Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi oder Heimkino?

+A -A
Autor
Beitrag
jarkand
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2013, 09:06
Hallo Forum,

auf der Suche nach einer neuen Hardware (bin Marantz Fan und suchte ursprünglich etwas neues für's Heimkino i.e. AV, BlueRay etc. aber auch hochwertige audiophile Wiedergabe von CDs & SACDs) bin ich gestern ein paar Komponenten beim Händler meines Vertrauens anhören gegangen.

Wir (mein Sohn und ich) hatten uns für die folgende Kombi entschieden:

SR 7008 - 9.2 Kanal Netzwerk AV Receiver
UD 7007 - Universal Blu-ray HD Player

an Tannoy, B&W und Keff Standboxen (Stereo)

Nachdem uns die Tannoy einfach umgehauen haben, sind wir nach ca. 1 1/2 Stunden zum Entschulss gekommen: das ist es..... wenn da nicht das (hör) Erlebniss ein Stock tiefer gewesen währe...

Auf dem weg nach unten, haben sich ein paar Kunden eine reine HiFi Anlage bestehend (ebenfalls aus Maratz Komponenten) angehört:

Kompakt LP (kann nicht mehr sagen welche) gefollgt von den gleichen Tannoys
einem Vollverstärker (ich denke es war der PM-11S3 odser eine Nummer kleiner)
und entweder dem SA-11S3 oder SA-14S1 SACD Player

That's it! Nicht mehr und nicht weniger ... OK, bessere Verkabelung, kleinerer Raum und so aber was da aus diesen Tannoys kam hat mich schlicht weg von den Socken gehauen. Ich hatte ein unbeschreibliches Erlebniss der dritten Art!!!!! Ich habe schlicht weg und einfach völlig andere LPs gehört und traute meinen Ohren nicht... wisst ihr was ich meine?

So, und nun zu meinen Fragen:

a) was mach ich nun? Ich will doch Heimkino (kann aber vorerst gut auf Surround etc. verzichten wenn ich diese Qualität hinbekomme)
b) bekommt man dieses Erlebnis mit AV Komponenten überhaupt hin?
c) warum war ein solcher Unterschied zu bemerken? Ich dachte die oben genannte Kombi währe schon das obere Level?

Liebe Grüsse,
Mik
std67
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2013, 09:52
geliche Lautsprecher, anderer Raum? Na dann wirds am Raum gelegen haben

Und evtl. dem Einmeßsystem des AVR, von dem man aber nnicht weiß ob der Händler dieses aktiviert hatte
Hifiheimkino
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2013, 10:13
Es wird natürlich viel and dem Raum und der dort gebotenen Akustik gelegen habe ....

Damit steht und fällt wirklich viel;)

Was für tannoy waren es denn die ihr dort gehört habt .?
jarkand
Neuling
#4 erstellt: 28. Sep 2013, 11:00
Der Raum war deutlich kleiner und wir standen ca. 5m davon entfernt als er die Boxen (Tannoy Precision 6.4) von oben runter gebracht und angeschlossen hat. Davor haben wir irgendwelche Kompaktlautsprecher gehört und da war schon deutlich ein Unterschied zu hören. Das System war im übrigen nicht eingemessen.

Wir waren in einem Studio ein Stockwerk drüber, welches eigentlich für Vergleiche dieser Art ausgestattet war und entsprechend eingerichtet i.e. ein nahezu optimaler Raum für den Musikgenuss auf höchstem Niveau. Hier stellt er normalerweise nur Stereokomponenten auf die auch eingemessen sind.

Der "Aha-Effekt" bei uns beiden war, als er die gleiche CD abgespielt hat wie wir sie oben gehört haben. Am Anfang von dem Lied wird gepfiffen und wir beide haben uns gleichzeitig umgedreht, da wir der Meinung waren, dass direkt neben uns tatsächlich jemand steht und pfeift?!? Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, da mal kurz rein zu stolpern und mir das aus nächster Nähe an zu hören. Hmmm, ich kann weder sagen welche LPs angeschlossen waren, noch woher der Klang tatsächlich kam. Es war einfach ein ganz anderes Erlebnis.

Kann so viel am Raum liegen? Ist es nicht eher die Summe der Dinge wie z.B. hochwertigere Verkabelung (von der Steckdose bis zum Boxenkabel), ein highend Vollverstärker (nix mit AV oder Surround - der macht nur Stereo), ein hochwertigerer CD Player (ausser CD & SACD kann der nichts weiter - im übertragenem Sinn) etc. etc.

Da muss doch der Unterschied liegen und nicht nur im Preis. Alleine der Verstärker kostet 1.000 € mehr wie der AV + BlueRay zusammen?!?
std67
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2013, 11:06
ein AV-Receiver verstärkt das Eingangssignal genau so linnear wie ein Stereoverstärker (wenn der AV nicht eingemessen ist und nicht irgendwelche Klangregler bewußt, und verfällschend, eingesetzt werden) Zumindest so lange die Endstufen nicht am Leistungslimit betrieben werden
Auch Kabel haben keinne Eiinfluß auf den Klang. Alles Voodoo--Geschwurbel..

Den Klang machen zu mind. 95% die Lautsprecher und der Raum


[Beitrag von std67 am 28. Sep 2013, 11:07 bearbeitet]
jarkand
Neuling
#6 erstellt: 28. Sep 2013, 11:24
Wir haben beide Set Ups im Direct Mode gehört - keine EQs, keine Klangregelung oder sonst was - so pur wie es eben nur geht. Die Stufen waren weit von ihren Leistungsgrenzen entfernt.


Auch Kabel haben keinne Eiinfluß auf den Klang. Alles Voodoo--Geschwurbel..

Diesen Satz werde ich mir merken, wenn mir der Händler noch mal klar machen will, dass ich 500 € für einen Meter Kabel zahlen sollte oder 15% vom Gesamtpreis der Anlage in Zubehör wie Kabel investieren sollte!!!!

Ich habe mich noch mal mit den Komponenten von Marantz beschäftigt und mir ist aufgefallen, dass es doch noch eine weitere Linie gibt, die allem Anschein nach hochwertig ist als der AV - Receiver SR 7008.

Es besteht jedoch aus einem Vorverstärker AV8801 und dem dazugehörigem Verstärker MM8077. Laut dem beschrieb auf http://www.marantz.de kommen diese zwei Komponenten dem HiFi Vollverstärker PM-11S3 am nächsten ... nur halt für AV und nicht auf Stereo limitiert.

Warum also sollte man in einen Vorverstärker und einen Verstärker investieren, wenn ein AV-Receiver das Eingangssignal genau so linnear verstärkt wie ein Stereoverstärker?

Ich glaube ich muss mich mit der Materie doch etwas genauer auseinander setzten als ich es ursprünglich gedacht hatte, denn die Tannoy sind wirklich absolute spitze und da würde ich gerne das beste vorneweg schalten, damit sie auch ihr bestes bringen können.

Soviel habe ich gelernt: es nützen die keine Top Boxen, wenn du eine 08/15 Anlage vorher dran hängst - oder ist das auch nur Voodoo-Geschwurbel
std67
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2013, 11:35
das Thema Verstärkerklang sollten wir hier IMO nicht weiter ausführen, da gibts nen ellenlangen separaten Thread in dem die User sich die Köppe einschlagen

Natürlich haben hochwertige Komponenten ihren Reiz. Bessere Verarbeitung, wertigere Optik, höherwertige Materialauswahl etc

Rein klanglich soollten inzwischen AV-Komponenten mit ihren Einmeßsystemen das Rennen machen, zuminjdest in nicht oder nur wenig akustisch optimierten Hörräumen. Hier können die Einmeßsysteme die klanglichen Einflüsse des Raumes minimieren
Andererseits lieben viele User ihre Raummoden und empfinden ein eingemessenes System als bassarm, zumindest anfangs. Das erfordert oft schon ein paar Tage des Einhörens um die klanglichen Vorteile zu erkennen

Ich geb mein Antimode jedenfallllls nicht mwehr her. Und das war allein so teuer wie ein gehobener Stereoverstärker
Hifiheimkino
Stammgast
#8 erstellt: 28. Sep 2013, 12:44
Es ist mmn sehr schwer oder fast nicht möglich ( jedenfalls für mein Gehör und Wahrnehmung ) klang unterschiede beim Musik hören mit unterschiedlichen Kabeln war zunehmen.

Klar ich habe hier nun auch keine bau Markt strippen sondern meine. Kunden zur liebe ( das auge hört ja mit :-)

Hochwertige Kabel von Viablue und Tschernov angeschlossen.....

Ich persönlich höre da keine unterschiede und denke selbst wenn ich Standart meterware Kabel hier hören würde....in nem blind Test würde ich versagen

Zu den tannoy kann ich sagen....... Aber das sagt sich auch leichter, wenn man die Lautsprecher selbst verkauft.......

Zum Verstäker Klang , kann ich hier nun nix sagen....( kenne nur wenige marantz ) den da gibt es für mich halt schon gravierende Unterschiede

Aber auch ich habe schon avr's hier gehabt die im stereo Modus wirklich gut spielten.....

Der 4520 von denon oder auch arcam....

Ich muss dazu sagen, das ich für meine Kunden,Quervergleiche nur selten mache....in der Regel wird hier Kino mit avr oder vor/end stufen Kombi gemacht und stereo mit voll Verstärkern.....

Obwohl ich dein Raum nicht kenne und auch deine Elektro kette nicht kenne....

Möchte ich dir mit auf dem Weg geben, lass dich von hifi Voodoo nicht blenden...... Vertrau auf dein Gehör und arbeite dich langsam in die für dich perfekte Richtung.....Kabel oder Geräte Basen sollten dich erst ganz zum Schluss neugierig machen.....die richtigen Lautsprecher in Verbindung mit ein wenig Raum Optimierung bezüglich der Akustik.....bringen dich weiter als jeder neue Verstäker und kabel

Und die tannoy sind für viele Leute wirklich gute Lautsprecher;)


[Beitrag von Hifiheimkino am 28. Sep 2013, 14:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompatibilität - alter AV Receiver & Sub für Stereo?
bunaa am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  3 Beiträge
AV Receiver pauschal nicht geeignet für Stereo?
dese am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  54 Beiträge
Hilfe Suche Kombination aus Netzwerk & BlueRay PLayer
ewawer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  8 Beiträge
Verstärker vs Av-Receiver
poly123 am 22.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  52 Beiträge
Hifi oder AV Receiver
DukeSP am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  4 Beiträge
Wie Hifi und Heimkino vereinen ?
Dynad am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  4 Beiträge
Focal w.serie auch für heimkino?
hifi-noob am 15.06.2003  –  Letzte Antwort am 28.06.2003  –  2 Beiträge
Ergänzung Heimkino
beatle1975 am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  7 Beiträge
Röhre für Tannoy ?
todie77 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  49 Beiträge
Wert von Tannoy Mercury m1
Zaratustra am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981