Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie kombiniere ich meine Boxen u. Verstärker richtig?

+A -A
Autor
Beitrag
miriam79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Okt 2013, 20:37
Hallo,

ich bin in Sachen Hi-Fi absoluter Laie und habe einige Fragen. Ich habe die letzte 15 Jahre meine Musik über ALR Nummer 2 Boxen und einen Kenwood KA 1060 gehört. Damit war ich auch immer recht zufrieden. Nun möchte ich in meiner Wohnung einen zweiten Raum mit einer HiFi-Anlage ausstatten. Sehr günstig habe ich einen Kenwood aus der gleichen Reihe bekommen, die ich hier schon so lange stehen habe.
Das ist der alte Verstärker:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Kenwood_KA-1060
Das ist der neue Verstärker:
http://www.kenwood.d.../archive/ka3060r.pdf
Das sind die Boxen:
http://211611.homepa...oxen-ALR-Nummer.html

Ich werde mir nun noch wenn ich Geld und Zeit habe, ein weiteres Paar Boxen kaufen. Im Augenblick hätte ich folgende Fragen:
1) die UVP des KA1060 lag bei ca. 300DM, die des KA3060r bei 549DM. Warum so eine große Differenz, die Werte sind doch fast die gleichen?
2) Mit welchem Verstärker sollte ich nun sinnvollerweise die ALR Boxen betreiben?
3) Der KA 1060 hat Ausgänge für 2 LS-Paare. Ich habe die Hochtöner der Boxen mit Paar A betrieben, die Tieftöner mit Paar B. Vermutlich hat man mir das damals so empfohlen. Ist diese Vorgehensweise sinnvoll?
4) Ich war dämlich genug, die Weichen/Kontakte auf der Rückseite der Boxen, mit denen die Anschlüsse für den Hoch- und den Tieftöner verbunden werden, zu verlieren. Was kann man da machen?
5) Bei dem Ka3060r habe ich leider die Fernbedienung nicht mitbekommen. Bekommt man die nach oder gibt es Universalfernbedienungen, die in diesem Fall funktionieren?

So, viele, viele Fragen von jemanden, der null Anhung hat. Würde mich trotzdem freuen, wenn sich jemand die Mühe macht, mir einen Rat zu geben.

Danke & Viele Grüße
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2013, 22:08
Ahoi,
dann wollen wir mal

1) Der 3060er ist wertiger aufgebaut (siehe Gewichtsunterschied) und hat ne FB, dazu ist der Preis in deinem link eine UVP - der tatsächliche "Straßenpreis" dürfte drunter gelegen haben.

2) Welchen Kennie du nimmst, musst du schon selber entscheiden. Grundsätzlich reichen beide für dein Vorhaben völlig aus.

3) Siehe Punkt 2.....ausprobieren. Allerdings verstehe ich die Frage nicht so ganz. Wenn du mit der Verkabelung seit Jahren hörst, ist es dann noch wichtig, ob das sinnvoll ist? Es funktioniert halt

4) Erstmal probieren, ob´s nicht auch ohne geht. Das es 4 Buchsen auf der Rückseite gibt heißt nicht automatisch, dass damit die Chassis getrennt angesteuert werden. Mitunter ist das nur Blendwerk - sprich: Soll dem Käufer eine höhere Wertigkeit suggerieren und/oder den Kabelverkauf anstoßen
Ansonsten - Kleine Kabelstücke, oder fertige jumper bei ebay kaufen

5) Möglicherweise sind die FB der Kenwood amps verschiedener Jahrgänge und Preisklassen untereinander kompatibel (Bei CD Playern von z.B. Denon und Sony ist das z.T. so). Dann sollte sich mit Geduld bei ebay eine FB auftreiben lassen.
Aber stell die Frage doch nochmal im Kenwood Fan-Thread: http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=12755

Gruß
Ralf
miriam79
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Okt 2013, 17:06
Hui, das sind aber viele wichtige Hinweise.
Herzlichsten Dank!

Werde nach der FB auch noch mal in dem Kenwood-Thread fragen.

Was heißt den "wertiger gebaut"? Wenn ich die Daten richtig interpretiere, ist die Leistung ja die Gleiche.

Zu 3): Ja, klar, aber es geht mir ja nicht nur um reine Funktionsfähigkeit, sondern um das bestmögliche Zusammenarbeiten der Komponenten.

4) Ne, das ist schon tatsächlich so. wenn ich zB das LS-Paar A abschalte, höre ich nur noch die Höhen.

Nochmals Danke und Grüße


[Beitrag von miriam79 am 22. Okt 2013, 17:10 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2013, 17:47

4) Ne, das ist schon tatsächlich so. wenn ich zB das LS-Paar A abschalte, höre ich nur noch die Höhen.


Dann mach, wie Ralf schon geschrieben hat, einfach ein kurzes Stück Lautsprecherkabel rein und gut ist´s.

Sieht dann so aus.Klick Post #8

Schönen Gruß
Georg
Ralf_Hoffmann
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2013, 18:06
Ahoi

Nochmal zum Preisvergleich der Kennis. Reine Leistung ist dabei nicht entscheidend. Wenn eine Komponente trotz gleicher Leistung (mal von anderen techn. Daten abgesehen - es geht ja nicht nur um Watt) teurer ist, kommen Sachen wie Haptik, Ausstattung etc in die Preiskalkulation.

Danke Georg - guter link

Gruß
Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher verstärker ist richtig
alex188 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
Verstärker richtig an Fernseher anschließen?
Lekio23 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  16 Beiträge
Biwiring - Biamping ---wie gehts richtig!
full_flavor_1 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  3 Beiträge
Wie steck ich richtig?
many am 03.12.2002  –  Letzte Antwort am 10.12.2002  –  14 Beiträge
HILFE! Boxen haben nur einen Cinch Stecker! - wie richtig anschließen?
hifiprodi am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  8 Beiträge
Boxen richtig sauber machen.
am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  11 Beiträge
Boxen richtig anschließen
DiEversity am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  4 Beiträge
Dies sind meine Erfahrungen mit Hifi u. Co!
Dreamlin am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  12 Beiträge
Wie Antenne richtig verlegen?
oerlein am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  4 Beiträge
Wie richtig Probehören
Sylus am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ALR

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.448