Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Block Komplettanlage Vor-/Endstufe, CD, Tuner

+A -A
Autor
Beitrag
christof.schneider
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2012, 16:08
Hallo liebe Forengemeinde!

Nachdem mir nun bei meinem Musical-Fidelity A100 zum zweiten mal in 3 Jahren der Trafo abgeraucht ist und auch mein Yamaha CDX-880 mehr springt als spielt, habe ich beschlossen, meine etwas in die Jahre gekommene Anlage mal durch etwas neues zu ersetzen.

Vom Budget kann ich so in etwa 2.500 € ausgeben. Meine Elac CL 142 sind eigentlich noch ganz gut in Schuß, aber mit 4 Ohm und etwas schwachem Wirkungsgrad auch etwas leistungshungriger, daher hatte ich mir überlegt, evt. eine Vor-/Endstufenkombi zu kaufen.

Ich habe vor einiger Zeit in der HiFi-Test etwas über die Block Kombi gelesen und fand das Konzept ganz interessant. Auch optisch machen die Geräte ja ziemlich was her.
Ich bin jetzt auf der Internetseite von Block gewesen und die haben gerade ein Angebot zusammen mit einem ziemlich fetten Lautsprecherkabel, was ich ganz interessant finde. Der Link ist hier...

Jetzt zu meiner Frage: Hat jemand von Euch eventuell die Kombi schon zuhause im Betrieb und kann mir etwas darüber sagen?
Oder kennt jemand einen Händler in der Nähe von Uelzen, wo ich das ganze mal probehören kann?

LG
Christof


[Beitrag von christof.schneider am 17. Apr 2012, 16:16 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2012, 17:44
naja Block (oder eigentlich Audioblock) sind Chinesen, was ja grundsätzlich mal gut fürs Preis/Leistungs Verhältnis ist, wie viel die wirklich in Deutschland machen weiß man nicht genau (am Ende sitzt nur der Designer hier?)

was mich bei denen allerdings stutzig macht ist dieses Bild vom Innenleben des C100 CD-Players (stammt von ihrer Homepage): http://www.audiobloc...ck-Audioblock_b5.jpg CD-Player-C-100-Block-Audioblock_b5
Wozu machen die sone seltsame Abdeckung über das Laufwerk und schreiben was von HiFi drauf? Versucht man da ein 0815 CD-Rom Laufwerk zu tarnen? In Tests wird von einer "Abschirmung desCD Laufwerks" gefaselt, da fragt man sich wozu bei einem optischen, digitalen Medium wie der CD, besonders, weil der D/A Wandler nicht abgeschirmt wird, wäre es da nicht sinnvoller dem für einen CD-Player überdimensionierten Ringkern Trafo abzuschirmen? (und wenn man sich dann den drei mal so teuren Denon DCD 1510-AE ansieht: "Klick zum offiziellen Denon Foto (wo auch das Lauferk nicht versteckt werden muss)" denon_dcd_1510_ae wundert man sich noch ein bisschen mehr)
dazu kommt noch, dass sich beim Block die Signalleitungen (kommend aus dem toll geschirmten Laufwerk) mit den AC-Zuleitungen des Trafos kreuzen... JAWOHL, so macht das Ganze richtig Sinn...

(das Bild vom großen Denon CD-Player soll verdeutlichen wie viel mehr mit einem deutlich kleineren Trafo versorgt werden kann, alternativ kann ich gern Fotos vom Inneren meiner CD-Player hochladen, die da wären: Sony CDP-CX355, Marantz CD-52, NAD T-535)


das Gehäuse mach ja optisch schon was her, die Beschriftung der Buchsen hinten ist ein sinnvolles feature (warum macht das nicht jeder so?)

aber ich weiß nicht, 2000€ sind viel Geld, für nen (dubiosen) CD Player (mit dubiosem Laufwerk) nen Tuner und ne Vor-End Kombi
Brauchst du nen Tuner, oder wäre hier nicht eine Squeezebox, oder Apfel TV sinnvoller? Immerhin sind beide deutlich günstiger als der olle RDS-Tuner.
Für das Geld, das der CD-Player kostet bekommt man auch nen Marantz CD-5004 oder nen Denon DCD 710 AE
Die Vorstufe kostet 600€, leg 50€ drauf und du bekommst ne Rotel RC-1550, oder du sparst dir die Hälfte uns holst dir für 300€ ne Pro Ject Pre Box SE
Die Endstufe, für 50€ weniger bekommst du ne Rotel RB-1552 (also kommt die Rotel Kombi auf das selbe)
Dann fragt es sich immer noch ob nicht ein potenter Vollverstärker für 1500€ die bessere Wahl wäre, zum Beispiel ein Yamaha A-S2000, oder ein Creek Evolution 5350, oder man legt noch 200€ oben drauf und holt sich nen Denon PMA-2010AE (den gibts ab 1700€ klick beziehungsweise von nem österreichischem Händler mit dem ich schon gute Erfahrungen gemacht habe für 1800€ klick, eventuell lässt auch ein Händler in deiner Nähe mit sich verhandeln )
Das dicke LS Kabel, wers braucht...

ps: ganz nett finde ich das Revox Tonband, auf einem ihrer Slideshow Bilder

pps: ich persönlich würde mir eher das hier holen:
(auf die Proll Kabel verzichte ich gerne, weil ich Kabel lieber verstecke anstatt sie in Gartenschläuche zu stecken und Radio höre ich nur morgens und abends im Auto)

warenkorb

insgesamt also ein paar Euro günstiger als das Block Set und bei Denon weiß man zumindest was man bekommt


[Beitrag von WeisserRabe am 17. Apr 2012, 18:41 bearbeitet]
christof.schneider
Neuling
#3 erstellt: 19. Apr 2012, 16:04
Hallo Weißerrabe!

Ersteinmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort auf mein Posting.
Das war schon viel Info :-)

Ich hatte mich natürlich im Vorfeld auch schon ein bisschen schlau gemacht und umgesehen, einige der von dir vorgeschlagenen Geräte sogar probegehört.
Bei den Japanern stört mich prinzipiell am Klang nichts, ich mag nur einfach dieses Einheitsdesign nicht.
Ach wenn es Braun doch noch geben würde. Bei der Revox gebe ich Dir recht, ein absoluter Traum.

Was mir an den Block Geräten sehr zusagt ist das schlichte Design, was in meinem Wohnzimmer auch ganz gut aussehen würde.

Es ist natürlich richtig, man sollte Geräte nicht nach dem Aussehen kaufen, aber heutzutage erwarte ich schon, dass Geräte dieser Preisklasse prinzipiell einen guten bzw. sehr guten Klang produzieren und dann wird Design eben doch schon wieder zum Argument.

Was meinst Du denn damit, Block sind Chinesen?
Auf der Homepage sind nur Europäer kaukasischen Einschlages abgebildet.

Meine Frage ist auch noch nicht wirklich beantwortet, hat den keiner Erfahrung mit diesen Geräten, ich meine nicht, was man von anderen auch schon gelesen hat, sondern wirklich gehört, zu Hause stehen, etc.?

LG
Christof
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2012, 17:58

Was meinst Du denn damit, Block sind Chinesen?


Er meint die Geräte und das Block nur ne Handelsmarke ist.

Die Ähnlichkeiten zu Geräten wie "Telefunken PA 211" und noch ein paar anbietern sind auch frapierend.

Schau dir mal das Block 220 an, und dann das hier.

http://www.bobolink....AB_Hi-Fi_System.html


was mich bei denen allerdings stutzig macht ist dieses Bild vom Innenleben des C100 CD-Players


Gottseidank gibt es keinen CD Player Klang.

Wenn schon mit Voodookabeln für 700€ geworben wird dann klingeln bei mir persönlich die Alarmglocken. Ich glaube nicht das die Geräte schrott sind, aber ob das hier ein gutes Preis/Leistungsverhältnis ist, das halte ich für zweifelhaft.


Ich würde eher zu etablierten "Chinesen" wie "XTZ"-Mindaudio; "Advance Acoustic" etc.greifen oder ehrliche Japan Geräte kaufen.


Eh schon lächerlich genug. 13mm Bügeleisenschnur aber 2,5mm² Innenleiter. Für 25€ bekomm ich 6m mit 4mm² inklusive 4 Bananensteckern.


[Beitrag von Detektordeibel am 19. Apr 2012, 18:01 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Apr 2012, 18:22
Hallo,

leider kann ich dir auch nicht als Besitzer von Block Geräten Auskunft geben,
tut mir leid.

Trotzdem würde ich dir auch gerne eine Alternative vorstellen welche mit deinen Elac auch keine Probleme hätte,
wenn du erlaubst.

Ich würde einen Anthem Integrated 225
http://www.anthemav.com/products/anthem/integrated-amp
zusammen mit einem Rotel RCD 1520 in Betracht ziehen,
für dein Budget durchaus machbar.

VG

WeisserRabe
Inventar
#6 erstellt: 19. Apr 2012, 19:28
wie gefallen dir denn die kleinen Pro-Ject Geräte, es gibt hier im Forum ein paar User die solche besitzen und von denen du dann Infos aus erster Hand bekommst

wie gefallen dir Geräte von Atoll, Naim, Rotel

muss es Neuware sein, oder kanns auch was gebrauchtes von z.B. Accuphase sein?
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2012, 23:41
Bevor jeder seinen privaten Wunschzettel postet:

Man muss bei weitem keine 2 Riesen ausgeben um die Elac CL 142 ordentlich zu "befeuern".
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Apr 2012, 10:25

Detektordeibel schrieb:
Man muss bei weitem keine 2 Riesen ausgeben .....



Aber man kann.....

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettanlage zuhause?
Andreasss am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  3 Beiträge
Komplettanlage mit Netzanschluss
Glurak2002 am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  4 Beiträge
linn akurate komplettanlage aktiv - Klang
malixxx am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  9 Beiträge
"One-Box" CD / Tuner-VORverstärker ??
uem am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  2 Beiträge
Was ist diese Komplettanlage wohl wert?
monsterrock124 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  12 Beiträge
DAB Tuner
Mattin01 am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  4 Beiträge
Verbindung zwischen Verstärker, Tuner u. CD-Player
Werner3 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  11 Beiträge
Kombination Vor- /Endstufe
MPA-1 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
Tuner an DJ-Anlage?
Stefanvolkersgau am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  13 Beiträge
Harman/Kardon Tuner defekt?
heinzi69 am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • Anthem
  • Denon
  • Rotel
  • Pro-Ject
  • Sony
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedLuBu0007
  • Gesamtzahl an Themen1.345.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.489