Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2Wege Aktivmodul für EXCEL

+A -A
Autor
Beitrag
frank03
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2003, 14:25
Hallo Leute,
Ich bin ganz neu in diesem Forum!
Endlich, dachte ich mir, baue ich die ultimativen Boxen(Nr.8 u. 9), nehme mir das Beste(ER4?) und Schönste(EXCEL?) was der Markt so hergibt. Das Gehäuse besteht aus 30mm Birke Multiplex mit blau gebeizter Schallwand. Nun war da die Sache mit der Weiche... Die ER4 zu leise, die EXCELs dumpf mit mächtig viel Bass, in der Mitte nix!
Nach verschiedenen Versuchen an der Weiche (Widerstände raus, Kondensatoren tauschen, Spulen auf geringeren Wert abwickeln) habe ich die Faxen dicke und denke daran, die Boxen zu aktivieren. Das ist nun die Frage! Ist es der richtige Weg? Wer hat damit Erfahrungen gemacht?
Gibt es andere 2Wege Module außer von HYPEX und SITRONIK? Und vor Allem: Trennen Aktivmodule "sauber" genug für die schwierigen EXCELs?
Helft mir! Ich bin fast verzweifelt, aber kaufen werde ich mir immer noch keine Fertiglautsprecher!
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2003, 00:23
was versprichst du dir von der aktiv-version, außer dass du den ET4 im Pegel anpassen kannst?

hast du eine Möglichkeit, den Frequenzgang zu messen?

gruß
Raider
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2003, 01:50
Hi frank03, beim Lesen deines Problems kam mir ein Artikel in den Sinn, den ich letztens gelesen habe. War in der Zeitschrift Hobby Hifi (Ausgabe 4/2003), dort wurde ein Boxenbauvorschlag mit ER 4 als Hochtöner vorgestellt. In diesem Artikel wurde auch der richtige Einbau des ER 4 erläutert (Einbaukammer plus richtiger Bedämpfung), damit werden laut Artikel bis zu 4 dB Schalldruckerhöhung im Bereich von 800-4000 Herz ereicht und der Frequenzgang läuft dann recht gerade. Zusätzlich wird in dem Artikel auf die "falsche" Kennzeichnung der Plus- und Minuskabel beim ER 4 hingewiesen, der wird ab Werk anscheinend mit Rot als Minusleitung gefertigt . Bei Bedarf kann ich dir den Artikel zumailen, meld dich halt noch mal.
sounddynamics
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mai 2005, 21:01
Hi,

ich habe mal ein paar Sounddynamics mit Hypex 2 Modulen aktiviert. Das klingt sehr gut, die klangen aber auch vorher schon mit ´ne eher billigen Passivlösung schon gut.

Grüsse

Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhren Amp oder Aktivmodul ?
wolfinger321 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  7 Beiträge
Aktivmodul
EBBES am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  2 Beiträge
aktivmodul per cinch oder ls-kabel an den verstärker anschließen?
schönhörer am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  2 Beiträge
Welches Aktivmodul??
Manno-wahr! am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  2 Beiträge
Sub mit Doppelschwingspule > welches Aktivmodul?
rottwag am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  7 Beiträge
Problem mit Aktivmodul Mivoc AM80
tnwbr am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  3 Beiträge
für profis: spezialanforderung für universalfernbedienung
andibtf am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  3 Beiträge
Datenbank selbst erstellen
Teabreak am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  9 Beiträge
Was für ein Verstarker für meine Kappas ???
fcandre am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  46 Beiträge
Für und wieder Kabel
ehemals_ah am 18.07.2002  –  Letzte Antwort am 22.07.2002  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.629