Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
"warm" ,"kalt" oder "neutral" was mögt ihr ?
1. Ich hab den Bass bis auf Anschlag desto mehr desto bässer! (6.8 %, 10 Stimmen)
2. Ich mag den leicht warmen kuscheligen Klang ! (34.2 %, 50 Stimmen)
3. Ich wills so wie es auf der Platte is!-->Neutral (42.5 %, 62 Stimmen)
4. Ich habs gern etwas heller, die Stimmen sollen glänzen ! (4.1 %, 6 Stimmen)
5. Ich bin so heiss, ich brauch den kühlen Klang ;-) (0.7 %, 1 Stimmen)
6. Ich hab ne ganz andere Meinung ! (11.6 %, 17 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

"warm" ,"kalt" oder "neutral" was mögt ihr ?

+A -A
Autor
Beitrag
ThaDamien
Inventar
#1 erstellt: 20. Apr 2009, 10:56
Eine nicht ganz so ernst zu nehmende Umfrage zum Thema "Klangbilder".
Wäre schön wenn einige von euch Voten, mich interessiert was ihr so mögt.
Das Voting läuft 30-Tage danach werden die Ergebnisse bekannt gegeben.




Um dem ganzen nochmal Klarheit zu verschaffen:

Für mich macht es keinen Unterschied ob die Hifi-Kette ansich "Richtung" warm oder kalt abgestimmt ist, oder ob einer am Bassregler dreht. Es kommt aufs gleiche raus, wer sich basslastige Lautsprecher zulegt die mit nem "warmen" Verstärker kombiniert, dann aber auf "DIRECT-OUTPUT" stellt, ist deshalb niemand der "linearen Klang" mag, sondern auch der "warmen" Seite zu zuordnen.


[Beitrag von ThaDamien am 20. Apr 2009, 20:35 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2009, 11:01
Ne Mischung aus 1,2 und 3
ThaDamien
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2009, 11:09
Hehe, das wäre dann die 6, in Addition auch mathematisch korrekt !
Hifimann994646
Gesperrt
#4 erstellt: 20. Apr 2009, 11:16
also ich ,ags gern warm und kuschlig den klang beim meinen pionerr a656mark2 sind die regler auf mittelstellung
ThaDamien
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2009, 12:30
Bis jetzt zeigt sich schon eine deutliche Neigung ab, mal sehen wie sich das Voting noch weiter entwickelt, bisher ist eure Teilnahmebeteiligung vorbildlich :-)

Wen es interessiert hier eine ganz kleine Info zum Zwischenstand

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Bis her wurden noch keine Stimmen in Richtung "hell" abgegeben
hellboy666
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2009, 12:35
Ich bin ein "WARMER"!!!

Aber nur wenns um Sound geht!
sm.ts
Inventar
#7 erstellt: 20. Apr 2009, 12:39
Ne Mischung zwischen 2 und 3 wäre für mich richtig, eher warmer angenehmer Klang aber ohne Feinheiten zu unterschlagen.
Magnat_man
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2009, 12:43

sm.ts schrieb:
Ne Mischung zwischen 2 und 3 wäre für mich richtig, eher warmer angenehmer Klang aber ohne Feinheiten zu unterschlagen. ;)


bin genau deiner Meinung !!!
ThaDamien
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2009, 12:43
hehe, nunja ich habe bewusst nicht noch mehr Wahlmöglichkeiten bereit gestellt, irgendwann wirds dann doch zu unübersichtlich.

Ich kann deine Einstellung aber gut nach vollziehen, nen schöner knackiger Bass macht schon ordentlich spaß und verpasst dem ganzen Drive, jedoch sollte deshalb nicht der Rest untergehen.
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2009, 12:48
Meine Meinung ist ganz einfach:

Wer keine Klangregler hat, braucht sich auch keine Gedanken drüber zu machen wo er sie hinstellt.

Gehts um den Grundcharakter der Anlage:

Tja dann habe ich oben nicht viel zum ankreuzeln, da als Hornbesitzer die Aktzente nochmals etwas anders liegen als in der Abstimmung beschrieben, wäre dann wohl eher Nr.6.

Meine Antwort wäre:

Ich nehme es so wie es meine klangreglerfreie Anlage spielt.

In meinem Fall: Dynamisch, Druckvoll, Lebendig, Schnell, Präzise.


[Beitrag von mroemer1 am 20. Apr 2009, 12:52 bearbeitet]
Magnat_man
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2009, 12:54
analytisch , heißt ja nicht , warm oder kalt , sondern eher hoch aufgelöst , detailreich kann man auch sagen .
Irae
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2009, 13:09
So wie es aus der K&H heraus kommt...

Das beinhaltet alle Optionen die Vorgeschlagen wurden und hängt nur noch vom Toningenieur ab.
ThaDamien
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2009, 13:14

ich wills so wie es auf der Platte is


Du willst es also so ?
DJ_Bummbumm
Inventar
#14 erstellt: 20. Apr 2009, 13:19
Ich habe natürlich für BASS BASS BASS gestimmt.

Wer anders abstimmt, ist doch kein richtiger Kerl und nicht aus dem rechten Holze.

BB
sm.ts
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2009, 13:37

mroemer1 schrieb:

Ich nehme es so wie es meine klangreglerfreie Anlage spielt.


So ist es, wobei sich die gewünschte Klangprägung erst einstellt wenn alle Parameter passen, bzw. die Komponenten harmonieren und die Akustik passt.
mroemer1
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2009, 15:33

sm.ts schrieb:

mroemer1 schrieb:

Ich nehme es so wie es meine klangreglerfreie Anlage spielt.


So ist es, wobei sich die gewünschte Klangprägung erst einstellt wenn alle Parameter passen, bzw. die Komponenten harmonieren und die Akustik passt. ;)


Vollkommen richtig!
Lukas_D
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2009, 15:47

DJ_Bummbumm schrieb:
...
Wer anders abstimmt, ist doch kein richtiger Kerl und nicht aus dem rechten Holze.

BB



Dein letztes Wort?
mroemer1
Inventar
#18 erstellt: 20. Apr 2009, 15:50
Frage ich mich auch, was nutzt mir ein Bass den ich nicht mehr im recht kleinen Wohnzimmer habe, sondern in der Nachbarwohnung, deswegen habe ich hier ein wenig untenrum verzichtet, viel fehlen tut mir aber nix.

Muß halt jeder so, wie er kann oder will!
kölsche_jung
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2009, 16:02

mroemer1 schrieb:
...Wer keine Klangregler hat, braucht sich auch keine Gedanken drüber zu machen wo er sie hinstellt....


ich stell meine Klangregler immer nebens Schlüsselbrett, da kann ich sie nicht vergessen, falls ich schnell weg muss und im Auto Musik hören will....

....sorry, Clown gefrühstückt....

klaus
ThaDamien
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2009, 18:57
Naja, wenn du sie da hinstellst ist zumindest gesichert dass du nich an der "Anlage an ihnen rumspielst", wo du das sonst machst hat ja keinen Effekt auf den Klang ;-)
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Apr 2009, 19:49
Wenn ich ein Klangbild mit Worten wie "warm" oder "analytisch" beschreiben muss ist das Gerät Schrott.

Bei einer guten Anlage kommt man nicht auf die Idee, dass die Musik durch Technik reproduziert wird. Bei einem Livekonzert in der Philharmonie würde man das Klaviersolo auch nicht mit solchen Worthülsen beschreiben.
ThaDamien
Inventar
#22 erstellt: 20. Apr 2009, 20:05
@MusikGurke um solche ansichten geht es ja gerade, die "worthülsen" warum und kalt sind aber nunmal gängig.

Ein Livekonzert kann ja keine dieser Eigenschaften aufweisen es wäre ja die "URFORM" und frei von Verfälschungen, es geht ja darum ob die Anlage eher Bässe oder Höhen betont oder "linear" spielt, oder auch ob sie original getreu spielt (linear) oder das Klang bild verzerrt.

Für viele Leute ist die lineare oder auch "audiophile" Wiedergabe aber gerade nicht das zu erstrebende Ziel.

Deshalb sind deren Anlagen aber kein "Schrott", ebenso sollte es klar sein dass man nicht alle Anlagen in Warm kalt oder sonst was einordnen kann.


Wie groß der Anteil dieser Leute ist versuche ich mit diesem Thread heraus zufinden.

Und beim besten willen:

Wenn ich ein Klangbild mit Worten wie "warm" oder "analytisch" beschreiben muss ist das Gerät Schrott.

Wären dann nicht so gut wie alle Röhrenamps "Schrott" ?



Eine nicht ganz so ernst zu nehmende Umfrage zum Thema "Klangbilder".
Wäre schön wenn einige von euch Voten, mich interessiert was ihr so mögt.

Und wie gesagt, nicht ganz so ernst und verbissen nehmen.


[Beitrag von ThaDamien am 20. Apr 2009, 20:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 21. Apr 2009, 05:48
Moin

Meistens neutral, ist auf Dauer entspannter und daher habe ich unter Pos. 6 abgestimmt!

Ich muss aber auch gestehen, das ich schon mal gerne zur Abwechslung meine Klipsch zum glühen bringe und dann klingt es wie mroemer1 sagt:

Dynamisch, Druckvoll, Lebendig, Schnell, Präzise!

Mfg.
Glenn

ThaDamien
Inventar
#24 erstellt: 21. Apr 2009, 06:17
Da es anscheinend viele Verwechselungen gab, vielleicht auch aus dem Grunde das ich mit analytisch ein neutrales Klangbild verbinde und andere anscheinend nicht habe ich das mal angepasst.

Es steht natürlich jedem frei seine Voting nun zu ändern.



Interessant finde ich das hier nun noch um einiges mehr "beurteilt" wird:

Dynamisch, Druckvoll, Lebendig, Schnell, Präzise!

Das sind natürlich schöne Eigenschaften,mir persönlich ging es wie gesagt eher um die "Klangbild" "Hell <-> Dunkel" "Warm <-> Kalt".
Irgendwie liegt es für mich auf der Hand das man die von Mroemer genannten Eigenschaften, von einer Anlage ab einem gewissen Budget so oder so erwartet.

Wer möchte denn schon eine Anlage die unpräzise klingt, bei dynamischen stellen in die Knie geht(das wär ja nen echter grauß) und sich der Sound noch lebendig anhört sondern wie Michael Jackson nach ner OP ;-).

Und eine Diskussion über BOSE können wir uns an dieser Stelle sparen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 21. Apr 2009, 06:29
Hast Du schon mal die Explosivität von exquisiten Hornlsp. gehört und damit meine ich jetzt nicht unbedingt Klipsch?

Da wirst Du bei herkömmlichen Modellen nicht mehr von,
Dynamisch, Druckvoll, Lebendig, Schnell, Präzise sprechen wollen!

Der Unterschied ist so enorm, das mir beim hören einer Zingali 208.2 die Spucke weggeblieben ist!

Beim Klang werden die Meinungen halt immer auseinander gehen, das hat nichts mit Verwechslung, sondern mit Geschmack und individuelles Hörempfinden zu tun!

Mfg.

mroemer1
Inventar
#26 erstellt: 21. Apr 2009, 06:45

GlennFresh schrieb:
Hast Du schon mal die Explosivität von exquisiten Hornlsp. gehört und damit meine ich jetzt nicht unbedingt Klipsch?

Da wirst Du bei herkömmlichen Modellen nicht mehr von,
Dynamisch, Druckvoll, Lebendig, Schnell, Präzise sprechen wollen!

Der Unterschied ist so enorm, das mir beim hören einer Zingali 208.2 die Spucke weggeblieben ist!

Beim Klang werden die Meinungen halt immer auseinander gehen, das hat nichts mit Verwechslung, sondern mit Geschmack und individuelles Hörempfinden zu tun!

Mfg.

:prost


Genau das meinte ich GlennFresh, deshalb sind die von uns genannten Begriffe eben in einem etwas anderen Licht zu sehen, wenn mann Hörner nutzt.
ThaDamien
Inventar
#27 erstellt: 21. Apr 2009, 06:58
Das mit dem neutralen/analytischen war nicht nur auf Euch gemünzt !
Sondern fiel mir im allgemeinen auf, ich denke dass mit neutral den meisten zugänglicher ist und analytisch bei einigen vielleicht einen negativen Beigeschmack hat, das ganze zu übertreiben ?!?


Das ein Horn dynamischer spielt als ne BR-Kiste spielt will ich garnicht in Frage stellen.

Um deine Frage zu beantworten, nein ich habe noch kein exquisites Horn gehört.

Und sicher sind die von euch genannanten Eigenschaften ebenso wichtig für eine komplette Klangbeschreibung wie die "farbliche" Abstimmung. Jedoch würde die Umfrage dann zu komplex werden.
Wer hat schon Lust sich 50 "klangbeschreibungen" durch zu lesen.

Wenn man die Umfrage über mehrere Instanzen laufen lassen könnte, wäre das sicher super.

Lautsprechertyp:
Horn
BR
Closed
TML

Anzahl der Wege
1
2
3
Mehr als 3

Subwoofer
Ja
Nein
SBA
DBA

Klangfarbe

Dunkel
neutral
hell
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 21. Apr 2009, 07:10
@ThaDamien
Sollte auch nicht als Kritik an Deiner Umfrage gedacht sein!

Für mich ist analytischer Klang nicht mit neutralem gleichzusetzen!
Vielleicht liege ich aber auch falsch, nur das was ich unter analytischem Klang verstehe, ist für mich auf Dauer nicht zu geniessen und da wären wir wieder beim Geschmack (Hörempfinden)!

Mfg.
Glenn

ThaDamien
Inventar
#29 erstellt: 21. Apr 2009, 07:19
Mhhhm, Kritik sehen auch so viele Menschen mit negativen Beigeschmack ;-) Sofern die Kritik berechtigt und ordentlich formuliert ist trägt sie zur Verbesserung bei und da habe ich absolut nix gegen.

Wenn ich nochmal drüber nachdenke, ist neutral auf jeden Fall der griffigere, leicht zugänglichere Begriff.
Egal ob es nun mit analytisch gleich zusetzen ist oder nicht, trifft neutral die sache einfach besser.


So dann hoffen wir mal die Umfrage entwickelt sich so weiter ;-)
deka
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Apr 2009, 14:01
Tach.

Ich hab mal für "neutral" gestimmt, kann das Ganze aber jederzeit
mit einem SPL Tube Vitalizer in andere Richtungen drehen (und wieder zurück).

Schöner Gruß,
Dieter
ThaDamien
Inventar
#31 erstellt: 23. Apr 2009, 15:42
Da ich neugierig auf eure Reaktionen bin,lege ich die bisherigen Ergebnisse mal "offen"
Haltepunkt
Inventar
#32 erstellt: 24. Apr 2009, 06:41
Mit einem kühlen Riesling in der Hand und einem warmen Arsch an der Seite so zu hören, wie's auf Platte ist. That's it.
ThaDamien
Inventar
#33 erstellt: 08. Mai 2009, 11:15
Wow, die ersten stimmen die etwas "kühler" veranlagt sind :-)
torbi
Inventar
#34 erstellt: 08. Mai 2009, 11:27
Hallo zusammen,

ich habe für "etwas wärmer" gestimmt, so kann ich am längsten und stressfreiesten zuhören (Anlage derzeit von Braun, die gehen in die Richtung).

Bei einem Sound, der die Musik "seziert", kriege ich nach recht kurzer Zeit Kopfschmerzen, dh der Genuss ist weg.

Lg, Torben
AceOfSpades
Stammgast
#35 erstellt: 09. Mai 2009, 08:43

torbi schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe für "etwas wärmer" gestimmt, so kann ich am längsten und stressfreiesten zuhören.

Bei einem Sound, der die Musik "seziert", kriege ich nach recht kurzer Zeit Kopfschmerzen, dh der Genuss ist weg.

Lg, Torben



Genau so ist es auch bei mir
hangman
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 10. Mai 2009, 07:36
bei mir kommts auf die laune an:

die meiste zeit hör ich im wohnzimmer über die kappas, und da würd ich sagen klingts eher warm (trotz yamaha amps).
gefällt mir ganz gut, streßfreies dauerhören auch bei gehobener lautstärke möglich...

wenn mich aber der rappel packt und brauchs mal wieder so richtig derb, verzieh ich mich ins büro und hör über meine BK203.
linear und neutral geht anders, aber es knallt halt wie sau

p.s.: klangregler benutz ich grundsätzlich nie!!!
sakly
Inventar
#37 erstellt: 10. Mai 2009, 08:00
Ich hab für "2" gestimmt. Ein leichter Abfall zum Hochtonbereich ist meinen Ohren schön anzuhören und dauerhaft zum Musikgenuss geeignet.
Da ich eine DCX nutze, kann ich jedoch immer ein gerade passendes Setup laden. Da hab ich mehrere gespeichert.
ton-feile
Inventar
#38 erstellt: 10. Mai 2009, 08:03
Hi,

Ich mag es neutral ala Studiomoni, deshalb höre ich auch daheim mit nichts anderem.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 10. Mai 2009, 08:03 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#39 erstellt: 10. Mai 2009, 09:49
Dito, daher abgestimmt mit 3.
Je nach Aufnahme bevorzuge würde ich mal die eine und mal die andere Richtung bevorzugen - hab aber keine Klangregler (und brauch sie derzeit auch nicht wirklich).


[Beitrag von hal-9.000 am 10. Mai 2009, 09:51 bearbeitet]
ThaDamien
Inventar
#40 erstellt: 10. Mai 2009, 13:15
Da ich momentan noch über meinen AV/R höre habe ich eigentlich nur 3 verschiedene Einstellungen.

Direct -> für Musik
Eq mit -1db ab 2.500 Hz für Musik die extrem höhen betont sind, Pio916+Quantum 507 kann da ohne eq schon schnell überspitzt klingen.
Eq mit "Bassanhebung"-> für Filme
Gordenfreemann
Inventar
#41 erstellt: 10. Mai 2009, 13:21
Ich hab mich für die Nr.2 entschieden, aber als Heco Celaner kann ich wohl kaum für die 3 oder gar 4 stimmen


[Beitrag von Gordenfreemann am 10. Mai 2009, 13:21 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#42 erstellt: 11. Mai 2009, 18:42
Ich bevorzuge eindeutig neutral bis kühl. Ein warmes Klangbild ist nix für mich.
Gordenfreemann
Inventar
#43 erstellt: 11. Mai 2009, 19:01
würdest du eine B&W 703 als Neutral - kühl bezeichnen (ersthaft, kenne den LS nicht)
HiFi_Addicted
Inventar
#44 erstellt: 11. Mai 2009, 21:11
Naja etwas hinbiegen hab ich sie schon müssen mit Aktivweiche und PEQ
Im Moment baue ich aber meine Anlage von Grund auf neu. Bis auf die Quellgeräte bleibt kein Stein auf dem anderen wobei auch der Apogee Wandler dem Umbau zum Opfer gefallen ist.
Xenion85
Stammgast
#45 erstellt: 12. Mai 2009, 10:30

sm.ts schrieb:
Ne Mischung zwischen 2 und 3 wäre für mich richtig, eher warmer angenehmer Klang aber ohne Feinheiten zu unterschlagen. ;)


Deshalb habe ich auch für 6 Abgestimmt.
BMWDaniel
Inventar
#46 erstellt: 14. Mai 2009, 00:10
Ich mag es warm und Detailreich.
RobN
Inventar
#47 erstellt: 14. Mai 2009, 06:48
Ich stimme auch mal für die Mischung aus 2 und 3 - ich mag es am liebsten etwas sanfter, aber trotzdem detailreich, ohne belegt zu klingen.

Dieses "sezieren" der Musik kann ich nicht leiden, Musikhören soll für mich der Entspannung dienen.
OliNrOne
Inventar
#48 erstellt: 17. Mai 2009, 17:45
Aus 2 und 3 ne Mischung wär mir auch Recht . Deswegen sollte ich schleunigst mal ne gute Röhre an hören ...

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kalt Warm Blah Blah
DOSORDIE am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  13 Beiträge
Wie mögt ihr den Klang?
TuxDomi am 26.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  174 Beiträge
Warmer u. dunkler Klang - was ist das
Wilke am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  23 Beiträge
Platten oder CDs?Was hört ihr lieber?
sound_of_peace am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  38 Beiträge
Was könnt ihr eigenlich? ;-)
I.P. am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  63 Beiträge
Was spielt Ihr wenn Ihr Eure Lautsprecher testet oder vorführt?
Pilotcutter am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  693 Beiträge
Was haltet ihr davon?
Kirolf am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  37 Beiträge
Was haltet ihr von .
Bladdi am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  2 Beiträge
Was würdet ihr tun ?
FAB1337 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  14 Beiträge
Meine Hifianlage was haltet ihr von ihr ???
jhs2004 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dual
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.795