD!

Grüsse vom Bottroper
turbo2222
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mrz 2005, 21:15
hallo

ich glaube da habt ihr recht,ich habe schon oft gehört das canton lautsprecher eher hell klingen sollen,was ja auch manchmal zum vorteil sein kann.

leider habe ich keine grosse möglichkeit die boxen umzustellen im moment sitze ich ca 3,50m weit entfernt von dem boxen,der abstand beider boxen zum hörplatz ist auch gleich.sie stehen ca. 40 cm von der rückwand entfernt.zu beiden seiten innen habe ich ca noch 100cm platz und zu den aussenseiten rechts gut 180 cm und links gut 80 cm.

alerdings habe ich einen lamint boden dreiviertel des laminates habe ich mit einem grossen teppich belegt,die boxen stehen auf transrotor gummipucks.die raumgrösse ist exakt 20,06 qm.

ich habe heute mal ein paar anspruchsvollere musik cd,s ausprobiert,und im grossen und ganzen klingt es eigendlich nicht schlecht.der yamaha hat ja auch einen regelbaren loundness,das problem mit den höhen macht sich bei gut aufgenommenen cd,s (zb. tracy chapman oder dire straits)nur im direkt betrieb bemerkbar.wen ich die direkt taste rausnehme und den loundnes regler etwa um ein viertel zurückdrehe kann ich auch ohne gleich von den hochtönern erschlagen zu werden etwas höhere pegel fahren.

desweiteren ist mir aufgefallen das der yamaha im direkt betrieb bei gerade einmal viertel aufgedrehten volume dreher
total agressiv und laut klingt,ich habe soetwas bei dem marantz (pm 8000) im direkt betrieb nicht erlebt.ich musste zwar weiter aufdrehen aber der klang war einfach geschmeidiger völlig luftig mit einem guten bass fundament,war bei guten cd,s wirklich beeindrukend.

ich hoffe das der denon pma 1500 r2 ähnlich abgestimmt ist,
den im moment tendiere ich eher zum denon da er mir auch von der verarbeitung sehr zusagt.

ich danke nochmal für die tips

gruss

turbo
priest-live
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Mrz 2005, 23:31
Hallo,
ich bin Besitzer von Canton`s Ergo RCL und hatte u.a.den Yamaha AX-596, den Denon PMA 1500 R2 und den Nad c352 zu Hause zum Testen.
Letztendlich habe ich mir Vorgestern den Nad C 372 zugelegt weil der Klang bei Nad mir am besten Gefallen hat und der C372 Druck macht das sich mir jedesmal die Nackenhaare aufstellen .
Ich höre übrigens 80er und 90er Musik und ziemlich viel Metal.

priest-Live
turbo2222
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2005, 08:34
hallo

was kostet den der nad ????

hattest du die verstärker alle im direkt betrieb gehört ???

ist der denon den sooooo viel schlechter als der nad ????


habe schon oft gehört das nad sehr gut sein soll,aber ich mag die verarbeitung nicht so sehr und bei mir spielt die optik auch eine grosse rolle.

gruss von turbo
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:39
Hallo... der NAD372 ist sicher ein ausgezeichneter Verstärker, der durch seinen Aufbau nicht nur sehr laststabil ist sondern auch über außerordentliche dynamische Leistungsreserven verfügt! Ich habe den 372er bei einem Bekannten kürzlich an einer M90DC gehört und auch wenn ich das eigentliche Klangbild der Canton nicht wirklich mag (insbesondere den Stimm-/Präsenzbereich) und ich war angenehm überrascht! Sehr druckvoll und sehr präzise, gute Kontrolle über den Bassbereich und auch im Hochtonbereich durchaus nicht zu höhenbetont! Allerdings mag ich den ehrlichen und dynamischen Klang der NAD-Geräte, konnte mir aber bis zu dieser Hörerfahrung kein Bild über das Zusammenspiel mit einer M90DC machen! Eine sicher sehr hörenswerte Alternative...in Korrektur zu meinen Vor-Posting!

Listenpreis des NAD 895,00EUR http://www.nad.de/fset_classic.htm

Ich würde mir aber trotzdem auch einen Marantz PM7200KI im Vergleich anhören...interessemäßig! http://www.hifi-regl..._pm_7200_ki_gold.php

Grüse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 26. Mrz 2005, 12:39 bearbeitet]
turbo2222
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:47
hallo

ich werde jetzt einfach mal einen nad bestellen und mir selber ein bild davon machen wie er klingt.

sollte er mir nicht gefallen kann ich ihn ja inerhalb von 14 tagen wieder zurück sänden.

da bin ich ja mal gespannt

danke nochmal an bottroper für das posting über die m 90 und dem nad verstärker.

gruss

turbo
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Mrz 2005, 13:06
Genau...mach das mal und poste uns mal, wie es Dir, Deinen Canton und dem NAD ergangen ist...ich fürchte fast, Du wirst den 372er behalten wollen!

Grüsse vom Bottroper
Wilder_Wein
Inventar
#13 erstellt: 27. Mrz 2005, 09:23
Hallo,

der NAD ist in der Tat ein sehr guter Verstärker, den ich lange Zeit selbst im Gebrauch hatte. Allerdings behaupte ich jetzt mal, das im Normalfall ein NAD C352 vollkommen ausreichend ist. Klanglich sind beide ebenbürtig, der C352 hat schon enorme Kraftreserven die vom C372 nochmals getoppt werden.

Der NAD C352 bietet aber mit Abstand das bessere Preis- Leistungsverhältnis und sollte für die Canton dicke ausreichen. Er kostet immerhin 300 Euro weniger und ist zudem, falls von Interesse, in Titan erhältlich.


Gruß
Didi
ApogeeFreund
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mrz 2005, 09:37
Nur mal so nebenbei....

Mich gruselts immer wenn ich irgendwo lese: ´Besser WIE´ oder ´Grösser WIE´ !

Wie wärs mal mit Grösser als und Besser als und
dann aber ´Ich bin GENAUSO breit wie du ^^.


Diese Unart hat sich in den letzten Jahren dermassen verbreitet.... stört das eigentlich sonst keinen ?

Das ist echt

Deutsch for runaways
Da biegen sich mir echt die Fussnägel hoch...........
sapnho
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:16
Ich bin auch derzeit am Überlegen, ob mal versuchen soll auf Ebay ein Verstärker Schnäppchen für meine Canton M80DCs zu ziehen.

Bei den Verstärkern scheint sich ja in den letzten Jahren wenig getan zu haben, die meiste Entwicklung wurde anscheinend in die Home Cinema Systeme gesteckt.

Gibt es denn gute Empfehlungen aus dem Hause Denon, HK oder Marantz was ältere Stereo Modelle angeht?
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:45

sapnho schrieb:
Ich bin auch derzeit am Überlegen, ob mal versuchen soll auf Ebay ein Verstärker Schnäppchen für meine Canton M80DCs zu ziehen.

Bei den Verstärkern scheint sich ja in den letzten Jahren wenig getan zu haben, die meiste Entwicklung wurde anscheinend in die Home Cinema Systeme gesteckt.

Gibt es denn gute Empfehlungen aus dem Hause Denon, HK oder Marantz was ältere Stereo Modelle angeht?


Hallo,

wieviel möchtest Du denn investieren und welche Boxen werden angetrieben?

Gruß
Didi
priest-live
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Mrz 2005, 20:39
Hallo,
...und Sorry das die Antwort so lange gedauert hat...
Den Nad C372 bekommst Du bei dieboxhifi.de und hifi-schluderbacher.de ab 700 Euro.
Ich hatte das Glück bei Big Sceen (www.big-screen.de)in Lippstadt(ca 15 km von Zuhause)meine beiden Nad`s zu vergleichbaren Preisen als Vorführgeräte mit voller Garantie zu bekommen.
Es ist mir halt auch Wichtig das ich jemanden zum Belästigen habe falls es mal Probleme giebt.
Der klangliche Unterschied zwischen den Verstärkern die ich zum Vergleichen zu Hause hatte macht den einen Verstärker nicht um klassen besser als den anderen, mann muss nur den finden der am besten zum Hörraum, den anderen Anlagenbestandteilen und vorallem zum Persönlichem geschmack am besten passt.
Viel SpASS NOCH
Priest-Live
turbo2222
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Apr 2005, 09:45
hallo hifi freunde

habe nun den denon endlich bekommen und ausführliche hörtests durchgeführt.

als vergleich hatte ich

yamaha ax 596
nad c 372

also im vergleich zu yamaha gegen nad c372 brauche ich glaube ich nichts zu sagen.der nad spielt den yamaha gegen die wand und zwar in allen belangen.

interessant war der vergleich nad c372 gegen denon pma 1500r2.der nad hat wirklich leistung satt,das einzige was ich nicht so toll empfand war der höhen bereich,bei grösseren lautstärken wird er ziemlich hell,die verarbeitung ist eigendlich auch sehr gut aber leider viel plastik .

der denon hat mir am besten gefallen super verarbeitung leistung ohne ende.
ein bass der in den magen haut und höhen kristall klar und trotz grosser lautstärken nie zu grell .
alles in allem ein super verstärker den ich sogar billiger als die uvp bekam (500 euro)

der yamaha hat nun ausgedient und muss nun dem denon weichen.

nun bin ich auch mit meiner kanton m80dc wunschlos glücklich,es macht richtig spass meine cd sammlung in einem neuen glanz zu erleben .

habe mir aber schon was neues überlegt,habe vor den denon mit zwei mono blöcken zu betreiben oder vieleicht sogar bi amping zu fahren,habe ja noch zeit und bis dahin sicherlich noch viel spass am musik hören.

trotzdem wäre ich euch für ein parr empfehlungen zwecks aufrüstung des denon sehr dankbar .

viele grüsse

turbo
Mr._D
Neuling
#19 erstellt: 03. Apr 2005, 10:49
Turbo2222, wo hast Du den Denon herbekommen?
Ist zur Zeit schwierig
Babagal
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Apr 2005, 18:51
@turbo2222: na,da hat sich meine Antwort ja eigentlich erledigt... wollte dir nämlich den Denon ans Herz legen;habe ihn auch und die gleichen Erfahrtungen gemacht wie du.Satte Leistung,klare Höhen und nen Bass,der dich in den Sessel drückt.Leider ist der Bass bisweilen ein wenig wummrig und schwammig...etwas unpräzise irgendwie....bei manchen Musikstücken dröhnt es schon regelrecht. Ansonsten allerdings ein Topverstärker.

Glückwunwsch zu deiner Entscheidung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-596 oder Denon PMA 1055R
S42486 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  7 Beiträge
DENON PMA 1500R jetzt in Version MK2 -Besser???
Buggy am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  10 Beiträge
DENON PMA-1055R vs. YAMAHA AX-596
S42486 am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  8 Beiträge
AX-596 oder PMA-700 ?
moohe am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  32 Beiträge
Denon PMA 1500 AE
blacksaint am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  6 Beiträge
Denon PMA 700 oder PMA 1500 ?
hans53 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  6 Beiträge
Yamaha AX-596
MusikGurke am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  4 Beiträge
Denon Pma 1500ae contra Yamaha
Bonjuk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  2 Beiträge
Yamaha AX-596 iVm Denon DCM-280
S42486 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  2 Beiträge
Canton Karat M80 mit Denon PMA 1500
freddof am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedWildBill
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.520