Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hificomponets.de

+A -A
Autor
Beitrag
Nordwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mai 2004, 18:51
Hallo leute
ich muß hier mal was loswerden und eigentlich nur drauf hinweisen was passieren kann wenn man bei Hificomponets.de was bestellt.

Ich selber habe jetzt zum zweitenmale dor was bestellt das erste war damal ein Subwoofer Yamaha SW-800. die lieferung verzögerte sich damals um ca 14 Tage. Nach Telefonischer Rücksprache sicherte man mir damals zu das das gerät dann auch kommt. So war es auch denn ich habe das Gerät per Nachnahme bestellt.

und nun das eigentliche:
Ich habe am 24.3.04 einen Denon DVD-Player DV-2200 und einen Pioneer VSX-AX3-K schwarz Bestellt. Beides waren zu dem Zeitpunkt mit 7 Tage Lieferzeit deklariert.
Die bestellung Lief per Finazierung über die Comfort-Kard.. das heißt also im Grund Vorrauszahlung.

Es ging los das das Geld bei Comfort Card am 29.3 geordert wurde. Am 30.3. Wurde das Geld überwiesen an Hificomponets. Man sagte mir bei Comfort Card es dauert ca 2-3 Tage. Nach genau einer Woche habe ich eine nicht so ganz freundlich Mail an Hificomponets geschickt, weil noch immer keine Daten für die Online-Paket-Verfolgung hatte.

Ganz plötzlich war grade erst an dem Tag das Geld bei denen eingegangen (nur zufall?) ich bekam die daten per mail geschickt und es hieß: Verstärker auslieferung 16 KW und DVD 18 KW.
In der 16 KW kam früher als erwartet der Denon DV 2200 und ich freute mich. Diese Freude sollte nur nicht lange andauern. Der Verstärker kam nicht in der 16 KW, was ja auch mal vorkommen kann. es verging die 17. KW, die 18. KW usw. Nach vielen Mailwechsel mit der Firma die zum teil mehr als mangelhaft beantwortet worden sind... da auf meine Fragen die ich stellte garnicht eingegangen worden ist.
heute ist die KW 21 und wiedermal soll diese Woche der Verstärker kommen *haha* woran ich nicht mehr glaube. Die größte Frechheit an der Sache ist, seit der KW 20 ist der Verstärker bei denen nicht mit 7 tage Lieferzeit deklariert, sondern lieferbar. Ich habe jedenfalls die Faxen dicke mit der Firma und werde sicher niemals bei denen noch was bestellen.
Ich habe eben vor diesen Post eine erneute böse mail an die Firma gesendet und werde auch den Service der Comfort Card über die Situation Informieren.
habe noch eine autorespond mail von denen bekommen
Inhalt:
"Auf Grund eines sehr hohen Mailaufkommens kann die Bearbeitungen bis
zu zwei Tagen dauern. Wir bitten Sie, sich so lange zu gedulden."

Na herzlichen Glückwunsch
wenn Ihr interesse habt werde ich euch über den Ausgang noch berichten.
mfg Nordwurm
Zerwas
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Mai 2004, 19:16
ja klar interressieren tut mich dass schon !
Ich hab schon mehere beschwerden über sie mitbekommen und vor allem ihre sehr mangelhafte Kundenberatun und information!
jruhe
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2004, 19:50
Hier kommt noch eine Beschwerde. Hatte mir mal einen Receiver zur Abholung im Ladengeschäft Berlin bestellt. Ich glaube 7 Tage Lieferzeit waren angegeben, nach ~5 Wochen habe ich die ganze Sache storniert. Anrufe und emails haben nichts gebracht, nicht mal Ausflüchte.

Hifi Components - never again.

MfG
J.Ruhe


[Beitrag von jruhe am 17. Mai 2004, 19:51 bearbeitet]
Nordwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Mai 2004, 10:16
Wie Versprochen hier eine weiter Mitteilung

Ich bekam ja eine Mail das wegen dem hohen Mailaufkommen ich mich ja ca 2 Tage gedulden müste;)
Das erste mal das ich es erlebt habe ist das ich heute morgen schon um 8.20 Uhr eine Rückantwort erhalten habe. (wieder zufall?)

Nach meiner Mail gestern die nicht mehr ganz so freundlich war ist komischerweise heute das Gerät an mich versendet worden.... schon komisch oder?

Nun werde ich mal sehen wann das Gerät hier eintrifft und für mich steht nur ein fest. Niemals wieder bestellen bei Hificomponents

mfg Nordwurm
sound67
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Mai 2004, 10:48
Mehrfach bei denen bestellt, nie Probleme.

Gruß, Thomas
derandre
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mai 2004, 14:57
Kann mich sound67 nur anschließen.

Bin auch öfters dort tätig gewesen, nie Probleme gehabt.
Nordwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Mai 2004, 15:38
@ derandre & sound67
dann gehört ihr wohl zu der geringen zahl der zufridenen Kunden
Selbst der Service der Comfort-Card hat mir schon am Telefon gesagt die mehr als genug beschwerden über den Laden haben und das kommt sicher nicht von ungefair

Habe auch nur gesagt das ich sicher nichts mehr da bestelle eben nur was einen dort erwarten KANN

mfg Nordwurm
BugFixX
Stammgast
#8 erstellt: 18. Mai 2004, 17:00
Tach auch!

Also die seeehr kurz gehaltenen Antwort-Mails kann ich für meinen Teil absolut bestätigen (Berlin und München)! Telefonisch ist es auch recht schwierig jemanden zu erreichen. Wahrscheinlich ist das der Preis für günstige Ware... Trotzdem sollte man als Verkäufer und Dienstleister mit seinen Kunden (aka Geldgeber) freundlicher und respektvoller umgehen.
Positiv ist mir die Mitarbeiterin am Telefon in der Berliner Filiale aufgefallen - nur helfen konnte sie mir leider nicht.
Nordwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Mai 2004, 17:44
@ BugFixX
Die Versandzentrale hat ja nicht mal mehr telefon nur Fax und Mail... *ggg* warum wohl
zamboo55
Neuling
#10 erstellt: 26. Jul 2004, 13:22
Hi zusammen,
passend zu den bisherigen Berichten hier noch eine "amüsante" Erfahrung mit Hifi-Components bzw dem Reparaturservice. Ich habe vor ca. 1 Jahr einen Denon Verstärker (3802) gekauft. Nach kurzer Zeit habe ich einen Defekt festgestellt.
Ich habe eine Anfrage an die Service Adresse gestellt. Innerhalb sehr kurzer Zeit kam eine e-mail zur weiteren Vorgehensweise. Der Verstärker soll bei mit abgeholt werden. Alles klappte soweit reibungslos aber....

vom Abholtag an habe ich den Verstärker 9 Wochen nimmer gesehen ;-( ... Immer wieder wurden meine Anfragen damit beantwortet, dass wohl ein Ersatzteil fehlt und der Verstärker dann schnellstens zurückgeschickt wird....
An wem es nun gelegen hat (Hifi-Components oder Denon - keine Ahnung.... mir aber auch egal. Ist einfach zu lange)...

Es kommt aber noch besser...

Kurze Zeit danach verabschiedete sich ein Surround Kanal (Wackelkontakt, sporadische Aussetzer) und die Story ging von vorne los. Mail an Hificomponents , Verstärker wurde kurze Zeit später (am 16.04. 2004) abgeholt.... und wenn er nicht gestorben ist so....Spass beiseite.. Seither ist er in Reparatur und meine wöchentlichen Anfragen werden immer identisch beantwortet.
"Verstärker wird in der nächsten Woche an mich zurückgeschickt." Diese Mail hab ich nun schon bestimmt 5 mal im Reader.
Da es nun mehr als 3 Monate sind habe ich Hificomponents eine Frist zur Rücksendung gesetzt (Wandlung).

3 Monate Reparaturzeit ist ein Unding.

Nun zum Service ... ein vergleichbarer Fall bei Hificomponents und JVC wurde innerhalb von 2 Wochen geregelt - da wurde das Gerät direkt zu JVC geschickt. Hat funktioniert.
Bei Denon geht der Verstärker zurück an Hificomponents und die kümmern sich (mit einer Servicestelle) darum..(oder auch nicht)

Ich habe den leichten Verdacht dass bei Hificomponents Aftersales Service die Priorität 199 hat. Klar - ein Billigversender muss kosteneffektiv arbeiten (nicht mal eine Telefonnummer haben die noch...!!) aber als Verkäufer hat man nun mal die Pflicht sich um solche Dinge zu kümmern.

Ich gehe davon aus dass der Fehler hier nicht bei Denon liegt. Ist ja eigentlich ein renomierter Hersteller.

Fazit: Gut überlegen ob der Versender genutzt wird. Im Garantiefall können sich ein paar Euro Ersparnis gravierend auf das Nervenkostum auswirken ;-)

Soweit.
ThirdEye
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jul 2004, 19:30
Bei einem Kollegen war das Netzteil seines AVR 1602 kaputt, er hat das Gerät zum Händler gebracht und der musste dann ewig auf die Ersatzteile von Denon warten...
zamboo55
Neuling
#12 erstellt: 26. Jul 2004, 20:13
hmmm... bedeutet tendenziell dass Denon wohl Ersatzteile "on Demand" auf irgend einer Marskolonie produziert

Ok, dann ist dies wohl eher eine Erfahrung bzgl Herstellerauswahl.

...was beleibt ist die Verantwortung des Verkaufers sich um eine saubere Abwicklung zu kümmern und ggfs den Kunden von Anfang an auf solche (wohl regelmässige vorkommende) Rep.zeiten hinzuweisen.

Tja..dann muss ich mich bei einer Wandlung definitv bei einem anderen Hersteller umschauen. Denke im Forum gibt es dazu genügend Hinweise welcher AV Receiver im Bereich von 1000 Euro zu Zeit nicht der schlechteste ist...

bis denne..
Grzmblfxx
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jul 2004, 07:07
Hallo,

also ich hatte nie große Probleme mir Hifi Components.
Man muß sich gewahr werden, daß das ein "Ramschladen" ist, d.h. teilw. sehr günstige Preise anbietet. Wer dann auch noch Service will, hat den Sinn nicht verstanden, denn da weiß ich viele Adressen, wo alles viel, viel besser klappt, allerdings auch zu höheren Preisen.
Also wer dort kauft, sollte sich mit dem Gedanken an Wartezeiten gewöhnen, allerdings glaube ich, daß die auch die Hersteller verursachen, denn war hätte HC für eine Ambition, die Dinger länger als nötig liegenzulassen?
Außerdem führt HC eh nur durchschnittliche Konsumer-Ware, denn füe "Echtes" Hifi sind die meisten auch bereit, etwas mehr auszugeben...

Andreas
zamboo55
Neuling
#14 erstellt: 27. Jul 2004, 15:23
Hi Grzmblfxx,

D'accord.Klar erwarte ich von einem Billig Versender nicht den Service den mir ein Fachhändler bietet. Kann nicht sein und ist auch gut so. Sonst hätte der Fachhandel als Channel wohl kaum eine Existenzberechtigung...
Man muss aber meiner Ansicht nach unterscheiden: Vom Fachhandel erwarte ich (je nach Qualität und daraus resultierend der Preis/Kosten):

- Beratung bzgl Geräteauswahl
- Beratung bzgl Aufstellung
- Kompabilität
- After Sales Service (evtl.Ersatzgerät bei Ausfall)

Von HC (und auch "Bin ich denn Blöd Märkten")erwarte ich davon nix...

Hier handelt es sich meiner Ansicht nach um eine grundlegende Sache die zum zum Verkauf eines Produktes gehört wie die Rechnung schreiben...

Zu HC: Ich hatte bisher auch nur gute Erfahrungen. Habe auch schon ein einges bestellt. Problem bzw Gesetzeslage ist halt mal dass der Verkäufer (und n. der Hersteller) sich um diese Dinge kümmern muss. Damit ist (auch ein Billiganbieter) in der Pflicht.

zum Thema Ramsch: auch (fast) D'accord. Accuphase und Konsorten passen da ned rein. Eine S-Klasse gibbs auch ned im Lidl.... bei diesen Investionshöhen ist auch Know-How gefragt...(und vielleicht Athmosphäre?)

Ich selbst halte einen 1500 € Verstärker weniger für Ramsch, ist aber eine Grundsatzdiskussion. (für meine T&A 160er + tut's der ...). Hab mir lieber ein Plasma zugelegt (und damit ein größeres Bild) als in noch besseren Sound zu investieren...Denn mal ehrlich..die meisten Anlagen sind doch individuelle Dinge (abhänging vom bereitstehenden Budget.)

Wo wir beim ganz anderen Thema sind...was ist echtes Hifi....

Man könnte ja mal ein Chart erstellen, x-Achse Preis, y-Achse: Klangqualität(hmm. upss. wie definiert man die?)
Wird aber sicher kein lineares Chart geben.

Schlimmer noch bei Boxen.. Warum klingen eigentlich 10TSD € Boxen noch so unterschiedlich und trotzdem (fast) jede für sich alleine gut?

Genug gelabert...Bis die Tage....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was kann ich gegen das Rauschen machen???
Stefanvolkersgau am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  2 Beiträge
Was ist das nur für ein Geräusch?
quadrophonus am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  2 Beiträge
Grundig sxv 6000 Anschluss- Was kann das Gerät?
flotschy am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  5 Beiträge
Seltenes HiFi-Gerät, was bringts?
crn am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Was muß die Anlage gekostet haben damit man hier im Stereo HiFi Bereich mitreden kann ?
schuscha am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  139 Beiträge
Was ist das nur?
BenCologne am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  27 Beiträge
Was klirrt denn so bei mir? :(
sebi_magics am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  15 Beiträge
Linn Majik Kette bestellt
deraxel am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  33 Beiträge
Was kann ich verlangen?
Espiol am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  2 Beiträge
Marantz PM 25 : was mag das sein ?
Bassfuss am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedJh_Bux
  • Gesamtzahl an Themen1.346.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.462