Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Mit alter Zimmeranlage viele Boxxen mit Leistung! Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Digitalradio
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2011, 14:54
Also hab ne ganz einfache Zimmeranlage mit USB und aux.
Hab an zwei boxen Ausgängen,(so kabelklemmen) 6 Boxen dran.
Hab zwei große zwei mittlere und zwei kleine die zur Anlage gehörten!
Würde das ganze mit Bass am beten die großen Boxen und den Rest höhen (evtl Sourround )

Bin Laie Null Ahnung!
Muss ein Verstärker (billig was fur einer?)hinter oder gibts ne Möglichkeit anderes?

Danke Jungs:)
gammelohr
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2011, 14:57
Du hast 6 Lautsprecher an so einer Anlage dran? Alle einfach parallel drangeklemmt?

Das deine Anlage noch läuft wundert mich da ein wenig denn so fährst du den Widerstand (Ohm) in den Unterkeller und dadurch kann deine Anlage schaden nehmen!
Alex-Hawk
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2011, 15:06
Alter Schwede! Wie kam es zu dieser grandiosen Idee?

Ist wie bereits gesagt gar nicht gut für die Anlage und natürlich auch nicht für den Klang. Durch mehr Boxen wird aus Stereo nicht einfach Mehrkanal. Wenn Du Surround möchtest, dann kauf Dir doch einen AV-Receiver.

Ist das die von Dir gestellte Frage?
waldwicht
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Dez 2011, 15:22
was hat der kerl da genau?^^ und vorallem was will er??? o.O
Digitalradio
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 15:30
Hört auf mich auszulachen:) ja man die raucht glaub ich langsam ab:) sucht mir günstige Lösungen?;)
Also zu viel Bass stirbt der Laden langsam
Digitalradio
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 15:32
Av reciver! Kann ich da meine Kabel Stücke dran Klemme ? Die dicken Boxen an Bass andere an höhen?


[Beitrag von Digitalradio am 15. Dez 2011, 15:33 bearbeitet]
waldwicht
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 15:32
wenn du was wissen willst solltes du erstmal deine "fragen" präzisieren.
Digitalradio
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Dez 2011, 15:35
Okay brauche einen reciver mit USB und aux/optimal Wireless oder Bluetooth Play wegen meines iphones!
Meine 2 großen Boxen wurde ich gerne als Bass Boxxen nehmen dì anderen im Raum verteilen.!
Allerdings haben die alle nur son Kabel als Anschluss L-rot r-schwarz

Präzisiert?:)
waldwicht
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Dez 2011, 15:38
nein, präzisiert wäre wenn du uns mal mitteilst um was für lautsprecher es sich da handelt und nicht nur für was du sie einsetzen möchtest. (ich habe den verdacht da passt etwas noch nicht so ganz )

da du ja schon weißt was du brachst wäre interessant was du nun genau hören möchtest.
Alex-Hawk
Inventar
#11 erstellt: 15. Dez 2011, 15:45

Digitalradio schrieb:
Die dicken Boxen an Bass andere an höhen?


Nein. Da hast Du leider einen Denkfehler.

Für dieses Vorhaben benötigst Du eine Frequenzweiche. Die würde die einzelnen Frequenzen dann auf die verschiedenen Lautsprecher verteilen. Das macht so in meinen Augen aber keinen Sinn, da Du ja hier keine einzelnen Chassis antreiben willst, sondern bereits Vollbereichslautsprecher vorhanden sind.

Wenn Du auch weiterhin Stereo hören willst, dann genügt EIN Paar Lautsprecher. Entweder Du nimmst das Paar von den dreien, das Dir am besten gefällt. Oder Du verkaufst/verschenkst alle vorhandenen Lautsprecher und kaufst Dir ein vernünftiges Paar.

Einen AV-Receiver würdest Du nur benötigen, wenn Du von Stereo auf Mehrkanal wechseln willst. Das ist was anderes als die Sache mit der Frequenzaufteilung.



[Beitrag von Alex-Hawk am 15. Dez 2011, 15:46 bearbeitet]
Digitalradio
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Dez 2011, 15:54
Frequentier erringet mich an Integrale in Mathe:) beides versteht net jeder;)!
Also hab
Sonobull die großen mit threeway System
Mittlere Aldi mäßig wirkende threeway
Und so noname minis von der Anlage selber

Wobei das wort Anlage echt n Kompliment ist:)

Präzisiert?:)
Alex-Hawk
Inventar
#13 erstellt: 15. Dez 2011, 16:00
Dann benutz nur die Sonobull oder kauf Dir neue Lautsprecher.

Vergiss das bitte mit sechs Lautsprechern bei Stereo. Das macht keinen Sinn. Die Frequenzen werden dann ja immer dreifach gespielt und das zerstört das ganze Klangbild.

Viel hilft nicht immer (vielleicht sogar nur selten) viel!

waldwicht
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Dez 2011, 16:00
ja, und damit kommen wir zu dem schluss das du nur ein paar gebrauchen kannst.

interessat würde ich finden weiso für welchen zweck du alle 3 paare angeschlossen hast?

aus deiner beschriebung kann man nur bei den sonobull wissen was es ist, die anderen beschreibungen deuten aber darauf hinn das du die dinger für mist hältst, du kannst sie also nicht gebrauchen.

die sonobull sind einstiegslautsprecher von magnat ab 1980. nicht gerade das gelbe vom ei aber ich wette das beste paar von den aktuell zur verfügung stehenden.

du scheinst ein budget zur verfügung zu haben wenn du an einen reciever neukauf denkst. eventuell (ziemlich sicher) wäre das budget besser angelegt bei einem stereoverstärker und zwei lautsprechern welche dir gefallen.
Digitalradio
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Dez 2011, 17:30
Gibt's ne Möglichkeit alles weiter zu gebrauchen?
Oder muss ich neues kaufen?
Weil an USB kann man ja ein AirPlay Adapter packen, deswegen muss ein reciver, sollte ich einen kaufen, nicht unbedingt AirPlay drin haben!
Ich brauchte es in meinem Zimmer, fürn Fernseher, aux oder kabelloses musik hören per iPhone! Und 1live ist schon cool(Radio)
Bin 17jahriger Schüler, gehe zwar arbeiten aber ausgeben will man nie mehr! Nur sparen am falschen Ende Geht ja auch nach hinten los.

Sorry für Tipp Fehler:) verklagt Apple Auto correct:)!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Dez 2011, 17:43
hallo,

will nicht noch tiefer in der wunde bohren,

dieses gerät hat doch eigentlich alle anschlüsse nach welchen du rufst,

daran ein paar lautsprecher anklemmen,fertig.

http://www.technikdi...andingCountry=de#njb

gruss
Digitalradio
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Dez 2011, 17:53
Maybe teuer:0
WeisserRabe
Inventar
#18 erstellt: 15. Dez 2011, 18:48
such danach bei ebay
Alex-Hawk
Inventar
#19 erstellt: 15. Dez 2011, 22:43
Eigentlich fehlt Dir nichts, sondern Du hast eher zuviel im Moment. Sechs Lautsprecher machen keinen Sinn bei Stereo. Ende.

Was stört Dich denn überhaupt an der jetzigen Anlage?

Digitalradio
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Dez 2011, 22:46
Hab jetzt die zwei Sonobull Boxen dran und hat schon gutes Feeling vlt ist Stereo ja mein sourround:)?
Jetzt wäre ein wifi-aux in Adapter noch gut???;)
Weisz
Stammgast
#21 erstellt: 15. Dez 2011, 23:58
Schreibt die Jugend heute so wirres Zeug?

Wenn du alle Lautsprecher benutzen willst kaufst du dir einen AV-Receiver der das Stereo-Signal auf alle Lautsprecher aufteilt. (Party-Modus, MultiCH Stereo wie auch immer)
Der müsste das können:
Denon AVR 1311

Wenn nicht dann der Denon AVR 1611,der kann es auf jeden Fall.

Wenn du die schlechten Lautsprecher rauswirfst, kaufst du dir einen einfachen Stereo-Verstärker, den hier zB:
Onkyo-A-9155

Für alles musst du leider Geld ausgeben, das ist nunmal so. Du musst für dich entscheiden was es dir Wert ist.

Und versuch dich ein wenig zusammen zu reißen wenn du einen Satz formulierst, schrecklich. Das ist auch mit 17 möglich.


[Beitrag von Weisz am 15. Dez 2011, 23:59 bearbeitet]
Digitalradio
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Dez 2011, 00:18
Mein Freund ich bin Gymnasiast und kann mich auch ganz gewählt ausdrücken
Nur während des Shoppings in der überfüllten Kölner Innenstadt ist das so ne Sache!


Aber, um auf deine Tipps einzugehen: werde mir genanntes durch den Kopf gehen lassen:)

Vielen Dank an alle!:)
Weisz
Stammgast
#23 erstellt: 16. Dez 2011, 00:55
Man kann sich ja auch Zeit nehmen wenn man von anderen Leuten Hilfe erwartet, man sieht ja das du es kannst!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Dez 2011, 05:42

Digitalradio schrieb:
Mein Freund ich bin Gymnasiast ...



ohh,

ist das jetzt ne höherwertige rasse....
Digitalradio
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Dez 2011, 10:10
Haha ja aber ein bisschen Stolz ist ja gerechtfertigt
Aber von HiFi hab ich z.b keine Ahnung man lernt nie aus!
Weisz
Stammgast
#26 erstellt: 16. Dez 2011, 14:30
Stolz kannste sein wenn du es am Ende hervorragend geschaft hast. Auf die Teilnahme-Urkunde im Sport ist auch niemand Stolz.
Pizza_66
Inventar
#27 erstellt: 16. Dez 2011, 14:36
Alter Falter ...

Seit längerer Zeit mal wieder ein richtig lustiger Thread. Kompliment an den TE und Danke dafür
quadral22
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Dez 2011, 14:47

bin Gymnasiast


welch Leistung, Hut ab! :hail


[Beitrag von quadral22 am 16. Dez 2011, 14:50 bearbeitet]
Digitalradio
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Dez 2011, 14:52
haha gut das im HiFi Forum über schulabschlüsse diskutiert wird:)
Aber meine jetztzige Teilnahmeurkunde ist ansehnlich:)
Pizza_66
Inventar
#30 erstellt: 16. Dez 2011, 14:54

Digitalradio schrieb:
:) haha gut das im HiFi Forum über schulabschlüsse diskutiert wird:)
Aber meine jetztzige Teilnahmeurkunde ist ansehnlich:)




Lass´es gut sein, Bub !
Alex-Hawk
Inventar
#31 erstellt: 16. Dez 2011, 15:21
Das der TE ein Gymnasiast ist war doch nur eine Feststellung. Etwas anderes kann ich nicht herauslesen aus dem Beitrag.

Es ist jedenfalls sehr angenehm, dass es jetzt besser funktioniert mit dem Satzbau. War etwas irritiert am Anfang. Es lag also am mobilen Einsatz.

Jetzt hast Du also eine Anlage mit zwei Lautsprechern.

Das Wifi brauchst Du zur Verbindung mit dem PC? Geht das nicht auch per Kabel?

germi1982
Moderator
#32 erstellt: 16. Dez 2011, 17:14

Digitalradio schrieb:
Mein Freund ich bin Gymnasiast und kann mich auch ganz gewählt ausdrücken




Haha ja aber ein bisschen Stolz ist ja gerechtfertigt
Aber von HiFi hab ich z.b keine Ahnung man lernt nie aus!


Ist aber alles reine Physik, und mit der müsste man sich auf dem Gymnasium ja beschäftigen. Kommen wir mal vom Hifi ab, und beschäftigen wir uns mit der reinen Physik. Was passiert wenn du drei Widerstände parallel schaltest? Richtig, der Gesamtwiderstand wird kleiner als der kleinste Einzelwiderstand. Kann man übrigens berechnen. Durch diese Absenkung des Widerstandes fließt mehr Strom durch die Schaltung, und die Endstufe als Stromlieferant knickt ein wenn ihr höhere Leistung abverlangt wird (höhere Lautstärke), bzw. löst sich im schlimmsten Fall (ohne Schutzschaltung) einfach in Rauch ab. Dazu kommt noch, dass man bei Wechselspannung keinen festen Widerstand hat, sondern der Widerstand abhängig ist von der Frequenz, das ist dann die sogenannte Impedanz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Impedanz

Wenn du die in Reihe, also seriell, schaltest erhöhst du den Widerstand. Damit wird zwar die Endstufe geschont, es klingt aber Murks...

Mit mehreren Boxen sollte man nur arbeiten wenn man mehrere Räume gleichzeitig beschallen will. Und da sollte man aufpassen, das man nicht unter das Impedanzminimum des Verstärkers kommt. In der Regel sind das 4 Ohm. Wenn man nun zwei Paare 4 Ohm Boxen parallel dranhängt, dann passiert folgendes:

1/Rg = 1/R1 + 1/R2
1/Rg = 1/4 + 1/4
1/Rg = 0,25 + 0,25
1/Rg = 0,5
Rg = 1/0,5
Rg = 2 Ohm Gesamtwiderstand, und damit unterhalb der Mindestimpedanz des Verstärkers. Wenn man aber 8 Ohm-Boxen nutzt, wird man in gleicher Konstellation aber auf 4 Ohm kommen, und hat damit die erforderliche Mindestimpedanz.


Das Wifi brauchst Du zur Verbindung mit dem PC? Geht das nicht auch per Kabel?


Würde ich nicht machen, damit holt man sich meist böse Störgeräusche, 50 oder 100 Hz Brummen, rein. Ein PC ist nämlich eine richtige Dreckschleuder...


[Beitrag von germi1982 am 16. Dez 2011, 17:15 bearbeitet]
Digitalradio
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Dez 2011, 17:23
Oha ja das war in der 8.
Aber ich habn sprachen Abi:)
Pizza_66
Inventar
#34 erstellt: 16. Dez 2011, 19:42
Sorry Bub, anscheinend nicht und damit bin ich raus !
waldwicht
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Dez 2011, 20:08
ich och.. hopfen und malz ma wieder an falscher stelle investiert. .. ich hab kein sprachen abi^^..
Alex-Hawk
Inventar
#36 erstellt: 16. Dez 2011, 22:13

Alex-Hawk schrieb:
Das Wifi brauchst Du zur Verbindung mit dem PC? Geht das nicht auch per Kabel?


Monosound
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 16. Dez 2011, 22:40
Ich frage mich, wie es immer wieder Leute geben kann, die irgendwo unterwegs sind und dann den Einfall haben, eine Frage im Forum zu posten, die dann solange zerlegt werden muss, bis die eigentliche Thematik zu Tage kommt. Dass man während des Gehens mit einem Iphone keine vernünftigen Sätze formulieren kann, halte ich für ein Gerücht.

Zumindest scheint es jetzt ja so zu sein, dass der TE nur noch 1 Lautsprecherpaar verwendet. Die kabellosen Verbindung zu den einzelnen Komponenten sind nicht sinnvoll, da die Qualität nicht sonderlich gut ist und wie bereits schon geschrieben, Störfaktoren mitwirken können. Ich halte die Verbindung des Iphones über eine Dockingstation oder 3,5 mm Klinke für die beste Variante.
Apalone
Inventar
#38 erstellt: 17. Dez 2011, 07:26

Digitalradio schrieb:
Aber ich habn sprachen Abi:)


"Ich habe ein Sprachen-Abi" habe ich jetzt daraus gelesen/verstanden.

Gib' dir bitte mehr Mühe, wenn du von anderen Hilfe erwartest, mit deinen hingerotzten Sprachfragmenten kann man nur was anfangen, wenn man willens ist, nicht unerheblichen Interpretationsaufwand zu betreiben.

Bei dem was du hier ablieferst, würde ich mit dem Gymnasialstatus sehr zurückhaltend umgehen...


[Beitrag von Apalone am 17. Dez 2011, 11:45 bearbeitet]
sakly
Inventar
#39 erstellt: 17. Dez 2011, 11:40

Digitalradio schrieb:
Mein Freund ich bin Gymnasiast und kann mich auch ganz gewählt ausdrücken
Nur während des Shoppings in der überfüllten Kölner Innenstadt ist das so ne Sache!
:)


Wenn das einen Gymnaiasten schon überfordert, dann fange besser nicht an zu arbeiten, denn dort wird es nicht besser.
Und wenn das oben Geschriebene schon Deine Höchstleistung in gewähltem Ausdruck ist, dann ist das Gymnasium offensichtlich nicht besser als andere Schulformen, was sich gelegentlich der Eine oder Andere einbildet.
Wenn man etwas erfragen möchte, kann man sich dafür doch auch etwas bemühen, damit die Befragten das auch gescheit lesen können. Aber das hast Du ja wohl auch eingesehen

Die wichtigste Frage ist hier wohl: wieviel willst Du überhaupt ausgeben? Wenn 250€ bereits viel zu teuer ist, dann sehe ich keine Lösung für eine gescheite Lösung, denn die würde ich auf jeden Fall in neuer Verstärkerelektronik und neuen Lautsprecher sehen.

Gruß
Hendrik_B.
Inventar
#40 erstellt: 17. Dez 2011, 11:58
Ich versuch es mal:

Also was ist dein Ziel?

Einfach Musik aus allen Ecken zu hören, oder ein vernünftiges 2.0 (Stereo) Setup?

Oder Surround für Film?

Du hast da wie ich deinen Ausführungen entnehme 6 sehr unterschiedliche Boxen an einen armen Stereoverstärker geklemmt?

Das ist nicht gut, da dieser bei nicht korrektem Anschluss sich schnell in die ewigen Hifi-Jagdgründe verabschiedet.

Daher sollte man nun eine Entscheidung treffen.

Mehr Boxen heißt nicht automatisch besser, außer vielleicht bei einem vernünftigen Surround-Setup.

Mein Tip: Für Musik nimmst du das Paar Boxen was dir am besten gefällt. Das schliest du dann an deinen Stereoverstärker und gut
Alex-Hawk
Inventar
#41 erstellt: 17. Dez 2011, 12:17
Mittlerweile spielt doch schon das beste Paar an der Anlage. Der TE ist soweit auch zufrieden mit dem Ergebnis. Leider glitt das Thema da ab in eine falsche Richtung.

Offensichtlich geht es jetzt noch um eine kabellose Verbindung zum PC oder anderen Geräten.

Da ging die Empfehlung auch schon in Richtung eines Kabels.

Hendrik_B.
Inventar
#42 erstellt: 17. Dez 2011, 12:26
Danke Alex

Ich hatte keine lust auf diesen Disput, vielleicht hab ich es deshalb überlesen^^

Hmm ja so ein 0815 cinch-klinkenverbindungsteil ist natürlich ganz witzig, aber wie bereits erwähnt bringt das gerne mal ne Brummschleife rein.

Besteht evtl die finanzielle Möglichkeit eine PS3 zu erwerben? Da hätte man einen Streamer, könnte zocken, Musik drauf packen, videos gucken etc. Das wäre mit die günstigste Lösung (wobei ein gebrauchter LCD noch dazu käme). Oder ein sehr preiswerter HTPC. Oder ein aktueller zb. AirPlay oder streamingfähiger AVR, das wäre dann schon teurer.

Ansonsten erstmal mit dem Kabel probieren. Das kostet nix und wenn es nicht brummt - ist alles in Ordnung

Edit: Ich hab grad irgendwo gelesen dass es finanziell eher knapp aussieht. Ok, dann erstmal die Variante mit dem Kabel probieren!


[Beitrag von Hendrik_B. am 17. Dez 2011, 12:27 bearbeitet]
Digitalradio
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 17. Dez 2011, 15:15
Ist es nicht irgendwo völlig irrelevant, ob meine Interlektualität der eines Gymnasiasten gleich kommt?

Man kann nicht alles wissen! Deshalb poste ich hier Fragen, die mir auch gut und fundiert beantwortet werde. (Dank an euch)
Wenn Leute Probleme mit meiner Ausdrucksweise haben, liegt das wohl an der Jugendsprache heutzutage!? Alternativ kann ich Selbsthilfe-Gruppen oder Foren wie www.linguistik.com empfehlen!

Von technischer Seite her kann ich mich bedanken:)
2Boxen für Stereo und ein 3,5 Klinke Kabel sind die perfekte Lösung!
Manchmal ist weniger eben mehr!

Vielen Dank an einige unter euch!:)
Weisz
Stammgast
#44 erstellt: 17. Dez 2011, 15:19
Cool, jetzt wird uns eine Selbsthilfegruppe empfohlen. So wird der Spiess umgedreht. Wir sind alle nur zu Dumm um die äußerst komplexe Jugendsprache zu verstehen. (ALTA)

Ich bin dann auch mal raus hier.
Apalone
Inventar
#45 erstellt: 17. Dez 2011, 15:47

Digitalradio schrieb:
...Wenn Leute Probleme mit meiner Ausdrucksweise haben, liegt das wohl an der Jugendsprache heutzutage!? Alternativ kann ich Selbsthilfe-Gruppen oder Foren wie www.linguistik.com empfehlen!..


Du scheinst die Sachlage noch nicht ganz begriffen zu haben: es mag "Jugendsprache" geben - aber das heißt ja noch lange nicht, dass man sie in der normalen Konversation -noch nicht mal gehobene!!- akzeptieren muss.

Wenn du halbwegs was werden willst, solltest du ganz schnell lernen, wo du die anwenden kannst und wo nicht!

Das zum Thema "Intellektualität"
Digitalradio
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 17. Dez 2011, 15:48
Ich hab lediglich in Frage gestellt, ob meine Sprache oder meine technischen Probleme im Vordergrund stehen sollten?!
Sonst wäre ich in einem anderen Forum!

Ps: ich hab "habn" oder andere Abkürzungen benutzt aber kein "Alta" oder "Yeah" also überleg nochmal:)!
WAmpere
Stammgast
#47 erstellt: 17. Dez 2011, 16:27
Du hast hier mit deinem Gymnasiumsbesuch geprotzt.

Vertick dein Schrottphone, kannst es ja eh kaum richtig bedienen, und du hast Kohle für gescheites Stereo.


[Beitrag von WAmpere am 17. Dez 2011, 16:32 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#48 erstellt: 17. Dez 2011, 16:43

Hendrik_B. schrieb:
...Ansonsten erstmal mit dem Kabel probieren. Das kostet nix und wenn es nicht brummt - ist alles in Ordnung

Edit: Ich hab grad irgendwo gelesen dass es finanziell eher knapp aussieht. Ok, dann erstmal die Variante mit dem Kabel probieren! :)



Und wenn es brummt, dann muss man die Geräte galvanisch trennen. Das funktioniert am besten über einen Trenntrafo, auch als Groundbreaker bekannt. Am ehesten umgeht man das aber wenn man die Geräte über ein optisches Kabel, also LWL, verbindet. Wenn der Verstärker aber keinen optischen Eingang hat, braucht man noch einen DA-Wandler dazwischen.

Fürs IPhone und den IPod gibts übrigens so Dockingstations mit Cinchanschlüssen dran die dann den Line Out des IPhone/Ipods abgreifen. Habe sowas auch für meinen IPod. Oft bringen die Teile noch ein Ladegerät mit, damit man nicht so abhängig ist von der Akkulaufzeit, da wird das IPhone oder der IPod auch gleich geladen.

Und das mit den mehreren Boxen scheitert oft schon an den unterschiedlichen Wirkungsgraden und Impedanzen der Boxen. Man hätte dann unterschiedliche Lautstärken die aus den Boxen kommen. Es würde sich kein ordentliches Klangbild ergeben.


[Beitrag von germi1982 am 17. Dez 2011, 16:47 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#49 erstellt: 17. Dez 2011, 22:27

WAmpere schrieb:
Du hast hier mit deinem Gymnasiumsbesuch geprotzt.


Nichts für ungut, aber das ist doch ein fragwürdiger Kommentar.

Muss das sein?

Ich lese das jedenfalls nicht aus den Beiträgen.

Natürlich waren die ersten Beiträge sehr wirr, aber das hat sich dann deutlich gebessert.

Ich find es echt schade, dass es hier manchmal so ausartet. Lieber mal nichts schreiben...

Digitalradio
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 18. Dez 2011, 00:23
Ich weiß nicht wie man zu der Interpretation des "Protzens" kommt.
Ich mein ein Schulabschluss zeigt kein Reichtum oder "Coolness", mit dem man protzen könnte.
Ich finde, dass eine gewissen Bildung einen Willen zeigt, weil Fleiß ist das einzige was man braucht!
Man eignet sich Wisse an, man wird damit nicht geboren.
Deswegen frage ich auch, wenn ich etwas nicht weiß.
Wie man sieht gibt es auch Leute, die es beantworten.:)
Die, die in einer technischen Frage über eine Bildungsform diskutieren, sollten eventuell mal darüber nachdenken, warum sie nur diesen Part lesen. Ist eventuell ein persönlicher Bezug der Auslöser?
Jeder kann was aus seinem Leben machen!
Freundlichkeit bringt meist sehr weit!

Danke an Leute wie Alex!
Tread closed

Wer Rechtschreibfehler findet beschwert sich bei Steve Jobs, Tim Cook oder behält sie einfach!
gammelohr
Inventar
#51 erstellt: 18. Dez 2011, 00:29

Wer Rechtschreibfehler findet beschwert sich bei Steve Jobs


Der ist leider nicht mehr am leben:(


naja igge das ganze mit den persönlichen Differenzen und lese das hier raus womit du was anfangen kannst was du auch tust.

turnerx2
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 18. Dez 2011, 11:10
Digitalradio,

danke, danke, danke! Du lieferst genau die Vorlagen ab, die ein verwandter Jugendlicher -selbst Gymnasiast- als Loserzeug bezeichnet. Manchmal ist er der Meinung, daß er nicht viel schlauer wird, sondern seine Altersgenossen immer blöder.

Bei einem Sprachabitur erwartet keiner hier einen besonderen technischen Hintergrund, aber eben einen sprachlichen!


Ist eventuell ein persönlicher Bezug der Auslöser?


Ja, ich z.B. habe als Ausbilder auch ohne Selbsthilfegruppe einen solchen Bezug!


Freundlichkeit bringt meist sehr weit!


Deswegen solltest Du Dir Deinen Strang hier nochmal ansehen: Du krachst mit der Tür ins Haus, willst die Lösung auf ein nicht mal rudimentär beschriebenes Problem auf dem Silbertablett präsentiert bekommen und bist bei berechtigter Kritik auch noch beleidigt und teilst Beleidigungen aus.
So einen Kameraden hatte ich auch mal zur Ausbildung, hier haben wir aber die Probezeit nicht ungenutzt verstreichen lassen...

Für den weiteren Lebensweg alles Gute!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
alter Verstärker .
Sportler96 am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  16 Beiträge
Magnat Magnum 08 mit welcher Verstärker Leistung?
dr.watt am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  8 Beiträge
Probleme mit alter Anlage
andyman am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer Leistung
GuRU2TeK am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  5 Beiträge
Neuling mit alter Palladium Anlage
marcel_k am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  11 Beiträge
Alter B&o Plattenspieler mit neuen Geräten nutzen
bgmcgm am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
Naim Verstärker mit Marantz CD-Spieler
angulon am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  32 Beiträge
Leistung der Amp ausreichend?
g3o am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2003  –  7 Beiträge
Leistung ist relativ!
S_Urkel am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  39 Beiträge
Verstärker mit blauer Beleuchtung von Accuphase?
FeG*|_N@irolF am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Kenwood
  • Microsoft
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.120
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.082