Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschädigung am Hochtöner Philips S5X

+A -A
Autor
Beitrag
mrdenim
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2015, 19:34
Hallo allerseits,

ich habe vorgestern ein neues Lautsprecherpaar bekommen und es scheint, als sei die Membran eines Hochtöners beschädigt.

Es handelt sich um ein Paar Studioboxen von Philips und zwar S5X. Diese kamen in einem unbeschädigten Karton an, zwar etwas schlampig verpackt, aber dennoch wohl neu. Ich habe sie angeschlossen und habe sofort das von vielen Rezensenten (beispielsweise bei Amazon) angeprangerte Brummen und Surren vernommen. An der Wiedergabequalität selbst hatte es dennoch keine großen Auswirkungen. Dann ist mir aber aufgefallen, dass an der Rechten Box in der Membran des Hochtöners ein Knick zu sein scheint. Ich habe versucht ihn zu fotografieren (leider hatte ich nur Handykamera dabei).

Hochtöner S5X

Ich kenne mich mit Lautsprechermechanik leider nicht aus und kann daher nicht sagen, ob der Knick direkt in der Membran ist, oder ob es bloß die Ummantelung ist? Wenn man diese anleuchtet, sieht man hinter dieser Membran einen schwarzen Kreis von ca. 1,5 cm Durchmesser. Ist vielleicht dieser die eigentliche Membran?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Boxen behalten oder austauschen soll?

Danke schon mal für eure Meinungen.
>COWL<
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2015, 20:16
Leider ist das Bild recht unscharf. Es könnte somit eine Delle oder eine Spiegelung sein, die rechts zu erkennen ist. Du schreibst zwar, dass da ein Knick zu sehen ist, lässt sich aber alleine aufgrund des Fotos schlecht beurteilen.

Neu gekauft beim Händler? Im Internet? Oder im Privatkauf Neuware erworben?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jan 2015, 20:18
Normal ist das definitiv nicht. Die Kalotte wurde vermutlich einmal eingedrückt und wieder rausgezogen. Das stellt eindeutig einen Mangel dar.
TKCologne
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2015, 20:28
Sieht zumindest so aus. Jetzt wirst du aber beweisen müssen, das es eine Beschädigung ist die schon da war und nicht von dir verursacht wurde. Hast du schon reklamiert? Der Händler wird sagen: Bei mir war alles in Ordnung. Wenn die Transportverpackung beschädigt war (und dies bei der Übergabe vermerkt wurde) ständen die Chancen für dich gut. Ansonsten wird es schwierig. Will hier nicht schwarz malen.
cr
Moderator
#5 erstellt: 06. Jan 2015, 20:37
Sollte es nicht klappen mit dem Umtausch, klanglich ist das ziemlich egal (im Visatonforum stöbern zu eingedellten Kalotten)
mrdenim
Neuling
#6 erstellt: 06. Jan 2015, 20:59
Die Boxen wurde neu bei einem Händler im Internet bestellt, wären also noch innerhalb der 14-Tage Frist... Das wäre allerdings mit erheblichen Aufwand verbunden...

Es ist leider nicht so leicht ein gutes Bild anzufertigen, zumal mit meiner Handykamera...
Das Material, in dem der Knick zu sehen ist, scheint ein halbtransparentes Netz zu sein. Wenn man es anleuchtet,dann wird es durchsichtig und man sieht den Knick nicht. Dafür wird drunter der bereits erwähnte schwarze Kreis sichtbar:

hochtöner_s5x_frontal_licht

Rot markiert ist die Stelle, an der die Beschädigung ist. Diese ist angeleuchtet eben leider unsichtbar auf dem Foto:

hochtöner_s5x_frontal_licht_markierung

Mit indirektem Licht ist diese Oberfläche spiegelnd und die Beschädigung sichtbar, allerdings leidet die Bildqualität darunter:

hochtöner_s5x_2

Der Knick selbst sieht ein bisschen so aus, als wäre da zu viel Material zugeschnitten worden und es wäre beim fertigen dann umgeknickt. So wie man das manchmal in der Zeitung sieht, wenn die Seite beim Drucken umknickt und dann zu viel abgeschnitten wird...
mrdenim
Neuling
#7 erstellt: 11. Jan 2015, 12:26
Könnte mir vielleicht jemand doch noch sagen, ob es sich dabei, wie ich vermute, bloß um die Schutzbespannung handelt und die eigentliche Kalotte dahinter ist?
cr
Moderator
#8 erstellt: 11. Jan 2015, 12:37
Das ist die Kalotte!
mrdenim
Neuling
#9 erstellt: 11. Jan 2015, 16:20
Danke!
Und welches Bauteil ist der schwarze Kreis dahinter?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jan 2015, 16:22
Das dürfte entweder eine Polkernbohrung, oder Filz zum eindämmen der Resonanzen sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Hochtöner
tobiwn am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  11 Beiträge
Philips WAC700 Wireless Music Center - Erfahrungsberichte
Ösiraider am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  2 Beiträge
Philips Komponenten
philips am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  6 Beiträge
Philips Stereoanlage
DJ_Amadi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
hochtöner ausgelaufen?
fjmi am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  10 Beiträge
Hochtöner Genexxa
Samu1234 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  24 Beiträge
Kurioser Hochtöner
derroeser am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  12 Beiträge
PROBLEM!!!!!!philips stereoanlage!
4teccc am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  8 Beiträge
philips pronto 950
maxi019 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
Philips 702 an PC
rausch am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.323