Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschlussmöglichkeit gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Saibot87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2009, 05:54
Moin Leute,

ich such eine Möglichkeit vor meinem Stereo-Verstärker etwas zwischen zu schalten um von da aus nen Sub zu betreiben und die Lautstärke regeln zu können.
Das einzige was ich bisher gefunden hab war die Teufel Decoderstation 5, oder ich hol mir nen 5.1-Verstärker der das eben auch kann.

Zur Problematik an sich.
Als Verstärker hab ich nen alten Onkyo A-8450 Integra, der seine Arbeit an zwei Klipsch RF-62 weitergibt.
Nun möcht ich mir aber noch nen Sub dazu holen, den Klipsch RW-12D.
Das einzige Problem was ich hab ist das mein Verstärker kein Sub-Out hat um den Sub da anzuschließen.
Ebenfalls hat der Sub kein In und Out für LS-Kabel.... womit meine Anschlussmöglichkeiten so ziehmlich erschöpft sind.

Da ich mit meinem Verstärker an sich vollstens zufrieden bin such jetzt eigentlich eine kleine Kostengünstige Methode den Sub in meine Anlage zu integrieren.
Was fällt euch dazu ein?

MfG
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2009, 06:21
Hi,

wenn der "Stereo"-Messung zu trauen ist, gehen die RF-62 Klipsche bis ca. 35Hz(-3dB).

Da wundert mich schon, dass Du noch einen Sub mit allen klanglichen Nachteilen dazu stellen möchtest.

Aber der Klipsch-Sub hat Hochpegeleingänge und kann einfach an die Lautsprecherkabel gehängt werden, wenn Du keinen Pre-Out am Amp hast.
Passive Filterung taugt für Satelliten eh nicht, weil sie schaltungstechnisch sehr aufwändig ist, wenn sie was taugen soll. Das müsste für jeden Lautsprecher individuell entwickelt werden. Meist steckt in den Subs mit Hochpegelausgängen für die Satelliten nur ein popliger Kondensator, der alles andere tut, als das was er eigentlich soll.

Du könntest aber evtl. die RF-62 geschlossen betreiben (BR-Rohr verschließen), dann sollte es klappen, den Sub halbwegs anzupassen, obwohl die Flankensteilheit nicht ganz harmoniert. Sub hat 24dB/Okt, Satelliten 12dB/Okt, aber der Raum redet da auch noch ein gewichtiges Wörtchen mit und relativiert das Problem.

Gruß
Rainer
Saibot87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2009, 06:43
Zum Verstäker kann ich noch sagen das man Ausgänge wählen kann. Entweder A oder B oder A+B, sodass man 4 LS betreiben könnte.
Ansonsten kann man sich hier alles sehr schön ankucken:
http://hifi-leipzig....jcq4linjsbr7vbkcajg5

Wenn ich den Sub an den B-Kanal ran häng, was für Auswirkungen hätte das für die LS?
Ich kann das ehrlich nicht einschätzen, derzeit werden die RF-62 ja mit 90W befeuert, teilt sich die Leistung dann auf in 45W für LS und 45W für den Sub, oder nimmt der Sub nur das Signal auf um es weiter zu verwerten?
Hab schon in den Anschluss-FAQ gesucht und die Suchfunktion bis zur Erschöpfung durchforstet, hab aber keine Antwort gefunden.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2009, 07:24
Wenn der Klipsch Subwoofer Hochpegeleingänge hat kannst du ihn gefahrlos an die B Klemmen des Verstärkers anschließen. Da es sich um einen aktiven Sub handelt bleibt die Leistung für die Lautsprecher voll erhalten. Beim Anschluss von weiteren passiven Lautsprechern muss man beachten das sich der Wiederstand ändert und der Verstärker dadurch evtl. in Schwierigkeiten kommt bzw. die Schutzschaltung anspringt.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 23. Okt 2009, 07:25 bearbeitet]
Saibot87
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Okt 2009, 07:28
Das find ich ja spitzenmäßig!

Alles kalr, damit hat sich das Problem gelöst, der Sub kommt an die B-Kanäle.

MfG und danke
sakly
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2009, 08:33

Highente schrieb:
Wenn der Klipsch Subwoofer Hochpegeleingänge hat kannst du ihn gefahrlos an die B Klemmen des Verstärkers anschließen.



Saibot87 schrieb:
Das find ich ja spitzenmäßig!

Alles kalr, damit hat sich das Problem gelöst, der Sub kommt an die B-Kanäle.

MfG und danke :prost



Saibot87 schrieb:
Nun möcht ich mir aber noch nen Sub dazu holen, den Klipsch RW-12D.
Das einzige Problem was ich hab ist das mein Verstärker kein Sub-Out hat um den Sub da anzuschließen.
Ebenfalls hat der Sub kein In und Out für LS-Kabel.... womit meine Anschlussmöglichkeiten so ziehmlich erschöpft sind.


Wenn der Sub keine Hochpegeleingänge hat (das sind diese nicht vorhandenen Lautsprecherklemmen), wieso ist das dann die Lösung?

Aber es gibt tatsächlich eine Lösung, die den Anschluss an das Feld B ermöglicht. Die Teile nennen sich Spannungsreduzierer

und gibt's zum Beispiel bei Teufel http://www.teufel.de/Zubehoer/Verbindungskabel/
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2009, 10:36
Hi,


RW-12d
Subwoofer

Spezifikationen:

- Typ: Aktiv
- Prinzip: Bassreflex
- Nenn-/Musikbelastbarkeit: 350 W / 825 W
- Übertragungsbereich: 24 Hz - 120 Hz
- Schalldruck: 116 dB
- Eingänge: 2 x Line-Level/RCA-Phono-Anschlüsse, 2 x Hochpegel-Lautsprecherterminals
- Maße: 48,8 x 37,1 x 53,3 cm
- Gewicht: 22,2 kg

Hier hatte ich gelesen, dass er welche hat.

Gruß
Rainer
sakly
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2009, 11:17
Gut, der TE schreibt da was anderes
Was stimmt nun?
ton-feile
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2009, 11:19
Hi,


sakly schrieb:
Gut, der TE schreibt da was anderes
Was stimmt nun?


Egal, Du hast ja die Alternativmöglichkeit schon geliefert und der TE somit das "Komplettsorglospaket".

Gruß
Rainer

Edit:
http://img148.imageshack.us/img148/2342/dscf2651.jpg


[Beitrag von ton-feile am 24. Okt 2009, 11:22 bearbeitet]
sakly
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2009, 11:34
Für den TE umso besser, er spart Geld
Saibot87
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Okt 2009, 06:36
erstmal danke für die Unterstützung



sakly schrieb:

Saibot87 schrieb:
Nun möcht ich mir aber noch nen Sub dazu holen, den Klipsch RW-12D.
Das einzige Problem was ich hab ist das mein Verstärker kein Sub-Out hat um den Sub da anzuschließen.
Ebenfalls hat der Sub kein In und Out für LS-Kabel.... womit meine Anschlussmöglichkeiten so ziehmlich erschöpft sind.


Wenn der Sub keine Hochpegeleingänge hat (das sind diese nicht vorhandenen Lautsprecherklemmen), wieso ist das dann die Lösung?



Da hab ich mich wohl etwas umständlich ausgedrückt^^.
Ich wollte damit sagen das der Sub keine High-Level In undOut hat, und das man damit die LS nicht über den Sub anschließen kann, was mir persönlich wegen Crossover lieber gewesen wäre.

Das mit dem Spannungsreduzierer ist auch eine sehr praktische Idee, sollte man sich merken.

MfG
sakly
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2009, 19:47
So ein Spannungsreduzierer ist ja hinter den Klemmen für LS-Kabel schon drin. Klemm den Sub an die Verstärkerausgänge und gut.
Wenn das Sub noch Ausgänge hat, sind die in der Regel aber auch nicht gefiltert. Wenn Doch, dann nur mit nem großen Kondensator, also nahezu nutzlos.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie verträgt sich der Onkyo A-8870 Verstärker mit Klipsch RF-7 II Boxen
Karl_Schlag am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  21 Beiträge
sub an einen alten denon verstärker?
a-ton am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  2 Beiträge
Verstärker zu Klipsch RF 7 MK 2
apollo1960 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  4 Beiträge
Klipsch R12-SW an Onkyo A 9155?
Realchojin am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  4 Beiträge
Aktiv-SUB an Stereo Verstärker
Haki-28 am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  10 Beiträge
Auto Lautsprecher an alten Verstärker?
mischa# am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  11 Beiträge
verstärker zu schwach????
8ig-8en am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  15 Beiträge
Zwei Verstärker + zwei Boxenpaare getrennt oder zusammen schalten
-s!d- am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  11 Beiträge
ich habe nen fred verloren
Ravemaster24 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  4 Beiträge
Verstärker in Reihe schalten?
bitterblue am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.733