Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Starken Bass spürbar für den Körper?

+A -A
Autor
Beitrag
tobias_hirt
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2014, 18:01
hallo erstmal ich hätte da mal eine Frage an euch: Ich habe schon vieles von Bässen und Schwingungen gehört und hier meine Frage: ab welchem Schalldruck wird die aVibration am menschlichen Körper spürbar und vor all dem wenn man den Bass(Druck) in kg/cm² angeben könnte, ab wie viel kg/cm² wäre dieser spürbar und ab welcher Hertzfrequenz danke im Voraus schon mal würde mich sehr über eure Antworten Huldigender freuen
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2014, 18:41
Um auf 1kg/cm² (ca. 1bar) zu kommen, bräuchtest Du etwas über 190dB. Über den Klang braucht man sich dabei keine Gedanken zu machen, außer über den himmlischen Klang der Harfen.
versuchstier
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2014, 18:45
http://www.amazon.de...andler/dp/B00AMH17GC

schraub dir solch ein Teil unter den Stuhl oder Sofa, dann LFE Kanal anschließen und Du spürst es

Gruss versuchstier
Curlew
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2014, 18:50

tobias_hirt (Beitrag #1) schrieb:
und ab welcher Hertzfrequenz

Ich wüsste nicht, inwiefern die Herzfrequenz die Spürbarkeit von Bässen beeinflussen sollte. Sie sollte nur hoch genug sein, um das Bewusstsein aufrecht zu erhalten - ansonsten spürt man gar nichts.
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 01. Nov 2014, 18:51
Das ist schwer zu sagen.
Versuchspersonen hören halt auch bei optimalem gehörschutz immer noch was und können daher schwer die eindrucke trennen.
Auf jeden fall sind nicht nur Bässe spürbar, da kommt es einig und allein auf den Pegel an.
Willi.E
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2014, 18:59
Warum möchtest du denn den Bass spüren?
Weißt du nicht wie unangenehm das ist?
Setz dich doch mal in ein Auto mit Sub.
Dann freust du dich wenn du rauskommst.
Mir wird davon immer schlecht.
Ich hasse solche Subs.
Das hat mit Klangqualität überhaupt nichts mehr zu tun.

Meine Meinung dazu?

MFG Willi.E
peacounter
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2014, 19:10
Spürbarer klang ist Teil so ziemlich jeder musikalischen Darbietung.
Da reicht ein Cello oder sogar eine unverstärkte konzertgitarre.

Ein vernünftig eingestellter Sub oder körperschallwandler übertreibt da nichts sondern hilft nur bei der naturgetreuen Reproduktion.

Aber der te hat ja auch garnicht gesagt, dass er den Schall spüren will.


[Beitrag von peacounter am 01. Nov 2014, 19:11 bearbeitet]
Live-musikhörer
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2014, 10:57

peacounter (Beitrag #7) schrieb:

Ein vernünftig eingestellter Sub oder körperschallwandler übertreibt da nichts sondern hilft nur bei der naturgetreuen Reproduktion.

Ich bin absolut Deiner Meinung. Diese Vibrationen gehören zur Musik, sie sind Teile der musikalischen Sprache.
Ohne sie ist wie eine Sprache zu hören ohne ein paar Vokalen.
Der Punkt ist wie viel Vibrationen "richtig" ist.
Willi.E
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2014, 11:52
Im Auto war die Vibration sicherlich nicht richtig.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Nov 2014, 12:55
Im Auto stellen viele Leute den Bass viel zu laut ein. Mit Hifi hat das ganze nichts zu tun. Aber es ist schon ein lustiges Gefühl wenn alles Flattert und die Atmung durch die Bässe beeinflusst wird. Ich habe das "Glück" einen Bekanten zu haben der bei db Drag Wettbewerben mit macht. 4 18 Zöller in einem Kleinwagen macht schon einiges an Lärm:D
Live-musikhörer
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2014, 21:17
Im Auto, würde ich behaupten, ich höre keine Musik.
Höchstens läuft etwas als Hintergeräusch.
Ich konzentriere mich auf anders.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Nov 2014, 08:59
Sehe ich absolut genau so. Musik höre ich zuhause, ohne Nebengeräusche und Ablenkungen
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2014, 09:12
Das Auto hat halt für viele den Vorteil, dass man dort mit relativ kleinen Mitteln Pegel und Bassdruck wie auf einem livekonzert erreichen kann.
Und das auch noch ohne die typischen Nachteile eines Konzertes (schlechte Raumakustik und abmischung, selbst bestimmbare Lautstärke etc).
Insofern hab ich da schon Verständnis.
Ich selber geh da zwar trotzdem lieber auf Konzerte aber ich hab auch alle paar Tage die Gelegenheit dazu.
Als das noch nicht so war, hab ich auch ganz gerne ab und zu die mobile Hütte dröhnen lassen.
versuchstier
Inventar
#14 erstellt: 03. Nov 2014, 09:25

peacounter (Beitrag #13) schrieb:
Das Auto hat halt für viele den Vorteil, dass man dort mit relativ kleinen Mitteln Pegel und Bassdruck wie auf einem livekonzert erreichen kann


Ja, das sind die Spinner, die man schon aus 200 m Entfernung hört. "Bumm Bumm Bumm"
Die bekommen während der Fahrt nix mehr mit
Das hat absolut nichts mit Musik hören zu tun!

Gruß versuchstier
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2014, 09:37
So eindimensional würde ich das nicht sehen.
Imo macht ein live-Konzert mit ordentlich Druck auf der Brust oft sehr viel Spaß und wenn der Klang auch ansonsten präzise und sauber ist, halte ich das durchaus für eine von vielen adäquaten Möglichkeiten des musikkonsums.
Sowas lässt sich eben in der druckkammer PKW relativ leicht realisieren.
Wenn man weiß, wie ein live gespielter bass direkt vor dem Stack des Instrumentalisten klingt und (was ja hier Thema ist) sich anfühlt, dann weiß man auch, dass das Zuhause aus verschiedenen gründen kaum realisierbar ist.
Egal ob da jetzt Bootsy Collins, Lemmy, Jaco Pastorius, Markus Miller, Robbie Shakespeare oder wer auch immer in die Saiten langt.
versuchstier
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2014, 15:25
Das kannst Du sehen wie Du willst, für mich sind das Spinner

Gruß versuchstier
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Nov 2014, 15:42
Tsja, und für wie viele bist du,ich,wir ein Spinner da wir Tausende von Euros in unsere Anlagen versenken?
Jeder hat nunmal seine Hobbys, und ich finde es spricht nichts dagegen, so lange niemand dabei geschädigt wird.

Wobei mir persönlich unwohl dabei wäre akustisch abgeschottet von der Außenwelt durch die Gegend zu fahren. Ob das jetzt ein reelles Verkehrsrisiko ist kann ich aber nicht beurteilen.
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 03. Nov 2014, 16:40
Ich denk auch:
Ein bischen Toleranz sollte schon sein und wenn man solche Menschen schon als Spinner tituliert, dann doch bitte mit einem liebevollen Augenzwinkern.
Ich mag keine Autos, ich mag kein Fußball und ich mag kein grillen.
Aber ich bezeichne Leute, die das alles (oder einen Teil davon) als Hobby ansehen und dort überdurchschnittlich investieren nicht als Spinner!
Curlew
Stammgast
#19 erstellt: 03. Nov 2014, 16:59

P.W.K._Fan (Beitrag #17) schrieb:

Wobei mir persönlich unwohl dabei wäre akustisch abgeschottet von der Außenwelt durch die Gegend zu fahren. Ob das jetzt ein reelles Verkehrsrisiko ist kann ich aber nicht beurteilen.

Mir ebenso. Das mag 100 Mal gutgehen. Beim 101. Mal fahre ich dann einem Einsatzfahrzeug in die Seite, dessen Horn ich vor der Kreuzung nicht gehört habe. Der Großteil der Autofahrer in Deutschland fährt schon ohne Musik schlecht Auto und achtet zu wenig auf andere Verkehrsteilnehmer. Ich bezweifle, dass übermäßig laute Musik deren ohnehin schon schwacher Konzentration auf den Verkehr förderlich ist. Und unter denjenigen, die man schon aus 200 m Entfernung hört, leidet nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern auch die Nerven der Anwohner an der Straße, die das dann aushalten müssen. Besonders nachts.
peacounter
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2014, 17:09
Ging mir auch immer so.
Ich hab daher mit der carhifi-Anlage meist nur stehend richtig aufgedreht.
Ich mag es auch nicht, schnell zu fahren und bleibe eher 10 km/h unter erlaubter max-Geschwindigkeit als mal 10 schneller zu fahren.
Mit Adrenalin kann ich im Straßenverkehr nix anfangen.
Deshalb hab ich meistens eben nur im Stand mal richtig aufgedreht aber das war auch klasse.
Ein Schlagzeug oder einen angerissenen ebass in originallautstärke und federnder Dynamik im Bassbereich bekommt man zuhause einfach nicht so sauber hin.
Jedenfalls nicht bei vergleichbarem Aufwand und oft wollen auch Mitbewohner das nicht so gerne.
Und bei diesen Pegeln geht es nunmal auch ums spüren.
Auch wenns "nur" n akustisches jazztrio oder einfach ein gestrichener Kontrabass ist.


[Beitrag von peacounter am 03. Nov 2014, 17:12 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#21 erstellt: 03. Nov 2014, 18:55
Ich sehe es halt ebenso wie P.W.K._Fan und Olvin und bleibe dabei: Es sind Spinner!

Das hat auch nichts mit Toleranz oder so zu tun. So etwas sollte meiner Meinung nach auch viel höher bestraft werden, als mit nur 10 € Bußgeld...

Und irgendwie nehme ich es Dir auch nicht ab, dass Du nur im Stand aufdrehst

Es ist und bleibt verkehrsgefärdend und zusätzlich Lärmbelästigung

Gruß versuchstier
peacounter
Inventar
#22 erstellt: 03. Nov 2014, 19:24
Natürlich sind das Spinner aber das sind wir doch alle, wie ja auch schon PWK schrieb!

Aber du kannst mir das ruhig abnehmen.
Ich fahr schon länger keine solche Dreckschleuder mehr.
Im Grunde meines Herzens mag ich weder Autos noch das fahren derselben.
Aber tatsächlich habe ich das früher meistens so gemacht.
Autos mochte ich schon da nicht aber die klanglichen Möglichkeiten in so einer Kiste haben mich immer fasziniert.
Beim fahren hat es mich zwar unsicher gemacht aber hinterm Jugendzentrum, auf dem Parkplatz von Uni, Berufsschule oder Schwimmbad oder im Hinterhof vom Arbeitgeber konnte man die Augen schließen und genießen.
Das hat schon was!

Heute geh ich lieber 1-2 mal pro Woche auf ein Konzert und Auto fahrn is wie gesagt eh doof!


[Beitrag von peacounter am 03. Nov 2014, 19:27 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#23 erstellt: 03. Nov 2014, 20:39
Okay, zurück zum eigentlichenThema

Gruß versuchstier
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass
uwe680 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  4 Beiträge
bass, treble, ...
rusi am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  21 Beiträge
Wer klaut mir hier den Bass??
Rinaldo67 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  14 Beiträge
Bass zu laut
NESQUiK87 am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  13 Beiträge
BASS und METER
Elric6666 am 10.03.2003  –  Letzte Antwort am 29.03.2003  –  24 Beiträge
Bass automatisch anpassen
Roman321 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  18 Beiträge
Extrem Heftiger Bass
txmix502 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  11 Beiträge
Outdoor Guter Bass für party
pogoman3 am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  3 Beiträge
Wie töte ich den Bass?
klausjuergen am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  114 Beiträge
Pa Bass
kornatter am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.440