Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Wo habt Ihr Eure HiFi-Komponenten Probegehört ?
1. nur im Geschäft... (29.4 %, 32 Stimmen)
2. im Geschäft und zu Hause... (45.9 %, 50 Stimmen)
3. oder gar nicht (24.8 %, 27 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wo habt Ihr Eure HiFi-Komponenten Probegehört ?

+A -A
Autor
Beitrag
RonaldRheinMain
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2005, 09:15
Moin,

es wäre vielleicht auch interessant zu wiesen, wie lange Ihr die Geräte bekommen habt... nur übers Wochenende, oder länger...

Haben einige von Euch vielleicht mehrere Geräte gleichzeitig bekommen, um einen "Direktvergleich" machen zu können ?

Und schlußendlich: wie lange kennt Ihr Euren Händler...

Gruß Ronald
RonaldRheinMain
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2005, 09:28
Moin,

ist anscheinend doch noch etwas früh... nicht "wiesen", sondern wissen...

Ronald
Fidelio
Stammgast
#3 erstellt: 12. Feb 2005, 11:16
Tach auch,

habe die dritte Option ange-x-t, da es bei meiner schlechten Versorgung mit Händlern in der Gegend (der nächste brauchbare 70km, der nächste gute 200km entfernt!) einfach nicht möglich ist, etwas "Highendiges" zu vergleichen.

So habe ich halt immer Sachen gekauft, die einen hohen "Habenwollen"-Faktor besitzen und bin meistens auch ganz gut damit gefahren. Wenn nicht, dann kann man es ja immer noch "schönreden" .

Ginge es nach der örtlichen Versorgung, dann hätte ich NAD-Komponenten an kleinen B&Ws (nicht schlimm, aber auch nicht gerade abgefahren).
Christoph15
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Feb 2005, 12:46
@Fidelio
Wo wohnst du ich kann mir ja kaum vorstellen, dass der nächste gute Hifihändler 200km entfernt ist.

Gruß
Christoph
ruhri
Stammgast
#5 erstellt: 12. Feb 2005, 13:09
Hallo Ronald,

ich finde die ganze Probehörerei und Vergleicherei viel zu anstrengend. Aber wie ich sehe, geht es ein paar anderen auch so. Wenn einem ein gekauftes Gerät nach ausgiebigem Hören in den eigenen vier Wänden mit der eigenen Anlage tatsächlich nicht gefällt, kann man es ja wieder verkaufen. Aber ehrlich gesagt, meine ich, dass die meisten hier im Forum zu sehr auf einen bestimmten Sound "geeicht" sind. Ich hatte schon einige im Klang sehr unterschiedliche Anlagen und war im Großem und Ganzen mit allen zufrieden.

Grüße

Ruhri
Fidelio
Stammgast
#6 erstellt: 12. Feb 2005, 13:14
Hallo Christoph,

ich wohne in Lörrach (D) bei Basel (CH).

Die nächsten brauchbaren Händler sind in Freiburg (70km) mit kleinem HighEnd-Sortiment.

Die nächsten guten Händler mit grosser Auswahl sind in Stuttgart und München (beides ca. 250km).

In Karlsruhe (150km) gibt es noch Händler, die aber preislich zu hoch sind (highest End).

Selbst in der vermeintlichen Großstadt Basel ist tote Hose in Sachen HighEnd, mal abgesehen vom schweizer Kurs plus Zoll.

@ruhri


Ich hatte schon einige im Klang sehr unterschiedliche Anlagen und war im Großem und Ganzen mit allen zufrieden.



[Beitrag von Fidelio am 12. Feb 2005, 13:15 bearbeitet]
RonaldRheinMain
Stammgast
#7 erstellt: 12. Feb 2005, 16:04
Hi ruhri,

ich denke, dass "ausgiebige Hören im Geschäft" reicht ja eigentlich auch aus...

Allerdings ist sicher nicht verkehrt die auserwählten LS auch mal zu Hause zu testen. - Gerade, wenn man etwas mehr Geld investiert...

Das Hin- und Herschleppen ist natürlich ätzend - vorallem ohne Auto...

Ronald
RonaldRheinMain
Stammgast
#8 erstellt: 12. Feb 2005, 16:08
Es waren bereits fast 100 Personen auf diesem Beitrag, aber gerade mal 30 haben abgestimmt...

Verstehe ich nicht...

Ronald
Audio_Monitor
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Feb 2005, 16:18
Hallo,


RonaldRheinMain schrieb:
Es waren bereits fast 100 Personen auf diesem Beitrag, aber gerade mal 30 haben abgestimmt...

Verstehe ich nicht...

Ronald


Ist doch klar. Es fehlt der Punkt "Nur bei mir zu Hause".
Ich konnte deshalb nicht abstimmen.

Was willst Du beim Händler probehören, wenn es zu Hause sowieso völlig anders klingt?


Regards,

Andreas
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2005, 21:20
@Fidelio

nabend Nachbar !

So tot sieht es bei uns ja nun doch nicht aus !

In LÖ hat der gute "alte" Herr Hermann (Akustik Studio in der Wallbrunnstr.) eine kleine aber ganz feine und sinnvoll(!) zusammengestellte Produktpalette mit einem hervorragenden Service.

In Efringen-Kirchen gibt es Puls-Hifi. Ebenso klein, fein und ausgewogen !

Bezüglich Hifi ist Basel "sexuelles Notstandsgebiet" , da gebe ich Dir Recht.
Fidelio
Stammgast
#12 erstellt: 13. Feb 2005, 10:44
Hallo Wiesonik,

aber hallo, es gibt noch jemand in der Gegend mit meinem Hobby! Woher genau kommst Du denn?

Den Markus Herrman habe ich eigentlich gemeint mit dem netten Herrn "NAD/B&W". Deine Atolls sind wahrscheinlich von ihm. Wenn er nur etwas ausgefallenere Teile da hätte, dann wär ich gerne noch Kunde bei ihm. Meinen Ikemi und meine komplette ehemalige Cyrrus-Kette, das Rack und die komplette Netzverkablung habe ich von ihm. Wir hatten ein schon freundschaftliches Verhältnis (sind auch per Du). Allerdings ist er etwas zu schnell und zu heftig auf den Heimkino-Zug aufgesprungen und hat Stereo etwas vernachlässigt.

Den Typen von Puls-HiFi habe ich gefressen! Ein Dummschwätzer vor dem Herrn! Bin vor ca.4 Jahren bei ihm gewesen (2 Zimmer im Keller seiner Schwiegereltern ) und habe mich über Vollverstärker bis 5000.-DM (gerne auch Röhre) informieren wollen. Da hat er mir erzählen wollen, daß der Graaf-VV den er mir "besorgen" könnte (er ist ja schliesslich Graaf-Händler (nur ohne Geräte )) besser als der Octave V50 ist, da er Ringtrafos hat und nicht die "normalen" des V50. Sicher 20 Marken im Portfolio, aber nichts da. Das war in seinem ersten oder zweiten Jahr, hoffentlich ist es jetzt besser. Sympatischer ist er deswegen nicht (auch ein Grund Erspartes irgendwo zu lassen).´

Zu meinen momentanen Vorlieben Kleinleistungsverstärker/Höchwirkungsgrad-LS gibt es halt im besagten Umkreis nichts. Asiatische Transistor-VV und 3-Wege-Stand-LS bis 2000€ gibt es natürlich auch in LÖ.


[Beitrag von Fidelio am 13. Feb 2005, 10:45 bearbeitet]
Docker
Stammgast
#13 erstellt: 13. Feb 2005, 17:55
Hi

Habe alle grösseren und teureren Geräte (meinen Surroundreceiver Denon 2105 hab ich Blind gekauft)als Vorauswahl bei verschiedenen Händlern
Probegehört und dann übers Wochenende mit nach Hause genommen.
Ist natürlich etwas Aufwändig, wenn man Geräte von verschiedenen Händlern haben will.
Mann muss halt kucken das man nen Termin findet an denen man alle Geräte ausleihen kann.
Dazu kommt noch dass die Händler meist ne kleine Sicherheit (Bares, oft Neuwert der Komponenten) haben wollen, bevor sie die Geräte rausrücken.
Zum Glück bin ich mittlerweile Stammgast bei meinem Händler und bekomme die Geräte so übers Wochenende.
Anderenfalls wäre ein Gerätevergleich von verschiedenen Händlern nicht möglich.
uherby
Inventar
#14 erstellt: 13. Feb 2005, 18:31
Also ich habe zwei Stamm-HiFi-Händler, bei denen ich bisher gekauft habe.

Die einzelnen Komponenten habe ich mir zuerst einmal bei diesen vorführen lassen und sie mir über das Wochenende zum Probehören mitgenommen (ohne jegliche Sicherheiten - außer Kopie des Personalausweises).

Danach konnte ich mich dann entscheiden. Ein Anruf, dann die Rechnung und Kaufbetrag überwiesen.

Hat bisher immer tadellos geklappt.

uherby
cervin_vega
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Feb 2005, 08:48
Hi Fan´s,

vor gut 18 Jahren habe ich mit der Marantz-Sammlung begonnen. In dieser Zeit habe ich mein Wunsch-Verstärker blind von einem Rentner (Anzeige "Sperrmüll") gekauft. Ich wusste von einem Bekannten wie gut der klingt.
Den ganzen Rest:
LS Cerwin Vega LT 100 - ACR Die Eckhörner standen daneben, leider war die Asche nicht so zur Verfügung)
LS Klipsch RF 35 - bei Hifi Profis
CD und Tape - bei Hifi Profis

Alle anderen Geräte älter als 15 Jahre, blind - da weiß man was man hat!!!!!!!!

Ich grüße Euch

G.
MH
Inventar
#16 erstellt: 14. Feb 2005, 12:39
bis auf wenige Ausnahmen habe ich meine Komponenten nicht probegehört (ebay).

Gruß
MH
hydro
Stammgast
#17 erstellt: 15. Feb 2005, 15:29
hi

bisher hab ich nur im geschäft gehört - allerdings mit eigenen cds und viel viel zeit...

jetzt hole ich mir die sachen wenns irgendwie geht nach hause
Thono
Stammgast
#18 erstellt: 15. Feb 2005, 20:28
Hallo,

eigentlich war es bei uns unterschiedlich. Zuerst alles (Elektronik & Lautsprecher) im Geschäft gehört, dann Daheim. Die Lautsprecher (Sonus Faber Cremona) haben uns aber in unseren Räumen nicht gefallen sowohl optisch (hat halt bei uns nicht recht gepaßt) als auch vom Klang. Da der Hersteller unseres jetzigen Lautsprechers in der gleichen Stadt wohnt haben wir die Gelegenheit ergriffen und sein neues Modell (damals noch der Prototyp) bei ihm Daheim angehört - der Tipp kam übrigens vom Händler.
Der Lautsprecher hat uns begeistert und eine knappe Stunde später stand er bei uns . Dort hat er uns immer noch begeistert und so haben wir uns für ihn entschieden. Wir konnten ihn auch direkt mit der Cremona vergleichen aber die Entscheidung war doch sehr schnell gefallen.

Gruß
Thomas
MGreven
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Feb 2005, 15:09
@Thomas
Welche LS sind es denn bei dir geworden ?

Grüße, Michael
Fidelio
Stammgast
#20 erstellt: 17. Feb 2005, 15:18
Hallo,

ich tipp einfach mal, sagen wir mal, hmm... Audiaz Eta.

Und, stimmts?
Thono
Stammgast
#21 erstellt: 17. Feb 2005, 15:30
Hallo,


Welche LS sind es denn bei dir geworden ?



ich tipp einfach mal, sagen wir mal, hmm... Audiaz Eta.


richtig, 100 Punkte. Obwohl ich den Eindruck habe, daß Du ein wenig geschummelt hast...

Gruß
Thomas
Peter_H
Inventar
#22 erstellt: 17. Feb 2005, 15:41
"Hörprobe zu Hause" ist eigentlich immer gegeben- jedenfalls sehe ich das so - auch wenn ich die LS in x Geschäften schon gehört habe (vom MMSATMarkt bis zum Hifi-Händler) und natürlich Verwandtschaft und Freunde, die Anlagen haben, abgegrast wurden, weil es kein "Schnellschuß" werden sollte und ich bei solchen Geldausgaben eh erst 25mal um die "heilige Kuh" rumrenne - wenn die Teile bei mir ankommen habe ich immer im Hinterkopf, daß, wenn die mir jetzt nicht mehr so zusagen, die Dinger innerhalb 2 Wochen zurückgeben kann...

Mehrere Sets gleichzeitig hatte ich noch nicht zu Hause, allerdings im Vergleich mit den "alten" Lautsprechern mußten die Teile innerhalb Sekunden beweisen können, daß sie besser klingen... eine Reaktion meinerseits ala' "hm, mal genauer hinhören, was ist da jetzt anders, grübel?" wäre für mich ein K.O.-Kriterium für die (meist teureren LS als die Vorgänger) gewesen!


[Beitrag von Peter_H am 17. Feb 2005, 15:43 bearbeitet]
Fidelio
Stammgast
#23 erstellt: 17. Feb 2005, 15:42
@Thono

Erwischt!
Esche
Inventar
#24 erstellt: 17. Feb 2005, 15:47
super ls

grüße
UweM
Moderator
#25 erstellt: 17. Feb 2005, 15:50
Verstärker und Kopfhörer beim Händler
Lautsprecher zu Hause

Tape und Tuner gar nicht probegehört, rein nach technischen Daten gekauft.

Grüße,

Uwe
Oliver67
Inventar
#26 erstellt: 17. Feb 2005, 15:54
Lautsprecher beim Händler, Verstärker dito.
Tuner und CD/DVD/SACD-Spieler gar nicht.

Ach ja: Küchenlautsprecher zu Hause (NuBöxchen).

Oliver
leben_in_symphonie
Gesperrt
#27 erstellt: 17. Feb 2005, 19:44
LS: bei Händler gehört, die neuen Versionen direkt gekauft ohne hören
CD-Spieler/DAC: bei mir gehört
Plattenspieler: bei Händler gehört
Phono-Vorverstärker: direkt gekauft ohne Probehören
Vorverstärker: direkt gekauft ohne Probehören
Endverstärker: einer bei mir gekauft, den anderen 2 Monoblöcke bei dem Händler.
Kabel: bei mir monatelang. (aber nicht überall)
Racks: bei mir
Cerabase: bei mir
jororupp
Inventar
#28 erstellt: 17. Feb 2005, 22:37
Hallo,

die meisten Anschaffungen der letzten Jahre habe ich daheim in Ruhe ausprobieren können; und das war gut so.

Gruß

Jörg
frankbsb
Stammgast
#29 erstellt: 18. Feb 2005, 09:03
hallo, ich hab meine kette erst ausgiebig beim händler und dann bei mir zu hause probegehört.
der händler hat mir die anlage sogar zu hause aufgestellt und gemeint, wenn sie nicht gefällt, kommt er nach ein paar tagen wieder und holt sie ab.

na ja sie hat mir dann ja super gefallen und er hat nicht mehr kommen müssen, mein geld wollte ich dann selbst hinbringen, aber toller service war das allemal.

gruß
frank
toaotom
Stammgast
#30 erstellt: 18. Feb 2005, 22:35
Ich kann auch nicht abstimmen....

Von allem etwas... je nach Komponente und Wichtigkeit:

Lautsprecher nur beim Händler... der Schlepperei wegen...wenn dann was nicht ganz passt, ändere ich lieber den Aufstellungsort.

Verstärker zu Hause an den vorhandenen Lautsprechern

und DVD-Player gar nicht... da verlasse ich mich auf Tests und Erfahrungsberichte
chao
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Dez 2005, 14:14
Hallo,

Puls-Hifi ist vielleicht klein aber nicht fein.
Falsche Lautsprechern bekommen.
Als Ersatz , Lautsprecherkabel.
Nach einen halben Jahr und viele Emails/Telefons noch immer keiner Kabel.

MfG aus Holland
Chen
HiFi_Addicted
Inventar
#32 erstellt: 26. Dez 2005, 18:19
Lautsprecher: Gebraucht beim Vorbesitzer gehöhrt
Hochpegelvorstufe: gar nicht gehöhrt (Style Acoustics)
Cambridge Endstufen: gar nicht gehöhrt (Style Acoustics)
Alesis Endstufen: taub bestellt beim Thomann
Plattenspieler: taub gekauft beim Style Acoustics
Tonabnehmer: taub beim Hifi Stenz lang hält man es dort nicht aus als Voodoo Resistenter
Phonovorverstärker und DAC hab ich taub bei AQVOX bestellt Phono war ok dann ist der DAC und die 19" Winkel nachbestellt worden.

Im Näherem Umkreis 20km ist es gar nicht so einfach was zu höhren was meinem geschmack entspricht. Von 3 Läden ist nur einer der was auf die Physik hält (Style Acoustics)(Gmunden) der Hifi Stenz (Vorchdorf) behauptet dass die Kabel wichtiger als die Komponenten sind, DVD-Audio der CD technisch unterlegen ist.... Der tonart in Vöcklabruch ist mit Symphonic Line, Linn, Burmester und Co nicht gerade in meiner Preisklasse.

Der Nächste brauchbare ist dann der Hifi Schönbeck in Linz. Aktive Voodoo Verweigere findet man dan erst in Wien.....oder hier in der Voodoo Abteilung beim Aufräumen

MfG Christoph
ThomasJ
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Dez 2005, 20:19
Meine Geräte und Lautsprecher konnte ich bei meinem Stammhändler in Berlin stets stressfrei im Laden hören und anschließend mit nach Hause nehmen und dort mehrere Tage nochmals in Ruhe testen.

Den Händler kenne ich ca. drei Jahre.

Einen schönen Abend noch
Gruß Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo habt ihr eure Hifi - Komponenten gekauft?
christian_turzer am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  7 Beiträge
Wo kauft Ihr eure Hifi - Komponenten? (Hauptsächlich!!!)
am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  41 Beiträge
Wie habt Ihr Eure Anlage/Komponenten gefunden?
NewNaimy am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  79 Beiträge
Eure Hifi-Läden: wo?
mbquartforever am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  84 Beiträge
Wie viele Hifi Komponenten habt ihr in eurer Kette?
sound_of_peace am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  34 Beiträge
Wo kauft Ihr eure Komponenten? Händler, Bucht, I-Net
Titan-Phonologue am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  21 Beiträge
wo kauft ihr eure Kompontenten?
TrottWar am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  26 Beiträge
Versicherung für Hifi Komponenten
Pate4711 am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  29 Beiträge
Wieviele Hifi-Geräte habt Ihr zuhause?
JohnBowers am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  61 Beiträge
Habt ihr lust einen HiFi-Laden aufzukaufen?
logitechz2300 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  19 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.184