Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Idee: Stiftung Hifitest

+A -A
Autor
Beitrag
ta
Inventar
#1 erstellt: 17. Jul 2010, 12:58
Weil hier immer über die Fachzeitschriften gelästert wird:

Was haltet ihr von der Idee, eine Art "Stiftung Hifitest" zu gründen?

Verpflichtung: Absolut objektive Tests von Hifi-Gerätschaften nach allen möglichen Gesichtspunkten.

Finanzierung: Spenden. Wenn die Leute hier im Forum, die sich alle paar Monate eine neue Anlage für mehrere 10.000 Euro kaufen, auch ein paar 100 Euro für die Stiftung spenden würden, käme bestimmt einiges zusammen, zzgl. Kleinspenden. Der Sündenfall wäre die Annahme von Geld durch etablierte Firmen und Einrichtungen der Branche.

Durchführung: Man bräuchte Personal und Labor. Öhm... Ideen? Das Personal sollte fundierte Kenntnisse sowohl der Etechnik als auch der Musik vorweisen...

Ergebnisse werden dann durch ne einfache Website/ Blog publiziert, kostet ja nicht viel...

Weiteres Problem: Rechtsschutz
Wenn man die Branche so aufmischt wäre leider damit zu rechnen, just for fun verklagt zu werden, das berühmte Stöckchen in der Speiche...
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2010, 16:05
Hatte ein ehemaliger Flachzeitschriften-Redakteur mal versucht (eher um auf sich aufmerksam zu machen), große Sprüche, aber rüber kam/kommt nichts.

http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=12138
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jul 2010, 18:41
hallo,

vergiss es,
wer soll das bezahlen,
wir paar handverlesene Verrückte??

In der Stiftung Warentest auf welche du im Vergleich anspielst,
da werden in jedem Heft zig verschiedene Sachen zum Test herangezogen,
also auch unterschiedlichste Interessengruppen (letztendlich Kunden) angesprochen,
also ein viel breiteres Publikum,
Waschmaschine - hat jeder,
Fernseher - hat jeder,
Autoreifen - hat jeder (Autobesitzer),
Digicam - hat jeder,
usw.,usw..

Es werden also in jedem Heft Millionen potentielle Käufer angesprochen,
ein gewisser Prozentsatz kauft dann die Zeitschrift.

Das Problem ,
wieviel Leute aus deiner näheren Umgebung haben den Hifi Virus so wie du?
Die Summe der Leute ist insgesamt halt zu gering,

deswegen sind die Hifi Blätter ja auf die Finanzierung durch Werbung angewiesen,
für diese Werbeseiten soll man auch noch richtig Asche abdrücken,
reiss mal alle Seiten ohne Werbung aus was dann noch übrig bleibt.

Gelächter oder Tränen,
je nach Lebenseinstellung.

Gruss
onkel_böckes
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2010, 18:48
Stiftung an sich ist für den Anfang eh nicht geeignet!

Man braucht 50000,- um in D. eine Stiftung ins leben zu rufen.
Das Stiftungskapital darf aber nicht verzehrt werden, nur die erträge daraus dürfen dem Zweck der Stiftung dienen.

Apalone
Inventar
#5 erstellt: 17. Jul 2010, 20:13
nicht finanzierbar. Du unterschätzt die erforderlichen Kosten drastisch!
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jul 2010, 00:27

Verpflichtung: Absolut objektive Tests von Hifi-Gerätschaften nach allen möglichen Gesichtspunkten.

Wie soll denn das bitte gehen?
Dirkmöhre
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Jul 2010, 04:32
Eigendlich ja von der Idee aus ne feine Sache.
Absolut unabhängIge Tests!?
Nur glaube ich kaum, irgend wie solch ne Sache auf die Reihe zu bekommen.
Angefangen wo fängt "Hifi" an, WAS möchten potentielle Kunden wohl, bishin zu der Tatsache das die Hälfte der Musik schon mal der Hörraum ausmacht
Allgemein, eine trotz aller Normen doch immer noch recht subjektive Geschichte dazu. der Eine mags halt lieber so, ein Anderer halt anders.
Und das Ganze dann in irgendeine Art "Punktsystem" umzurechnen....

Ich mach den DIY-Kram(Boxen) seit nun 22 Jahren. Aleine auf dem gebiet......Das geht nicht so einfach. Diese box behommt ne 2-...ne, ich denke DAS ist der falsche weg.
Als ich mit meinem Hobby angefangen habe, also dem boxenbauen waren noch keine computerproramme etc da. Ich habs also noch gelernt mit den Ohren zu entwickeln.(und dem Taschenrechner )

Ich erzähl das Obige nur weil letztendlich die eigenen Ohren mit dem sound welcher eben ankommt halt konform gehen. Oder halt nicht. dann muß er was ändern.
Wer will solch Geschichten in "Noten" packen
Ich nicht!
Einfach gut Musikhören
Nur da verstehen alle etwas Anderes drunter.
dirk
Lassal
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2010, 12:57
Wer soll das ganze dann Objektiv Testen? Der Böde ?
Ne Spaß beiseite, ich habe hier noch einen Holzklotz herumliegen, der würde das ganze relativ objektiv testen können.
Dirkmöhre
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jul 2010, 13:18
MOMENT: Was für Holz, wie alt, wie aufbewahrt, bei Vollmohn gehackt oder,....
Und was ist bei dir wieviel Punkte wert....
Leute ihr sehts!
UNMÖGLICH Leider


Den MIT DEM VOLLMOHN HAB ICH GERAFFT, LAß ICH MAB SO STEHEN


[Beitrag von Dirkmöhre am 22. Jul 2010, 13:20 bearbeitet]
visir
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2010, 11:11
grundsätzlich möglich, die Idee... aber nur mit sehr viel persönlichem Einsatz machbar.

- Räumlichkeiten müssen vorhanden sein, deren Hauptzweck die Testerei ist. Ob da dann auch noch wer drin wohnen kann/ mag, muss sekundär sein.
- Man muss an die Geräte kommen. "Übers Wochenende zum Anhören" ausleihen geht vielleicht ein paar Mal, bevor der Händler spitzkriegt, was läuft.
- Was an sich eh klar ist, dass für diese objektiven Tests Krierien aufgestellt werden müssen, über die sich erst einmal ausreichend viele Leute einig werden müssen... oO
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechertests bei Stiftung Warentest!
Dreamlin am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  57 Beiträge
50 Jahre Stiftung Warentest; Glückwunsch!
8bitRisc am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  17 Beiträge
Fachzeitschriften
Dreizack am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  61 Beiträge
"Fachzeitschriften"
edta1m am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  32 Beiträge
An die Experten: Wie viel HiFi gibt es für 10.000 Euro?
NewNaimy am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  44 Beiträge
Haltet Ihr den Kauf von Hifi Produkten im Netz für sicher ?
RonaldRheinMain am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  27 Beiträge
Objektive Bewertung von Hifi-Komponenten und -Anlagen
DJ_Bummbumm am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  44 Beiträge
Gebrauchtes HiFi für 5.000 Euro?
NewNaimy am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  28 Beiträge
Was haltet Ihr von der Kombination?
DepecheJunkie am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  10 Beiträge
Verrückte Idee
jpg11117777 am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedblahrg431
  • Gesamtzahl an Themen1.357.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.061