Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Aurum Vulkan + Emitter 1 Plus

+A -A
Autor
Beitrag
rzm7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2004, 16:23
Hallo,
ich habe mir gestern auf der Word of Hifi in Bremen die Quadral Aurum Vulkan angehört in Verbindung mit einem Emitter 1 Plus HD Akku und ich meine es war nicht das schlechteste.

Würde der Emitter 1 Plus von der Leistung her schon reichen?
Hat einer von euch Erfahrung mit dieser Kombination?
Wie lange ist die Aurum Vulkan schon am Markt kommt da vielleicht bald ein Nachfolger?

Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten.

Gruß Uwe (rzm7)
hififreak2
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jan 2004, 21:43
Ich glaube schon, das die Leistung ausreicht.Der Emitter hat genügend Leistung (und Strom und Dämpfungsfaktor) für die meisten LS. Hatte selber mal den Emitter II.
Die Geräte sind über jeden Zweifel erhaben.
EWU
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2004, 12:53
Hallo Uwe,
die Aurum Vulkan ist, meine ich, seit 1999 auf dem Markt.Wann ein Nachfolger kommt, weiß ich nicht.Das wird Quadral auch vorher nicht erzählen.
Quadral ändert aber bei den großen Boxen(Titan,Vulkan, Montan)nicht so häufig die Modelle, wie bei den kleinen im Consumer Bereich.
Gruß Uwe
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Jan 2004, 18:05
Hallo Uwe,

das war nicht der 1 Plus Akku - den gibt es gar nicht - das war dann der 1 HD Akku. Den 1 Plus gibt es nur ohne Akku und es ist das Einsteigermodell!

Der 1 HD Akku ist der absolute Überhammer für die Vulkan.
Er powert an 4 Ohm 2 X 290 Watt, der Akku für die Eingangsstufe hat 400.000 Mikrofarad und arbeitet mit 20 Volt.
Die andere 30 polige Nabelschnur geht ans externe Netzteil. Hier arbeiten 2 Philbert Manteschnitt Trafos zu je 500 VA.

Alles zusammen ergibt das eine Siebkapazität von 956.000 Mikrofarad - da kannst jede Box der Welt mir anschmeißen. Das Teil hat so hohe Stromreserven, wenn du beim Abspielen den Stecker aus der Wand ziehst, spielt der locker noch ne Weile weiter, lach.

Über Lasten bis runter zu 1,5 Ohm lacht das Teil! Wenns drunter gehen soll, mußte nur die Sicherheitsschaltung per Dip deaktivieren, aber außer bei evtl. einem exotischen Elektrostaten kommt so was nicht vor, lach.

Ich selbst habe 2 Zweier Emitter und hatte 3 verschiedene Einser.

Ich habe im Interne den Schäfer Verstärker Fanclub gegründet, wenn du mir deine Internetadresse schickst, schicke ich dir gerne eine Einladung.

Du kannst ja mal reinschnüffeln unter:

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum

Oder schaue mal in mein Fotoalbum unter:

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/wernersequipments.msnw

Gerne kannst du auch mal vorbeikommen und in Schäfers Welt eintauchen.

Meine Erlebnisse mit Emittern habe ich in diesem Forum geschildert, das letzte findest du unter dem Thread:
im Hifi Himmel angekommen auf Seite 1 unter Allgemeines.

Wenn du vorhast einen gebrauchten Emitter zu erwerben, so lasse dich bitte vorher von einem Insider genau aufklären worauf du achten mußt, sonst ist der Frust vorprogrammiert.

Ich bin gerne bereit dir jedwede Frage zum Emitter zu beantworten!!!!!!!!

Die Kombi mit ner Vulkan wird 100 % genial klingen!!!!Ohne wenn und aber!

Viele liebe Grüße

Werner
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Jan 2004, 18:06
PS Uwe,
ich habe vergessen zu erwähnen, wenn du den 1 HD ohne Akku nimmst, brauchst du dir um die Stromversorgung auch keine Sorgen machen, zu den 2 Philbert Mantelschnitt Trafos mit verbesserten Kernmaterial hat er für die Eingangsstufe einen seperaten 72 VA Trafo mit 15 Volt für die Eingangsstufe.

Liebe Grüße
Werner
rzm7
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jan 2004, 18:51
Hallo Werner,
danke für deine Hilfe, ja mit der Bezeichnung habe ich mich versehen. Ich wollte mir den 1 Plus zur Vulkan zulegen und auch wohl beides neu. So wie es sich anhört ist es wohl eine ordentliche Sache. Du wolltest meine Mail hier ist sie

uwe.bargmann-brake@t-online.de

Danke auch an alle anderen für die Meinungen.

Gruß Uwe (rzm7)
m|chael
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jan 2004, 18:54
Ich hatte die aktuelle Vulkan ein Jahr lang an einem großen Yamaha AX-1090 (260W/4Ohm). War eine SEHR schöne Angelegenheit. Der Tiefbass und die Tiefenstaffelung ist absolut enorm. Mit diesen Lautsprechern muss man Enigmas "I love you...I kill you" gehört haben. Entsprechenden Hörraum vorausgesetzt > die Vulkan ist nichts für kleine Wohnzimmer.
rzm7
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jan 2004, 19:06
Hallo,
sie wird bei mir in einem ca. 40 m² Raum Platz nehmen dürfen. Dort kann sie sich dann austoben.
Ich glaube die Voraussetzungen sind da ganz OK.
Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jan 2004, 20:09
Hallo Uwe,

du kriegst Post unter meinem Namen Leviathan.

Viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Grüße und hoffentlich sind wir bald Emitterbrüder!

Werner
Dragonsage
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2004, 20:16

> die Vulkan ist nichts für kleine Wohnzimmer.


Watt is datt denn für ne Box, die nix für datt Wohnzimmer ist?

Gruß DS
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Jan 2004, 23:22
Hallo Uwe,

der Emitter 1 plus hat keinen Akku, aber auch ein Netzteil extern und satt.

Er kommt mit satten 2 mal 250 Watt auf die Matte gebrettert und wurde 2000 von der Image Hifi zum Millenium amp gekürt.

Wenn ich mich recht erinnere hat er um 156.000 Mikrofarad Siebung - und was wichtig ist - er hat schon den weichen angenehmen Schäfer Klang.

Klar reicht er vollkommen aus, um die mit der Vulkan das Hausdach zu liften, aber wenn ich dir einen Rat geben darf: Beiß in den sauren Apfel und kaufe dir gleich die HD Version.

Die Dinosauriersiebung bringt doch erheblich was am Klang und macht den Unterschied von einen guten amp zur absoluten Weltspitze.

Außerdem ist gleich ne Nabelschnur dran und wenn es dich dann eines Tages gelüstet kannst du einfach einen Akku nachrüsten.

Auf der Messe in Bremen hat das bestimmt nicht sooo toll geklungen, da die Emitter eine Woche am Netz hängen müssen, bis die aufgetaut sind und richtig loslegen. Das war dort nicht möglich und du hast einen relativ verschnupften Emitter zu hören gekriegt. Außerdem weiß ich nicht, wie da die Räumlichkeiten und die Aufstellung waren - aber eines kann ich dir versichern - diese Kombi kann einem schon diese oder jene Freudenträne ins Gesicht schießen lassen.

Hast du alles Prospektmaterial , daß du brauchst????

Viele liebe Grüße
Werner
rzm7
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Jan 2004, 07:59
Hallo Werner,
ja ich habe auch schon gedacht das der HD wohl eine sehr gute Entscheidung ist.

In Bremen war das so eine Sache wer ihn da gehört hat kauft ihn nicht unbedingt. Wie die Räume und die Plätze sind weißt du selber, meist sind sie bescheiden. Doch was ärgerlich war das der Emitter mitten während der Vorführung abgestellt hat. Die Lautstärke stand auf 40 und dann spielte er plötzlich nur noch sehr leise. Beim zweiten Anlauf nach kurzer Zeit das gleiche. Vielleicht eine Schutzschaltung ich weis es nicht Die Händler die da waren wüsten auch alle keinen Rat die Vorführung war zu Ende. Trotzdem traue ich dem Gerät und die Vulkan ist auch OK.

Ich habe selber die Vulkan 2 und ich war immer zufrieden ich habe sie seinerzeit mit der Luxman C02 und 2 Endstufen M02 (Mono) betrieben. Doch ich möchte jetzt wohl mal was neues und die Wall Emitter und die neue Vulkan scheint gut zu sein. Meine alten Geräte sind Klassiker mit Original Verpackung Kaufbelegen Beschreibung eben wie es sein soll. Ich glaube das ich sie wohl verkaufen lassen.

Für mich ist es fast sicher das ich einen Emitter mit der neuen Vulkan kaufe.
Prospekt Material habe ich auch mit technischen Daten Preisen und so weiter trotzdem danke.

Wie sieht es denn im allgemeine mit der Anfälligkeit des Emitter aus?
Sollten sie regelmäßig durchgecheckt werden auf kalte Lötstellen oder sonst irgendwas?

Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Jan 2004, 08:33
Hey Uwe,

Emitter sind quasi unkaputtbar.

Ich habe Kumpels, die haben die aus den Achtzigern - da is nix zum Nachgucken, lach.

Einer hat seinen Accuphase vor 2 Monaten rausgeschmissen und sich nen 86er Emitter gekauft für unter 1000 Euro!

Abschalten? Ja ja, wahrscheinlich kreuzverschaltetes LS Kabel - darf an die Emitter nicht ran. Ganz normale Strippen will er sonst kann leicht die Kurzschlußdiagnose der Schutzschaltungen streiken.

Also keine Voodoo kästchen von HMS oder MIT, hehe.

Außerdem sind Messeemitter immer per Dipschalter Nr. 5 gesichert, daß man die nicht aufreißen und kaputtmachen kann. Wenn dann der Energysavemode auf 40 eingestellt ist zeigt er dir den Stinkefinger !

Mit dem Emitter, den der Kunde kriegt, ist das natürlich nicht so - da mußte nix verstellen, der schaltet ab Lautstärke 36 von 33 % auf 100 % Energieversorgung. Wenn der Dip Schalter Nr. 5 (macht Schäfer auf allen Ausstellungen) drin steht, dann kann der Emitter den Trafo nicht auf Vollast schalten.

Lustig, die Lux kombi habe ich auch gehabt!!!!!!!!!!!!!!

Früher hat ja Quadral alles mit Luxmann gemacht, hehe, waren faire Sachen für die Kohle.

Wie gesagt, der 1 HD holt dir mit ner Vulkan das Hausdach runter.
Die Vulkan ist unkritisch, ich habe die sogar schon mit nem 300 Euro Teac Verstärker gehört (Modell von 1993).

Ich glaube nicht, daß die neue unter 1,5 Ohm, geht.Erst da würde der Emitter deine Haussicherungsanlage vor eienm Kurzschluß behüten.

Kannst du aber bei Quadral erfragen. Ich schätze der ihr Impedanzminimum nicht höher als 2,8 ein.

Der 1 HD bedient so ne Vulkan mit dem kleinen Finger.
Nur der 2 HD kann da noch eins draufsetzen. Hast du den mal gehört?
Nicht von dieser Welt das Teil.

Liebe Grüße
Werner


[Beitrag von Tubekiller am 27. Jan 2004, 08:34 bearbeitet]
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Jan 2004, 08:34
PS:
An Emittern sind fast keine Lötstellen, sondern hochwertigste Steckplatinen.

Grüße
Werner
rzm7
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Jan 2004, 09:19
Hallo Werner,
das erklärt dann ja alles wegen dem Abschalten.

Den 2 HD habe ich noch nicht gehört. Aber ich werde noch einige Händler anlaufen mal sehen was sie so da haben.

Jetzt mal etwas anderes ich finde es sehr gut das du so umfangreich Auskunft gibst, denn das ist nicht selbstverständlich.
Ich selber bin Moderator in einem anderen Forum ( anderes Thema ) und versuche Leuten zu helfen. Deshalb ist es schön auf Leute wie dich zu treffen.
Danke

Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Jan 2004, 11:36
Nochmal ich Uwe,

wenn du einen Zweier probehörst - wenn der nicht mindestens eine Woche am Strom genuckelt hat - ist der im Tiefschlaf und plätschert nur vor sich hin. Die Einser sind schon nach 100 Betriebsstunden voll da! Der Zweier macht unter 200 Stunden den Buckel nicht krumm.

Das steht sogar extra in den Handbüchern. Leider sind durch diese Eigenschaften schon viele Kunden abgestoßen worden, die irgendwo auf ner Messe mal eben einen kurz angeschlossenen Emitter hörten. Ich erinnere an den Test in der Audio in 95, wo die einen Zweier Emitter schlechter getestet hatten, als einen Marantz amp fürs halbe Geld mit dem Vermerk:
Der Emitter rockte los wie wild, aber die letzte Konsequenz im Tiefbaß fehlte.

Hmpf. Selbst der kleinste Emitter hat mehr Baß! Aber die großen Monster müssen echt eine ganze Woche am Netz verbringen, bis die Folienkondensatoren sich formiert haben.
Die kriegen von Tag zu Tag mehr Wumme und Druck.Meine Güte, ohne Batterie wollen da 862.000 Mikrofarad formiert werden!

Mein Neuer nuckelt jetzt fast 2 Wochen - und legt immer noch zu. Jeden Tag wird die Klangbühne ein Stück größer. Schäfer meint dazu im Handbuch, daß die Kisten 2 Monate lang zulegen. Der Amerikavertrieb hat Herrn Schäfer auf der Messe in Las Vegas erzählt, daß die Emitter dort an 110 Volt erst nach 9 Monaten zeigen was sie können und der Baß sich freigerußt hat.

Übrigens sind die da 60% teurer, wir sind in Deutschland mit "billigen" Emitter Preisen verwöhnt, da Schäfer keine Vertriebe mehr zwischenschaltet und die Händler direkt beliefert.Das ist er seinen deutschen Kunden schuldig -
die er behandelt und umsorgt wie Familienmitglieder.

Die Einser Emitter sind relativ schnell eingelaufen. Nach 3 Tagen Tag und Nacht brennen hören die sich schon abartig gut an. Oft erschreckt man bei denen, die sind nämlich aberwitzig schnell-gerade was Schlagzeug anbelangt.

Die Vulkan war früher immer eine gemütliche und epische Box, die mir sehr gut gefallen hat, wie gesagt, die aktuellen Modelle kenne ich nicht, nur die, die noch der Helmut Schaper entwickelt hat. Ein Emitter würde der abartig Feuer unter dem Hintern machen.

Ich persönlich habe an Quadral die Klangfarbenabstimmung immer geliebt - wunderbar neutral und durchsichtig.

Argh, ich sehe es kommen, irgendwann kaufe ich mir noch ne Titan.

Im Ausland kosten die Emitter übrigens bis hin das Doppelte und verkaufen sich wie warme Semmeln.

Von wo bist du her?

Ich würde dich gerne mal einladen.

Kannst mir ja ne Privatmail schicken.

Ich gebe sehr gerne Auskunft, da ich wohl mit einer der größten Emitter Fans bin, die auf diesem Planeten rumhüpfen.

Die Emitter haben mir schon ungeheuer viel Lebensfreude geschenkt.

In kein Hifi Produkt konnte ich mich derart über beide Ohren verlieben.
Gerne können wir auch mal telefonieren!

Schicke mir einfach deine Nummer als Privatmail - aber bitte Festnetz, über Handy wird man arm.

Wenn du Zeit hast - mache dir den Spaß und besichtige in Herborn mal die Emitter Fabrik. Da kippste aus den Latschen.

Wirklich alles handgefertigt von 5 Spitzentechniker in einer Ruhe und Liebe wie im Kloster. Ich war schon ein paarmal in der Fabrik, es ist so wunderschön dort.Alleine der Wald drumherum!

Das letzte mal bin ich da dem Herrn Gelking über den Weg gestapft, der schreibt für die Image Hifi und hat sich mal über Emitter beim Schöpfer schlau gemacht.

Ich habe ihm erzählt, wie das Herz von mir und meiner Frau für die Emitter schlägt, nachdem er sie gehört hat, kann er es nachvollziehen.

Mit Emitter Besitzer ist das sowieso so eine Sache-irgendwie kommt man da in eine Familie rein. Das sind meist ganz besondere Menschen, die die unmöglichsten Opfer bringen um sich ihren Lebenstraum zu verwirklichen.

Auch die Händler haben oft eine Spezialstellung und sind einfach lockerer drauf, entkrampft - ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll.Ach was habe ich da liebe Menschen kennengelernt! Zum Beispiel der Herr Schmidt von Hifi Audio in Düsseldorf, der Herr Schwarz von Phönix in Kaiserslautern oder der Herr Blotevogel in Minden oder der Herr Daub in Neuwied oder.........

Alles Leute, die gemerkt haben, was so ein Emitter für ein Segen sein kann.

Der Emitter ist ein Produkt, daß quasi nicht umworben wird, aber schon fast ein Viertel Jahrhundert eine Alleinstellung auf dem Markt hat.

Alles kommt und geht - nur der Emitter - der bleibt.

Ich habe nie einen Händler kennengelernt, der die Kunden aktiv auf Emitter anspricht, einer sagte mir mal: Werner-der Emitter sucht sich seine Kunden selber aus. Ich habe immer einen da. Und es kommt immer einer, der den haben will.

Viele Emitter aus den Achtzigern leben heute in der nächsten Generation der Familien, die Eigentümer haben sie vererbt.

Ähnlich ist es auch mit der Vulkan und der Titan.

Modeprodukte kommen und gehen.

Diese Monumente bleiben.

Ich habe auch nie erlebt, daß jemand einen Emitter verkauft, weil er mit dem Klang nicht zufrieden ist - nur, weil es einen besseren oder größeren Emitter gibt.

Aber-wenn du einen Emitter kaufst - kannst du die Füße hochstrecken, alles, was Schäfer je verbessert - kann man bei ihm im Werk nachrüsten lassen. Die Zeiten der Neukäufe hat mit einem Emitter ein Ende. Nur einen Zweier aus einem Einser zaubern-das geht(noch)nicht.

Liebe Grüße
Werner
frankbsb
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2004, 11:42
@tubekiller,

Lach, das hab ich mir gedacht, das dieser Thread hier genau das richtige für dich ist

gruß

frank
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Jan 2004, 16:30
Lieber Frank,

eine wichtige Sache wollte ich dir noch sagen. Du überlegst ja, einen Emitter 1 HD zu kaufen, der kostet satte 5.280 Euro.

Wie ich dir erzählte - ein Traum von einem amp - aber der Emitter 2 ist von einer anderen Welt.

Achtung, ich kann und darf dir nicht verschweigen, daß Friedrich Schäfer einen Emitter 2 Plus baut.

Dieses Wahnsinnsteil ist spottbillig, wenn man sieht, was es kann und was es wiegt.

Der Emitter 2 Plus spielt selbst einen akkugestützen Emitter 1 HD an die Wand!
Er hat satte 450 Watt an 4 Ohm und 800 Watt an 2 Ohm, gar nicht auszudenken, was der mit einer Vulkan anstellt und kostet nur 5.880 Euro!!!!!!!
(Listenpreis)

Wir sprechen von 2 ausgelagerten Netzteilen a 27 Kilogramm und einem 57 cm breiten 40 Kilo schweren Hauptverstärkerblock mit einer Gesamtsiebung von 562.000 Mikrofarad.

Dieser amp betreibt wirklich jede Box bis der Notarzt kommt!

Allerdings sind das satte 94 Kilo Verstärker und gleich 4 Philbert Mantelschnitt Trafos mit jeweils 500 VA zum Damp machen.

Wenn dich in ein paar Jahren der Wahn packen sollte, läßt sich das Gerät problemlos zum HD aufrüsten (wird aber bei der Vulkan nie nötig sein, lach) aber wer weiß, in 5 Jahren ist evtl. die Titan dran und die verträgt dann noch ein paar Watt mehr???

Ich schreibe dir das nur, da du gesagt hast, dein Raum hat 40 qm - in so einem Raum kann man problemlos Schäfers Denkmal hinstellen. Gegen so einen Zweier tun sich selbst große Mark Levinsons wie Spielzeug aus, ich habe das probiert.

Aber nicht, daß ich jetzt schuild bin - du sabbernd so ein Ding kaufst und dich deine Frau dann rausschmeißt!

Der Emitter 2 hat 20 MosFet Transistoren zu je 150 Watt eingebaut, wenn dem voll Stoff gibst, kannste die Heizung abklemmen, lach.

(Aber vorher regnet es Boxenteile vom Himmel - nee - Scherz beiseite die Schutzschaltung ist idiotensicher und sagt bei 1 % Klirr: Denk an deine Öhrchen!)

Das Beste wäre wirklich, du würdest bei mir mal so einen Emitter 2 hören, du wirst ausflippen.

(habe die HD Versionen mit 50 Watt mehr)

Viele liebe Grüße
Werner
rzm7
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jan 2004, 18:15
Hallo.
Ich habe auch schon in diese Richtung gedacht. Am besten währe es wirklich man hört sich die Sachen an.
Vielleicht paßt es ja das wir uns einmal treffen wenn es nicht zu weit ist.
Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Jan 2004, 16:45
Lach, Uwe,

ich denke wir haben den Thread hier ganz für uns!

Hallo - noch Emitter Geschwister da???

Liebe Grüße
Werner
Gotenkoenig
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Jan 2004, 18:27
Hi Uwe,
hier ist noch ein Ex-Emitterjünger.
Hatte den 1 HD Akku, war eigendlich ganz zufrieden, klang mir aber irgendwann zu langweilig. Räumliche Darstellung ist halt nicht alles.
Laut Herrn Schäfer ist aber vom Modell 1 und 2 klanglich kein unterschied. Der zweier hatt halt noch mehr Kraft und wenn die nicht mehr reicht dann ....
Wenn du dir wirklich einen Emitter zulegen willst, dan schau doch mal bei Highendmarkt vorbei, dort steht seit kurzem ein 1 HD Akku für 3000 Euro drin. Mit Phonoplatine (die allerdings nicht die beste sein soll)
MFG
Gotenkoenig
rzm7
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Jan 2004, 20:27
Hallo Gotenkoenig,
danke für den Tipp „Highendmarkt“. Was hast du den jetzt gekauft nach dem Emitter?

Der gebrauchte ist 4 Jahre alt und soll auf dem neusten Stand sein kann man so was kaufen? Oder sollte man es sich lieber neu holen.
Gruß Uwe (rzm7)
Gotenkoenig
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Jan 2004, 21:32
Hi Uwe,
ich habe das gleiche Gerät gleichen alters letzte Woche für 3500 Verkauft. Hatte allerdings noch XLR Eingänge.
Wenn dir das Klangbild gefällt solltest du auf jedem fall zuschlagen. Seid 1999 hat sich nicht mehr viel getan beim Emitter. Es gab wohl noch kleine Verbesserungen. Aber dann müßtes du dir ein Neugerät holen und die NP bezahlen. Viel,viel Geld.
Diese Geräte seit etwa 92 kann man auch noch alle Updaten aber nur wenn man lange drauf spart. Da sind locker mal 1-2Tsd Euro drin.
Wenn du das Geld hast, den Platz für die 80kg Highendtechnik hast und vor allem deine Ohren meinen "Das ist er" schlag zu.
Wenn du noch Phono hören willst kann man die Platine (NP ca 175,-) bei Ebay für ca 100 - 125 verkaufen. uns sich etwas anständiges zulegen.
Über den stand des 99 Emitter kann dir der Tubekiller auskunft geben, der hat sich wohl schon einen Altar um seine Emitters gebaut.
MFG
Gotenkoenig
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Jan 2004, 23:28
Hallo,

komme gerade vom Altarschrubben, habe wieder so gesabbert.... lach.

Seit 99 wurde verändert:

Verbesserte Netzteileschirmung
verbesserter Netzteileaufbau
XLR serienmäßig
Möglichkeit zur Netzfilterintegrierung
Magic Chord Stromkabel serienmäßig 2 Stück (kostet 400 Euro)
Fernbedienung aus Kunststein und Chromknöpfen (Nachkauf 315 Euro) anstatt Plastik.

Das fällt mir dazu aus dem Stehgreif ein.

Die 99er Serie hat etwas wärmer geklungen wie die heutige. Die neune gehen einen Tick mehr ins Analytische - wir sprechen von Nuancen - nicht Welten.

Ich selbst hatte 97er und 2001er.

Hm. Herr Schäfer soll Gotenkönig gesagt haben, zwischen 1 und 2 sei klanglich kein UNterschied. Ich hatte ja beides in mehreren Varianten nd kann dem leider nicht folgen. Herr Schäfer empfiehlt prinzipiell, wenn irgend machbar und stellbar den Kauf der 2er Serie.

Der 2er langt nicht nur noch mehr im Baß zu - er zeichnet auch größere Räume und spielt in einer anderen Liga.

Beide Geräte klingen jedoch ausgesprochen organisch und haben in ihrer Preisklasse überhaupt keine Konkurrenz. Das bestätigen auich immer wieder diverse Tester.

Der Zweier ist eine Brachiallösung.

Gotenkonig, daß dir der amp langweeilig wurde tut mir sehr leid, ich hätte dir Tips geben können, wie man den mit wenigen Handgriffen und wenigen Euro in jede klangliche Richtung bewegt kriegt.

Wolltest du ihn rasend schnell und temperamentvoller, so hättest du nur bei ASR die Spezialkühlkörperspikes kaufen müssen.

Wolltest du ihn epischer und mit mehr Baß, so wäre er auf Blotevogel Füßen in diese Richtung gesprungen - ein Emitter ist kein Gegenstand-man muß mit ihm verhandeln und ihm klarmachen was man will - dann gibt er es einem auch.

Das sind so meine Erfahrungen.

Die UNterschiede zwischen Emitter 1 und 2 fallen übrigens sehr verschieden zwischen verschiedenen Boxen aus. Von Freunden weiß ich, daß man bei Dynaudio wenig UNterschied hört - aus eigener Erfahrung weiß ich, daß man bei Tannoy große Unterschiede hört.

Anstatt der internen Phonoplatine würde ich einen externen Phono pream von ASR kaufen - da liegen Welten dazwischen und die Dinger sind spottbillig.

Wenn hier jemand ist, der an seinem Emitter klanglich was zu meckern hat - meldet euch- ich sage euch gerne, was dem Kleinen fehlt.

Er ist schon ein Pinschen und kann aus einer Fliege einen akustischen Elefanten machen, wenn ihm was nicht behagt.

Liebe Grüße
Werner
rzm7
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Jan 2004, 23:55
Hallo,
ja so ist es eben es kommt immer etwas neues „Stillstand ist Rückstand“ es sind vielleicht auch einige kleine Änderungen zu verzeichnen die man so gar nicht wahrnimmt denn häufig sind es Kleinigkeiten.

Eines ist für mich klar es gibt keinen schlechten Emitter egal welcher es auch ist. Sollte ich mir einen zulegen und es wird so kommen dann wahrscheinlich neu denn ich werde ihn lange behalten. Er wird dann zum Familienmitglied erklärt und dann weis ich sicher das er immer in den besten Händen war, nur bei mir.

Vielleicht kaufe ich sogar den einfachen kleinen 1Plus, oder HD mal sehen. Ich bin aber sicher egal wie die Wahl ist sie ist nicht die schlechteste.

Lieber den 1 Plus mit Charakter als ein Gerät von der Stange.

Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 29. Jan 2004, 09:23
Hallo Uwe,

wahre Worte!

Liebe Grüße
Werner
frankbsb
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jan 2004, 12:21
Was bitte versteht man denn hier unter Gerät von der Stange????

Also ich finde mein Arcam hat sehr wohl Charakter und zwar ne ganze Menge davon.

Außerdem hat meine Frau einen operierten Bandscheibenschaden, jetzt sagt mir mal bitte, wie denn einen Emitter in die Wohnung tragen und aufbauen sollte?????


Ganz im ernst, ich denke es gibt nicht nur den Emitter wenn es um charakterstarke Verstärker geht oder???

ich glaube fast ihr seht den Emitter mittlerweil wie ein Rasseweib (also der Verstärker) mit zwei ausladenden erotischen Argumenten (das wären dann die Netzteile), die beim beglücken so richtig aus sich rausgeht (also wenn man musik hört damit) oder????

Also ich finde ihr seid schon voll auf FETISCH!!!!!!!!!!!!

So und jetzt entschuldigt bitte ich muss meinen Arcam A 80 befriedigen
rzm7
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Jan 2004, 13:28
Hallo,
du hast recht es gibt zahlreiche Verstärker und jeder soll sich das aussuchen was ihm gefällt das ist doch klar.

Mit von der Stange meine ich Geräte die meist aus Fernost kommen, in großen Stückzahlen.

Über den Emitter wird hier viel geschrieben weil meine Frage war.
„Quadral Aurum Vulkan + Emitter 1 Plus“
Dazu wollte ich etwas wissen.

Ich wünsche deiner Frau eine gute Besserung und dir viel Freude bei unseren gemeinsamen Hobby.

Gruß Uwe (rzm7)
frankbsb
Stammgast
#29 erstellt: 29. Jan 2004, 13:45
@rzm7

ja um gottes willen, nimm meine worte nicht so ernst, der tubekiller und ich, wir haben uns hier im forum auch erst kennen gelernt und am anfang irgendwie nicht sonderlich gemocht. jetzt verstehen wir uns prima. ich wollt lediglich was witziges beitragen dazu.

jeder wie er will das ist klar,

wobei man ja die japaner wirklich nicht alle als von der stange bezeichnen kann (die chinesen übrigens auch nicht)

Japan: Accuphase, Marantz PM-Serie
China: Vincent

Allerdings gebe ich recht, in Asien gibt es ein paar Unternehmen die die Seele ihrer Geräte schon vor langer Zeit verschachert haben

Gruß
Frank
rzm7
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Jan 2004, 13:51
Hallo,
ich habe es auch nicht all zu ernst genommen, ist schon OK.
Streiten können andere wir nicht.
Gruß Uwe (rzm7)
wn
Inventar
#31 erstellt: 30. Jan 2004, 00:12
Ich habe die Anlage in der Vorführung in Bremen auch gehört. Für mich die musikalischste Anlage der Show übrigens mit einem TT als Quelle, einzig die Phonosophie/Kronos Kombi konnte hier mithalten und dies auch nur mit SACD. Da eine mehrkanalige Lösung auf Basis des Emitter lt. Hersteller nicht in Aussicht ist kommt diese Kombination für mich nicht in Frage. Schade.

- Gruss, Wilfried


[Beitrag von wn am 30. Jan 2004, 00:15 bearbeitet]
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Jan 2004, 09:10
Hallo Winfried,

Friedrich hat seine Emitter doch im Master/Slave Mode für Dolby Surround gebaut.

Mit einer Fernbedienung steuerst du Emitter Nummer 1 an.

Der versorgt rechten und linken Front und hat den Subwoofer out.

Der zweite Emitter reagiert im Slave Mode auf alles, was du dem ersten Emitter befiehlst und versorgt die Rears.

Gehst direkt vom 5.1 Ausgang des DVD Player s in die Emitter rein, no problem.

Kannst dir ja von Friedrich Schäfer mal das Funktionsdatenpaket mailen lassen.

Friedrich Schäfer baut nur keine Mehrkanal Vorstufen, da er bekanntlich von Vorstufen nix hält und seine Emitter Endverstärker mit regelbaren Eingangswiderstand sind.

Aber Mehrkanal mit Emittern, das kesselt. Die meisten nehmen einen 2er für vorne und einen kleinen einser für hinten.

Nur ich persönlich meide Mehrkanal wie der Teufel das Weihwasser wegen den Raumproblemen, Phasenauslöschungen und Irritationen wenns Bild von vorne und der Ton von hinten kommt.Ich kriegs nicht gebacken und bin deswegen schon viele Jahre nicht mehr ins Kino gegangen, ich kriege regelrecht Beklemmungen.

Liebe Grüße
Werner
wn
Inventar
#33 erstellt: 30. Jan 2004, 21:49
Hallo Werner,

...Die meisten nehmen einen 2er für vorne und einen kleinen einser für hinten...

vielen Dank für Deine Informationen zu dem Thema. Für mich interessant wäre eine Dreikanalendstufe auf Basis des Emitters, wobei ich auch meine jetzigen Anlagen zu 99,9% für Musikwiedergabe einsetze und optimiere. Bei Filmton kann man problemlos Verstärker mit unterschiedlichen Verstärkungsfaktoren einsetzen, bei Musik würde ich das hingegen nie tun.


Nur ich persönlich meide Mehrkanal wie der Teufel das Weihwasser wegen den Raumproblemen, Phasenauslöschungen und Irritationen wenns Bild von vorne und der Ton von hinten kommt.Ich kriegs nicht gebacken und bin deswegen schon viele Jahre nicht mehr ins Kino gegangen, ich kriege regelrecht Beklemmungen.

Zu Phasenauslöschungen kommt es höchstens, wenn bei der Aufnahme geschlampt wurde oder wenn die Anlage ungünstig konzipiert wurde, sodaß das Bassmanagement aktiviert werden muss. Wie ich Dich einschätze würdest Du bei Mehrkanal das Bassmanagement eh nicht benötigen, da der Rest stimmt und fehlerhafte Aufnahmen auf SACD sind mir bislang noch nicht untergekommen. Es bleibt also in puncto Mehrkanal durchaus Hoffnung für Dich.

- Gruss, Wilfried
rzm7
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Feb 2004, 08:49
Hallo,
so es wird langsam ernst ich bin aber noch bei folgenden an überlegen.
Wie ich bereits erwähnte möchte ich mir die „Quadral Aurum Vulkan“ kaufen mit einen Emitter.
Jetzt überlege ich welcher der von mir in die engere Wahl gekommene wohl der bessere ist.

1. Der Emitter Plus.
2. Der Emitter HD.

Lohnt sich der Mehrpreis wirklich denn der Plus ist ja bereits sehr gut auch von der Ausstattung her.

Was meint ihr?

Oder gibt es noch gravierende unterscheiden die den Mehrpreis wirklich rechtfertigen?

Danke schon einmal für die ehrlichen und unvoreingenommenen Antworten.

Gruß Uwe (rzm7)
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 02. Feb 2004, 11:17
Hallo,

habe nicht viel Zeit, da Besuch:

der UNterschied 1 plus und HD wird an der Vulkan deutlich zu hören sein.

Der HD macht einen strafferen und deutlich besseren Baß und hat mehr Kontrolle.

Es stehen 156.000 Mikrofarad ggü. 556.000!

Der 1 Plus ist ein sanfter Gefährte.

Der HD ein zupackender!

Außerdem kannst du am HD die Nabelschnur für geringes Aufgeld mitbestellen, dann kannst du hiunterher mal auf Akkubetrieb aufrüsten, was beim 1 plus nicht geht.

Der Aufpreis nimmt sich ggü. dem Klangunterschied eher gering aus.

Viele liebe Grüße
Werner
Doohan
Stammgast
#36 erstellt: 04. Feb 2004, 18:46
Wieso ist der Tubekiller gelöscht worden?

Fand zwar, daß er spinnt bezüglich seiner Anlage, die Threads waren aber ganz unterhaltsam für mich.

Und beleidigend wurde der eigentlich auch nicht, wieso ist er gekickt worden?
Mangusta
Stammgast
#37 erstellt: 04. Feb 2004, 19:02

Wieso ist der Tubekiller gelöscht worden?


Versteh ich auch nicht. Wenn man den Massstab den man bei Tubekiller angewendet hat bei allen anderen anwenden würde müssten eigentlich die Hälfte der Forumteilnehmer gelöscht werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
McIntosh vs. Emitter
topper am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  37 Beiträge
quadral vulkan mkI
fm4hoerer am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  29 Beiträge
Quadral Vulkan 2, Luxman C 02 M02 + M02
rzm7 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  2 Beiträge
Vulkan VS. Titan
6sic6 am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  10 Beiträge
Quadral Montan MK IV ,MKV oder Vulkan MKII ?
struppi_01 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  5 Beiträge
ACCUPHASE 406V versus Emitter 1985
Enthusiastenhirn am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  31 Beiträge
Quadral & Denon
master-psi am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  5 Beiträge
Was ist DER Emitter?
zlois am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  271 Beiträge
Frage zum ASR Emitter
BenCologne am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  7 Beiträge
ASR-Emitter Forum
tomt607 am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Yamaha
  • Titanmedia

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.157