Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS testen, wie richtig vorgehen?

+A -A
Autor
Beitrag
Dingens
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jul 2011, 11:46
Moin
im Laufe der Woche werden bei mir je ein Paar nuline 32, KEF Q300 und Teufel T300 eintrudeln. Diese wollen dann bei mir gehört und getestet werden.
Nur, wie vorgehen? Die Dinger müssen sich ein wenig einspielen (oder?) und dann bekommen sie mir vertraute Musik in guter und schlechter Aufnahmequalität, mal ein wenig komprimiert (192kb/s mp3s) und mal unkomprimiert direkt von CD. Das entspricht meinen Hörgewohnheiten.
Dann ein wenig Film, ein wenig TV.

Soweit gut. Aber geht nicht in der Zeit des Umsteckens der erste Höreindruck wieder verloren? Läßt sich das vermeiden?

Was habe ich sonst vergessen? Wie würdet ihr vorgehen?
Danke
Der Dingens
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2011, 13:42
Das mit dem Einspielen ist eine ziemlich heiß diskutierte Sache...würde ich nicht so hoch hängen

Durch das Umstecken von Kabeln geht na klar Höreindruck verloren. Um wenigstens zwei LS parallel testen zu können schau mal, ob du dir einen Verstärker mit zwei schaltbaren LS-Ausgängen leihen kannst. Leider sind die Ausgänge meist nicht mit der Fernbedienung schaltbar, aber Amp und CD-Player kann man ja auch zum testen vor sich auf den Tisch stellen....

Suche dir vertraute Aufnahamen heraus. Von sanft und leise bis laut und wild. Fang mit sanft und leise (auch mit dem Pegel) an und steigere dich hoch. Nach jeder Hörrunde ein kleine Pause damit die Ohren sich wieder ans leisehören gewöhnen....
Dingens
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2011, 13:46
Moin
Danke!
ich würde es natürlich gerne mit meinem Verstärker (Onkyo TX-SR703EB) anhören, mal schauen, ob ich da was anders verkabeln kann.

Ach ja, der Onkyo TX-SR703EB bietet ja so eine Einmessgeschichte an. Sollte man das zwischen den Hördurchgängen durchführen, oder ist das für Stereo erstmal egal?
Danke
Der Dingens
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jul 2011, 13:58

baerchen.aus.hl schrieb:
Das mit dem Einspielen ist eine ziemlich heiß diskutierte Sache...würde ich nicht so hoch hängen


Allerdings. Ich selbst habe meine LS einfach mal einspielen lassen als ich sie gekauft habe. Dazu habe ich aber nur ca. 4-5 Std. die Repeat reingehauen und ein Lied laufen lassen.
Danach konnte ich aber keine Unterschiede feststellen.

Also hör dir die Dinger in einem ruhigen Raum ohne Nebengeräusche an und guck dann ob dir der Klang gefällt. Wenn der irgendetwas nicht ganz passt korrigier den Klang mit den Reglern...


Mfg

Tux
lordfalcon
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 14:01
Ich würde auf alle Fälle auf das EInmessen verzichten wenn es ums Vergleichen geht!

Schliesslich wird jedes Mal etwas anderes gemessen und durch den EInsatz des dann verwendeten, ist das Klangbild ohnehin nicht mehr rein und vergleichbar!

Ich empfehle für das Probehören daher immer den "Direct" Modus - also ganz ohne die elektronischen Helferlein!
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2011, 14:03
Man kann auch ein solche Umschaltbox benutzen kostet nicht die welt

http://www.jim-versa...o=p11934&language=de



Ach ja, der Onkyo TX-SR703EB bietet ja so eine Einmessgeschichte an. Sollte man das zwischen den Hördurchgängen durchführen, oder ist das für Stereo erstmal egal?



Macht beim Quervergleich keinen Sinn. Das beste wäre imho, wenn der Lautsprecher ohne Manipulation zu Auge, Ohr, Raum und Geldbeutel passt.

Wenn Du später den finalen Kandidaten erprobst, kann du testen, ob es für dich etwas bringt.

Für die einen ist die Einmessung das Nonplusultra, für andere ist jede Soundbeeinflussung der Elektronik eine Todsünde


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Jul 2011, 14:04 bearbeitet]
Dingens
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jul 2011, 14:09
Moin
jau, sehe es wie ihr, Einmessen kommt später. Erstmal geht es um den Stereo Sound, da habe ich eh immer den Direct Modus an. In einem zweiten Schritt geht es dann an den 5.1 Sound.

Danke für den Link zur Umschaltbox, das ist ja wirklich nicht teuer (hoffentlich beeinflusst die dann nicht den Sound...;) ).
Grüße
Der Dingens
variableworm
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jul 2011, 14:12
Andererseits macht es auch nur bedingt Sinn, die Lautsprecher in einer Konfiguration probezuhören, welche Du nachher nicht verwenden wirst, da Du ja im finalen Zustand schon eine Einmessung vornimmst, wenn ich Dich richtig verstehe.
Dingens
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2011, 14:14
Moin
ja, aber wenn Einmessen hat nur Einfluß auf 5.1, und hauptsächlich geht es mir um Stereo im Direct Modus. Wenn es da nicht klingt, fliegt der LS eh raus. Dann kann ich ja mit den übriggebliebenen noch das Einmessen machen und mal einen anständigen Film schauen..;-)
Grüße
Der Dingens
variableworm
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jul 2011, 14:18

Dingens schrieb:
Moin
ja, aber wenn Einmessen hat nur Einfluß auf 5.1


Wie kommst Du darauf, dass die Einmessung nur Einfluss auf ein 5.1 Setup hat...? Je nach AVR und Einmesssystem kann dies genauso Effekt auf ein 2.0 Setup haben, sofern der Frequenzgang der LS über einen EQ angepasst wird.


hauptsächlich geht es mir um Stereo im Direct Modus


Das ist was Andres... wobei allein Du wissen musst, warum das so ist. ;-)
Dingens
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jul 2011, 14:31
Moin
ich bin ziemlich sicher, dass ich das in der BD meines Onkyo gelesen zu haben.



Das ist was Andres... wobei allein Du wissen musst, warum das so ist. ;-)


Was meinst Du?
Grüße
Der Dingens
variableworm
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jul 2011, 14:37
Das bezog sich auf die Tatsache, dass Du allein an Stereo im Pure Direct Modus interessiert bist.
cr
Moderator
#13 erstellt: 18. Jul 2011, 14:45
Besorg dir auch eine CD, wo Rosa Rauschen drauf ist. Ist immer wieder interessant, wie unterschiedlich das klingen kann (bassbetont, dumpf, hell.....). Ist ein Standardtool bei professionellen LS-Tests.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_Rauschen


[Beitrag von cr am 18. Jul 2011, 14:46 bearbeitet]
Dingens
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jul 2011, 16:33
Moin
Danke! Test läuft :-), im Moment führt Nubert vor KEF, Teufel ist noch nicht da.
Grüße
Der Dingens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geräte Testen - irgendwo möglich?
Sabcoll am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  3 Beiträge
Digitalausgang testen: Wie?
zlois am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
Wie reinigt ihr eure LS ?
RonaldRheinMain am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  9 Beiträge
Wie steck ich richtig?
many am 03.12.2002  –  Letzte Antwort am 10.12.2002  –  14 Beiträge
Wie richtig Probehören
Sylus am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  10 Beiträge
Richtig Probehören - aber wie?
erekose am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  10 Beiträge
Wie Antenne richtig verlegen?
oerlein am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  4 Beiträge
LS-Kabel konfektionieren
The_Writer am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  4 Beiträge
Verstärker/ LS - Wie anschließen?
Platino19 am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  7 Beiträge
Wie LS Kabel verlängern?
Sathim am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedreakwonx
  • Gesamtzahl an Themen1.345.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.320