Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ton nur über Kopfhörerbuchse

+A -A
Autor
Beitrag
fragezeichen77
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2015, 11:31
Hallo
Hoffe hier kann mir geholfen werden.
Und zwar wollte ich heute meine Minianlage aufbauen und musste festellen das Sie keinen Mucks macht .
Habe dann hin und her probiert und einen MusikMan über die Kopfhörerbuchse angeschlossen-dann funktioniert es mehr oder weniger-denn dann wird die Musik über den MusikMan ausgegeben.Als ich sie das letzte Mal nutzte haben wir sie über den Laptop angeschlossen-kann ich irgendwas verstellt haben?
Es handelt sich um eine SchaubLorenz 2151
Würde mich über Hilfe von euch sehr freuen,-Eure Fragezeichen77
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jun 2015, 20:52
Hallo und willkommen!

Deine SchaubLorenz 2151 ist ja so eine Billiganlage (sorry!). Ich finde dazu leider keinerlei Dokumentation und auch keine größeren Fotos.

Wie hattest Du die Anlage damals ans Laptop angeschlossen und wofür? Also Laptop vermutlich als Abspieler an den Aux-Eingang (angeblich 2 CinchBucsen rot/weiß) zur Wiedergabe über die Anlage? Dann mußt Du irgendwie die Anlage auf diesen Eingang umgeschaltet haben ("Aux" oder "Line" oder "Input" oder "ext." oder sowas in der Art. Das mußt Du freilich zurückschalten auf CD oder Tuner, wenn Du CD oder Radio hören willst. hast Du aber offenbar, sonst wäre über den Kopfhörerausgang ja nix rausgekommen.

Da die Anlage frisch aufgebaut ist, mal eine saublöde Frage: die Lautsprecherkabel zu den Boxen sind hinten aber an den entsprechenden Klemmen angeschlossen?

Ich weiß auch nicht, ob der Kopfhöreranschlu einen eingebauten Schalter hat, der die Lautsprecher außer Betrieb setzt, wenn man einen Kopfhörerstecker reinsteckt. Falls nein: da ist ein separater Lautsprecherschalter. Der muß natürlich eingeschaltet sein, wenn die Lautsprecher spielen sollen. Falls ja: wenn noch ein Stecker im Kopfhöreranschluß steckt, bitte rausziehen.

Ansonsten müßte man sich das wirklich aus der Nähe anschauen und systematisch abklären. Es könnte auch sein, daß der Schalter im Kopfhöreranschluß nen Wackelkontakt hat und die Lautsprecher nicht mehr einschaktet, auch wenn kein Stecker steckt. Es könnte sogar sein, daß durch irgendwas die Verstärker für die Lautsprecherausgänge defekt sind und der Kopfhörerausgang einen separaten Verstärker besitzt. In diesem Fall würde es da noch spielen, aber nicht an den Lautsprechern. Wäre möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Oft sind die Kopfhöreranschlüsse aus den Lautsprecherverstärkern abgezweigt. Warum sollte das hier anders sein?
fragezeichen77
Neuling
#3 erstellt: 28. Jun 2015, 16:44
Danke für deine sehr ausführliche Antwort
Manchmal steht man ja auf dem Schlauch,aber alles abgecheckt,Boxenkabel,Boxen an anderer Anlage getestet.....Und NEIN,es ist kein Stecker mehr in der Kopfhöhrerbuchse
Ja,es ist leider so gut wie alles auszuschließen-wird wohl der Verstärker sein.
Werd mich morgen mal erkundigen was das kosten würde sie zu reparieren zu lassen,
muss halt überschaubar sein
(denn wie du schon gesagt hast-ist es ein "günstigeres Model" allerdings mit einem super Klang Fehrnbedienung und einem Anschluß für den TV)

Angenommen es ist der Verstärker,
muss da einer der selben Marke/Model rein oder sind die austauschbar??
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jun 2015, 17:40
Schade...

also, der Verstärker ist vermutlich ein Chip, also ein Plastegehäuse, der die Leistungsverstärker für beide Lautsprecher enthält. Wie groß sowas sein kann, kannst Du hier sehen: http://ecx.images-amazon.com/images/I/517tApQFMxL.jpg - das ist ein kompletter Stereo-Leistungsverstärker einfachster Machart. Vorn die bekannten Buchsen als Größenvergleich. An diesem großen schwarzen Kühlkörper ist so ein kleines schwarzes Plastegehäuse mit Blechrückwand und 15 Beinchen - so könnte dieser Chip aussehen. Vielleicht sieht er aber auch ganz anders aus, ich weiß es nicht, ich kann im Netz keinen Schaltplan finden.

Es sollte nochmal jemand draufschauen, der bissl Ahnung von Analogelektronik hat. Wenn "außenrum" alles geklärt ist und keine Ursache erkennbar ist, muß halt geöffnet werden, so das überhaupt möglich ist. Dann kann man schauen, was drin ist und wo das Problem liegen könnte. Bei Amazon schrieb jemand damals als Bewertung, bei seiner 2151 wäre nach paar Monaten ein Kanal ausgefallen und der Händler habe die ganze Anlage umgetauscht. Vielleicht gibt es da wirklich eine Sollbruchstelle.

Es kann auch was ganz anderes sein. Irgendwie wird der Verstärker ja angesteuert (also da muß Ton rein, damit Ton rauskommen kann). Wenn diese Ansteuerung eine Macke hat, bleibt es auch stumm. Obskur finde ich halt nur, daß es über Kopfhörer geht. Sollten da wirklich 2 separate Verstärker drin sein?

Wenn jemand, den Du kennst und der sich mit sowas auskennt, da reinschaut, den Verstärkerchip als eindeutige Ursache erkennt und passenden (baugleichen!) Ersatz bekommt und einlötet, kostet das an Materialkosten vielleicht 10 EUR. Fehlersuche und Wechsel des Verstärkers kann aber eine Stunde kosten. Eine Stunde Elektronikreparatur dürfte unter 50 EUR nicht zu haben sein, eher 75 EUR (Forenmitgleider, die sowas gewerblich tun, dürfen gerne lachen, mögen mich dann aber korrigieren). Also rechne aus, was sich lohnt und was nicht...

Es kann auch gut sein, daß es niemand reparieren will. Schaub Lorenz ist nur eine Handelsmarke, herstellung irgendwo in Asien in einer Fabrik, die für Großkunden beliebige Namen auf die Produkte schreibt. Schaltpläne zu bekommen, ist da schwierig. Und ein Schaltplan alleine kostet auf offiziellem Wege mitunter 15-20 EUR. Dann kostet alles zusammen schnell mehr als die Anlage wert ist.
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2015, 11:35
Wenn aus dem Kopfhörerausgang noch was rauskommt wird es wahrscheinlich nicht der Endstufenchip sein, da für den Kopfhörer normalerweise das Lautsprechersignal über einen Spannungsteiler abgegriffen wird.

Wäre der Endstufenchip durch würde man dann auch per Kopfhörer nix mehr hören.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Jul 2015, 12:24
Das verstehe ich ja auch nicht. Das kommt mir ja auch obskur vor. Ich hatte ja auch gefragt, ob die Lautsprecher einen separaten Schalter haben. So wäre es ja bei "klassischem" Fullsize-HiFi.

Das hier ist aber eine 100-EUR-Minianlage. Da die Anlage doch ein paar Watt hat, die kaum über einen Schaltkontakt (zwei Schaltkontakte) einer Kopfhörerbuchse laufen werden, wären Relais fällig. Da ist es u.U. dann doch billiger, via Schaltkontakt in der Buchse über einen Anschluss des µC die Endstufen stillzulegen und für den Kopfhörer separat mit nem biligst-Chip das Signal zu verstärken. Ohne Schaltplan kommen wir da leider nicht weiter.
cr
Moderator
#7 erstellt: 02. Jul 2015, 14:15

Da die Anlage doch ein paar Watt hat, die kaum über einen Schaltkontakt (zwei Schaltkontakte) einer Kopfhörerbuchse laufen werden, wären Relais fällig.


Ist doch kein Problem, ein paar Watt über die Buchsenkontakte zu schieben. Selbst 50 Watt (4A bei 4 Ohm) bekommt man da locker drüber. Billige Relaiskontakte sind doch um nichts besser, eher das Gegenteil.

Ich würde mir schlicht und einfach mal die Kontakte der KH-Buchse anschauen. Vielleicht sind sie so verbogen, dass sie eben auch keinen Kontakt mehr geben, wenn der Stecker gezogen ist. Gerade bei grobem Umgang mit KH-Klinken kann man drinnen viel verbiegen.


[Beitrag von cr am 02. Jul 2015, 14:18 bearbeitet]
fragezeichen77
Neuling
#8 erstellt: 02. Jul 2015, 15:03
Ich nochmal
Nein,die Lautsprecher haben keinen extra Schalter.
Denke leider auch daß das Signal nicht mehr "abgestellt" wird wenn mal den Stecker aus der Kopfhörerbuchse zieht
Habe mich bis jetzt nicht getraut das mal aufzuschrauben
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jul 2015, 18:23
@fragezeichen77

Wenn Du keine Ahnung von Strom und Spannung hast und auch noch nie sowas zerlegt hast, lass das bitte lieber und gibs jemandem mit etwas mehr Erfahrung. Oder ziehe - eigentlich eine Selbstverständlichkeit - vorher den Stecker aus der Steckdose raus. Dann kann man freilich nicht mehr checken, wo der Fehler liegt, außer man bemerkt ihn schon visuell. Das Arbeiten am offenen Gerät unter Netzspannung bleibt bitte denjenigen vorbehalten, die wirklich wissen, wo mandann nicht mehr ranfassen darf.

@cr

Hast Recht, ist plausibel.
fragezeichen77
Neuling
#10 erstellt: 02. Jul 2015, 19:03
Scheitere schon an den ganzen Schrauben Hast Recht-das sollte sich jemand anschauen der da Ahnung von hat.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jul 2015, 20:00
Wohl wieder mal TORX mit Innenstift oder solche Schikanen?

Ein paarmal einen Kopfhörerstecker reinzustecken und wieder rauszuziehen bringt auch nichts?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Ton über Spdif
Alexxx257 am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  14 Beiträge
Ton von TV über Stereoanlage hören
halligalli3636 am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 09.05.2015  –  11 Beiträge
Anlage gibt keinen Ton aus!
waldo2681 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  3 Beiträge
Verstärker an Notebook -> kein Ton!
Laurenz_Caulfield am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  23 Beiträge
Kopfhörerbuchse an Monitor rauscht
svenko am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Schriller Ton bei Musikhören über Klinkenausgang
rakumbo am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  3 Beiträge
Ton kommt nicht Bildsynchron über den Verstärker
Hummerfreak am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  9 Beiträge
Problem: nur noch auf einer Seite Ton
Gregor110 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  5 Beiträge
Yamaha rx-v371 nur Ton beim Radio
wolfgangr1100s am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  2 Beiträge
Nur Ton aus einer Box .Verzweiflung pur
fwie1904 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedDerCyberjack
  • Gesamtzahl an Themen1.345.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.954