Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo ist die Qualität? Es geht mir so auf die Nerven.

+A -A
Autor
Beitrag
zEeoN
Inventar
#1 erstellt: 15. Feb 2011, 11:56
Hallo meine lieben Hifi-Freunde.

In letzter Zeit regt mich eine Sache doch zugegebenermaßen ziemlich auf. Und zwar hatte ich, wie vielleicht ein paar gelesen haben, einen kaputten Denon 2311, der sporadisch knackte. Jetzt bin ich natürlich geeicht auf Knackser und jeder einzelne stößt mir sauer auf, wenn ich ihn höre.

Dass ich irgendwie damit leben kann, dass z.B. eine Die Ärzte CD mit uraltem Material nicht so gut remastered werden kann, wie anderes Material, ist die eine Sache. Aber in letzter Zeit kriege ich wirklich nen Anfall, denn in immer mehr Content finde ich unendlich viele Knackser.
Das Fass ist jetzt irgendwie übergelaufen, als sogar die 2009 Tubular Bells nicht sauber abgemischt war. Ich glaube nämlich langsam nicht mehr daran, dass es meine Anlage ist... Ich will auch mal erklären, wieso:

CD + Denon CD Player + Denon 3311 an Canton Chrono 509DC: Knackser
CD + Denon CD Player + Denon 3311 an AKG K701: Knackser
MacBook Pro an Apple LED Cinema Display 27": Knackser
iPad an Apple-billig-Headset: Knackser

Das kann nicht an einer fehlerhaften Komponente liegen!
Wer es nachvollziehen will: Das Knacksen kommt genau bei "GRAND (knacks) PIANO!" im letzten Teil von Tubular Bells Pt.1 (2009 Remix)

Naja, jetzt würde man sagen, vielleicht ist das bei einem Knackser so. Aber nein, ich suche mein Material in der Befürchtung einer defekten Komponente regelrecht nach Knacksern ab. Und ich finde eigentlich IMMER welche.
Auch in Matrix, auch in Der Ghostwriter.... Ich höre es immer und überall knacken. Und eigentlich kann ich es mit jedem beliebigen Gerät nachstellen, also fällt es mir langsam schwer, Erklärungen dafür aufzutreiben.

Sind es 1. inkompetente Toningenieure oder 2. andere Probleme die ich selbst verschulde?

Bin echt für jede Hilfe dankbar. Seit dem Umtausch bin ich kaum zum entspannten Hören gekommen, weil mich die Knackser immer wieder rausreißen...

PS: Früher fiel mir das bei kaum etwas auf. Wie kann das sein? Waren meine Komponenten damals nicht "Hifi" genug, oder habe ich es da einfach nicht gehört (aktiv)?
Im Kino z.B. höre ich bei den Tonspuren eigentlich auch nie Knackser. Daheim auf Blu-Ray aber schon öfter. Jetzt muss man aber auch hier sagen... Ein Heimkino klingt ziemlich viel besser als die meisten Filme in unserem Cinemaxx. WAS IST DAS?

Naja dann mal Freiwillige vor. Wem geht es ähnlich? Gibt es überhaupt jemanden?

Danke.


Gruß,

Alex


[Beitrag von zEeoN am 15. Feb 2011, 11:59 bearbeitet]
Bettman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Feb 2011, 12:02
Hallo!
Schreib doch bitte wegen der Nachvollziehbarkeit auf, an welcher Stelle auf den CDs du reproduzierbar Knackser hörst, damit andere das mit ihrer Anlage prüfen können.
High_Fidelity_Freak
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2011, 12:27

zEeoN schrieb:
MacBook Pro an Apple LED Cinema Display 27": Knackser
iPad an Apple-billig-Headset: Knackser

[...]

Waren meine Komponenten damals nicht "Hifi" genug, oder habe ich es da einfach nicht gehört (aktiv)? :D




Damit wäre wohl geklärt, dass deine früherer Anlage (welche auch immer das gewesen sein sollte) ganz sicher Hi-Fi war im Gegensatz zu "iPad + AppleHeadset"
Gruß,

HFF
zEeoN
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2011, 12:30
lol Ja das kann sein. ich werde hier mal ein paar Sachen protokollieren.

Bei Oldfield sind btw noch 2 Knackser drauf, wenn auch leise. 9:38 und 9:40.
Und was das mit dem ipad angeht: das ist ja nur um zu prüfen, ob man es auch hört, wenn man nicht die über anlage nimmt, sondern eben "generation mp3" equipment
hilps
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2011, 15:52
Knackser sind mir bisher selten aufgefallen, wohl aber Rauschen und Kratzen. Das hört sich so an, als ob bei der Aufnahme irgendwas übersteuert hätte.
Gutes/extremes Beispiel: Porcupine Tree - The Start of Something Beautiful (Deadwing Album von 2005, also nix mit altem Material) - ab etwa 7:00 sehr deutlich, aber auch vorher schon zu hören wenn man aufpasst.

Metallica - Death Magnetic muss ich hier ja nicht anführen oder? ;-)


[Beitrag von hilps am 15. Feb 2011, 15:56 bearbeitet]
cbv
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2011, 16:00
Meiner Meinung nach liegt hier

zEeoN schrieb:
"generation mp3"

das Problem.

hilps schrieb:
Metallica - Death Magnetic muss ich hier ja nicht anführen oder? ;-)

Was u.a. Metallica in den letzten Jahren abgezogen hat, bzgl der Aufnahmequalität(en) der CDs, grenzt teilweise schon an Frechheit. Neben der oben genannten fällt die S&M besonders negativ auf. Schade eigentlich.

Abgemischt wir wohl nach dem Motto "die hören den Unterschied sowieso nicht."
hilps
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2011, 16:09
Die S&M finde ich persönlich nicht schlecht. Was fehlt denn da? Bis auf die Tatsache, dass das Orchester teilweise etwas dünn klingt, finde ich da nichts negatives.

An den Sound des Black Albums kommt aber kein anderes von Metallica heran, das geb ich zu.


[Beitrag von hilps am 15. Feb 2011, 16:11 bearbeitet]
cbv
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2011, 16:28

hilps schrieb:
Die S&M finde ich persönlich nicht schlecht. Was fehlt denn da? Bis auf die Tatsache, dass das Orchester teilweise etwas dünn klingt, finde ich da nichts negatives.

Vielleicht liegt es ja auch an meiner CD, aber die Aufnahme klingt wie mit einem Kofferradio aufgenommen. Und nein, an der Anlage liegt es nicht, die CD(s) klingen auch bei anderen eher besch...eiden.
High_Fidelity_Freak
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2011, 16:32
Hi,
überprüft doch mal das Datum das auf den CD's steht.
Eventuell gibts da Unterschiede in der Abmischung...
Gruß,

HFF
hilps
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Feb 2011, 16:46
Oh Gott, die CD klingt wirklich dünn. Ich höre sonst hauptsächlich mp3 über den PC. Da habe ich den Sound etwas optimiert (mit Equalizer). Aber von CD geht gar nicht. Andere CDs klingen wirklich schön an meiner Anlage, aber das ist grottig.

Nur der Vollständigkeit halber: Die CD ist von 1999 - Vertigo

Komisch ist nur, dass alle anderen CDs über CD Player besser klingen.


[Beitrag von hilps am 15. Feb 2011, 16:48 bearbeitet]
High_Fidelity_Freak
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2011, 16:50
Hi,
warum soll das komisch sein?
Meine 85er "Brothers in Arms" klingt auch weit besser als die 96er oder gar noch später.
Gruß,

HFF
hilps
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Feb 2011, 16:53
Nein, ich meinte, es ist klingen meine CDs besser, wenn ich sie über den CD Player abspiele. Spiele ich sie über den PC ab, klingen sie schlechter.
Nur bei der S&M scheint es anders herum zu sein.
cbv
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2011, 17:16

High_Fidelity_Freak schrieb:
Hi,
warum soll das komisch sein?
Meine 85er "Brothers in Arms" klingt auch weit besser als die 96er oder gar noch später.

Dein Einwand bringt mich wieder zum Thema "Generation MP3".
High_Fidelity_Freak
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2011, 17:35

hilps schrieb:
Nein, ich meinte, es ist klingen meine CDs besser, wenn ich sie über den CD Player abspiele. Spiele ich sie über den PC ab, klingen sie schlechter.
Nur bei der S&M scheint es anders herum zu sein.



Auch das ist relativ einfach zu begründen.
Lass mich raten, über den PC klingen sie platt, flach und irgenwie langweilig?
Liegt daran, dass der CD-Player wohl eine bessere Analogstufte und/oder Wandlung hat. Merkt man vor allem an der Dynamik. (eine PC-Soundkarte hat doch nichtmal nen richtigen DA-Wandler, oder?)

@cbv:
Tja, so ist das heute nunmal. Lauter, schneller, besser...
Obwohl ich auch erst 20 Jahre alt bin hab ich nie MP3s über lausige Kopfhörer gehört und mir so auch nicht die Ohren kaputt gemacht. Warum die Künstler und Produzenten allerdings bei dem idiotischen Loudnesswar mitmachen ist mir immer noch ein Rätsel, können denn die tollen TCM und Chinakracheranlagen sonst nicht Zimmerlautstärke erreichen?
Gruß,

HFF
hilps
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Feb 2011, 17:48
So schlimm klingts über den PC nicht. Eigentlich ganz ok bei normaler Lautstärke. Bei höheren Lautstärken wird der Sound aber schnell unsauber. Auch wenn ich eine etwas bessere Soundkarte (Asus Xonar DX) habe, leuchtet es mir auch ein, dass die bei 50€ Kaufpreis nicht die Qualität eines teuren CD-PLayers bringen kann.

Daher will ich früher oder später auf einen Verstärker mit digitalem Eingang (wenn möglich HDMI) umsteigen, da die D/A Wandlung dann im Verstärker stattfindet und die Soundkarte nichts mehr versauen kann :-)
Kerschi_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Feb 2011, 17:50

zEeoN schrieb:
Bei Oldfield sind btw noch 2 Knackser drauf, wenn auch leise. 9:38 und 9:40.


Den bei 9:38 kann ich bestätigen, bei 9:40 fällt mir wiederum nichts auf.
Finds ab nicht störend.
zEeoN
Inventar
#17 erstellt: 16. Feb 2011, 02:01

hilps schrieb:
Knackser sind mir bisher selten aufgefallen, wohl aber Rauschen und Kratzen. Das hört sich so an, als ob bei der Aufnahme irgendwas übersteuert hätte.
Gutes/extremes Beispiel: Porcupine Tree - The Start of Something Beautiful (Deadwing Album von 2005, also nix mit altem Material) - ab etwa 7:00 sehr deutlich, aber auch vorher schon zu hören wenn man aufpasst.

Metallica - Death Magnetic muss ich hier ja nicht anführen oder? ;-)


Haha, lustig zu lesen. Dies stand in dem Wikipedia-Artikel:

In a comment on the loudness war, Steven Wilson of Porcupine Tree mentioned how he considered placing a message on record sleeves of their Deadwing album that reads as follows: "Please note that this record may not be mastered as loudly as some of the other records in your collection. This is in order to retain the dynamic range and subtlety of the music. Please, use your volume knob."

...Fail?
hilps
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Feb 2011, 09:49
Ist ja genial, das hab ich gar nicht gelesen :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Beratung Sound Qualität hinüber:-(
cybergoood am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  51 Beiträge
Wo liegt das Limit wo es von HIFI zu Wahnsinn geht bei euch?
TinyTim am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  229 Beiträge
Wo geht der Bass verloren?!?
smartysmart34 am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  6 Beiträge
Wie gut ist die Qualität von Vinyls?
LL0rd am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  14 Beiträge
Qualität
Jan86 am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  60 Beiträge
Wo ist die Hifi-Jugend ?
henock am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  14635 Beiträge
Qualität der China Importe?
geneticus am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  6 Beiträge
Nerven die gewerblichen Teilnehmer?
Dr._Funkenstein am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  127 Beiträge
Die Musik und die Qualität der Aufnahme
Titan-Phonologue am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  173 Beiträge
Cyrus - wo geht der Weg hin?
Triodensound am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Lemon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.105