Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


10 Jahre alte Anlage auffrischen?

+A -A
Autor
Beitrag
Smithy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jun 2005, 12:30
Hallo zusammen,

nach rund 10 Jahren Abstinenz möchte ich meine ebenso gealterte Anlage auffrischen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht, mit welchem Baustein ich anfangen soll und wäre für Eure Tipps dankbar, was den größten Hörgewinn bringt.

Anlage besteht aus:
LS: Audioplan Kontrapunkt II
LS-Kabel: Audioplan
Verstärker: Musical Fidelity David
Phono: Rega Planar mit Sumiko Blue Point
CD: Harman/Kardon irgendwas, damals 500 DM

Ich tendiere zum CD-Player, einfach weil er das billigste Glied in der Kette ist. Bin aber für Vorschläge aller Art offen. Preislimit pro Gerät (außer LS) sind ca. 750 Euro.

Gruß,

Smithy
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 12:38
Warum möchtest du die Anlage denn auffrischen? Was war der Anlass?
Smithy
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Jun 2005, 07:33
Hauptgrund sind kratzende Potis beim Verstärker (Kontaktspray hilft nicht) und der sehr preiswerte CD-Player.

Ich denke, dass auch hier die Zeit nicht stehen geblieben ist und sich mittlerweile viel getan hat. Kurz gesagt: ich hab einfach Lust auf neue und bessere Komponenten.

Gruß,

Smithy
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2005, 07:49
Hi!

Ich würde erst mal gegenhören, ob das Alter auch wirklich dem Klang zu o. abträglich ist/war.

Andre
dertelekomiker
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2005, 07:59

Smithy schrieb:
Hauptgrund sind kratzende Potis beim Verstärker (Kontaktspray hilft nicht) und der sehr preiswerte CD-Player.

Ich denke, dass auch hier die Zeit nicht stehen geblieben ist und sich mittlerweile viel getan hat. Kurz gesagt: ich hab einfach Lust auf neue und bessere Komponenten.

Gruß,

Smithy

Den Verstärker mal von einem Profi reinigen lassen, besonders, wenn Du ihn schon mit Spray versaut hast. Dann ausgiebig hören und geniessen, um dann ggf. mal etwas auszutauschen.
dexxtrose
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2005, 08:02
Auch wenn ich jetzt wieder Lacher ernte...

Ich habe mal kratzende Potis mit der Densen demagic CD weggekriegt. Kann Zufall sein, kann aber auch nicht.

In jedem Fall ist die CD für Auffriischungen jeder Art ihr Geld wert.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jun 2005, 09:12
den lacher kriegst du

naja, hauptsache das problem ist weg. glückwunsch
dexxtrose
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jun 2005, 10:17
Hi Musikgurke,


Billig Kupfer Kabel ohne Marke


Wenn Du Deine B&W tatsächlich mit irgendetwas Kabel betreibst, weiß ich, wer den größeren Lacher kassiert.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jun 2005, 15:03
immer wen die voodoos im forum über mich lachen, weiß ich das ich alles richtig gemacht habe
Smithy
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Jun 2005, 21:15
Ich will ja nicht nörgeln, aber was hat das mit meinem Post zu tun...? ;o)
dexxtrose
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jun 2005, 04:51
Hi smithy,

das ist hier so. Jedes mal, wenn man "entmagnetisieren" postet, driftet der Thread weg. Schade, wo das so eine sinnvolle Aktion ist.
Bei mir hat das wirklich funktioniert, also passt mein erster Post.

Gruß
Stefan
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Jun 2005, 07:54

Ich will ja nicht nörgeln, aber was hat das mit meinem Post zu tun...? ;o)


den größten klanglichen gewinn bekommst du wenn du an der raumakkustik arbeitest, oder neue boxen kaufst.

wenn der cd player im sack ist... solltest du bei ihm ansetzten.

ab etwa 200 euro dürften sich solide verarbeitete dvd player finden, die gut klingen und mp3 abspielen.

wenn dir mp3 und video funktionen unwichtig sind würde ich einen normalen cd player empfehlen. einige dieser geräte klingen minimal besser als die eierlegenden wollmilchsäue.
Smithy
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Jun 2005, 12:33
Zwischendurch schon mal ein "danke" für Eure Gedanken + Vorschläge...!
Moonlightshadow
Inventar
#14 erstellt: 29. Jun 2005, 14:47
@smithy:

Deine Anlage würde ich schon zu den besseren zählen und IMO hast du recht:

Da ist durchaus mit einem besseren CDP mehr drin. Die alten MF-Amps habe ich als sehr musikalisch und schnell in Erinnerung, anders als heutige Konstrukte aus dem Haus. Die Kontrapunkt zeichnet sich auch durch eine sehr natürliche und lockere Spielweise aus.

Versuchs mit nem CDP, der in die gleiche Richtung geht, vielleicht ein gebrauchter Linn oder Meridian. Damit wirst du IMO schon klanglich nen guten Satz nach vorne machen im Vergleich zum Harman.


[Beitrag von Moonlightshadow am 29. Jun 2005, 14:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue LS für 18 jahre alte anlage (?)
la-di-da am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  4 Beiträge
Neue Anlage kaufen oder alte behalten??
og am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  19 Beiträge
anlage auf 10 m²
poki_ am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher/ CD-Player für 25 Jahre alte Dual Anlage
ZEPHYR87 am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Alte Verstärker von 10-15 Jahren
songido am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  43 Beiträge
10 Jahre alter defekter Teac PD-H500C CDPlayer reparieren vs Teac CD-H750 neukaufen
for3st am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  3 Beiträge
War 10 Jahre raus / Bitte um Nachhilfe
becky am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  17 Beiträge
alte Anlage (15Jahre) abgeraucht, was nun
horchkay am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  2 Beiträge
Ersatz für alte Aiwa Kompakt Anlage
scream` am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher für alte Anlage gesucht
Turboplasma am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.172