Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denonamp: Neutral vs. pure Direkt.

+A -A
Autor
Beitrag
Filmscorefreak-patrick
Gesperrt
#1 erstellt: 10. Feb 2014, 11:41
Guten Morgen!

Wollte euch nur mal kurz mein Phänomen, meine Erfahrung mit diesen beiden Varianten des Hörens schildern - was zum einen irgendwie merkwürdig mir erscheint und zum anderen mich echt vor die Qual der Wahl stellt, obwohl es sich eigentlich um etwas völlig belangloses handelt, treibt es mich bald zur Verzweiflung (übertrieben ausgedrückt)!

Folgendes: Es geht um den Verstärker Denon pma 710ae. Ich höre meist aus gutem Gefühl heraus nur im Sourche/Pure Direkt Mode. Dann klingt alles wunderbar frei, offen, räumlich und natürlich, aber irgendwie fehlt ein ganz kleiner Ticken Voluminösität, ein bissel mehr Bass, Druck, usw könnte da sein.

Habe aber schon seit langen festgestellt, wenn ich den Pure Direkt deaktiviere, sich einiges Verändert am Klangbild - Und das obwohl die Klangregler stets auf neutral Stellung stehen. Alles steht auf null in Mittelstellung und der Loudnessknopf ist ebenfalls deaktiviert.

So dachte ich immer, das es keinen wirklichen Hörbaren Unterschied gibt zwischen Direkt Mode und Klangregler auf Neutralstellung - Bei mir gibt es ihn aber schon und zwar:
Höre ich also nicht im Direkt Mode klingt alles einen ticken Wärmer, es klingt ein wenig Voluminöser, es ist leicht mehr Bass und dadurch etwas mehr Druck im Klangbild - Allerdings ist mir dann aufgefallen, das Dies ein wenig die Offenheit, das losgelöste und die Räumlichkeit kostet. Es klingt alles nicht mehr ganz so frei, wie im Pure Direkt Mode.

Schalte ich wieder um auf Direkt Mode ist etwas weniger Wärme im Klangbild, es klingt wieder frei, natürlich, räumlich und offen, aber auch weniger Voluminös und der Bass wirkt auch wieder dezenter.
Ich weiß selber, das der Pure Direkt Mode wohl das bessere, richtigere, authentischere Klangbild liefert, was ich ja auch liebe, allerdings, nun kommt mein Problem, liebe ich die andere Einstellung auch.

Das mag verrückt und für euch lächerlich klingen (ist es wahrscheinlich auch), aber für mich ist es echt Quälerei langsam, da ich mich einfach nicht entscheiden kann, wie ich hören soll!!!

Meine Fragen: Ist das überhaupt normal, das es doch so tatsächliche hörbare Unterschiede zwischen Pure Direkt Mode und Klangregler auf Neutralstellung gibt???(habe immer gelesen, das es da so gut wie keinen Unterschied gibt, es sei denn man dreht an den Klangreglern, was aber nicht der fall ist)
Und gibt es Leute hier, die ähnliche Erfahrungen haben oder so einen deutlichen Unterschied wahrnehmen können???

Und die dämlichste Frage von allen wahrscheinlich: Wie würdet ihr hören? Für welche Einstellung würdet ihr euch entscheiden? Ja ich weiß, für die, die mir am besten gefällt, aber wie oben bereits geschrieben, gefällt mir beides, nur leidet mindestens ein Punkt immer bei den verschiedenen Einstellungen:

Pure Direkt: - frei, offen, natürlich, räumlich, aber wenig Voluminös und dezenter Bass u. Druck.
Klangregler auf Neutralstellung, Direkt mode off: - enger, weniger räumlichkeit, nicht mehr ganz so frei, aber Voluminöser, etwas wärmer, bissel mehr bass und druck!

Vielleicht kann ja doch jemand mal seinen Senf zu diesem Beitrag abgeben, auch wenns wahrscheinlich lächerlich klingt! danke.......


[Beitrag von Filmscorefreak-patrick am 10. Feb 2014, 11:46 bearbeitet]
cr
Moderator
#2 erstellt: 10. Feb 2014, 12:41
Bei meinem Pio-Verstärker aus dem Jahre 1976 (ja, pure direct ist ein alter Hut, nur hieß es damals nicht so) wird das Rauschen geringfügig weniger, was man aber nur mit KH merkt, oder wenn man das Ohr an der Box kleben hat. Sonst ist mir nichts aufgefallen.
Da heutzutage solche Sachen wie Klangregelung nicht mehr diskret aufgebaut ist (wie bei meinem, wo in mehreren Stufen Widerstände geschaltet werden und bei Null auch Null ist), ist mglw. eben auch in der Neutralstellung die Sache nicht ganz neutral; wäre eine Erklärungsmöglichkeit. Müßte man messen.
Filmscorefreak-patrick
Gesperrt
#3 erstellt: 10. Feb 2014, 12:56
als Anmerkung muss ich allerdings auch erwähnen noch, das ich meist nicht kerzengerade auf dem Sofa sitze und die Hochtöner auf Ohrhöhe habe, sondern meist es mir gemütlich mache und gerne etwas lang liege und dann die Tiefmitteltöner auf Ohrhöhe sich mehr befinden.

Dadurch merke ich diesen Unterschied natürlich noch drastischer, als wenn ich kerzengerade sitzen würde - da ist dann zwar auch ein Unterschied wahrnembar, aber nicht so stark, wie mit anderer Sitzposition. Aber das ist wiederrum logisch für mich und ist nur eine kleine Anmerkung zu eigentlicher Sache.

Aber ich hoffe es melden sich noch andere User und geben ein paar Worte zum Thema ab. Eine Erklärung gibt es ja bereits und klingt nachvollziehbar, sprich könnte ein Grund sein. Aber mal hören was ihr anderen noch so für Ideen habt, Erfahrungen gemacht habt usw. vielleicht sogar mit gleichem Amp?!!!

Oder vielleicht weiß ja auch jemand, wo bei den heutigen Verstärkern die eigentliche Neutralstellung der Klangregler ist, wenn sie nicht mittig gegeben ist??!


[Beitrag von Filmscorefreak-patrick am 10. Feb 2014, 15:11 bearbeitet]
dudelmichel
Stammgast
#4 erstellt: 10. Feb 2014, 21:40
Also ich hab hier noch den Denon PMA 925r und kann jetzt keinen besonderen Unterschied zwischen der Neutralstellung der Regler und dem Pure Direkt Modus hören.
Kann aber auch an meinen Ohren liegen die schon fast 53 Lenze auf der Muschel haben.
Allerdings hat sich mir der Sinn der PD Schaltung noch nie erschlossen (also ich weiss schon wofür die da ist)
Diese Schaltung kann doch nur in einem Schalltoten Raum Sinn machen, in den allermeisten Räumen wird man damit nicht die besten Ergebnisse erzielen. (korrigiert mich wenn ich mich irre)
Die Hersteller haben sich ja was dabei gedacht als sie dem Amp die Möglichkeiten gaben den "Klang" zu beeinflussen.
Ich finde man sollte diese Möglichkeiten auch nutzen um eventuelle Ünzulänglichkeiten des Raumes oder der LS zumindest teilweise auszugleichen.
Gruß Michael


[Beitrag von dudelmichel am 10. Feb 2014, 21:44 bearbeitet]
cr
Moderator
#5 erstellt: 11. Feb 2014, 01:45
Wirklich sinnvoll beeinflussen kann man den Klang mit 1x Bass und 1x Höhen auch nicht (ein bißl Schärfe weg und Wums weg oder dazu).
Ich habe die Klangregler meist deaktiviert bzw, habe beim anderen Verstärker gar keine.
Wirklich nutzen werde ich das erst, wenn meine Aktivboxen mit digitalem DSP mal fertig sind, da läßt sich wirklich fast jede Frequenzkurve darstellen. Dazu muss man auch einmessen, was ja ein normaler Verstärker nicht kann...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer vs. Harman/Kardon
cantonfan1989 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  4 Beiträge
wega+audiolabor vs. sony
JanHH am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  9 Beiträge
Pure Dircet
tomasso am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 21.05.2003  –  13 Beiträge
PURE VERZWEIFLUNG !
gaggaguggu am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  8 Beiträge
ARCAM vs. MARANTZ....WUNDERBAR!!!
frankbsb am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  15 Beiträge
DDD vs. DDaD
fLOh am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Qualität HiFi-Geräte vs. Tonträgerqualität
Tosato am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  64 Beiträge
Günstiger Receiver VS. PC-Soundkarte
Cykrofon am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  3 Beiträge
Hiface2 vs. Cambridge DAC 100 vs. TEAC UD-H01.
Schramoo273 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Pure Audio Design Colossus
Tommytom am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedhamburger321
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.550