Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Wie verlegt Ihr eure Kabel?
1. Mehr oder weniger gar nicht (Gewurschtel hinter der Anlage) (60.9 %, 28 Stimmen)
2. Geordnet bis fein säuberlich (39.1 %, 18 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wie verlegt Ihr eure Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
TimBuktu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2003, 21:06
Nachdem die sch... Verlegerei eine immer wieder extrem lästige Tätigkeit in meiner Vergangenheit war und in Zukunft wohl auch sein wird, würde mich doch mal interessieren wie´s da mit eurer prozentualen Begeisterung aussieht!

Greetings from the Swabian Highlands
TB
snark
Administrator
#2 erstellt: 17. Sep 2003, 21:19
Ein Thema endloser Jammerei meinerseits. Meine Anlage steht in einem massiven Holzregal, das wiederum DIREKT vor ner Wand steht, d.h. Null Platz und man kommt sauschlecht dran, besonders wenn man am AV-Receiver was anschliessen will, muss das Ding ausm Regal, und dann sind die Strippen zu den anderen Geräten wieder zu kurz, man kommt nicht gescheit hinten dran, heul, schluchz, verzweifel
TimBuktu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Sep 2003, 21:24
Tja, du hast sicher auch ein schlechtes Gewissen ob solcher Inkonsequenz im highfidelen Wahn. Ich schiebe lieber nächtelang die LS durchs Wozi als den Kabelverhau mal wieder anzugehen!


[Beitrag von TimBuktu am 17. Sep 2003, 21:26 bearbeitet]
ojansen2
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Sep 2003, 08:02
Ich hab die Teile in Kabelkanälen und den flexiblen Kunstoffrohren vom IKEA recht ordentlich verlegt.
Würde bei mir, da die Anlage einfach auf einem kleinen Tisch steht auch echt sch***e aussehen mit den ganzen Kabeln.
airlex
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2003, 08:34
Hallo zusammen,

habe bei der Verlegung meiner Kabel viel Zeit investiert. Strom- und Audiokabel laufen dabei möglichst separat. Besonders schön ist mir die Verlegung der Lautsprecherkabel für die hinteren LS gelungen. Da wir eine Wohnung komplett umgebaut haben, konnte ich die LS-Kabel unten dem Estrich verlegen

Gruß
Alex
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 18. Sep 2003, 08:51
Hi,

alleine 6 Kabel sind über der Zimmertür an Nägeln festgedrahtet: 2 x PC Rear, Haupt Rear, Line PC-Anlage->Hauptanlage, ISDN, Analogtelefon. Von dem Verhau hinter der Anlage und unter dem PC-Tisch rede ich besser gar nicht erst Immerhin habe ich die Kabel angebunden, die zum PC führen, die sind beim Lanparty-bedingten Abbauen immer hinter den Tisch gefallen

Grüße,

Zweck
falcon5
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2003, 12:24
Hi,

sch... Thema. Geht mir ähnlich wie snark. Die Geräte stehen in einem Regal ca. ´n halben Meter vor der Wand und alle Verkabelung führt von dort weg. Wenn man hinten an die Anschlüsse will, muss man entweder die Geräte nach vorne rausziehen, was wegen zu kurzer Kabel natürlich nur bedingt geht.

Oder aber man wählt den bitteren Weg an den Blumen meiner Frau vorbei, in der Hoffnung keine Blüten oder Ableger abzubrechen sonst hinter das Regal. Dort kann man dann in der ergonomisch ungünstig gebückten Haltung mit einer Taschenlampe versuchen, die Kabel richtig anzuschliessen .

Einzig den Weg zu den Surround und Back - LS habe im mit einem Kabelkanal realisiert, da so´n Wust Kabel auf Laminat auch nicht gut aussieht.

Fazit: bevor ich ohne Not an den Kabeln was ändere,...



ciau falcon
snark
Administrator
#8 erstellt: 01. Okt 2003, 12:31
Hallo falcon5,

habe für mich inzwischen eine machbare Variante gefunden. Ich kann den Teil des Schrankes (nach Entfernen einiger Zwischenböden) jetzt um 90 Grad drehen und -VOILA- komme ganz passabel an die Rückseiten und Verkabelung dran...

Jetzt sieht's auch nicht mehr ganz so chaotisch aus

so long
Charlie39
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Okt 2003, 12:43
Ist echt lästig die Kabel-Verlegerei .
Geht mir genauso - im Moment liegen die LS-Kabel frei auf dem Teppichboden. Hatte noch keine Lust diese in der Sockelleiste oder in Kabelkanälen zu verstecken
Die Rear-Kabel sind kaum sichtbar, da hinter Sofa und Schrank verlegt und direkt in den LS-Ständern verlegt
In unserem geplanten neuen Haus werde ich wohl alle Kabel direkt im Estrich verlegen lassen (hoffe die sind dann auch der Stelle wo ich sie brauche ). Hat jemand Erfahrung mit der Verlegung direkt im Fussboden?
snark
Administrator
#10 erstellt: 01. Okt 2003, 12:53
Hallo Charlie39,


Hat jemand Erfahrung mit der Verlegung direkt im Fussboden?


da könnten wir den ganzen Nachmittag drüber quatschen, am Wochenende mußte ich über 6,5m die Rearkable durch ein einzelnes Leerrohr quetschen, das war eine UNENDLICHE Quälerei und immer die Angst, jetzt reisst mir der Ziehdraht (in meinem Fall 4fache Nylon-Angelschnur 0,5 mm)...

Also: lieber 2 Leerrohre vorsehen und so groß und GLATT wie möglich !!

so long
schumi65
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2003, 13:30
Bei mir ist es eigentlich zweigeteilt:

die Cinch und Stromkabel liegen so, wie Sie eben liegen getreu dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn", weil man sie eben nicht mehr sieht hinter den Geräten.

Cleverer habe ich es dagegen mit den Lautsprecherkabeln angestellt: Als ich meine Haus gebaut habe, habe ich mir vorher überlegt, wo meine LS stehen, bzw. die Rears an der Wand befestigt werden, und habe Leerrohre in den Wänden verlegt, in denen meine LS-Kabel durchgeführt sind.
Somit sind an den Wegen zu meinen LS keine Kabel zu sehen.

Ja ja, ich weiß, das ändert sich spätestens, wenn ich mal die Aufstllorte der LS ändere...
stype
Stammgast
#12 erstellt: 03. Okt 2003, 00:13
Hallo,

das ist wirklich ein lästiges Thema. Die Kabel liegen bei mir hinter den Geräten, wobei ich versuche keine Schleifen zu legen und Strom-, Chinch- und Lautsprecherkabel möglichst zu trennen, was nicht zu 100% gelingt.

Bei der letzten Renovierung habe ich mir an verschiedenen Wänden einen Durchbruch in den darunter liegenden Keller machen lassen. Jeweils mit einem dicken Leerrohr, das im Zimmer mit einer tapezierten Dosenabdeckung fast unsichtbar endet. Wenn ich jetzt von Stereo auf Surround aufrüsten wollte, könnte ich mit den Kabeln von der Anlage in den Keller, dort an der Decke entlang und im anderen Leerrohr wieder nach oben.
Das läßt sich bei einer Renovierung relativ einfach realisieren, ohne dass der Estrich raus muß.

Gruß

Klaus
timmkaki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Okt 2003, 10:19
Hallo zusammen,

dies Thema ist wohl in jeder Familie akut, in der kein separates Hör- oder Kinozimmer eingerichtet ist.

Wir haben auch gerade renoviert und dann merkt man, dass vor 12 Jahren noch keiner an Surround gedacht hat.
Was nutzen mir heute meine damals so intelligent vorgesehenen Leerrohre?!

Die neue Schrankwand machte es nicht einfacher, aber die Vorgabe des Finanzministers war klar: Kein "Kabelgewusel" !!
Also, Standortplanung der Geräte + LS, Kabelführung und -Längen ermitteln und schließlich überlegen: wie versteck ich das?

Hinter den Geräten im zentralen Bereich war's einfach: die Kabel hinder einer (demontierbaren) Rückwand verstecken, an strategischen Stellen Öffnungen für die Kabeldurchführung setzen. Dabei hab ich noch auf mögliche Passlängen der Kabel geachtet (ging natürlich nicht immer )und die Leistungs- von den Signalkabeln getrennt.

Ein kleiner unauffälliger (+ überstreichbarer) Kabelkanal nimmt direkt über der Fußleiste montiert, die Antennenkabel und das Cinch f.d. Sub auf.

Kompromissbereit zeigte sich mein liebes Weib bei der Verkabelung der Rear:

Auf Empfehlung meines Fachhändlers probierte ich im Vergleich 2x4 mm² gegen ein extrem flaches selbstklebendes LS-Kabel ("XtremeK"). Entscheidung mangels Klangunterschied (mit meinen Ohren): das Flachkabel! Verlegung direkt über der Fußleiste, RL und RR direkt aufeinander geklebt und doch keine 2 mm hoch !!! RL = 15 m, RR = 11,5 m. Im Bereich der normalen Wände mit der Wandfarbe übergestrichen: UNSICHTBAR !

Alle Kabelenden mit Hülsen gecrimpt in Bananensteckern bzw "Soundconnector" zwecks einfacher Demontage

Das einzige sichtbare Kabelelement ist jeweils ein ca. 10 cm Stück LS-Kabel, freihängend von Wange zu Front-LS.

Ich bin wirklich stolz auf meine Leistung

@snark
Ein Thema endloser Jammerei meinerseits. Meine Anlage steht in einem massiven Holzregal, das wiederum DIREKT vor ner Wand steht, d.h. Null Platz und man kommt sauschlecht dran, besonders wenn man am AV-Receiver was anschliessen will, muss das Ding ausm Regal, und dann sind die Strippen zu den anderen Geräten wieder zu kurz, man kommt nicht gescheit hinten dran, heul, schluchz, verzweifel


Ich hab über dem AVR den Plattenspieler auf einer ausziehbaren Lade stehen. Dadurch kann ich den AVR so weit vorziehen, dass ich jederzeit an den "Kabelsalat" komme, ohne mich verrenken zu müssen. (ca. 10-15 cm Spiel bei allen Kabeln)

Gruß Timm
gbean
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2003, 10:28
Hallo,

Habe alles mit selbstklebendem Tepax Extreme verkabelt. Das ist
zwar eine ziemlich teure Angelegenheit(4Euro/m)bei der Länge, aber es macht sich bezahlt! 1. durch das komfortabele Verlegen(kann einfach auf die Tapete etc geklebt werden). 2. durch den Klang(reines Kupfer).

MFG
Peter_H
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2003, 19:36
Hi,

hinter dem Rack finde ich's am schwierigsten und habe das durt wie folgt gelöst (sieht trotzdem Chaotisch aus, aber die Kabel an sich laufen nirgends parallel und die Überschneidungen halten sich in Grenzen.

Die Kabel für die Rears und Antenne laufen in der Fußleiste, an der Wand hoch gehts dann per Kabelkanal aus dem Baumarkt:



mortyrium
Neuling
#16 erstellt: 05. Dez 2003, 11:09
Hi,

ich habe das Problem, ich finde keinen Baumarkt, wo es solche Kabelkanäle gibt:

Bei mir sieht es ÄHNLICH aus wie bei meinen Vorschreiber, auch Parkett + die Fußleiste an den Wänden.
Ein unglaublicher Kabelsalat wälzt sich an der Wand lang, zwar keine Kreuzungen, alles EINE GERADE STRECKE, so dass sich Kanäle lohnen.

OBI und Conrad fallen aus, war selbst dort, bzw. mit Kundendienst telefoniert... Laut Conrad Kundendienst gibt es solche Kanäle nur im Elektrofachhandel.

Des Weiteren brauchen wir auch trapezförmige Kanäle UNTER DER TÜR, weil 1 Netzwerkkabel leider nur noch dort lang passt und zur Zeit auf dem Boden liegt, als Stolpergefahr:


thx ahead

ciao

mort
Werner_B.
Inventar
#17 erstellt: 05. Dez 2003, 11:32
mort,


ich habe das Problem, ich finde keinen Baumarkt, wo es solche Kabelkanäle gibt:


Erstaunlich, "meine" Obis in München haben sowas! Praktiker meiner Erinnerung nach auch. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Sortimente von Obi zu Obi tatsächlich unterschiedlich sind (bin zur Zeit öfter mal in den Elektroabteilungen wg. Renovierungsarbeiten). Und 4 (!) Obis sind für mich gut erreichbar, 3 davon sogar sehr gut.

Ansonsten:

Ich verwende auf der Rückseite meiner Regale Kabelführungen (keine Kanäle, nur ca. 1-2 cm breite selbstklebende Schellen), um etwas Ordnung zu schaffen. Ansonsten habe ich alles mit Kabelbindern möglichst kompakt zusammengeknotet - sicher nicht optimal - nur ist das Regal hinten offen, und wenn alles runterhängt, sieht's doch sehr hässlich aus.

Gruss, Werner B.
mortyrium
Neuling
#18 erstellt: 05. Dez 2003, 11:43
thx, wie egsagt, ich habe 90% Ähnlichkeit zum Bild von Peter H.
Ich habe bei usnerem OBI gefragt, haben die nicht.
Also mal Praktiker abklappern, dann wird es aber schon eng in unserer ländlichen gegend...
raw
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Dez 2003, 19:34
also als ich noch meine alte anlage in nem schrank hatte, waren es so 100meter kabel-gewurschtel..

inzwischen hab ich ne neue anlage und vor nem monat hab ich so um die 20euro ausgegeben an kabelschächten und steckdosenleiste, da ich auch da den kabelsalat satt hatte....
timmkaki
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Dez 2003, 20:16
Hallo mortyrium,

ich hab meine Kabelkanäle hier am Ort bei einem normalen Elektrogeschäft (mit Elekro-Meisterbetrieb) geholt. Das hatten die sogar in verschieden Größen am Lager! Telefonier doch einfach ein bisschen rum, bevor Du Dir die Hacken abläufst.

Viel Erfolg

Gruß Timm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie präsentiert ihr eure Anlage?
K-Schnitzer am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  79 Beiträge
Wie reinigt ihr eure LS ?
RonaldRheinMain am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  9 Beiträge
Wie archiviert ihr eure CDs
premierenticket am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  15 Beiträge
wie macht ihr eure anlage sauber ?
LuckyStrike am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  18 Beiträge
wie ihr eure Anlagen sauber haltet.
DME am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  17 Beiträge
Wie trefft IHR Eure Investitionsenscheidungen in HiFi?
hohesZiel am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  82 Beiträge
Wie habt Ihr Eure Anlage/Komponenten gefunden?
NewNaimy am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  79 Beiträge
Wie spielt ihr eure musik ab?
abil am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  27 Beiträge
Wie hört Ihr meist konzentriert Musik über Eure Anlage?
John_Bowers am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  16 Beiträge
Wie schützt Ihr Eure Anlagen vor zerstörerischen Kindern
Vinyl_Tom am 29.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  131 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.596