Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo oder Surround?

+A -A
Autor
Beitrag
moppeting
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2011, 23:51
Hallo Leute,

schon seit einiger Zeit überlege ich, auf welche Art und Weise ich mein Hifi/TV Regal bestücken könnte. Auslöser war, das meine uralten Boxen kaputt gegangen sind. Nun ist es so, dass ich eigentlich zufrieden war mit meinem veralteten System, bis auf die nur mäßige Basswiedergabe. Ich mag es halt relativ Bass lastig, egal ob ich gerade Musik ,oder nur die Hintergrundgeräusche/-musik in einem Film höre.
Mein Budget beträgt ca. 300 max. 400 Euro. Für das Geld möchte ich natürlich die für mich perfekteste Lösung. Da ich mich aber nicht wirklich gut auskenne, erhoffe ich mir ein paar Tipps von euch.

Also, meine Ausgangslage:

TV: “Samsung LE40D679” (Tut aber eigentlich nix zur Sache)
Stereo Receiver: “Denon DRA 435 R” Leistung: 2x55Watt; 8OHM
Stereo Lautsprecher: “JBL LX 300”
Denon CD Player
mp3´s über Laptop


Prozentuale Nutzung des Systems:

- 50% TV schauen, hierbei wiederum zur Hälfte Fernsehfilme+DVD, die andere Hälfte halt was sonst so läuft.
- die anderen 50% höre ich Musik. Radio, mp3´s und CD´s ungefähr zu gleichen Teilen.


Meine Überlegungen bislang:

Variante 1:
Alles so lassen wie es ist, außer ein paar neuen Boxen. Die Lautsprecher dürfen aus Platzgründen auch nur Kompaktgröße haben. Habe hier z.B. an die Nubert Boxen “nuBox 311 oder 381” gedacht. Vielleicht kann jemand etwas zu meiner geliebten Basswiedergabe sagen. Richtige tiefe Bässe sind mit dieser Lösung wahrscheinlich nicht möglich, aber relativ kräftig sollten sie schon sein?!?

Variante 2:
Einen neuen 5.1 Receiver kaufen. (Surround Sound beim TV schauen kann ja auch mal ganz nett sein) Um bei meiner Marke Denon zu bleiben, habe ich bislang den 1311 und/oder 1611 raus gesucht. Dazu dann ein kleines 5.1 System. Z.B. das “Teufel Consono 15 oder 25”.


Bei der Variante 2 wäre ich natürlich deutlich aktueller bestückt. Das TV und das Internetradio (welches ich vielleicht irgendwann mal kaufen werde) könnte mit HDMI angeschlossen werden. Bei meinem alten Receiver läuft das natürlich alles über Chinch. Hier sind mir leider auch die Vor- und Nachteile der beiden Anschlußvarianten nicht ganz klar.
Die Variante 1 habe ich zwar kein Surround Sound, aber auch nicht ganz soviel “Schnick Schnack” rumstehen.

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir noch den ein oder anderen Gedankenanstoß geben könntet.

VG,
Jürgen
tricorax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Okt 2011, 05:24
Willkommen im Forum!


Mein Budget beträgt ca. 300 max. 400 Euro. Für das Geld möchte ich natürlich die für mich perfekteste Lösung. Da ich mich aber nicht wirklich gut auskenne, erhoffe ich mir ein paar Tipps von euch.


Wäre ich in deiner Situation und hätte das Budget zur Verfügung würde ich 400 Euro in ein gutes Pärchen Kompakt-Lautsprecher investieren.

Mit biegen und brechen auf Surround umzustellen würde für mich bei dem Budget zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führen. Ich habe persönlich etwas gegen kleine Brüllwürfel.

Mit guten Stereo Lautsprechern in der Preisklasse 400 Euro kann man schon viel Spaß haben.
Z25
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2011, 05:30
Sehe ich auch so! Für Surround solltest Du aufstocken oder Gebrauchtkauf überlegen. Ist allerdings sicher so eine Sache, wenn man sich nicht auskennt.....
grangor77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Okt 2011, 09:31
kauf dir paar boxen, dan kannst du ja später ohne weiteres einfach weiter aufrüsten ohne alles wieder verkaufen zu müssen...:)
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2011, 09:52
Über HDMI kannst du Bild und 7.1 Ton in HD übertragen, das macht vor allem bei Blu-Ray Sinn. Den Stereo-Ton vom DVD-Player kannst du genausogut analog mit Cinch übertragen. Ob für das Signal der D/A-Wandler im Player oder im Receiver benutzt wird, macht keinen großen Unterschied - bei gleichwertigen Geräten.

Ich hatte lange meinen DVD-Spieler im Stereobetrieb mit Cinch am Verstärker und SCART/RGB am TV. Das geht prima, auch für CDs.

Ansonsten bleibt die Empfehlung: zunächst 2 neue Kompaktlautsprecher. Die kommen besser als 5 kleine Plastikspeaker mit Plastik-Sub.
Technofreak2002
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2011, 09:22
Schließe mich meinen Vorrednern 100%ig an !!!
Neue Kompakt LS sind auf jeden Fall vorzuziehen zu den Brüllwürfeln. Bei guten Stereo brauchst du "fast" kein Surround mehr. Kann dir noch Magnat Quantum LS empfehlen. Bei deinem Budget müssten min. die 653 drim sein. Die haben auch einen ordentlichen Bass, was dir ja wichtig ist.

LG
Christoph
moppeting
Neuling
#7 erstellt: 08. Nov 2011, 01:24
Guten Morgen zusammen,

bin leider ein paar Tage später dran, trotzdem noch mal Danke für eure Tipps. Ihr habt mich auch überzeugt. Von dem Surround - System bin ich erst mal ab.
Jetzt ist mir durch die Recherche in den letzten Tagen allerdings noch eine neue Idee gekommen. An der Rückseite meines Receivers ist auch ein "Pre out" Anschluß. Die Frage ist, ob daran ein aktiver Subwoofer angeschlossen werden kann? s. Bild. Ich könnte somit aus Platzgründen ein wenig kleinere Boxen nehmen, dazu noch einen schönen kräftigen Subwoofer.

Danke für eure Hilfe,
Jürgen

Rückansicht_435r
tricorax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2011, 07:12

moppeting schrieb:
Guten Morgen zusammen,
Jetzt ist mir durch die Recherche in den letzten Tagen allerdings noch eine neue Idee gekommen. An der Rückseite meines Receivers ist auch ein "Pre out" Anschluß. Die Frage ist, ob daran ein aktiver Subwoofer angeschlossen werden kann? s. Bild.


Ja, du kannst an diesem Asugang über Cinch einen aktiven Subwoofer ansteuern. Es kann gut sein dass du ein Y-Cinch-Kabel benötigst da der Subwoofer im Normalfall nur Mono ist.


moppeting schrieb:
Ich könnte somit aus Platzgründen ein wenig kleinere Boxen nehmen, dazu noch einen schönen kräftigen Subwoofer.


Aus Platzgründen kannst du dass sicherlich tun, allerdings ist es bei deiner Budgethöhe nicht möglich gute (bessere) Stereo Lautsprecher zu kaufen und einen akzeptablen aktiven Subwoofer.

Möglicherweise findest du etwas auf dem Gebrauchtmarkt.
Stefanvde
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2011, 08:05
Wie wäre es denn für dein jetiges Budget gute Lompaktboxen anzuschaffen,die Empfehlung zu Magnat LS wegen kräftigen Bass teile ich übrigens.

Im nächsten Schritt könntest Du dann den Sub immer noch dazustellen,etwas später.

So kommst Du sicher zu einem sehr guten Ergebnis das die lange Freude bereitet.
moppeting
Neuling
#10 erstellt: 08. Nov 2011, 09:26
Moin Leute!

Ich schmeiße mal den Vorschlag von "Technofreak2002" in die Runde, der Magnat Quantum Lautsprecher vorschlägt. Hier würden höhen- und Preisbedingt nur die Quantum 653 in Frage kommen. Von dieser Baureihe gibt es auch einen Subwoofer. Beide Teile einzeln gekauft, bekommt man dieses 2.1 System ab ca. 400 Euro, was für mich OK wäre.
Meine zweite Idee sind die Teufel Ultima 20, dann bei Gelegenheit einen gebrauchten Sub dazu.
Was meint ihr, taugt das Quantum Zeugs, oder gibt es in der Combi (Kompakt LS+Sub) etwas vergleichbares, vermeintlich Besseres?

Zusätzlich habe ich ja auch immer noch meinen guten alten Receiver im Hinterkopf. Da habe ich einfach nicht das Fachwissen, ob es überhaut Sinn macht, den Subwoofer dort mit einem Y-Cinch-Kabel anzuschliessen. Oder ob es quasi nur eine Notlösung ist?!

Wäre super, wenn ihr mir nochmal das Händchen halten könntet

Bis dahin,
moppeting
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2011, 09:43

moppeting schrieb:
... Zusätzlich habe ich ja auch immer noch meinen guten alten Receiver im Hinterkopf. Da habe ich einfach nicht das Fachwissen, ob es überhaut Sinn macht, den Subwoofer dort mit einem Y-Cinch-Kabel anzuschliessen. Oder ob es quasi nur eine Notlösung ist?!

Nein, das ist keine Notlösung, sondern durchaus üblich. Der Sub sollte aber eine regelbare Frequenzweiche haben (die meisten haben so etwas), damit er nur die tiefen Frequenzen abbekommt. Das regelt dein Receiver nicht - AVRs tun das.
Auch Y-Kabel sind üblich - meins hängt genau anders herum, da ich einen Sub-Out habe, aber der Subwoofer zwei Eingänge. Bei dir hieße das, dass du evtl. kein Y-Kabel, sondern zwei einfache Cinch-Kabel benötigst, je nach Bauart des Subs.
moppeting
Neuling
#12 erstellt: 08. Nov 2011, 10:56
Das hört sich doch schon mal ganz gut an.
Kann jemand noch eine Einschätzung zu der Kombination Magnat "Quantum 653" mit "Sub 625A" geben?

VG,
Moppeting
tricorax
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Nov 2011, 13:45

moppeting schrieb:

Kann jemand noch eine Einschätzung zu der Kombination Magnat "Quantum 653" mit "Sub 625A" geben?


In deiner Situation würde mein Bauchgefühl zu den Magnat Quantum 653 und Sub 625A tendieren. Allerdings habe ich die genannten Lautsprecher noch nie gehört von daher bleibts halt nur bei dem Bauchgefühl.

Ich würde die Entscheidung nicht den Mitgliedern im Forum überlassen sondern durch den eigenen gewonnenen Höreindruck eine mit Argumenten belegte und überzeugte Wahl der LS-Kombination treffen.

Kurz: Hör dir an, was dir besser gefällt.
moppeting
Neuling
#14 erstellt: 08. Nov 2011, 13:59
Na, da ist wohl was dran. So werde ich das ganze auch jetzt machen. Vielen Dank euch allen!!

VH,
Jürgen
Technofreak2002
Stammgast
#15 erstellt: 08. Nov 2011, 21:16
Ich kann (und will) dir natürlich die Entscheidung nicht abnehmen. Was ich dir aber mit besten Gewissen sagen kann, ist dass die Magnat LS sehr gut verarbeitet sind für die Preisklasse. Den Sub hab ich leider noch nicht gehört. Würde aber durch Erfahrungen mit Subwoofern in dieser Preisklasse vorsichtig sein. Würde ihn auf jeden Fall mal probehören. Wenn er dir zusagt ist das in Ordnung. Weiß nicht was für dich "richtiger Bass" ist, aber eigentlich müssten die Magnat 653 doch erstmal reichen.

LG
Christoph
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Nov 2011, 21:42
Hallo,

wenn es dir um einen satten Bass geht würde ich die Nubert-Boxen (nuBox 3xx) nicht empfehlen, die haben mich beim Probehören in der Hinsicht enttäuscht.

Den Vorschlag mit den Magnat Quantum hätte ich auch gemacht. Seit kurzem besitze ich die Magnat Quantum 655 und die haben einen schön satten Bass (ohne darin zu übertreiben), sind sehr solide und sauber verarbeitet und sehen dazu noch gut aus.
Die Magnat Quantum 653 konnte ich einmal im Elektromarkt unter eher ungünstigen Bedingungen probehören, dabei sind sie mir nicht negativ aufgefallen und Bass haben die Boxen definitiv wiedergegeben.

Meine Empfehlung daher: Ein Paar Magnat Quantum 653 erstmal ohne Subwoofer. Sollte dir die Basswiedergabe nicht genügen kann der Subwoofer immernoch angeschafft werden.

Zu Stereo vs. Surround wurde ja auch schon etwas gesagt. Dabei würde ich wohl eher auf ein Stereo-System setzen. Ich habe selber ein Teufel 5.1 System besessen und kenne auch welche im Bekanntenkreis. Ganz überzeugen konnten sie mich nicht. Bass ist durch die Subwoofer zwar reichlich vorhanden. die Höhen und mitten gefielen mir aber garnicht.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround oder Stereo?
Music-Holic am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  19 Beiträge
Ich mag Musik nur wenn sie laut ist.
Toni78new am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  26 Beiträge
Musikwiedergabe bzw. Musikaufnamén in Stereo oder Surround?
GuRU2TeK am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  6 Beiträge
Mein System! Eure Meinung!
witchery am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  9 Beiträge
Hifi/High-End auch für leise Musik?
joruku am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  30 Beiträge
Welche Boxen benötige ich?
Spaggi am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Hifi-Stereo oder Surround
ciervole am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
Musik: Stereo vs. Surround
Otscho am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  5 Beiträge
Surround oder Stereo Verstärker für Stereo?
lixe am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  15 Beiträge
Surround Sound Musik DVD ?
sprite am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Nubert
  • Magnat
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289