Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


lohnt sich ein neuer Tuner?

+A -A
Autor
Beitrag
tennfeldi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jun 2004, 08:38
Hallo Leute,
habe grade meinen AV-Receiver gg. nen vernünftigen Stereo-Verstärker "eingetauschtt" (nen NAD C340). So, nun musste natürlich mein alter Tuner reaktiviert werden. Is ein Denon TU-450. Ohne Schnickschnack, kein RDS, keine Sonderfunktionen, 2x8 Speicherplätze. Nun findet meinen Frau den (schwarzen) Tuner nicht so fürchterlich passend zum (grauen) Verstärker... jaja, ich weiß...

Nun überlege ich ob ich meinen in die Tage gekommenen Tuner (ohne RDS) gegen einen NAD C440 tausche. Könnte ich zum einen z.Zt. relativ günstig bekommen (immer noch genug geld...) und zum anderen passt der natürlich optisch um Welten besser zum Verstärker. Meine Frage ist: lohnt sich so ein Tuner-Upgrade rein aus musikalichen/Klang-Gründen?

Gruß
Tennfeldi
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2004, 09:45
Hi!
IMHO lohnt sich das eher nicht.
Gründe: evtl. Analogabschaltung eher als uns lieb sein kann,
Klangqualität durch Optimod und MP2-Kodierung oft schlecht(ja,leider auch oft bei analog!),
richtig gute Tuner sind oft teuer,
Radioprogramm oft schlecht.
Ich habe mir einen DVB-Tuner angeschafft,die Klassikprogramme klingen recht ordentlich,kann ich dann auf HDD mitschneiden und brennen.
JochenB
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2004, 10:57
Hi Tennfeldi!

Wie schon gesagt würde ich mir das an Deiner Stelle auch gut überlegen. Ich warte auch nur noch drauf, dass die ganzen Sender, die man z. Zt. noch analog empfangen kann, demnächst auch über DVB-S (Satellit) oder DVB-T (Antenne digital) zu empfangen sind. Da brauchst Du dann eh einen Digital-Receiver für entweder das eine oder andere Format.

Also ich habe zwar noch einen Tuner, jedoch brauche ich den nur noch für Nachrichten und als Hintergrundgedudel. Erwarte aber von der Digitaltechnik in Punkto Audio nicht soviel. Es ist teilweise enttäuschend, was bei manchen Sendern, die über Satellit kommen an Qualität rüberkommt. Das hört sich für mich teilweise auch nicht besser an, als bei analogem Empfang. Von dem vielgerühmten Empfang in CD-Qualität habe ich bisher noch nicht soviel mitbekommen.
Das ist bis jetzt meine Erfahrung. Das einzige was fehlt, ist Rauschen

Gruss

Jochen


[Beitrag von JochenB am 07. Jun 2004, 11:00 bearbeitet]
jororupp
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2004, 16:34
Hallo,

ich habe vor einiger Zeit meinen Marantz ST 17 Tuner, für den ich mal knapp 900 DM bezahlt hatte, gegen einen Accuphase T-109V getauscht (war so ein Angebot, bei dem ich nicht "nein" sagen konnte).
Ich kann für mich sagen: ich habe es nicht bereut. Der Zugewinn an Klang und Räumlichkeit war gegenüber dem wahrlich ordentlichen Marantz erheblich.
Ich sehe das zwar auch so, dass zukünftig digitaler Rundfunkempfang das "klassische" UKW-Radio zunehmend in den Hintergrund drängen wird. Ich bin aber so optimistisch anzunehmen, dass mir der Tuner noch viele Jahre Freude machen wird. Das hat für mich außerdem, ähnlich wie die Schallplatte, einen Hauch von Nostalgie.

Gruß

Jörg
tomt607
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jun 2004, 17:46
Hallo,
nur: die Schallplatte steht bei Dir. Wie ist es mit digitalem
Fernsehen? Da liegt doch Radio ohne Ende drauf. D-Box etc.
Gruß
Tom
jororupp
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2004, 19:44
Hallo tomt607,

ich lasse auch meine d-box über die Anlage laufen. Aber meist läuft bei uns der Tuner mit SWR 3 oder einem der anderen regionalen UKW-Sender. Ich sage ja, es hat was nostalgisches. UKW klingt für mich auch "analoger", also ein ähnliches Verhältnis wie zwischen Schallplatte und CD.

Gruß

Jörg
Fidelio
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2004, 20:02
Hallo Tennfeldi,

also ohne UKW-Tuner könnte ich nicht sein, da dies die einfachste Art ist neue Musik kennen zu lernen.

Wenn ordentliche Sender am Ort vorhanden sind (inhaltlich und klanglich häufiger wie man denkt), dann nur zu mit dem Kauf des NAD. So eine digitale chinesische Plastikschüssel muss es ja nicht immer gleich im vorauseilenden Industrie-Gehorsam sein. Lasst die anderen mal wieder ein neues Format ausbaden. Ich denke da noch böse an ADR.

Der Verkauf des AV-Receivers war ja schon mal eine Aussage in diese Richtung.

Die Abschaltung von UKW erfolgt erst mit der Durchsetzung Deutschlands mit digitalen Geräten zu 95%. So ist es abgemacht. Die nächsten 10-15 Jahre würde ich mir da gar keinen Kopf machen.

Ich kann mich auch noch gut an Diskussionen vor 5 Jahren erinnern, ob es sich noch lohnt CD-Player zu kaufen, jetzt wo die SACD direkt vor dem flächendeckenden Durchbruch steht. Ja wo isse denn? Nirgens. Eigentlich schade, aber Tatsache.
tennfeldi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jun 2004, 20:27
Fidelio,
ich stehe ja nicht vor der Wahl: Mensch, soll ich mir nicht mal ein Radio kaufen?!?!? Sondern meinen bisherigen Denon TU450 Tuner gg. einen teureren Tuner von NAD "upzugraden". Und daher frage ich mich, lohnen sich 150 Euro um von Tuner zu Tuner upzugraden. Klanglich meine ich jetzt.
Gruß
Tennfeldi
nullchecker
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jun 2004, 20:43

Die Abschaltung von UKW erfolgt erst mit der Durchsetzung Deutschlands mit digitalen Geräten zu 95%. So ist es abgemacht. Die nächsten 10-15 Jahre würde ich mir da gar keinen Kopf machen.

wo ist da die offizielle Quelle ?

Sondern meinen bisherigen Denon TU450 Tuner gg. einen teureren Tuner von NAD "upzugraden".

wenn's dem Design dient ...
Aktuelle NAD-Tuner halte ich nicht fuer den "Hammer" (weder von der Empfangsqualitaet, noch vom Bedienungskomfort).
NC
Albus
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2004, 07:13
Morgen,

kein Tuner von NAD lohnt aus musikalischen Gründen eine Geldausgabe.

MfG
Albus
tennfeldi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jun 2004, 07:19
Na, das ist doch mal ne Aussage. Mein Geldbeutel dankt Euch.
Gruß
Tennfeldi
RealHendrik
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2004, 07:35

Erwarte aber von der Digitaltechnik in Punkto Audio nicht soviel. Es ist teilweise enttäuschend, was bei manchen Sendern, die über Satellit kommen an Qualität rüberkommt. Das hört sich für mich teilweise auch nicht besser an, als bei analogem Empfang. Von dem vielgerühmten Empfang in CD-Qualität habe ich bisher noch nicht soviel mitbekommen.


Tja, die richtig digitale Ära des Rundfunks - nämlich mit Digital Satelliten Radio, kurz DSR - ist leider schon vorbei. Das war eine Zeit... da konnte man endlich hören, wozu Rundfunkleute in der Lage sind... Aber leider wurde Kopernikus abgeschaltet, und das 118-MHz-Band im Kabel musste zwei Fernsehkanälen Platz machen. (War ganz schön breitbandig...) Grotesk: DSR ist jetzt schon seit Jahren abgeschaltet, aber die zwei freien Kanäle wurden immer noch nicht belegt...

ADR war nur ein Windhauch der Geschichte (und ist eigentlich schön, dass es in der Versenkung verschwindet). VON DVB-Audio erwarte ich mir - leider - nicht so sehr viel. Irgendwie wird der Rundfunk von oberster Stelle immer sehr stiefmütterlich behandelt...


Die Abschaltung von UKW erfolgt erst mit der Durchsetzung Deutschlands mit digitalen Geräten zu 95%. So ist es abgemacht. Die nächsten 10-15 Jahre würde ich mir da gar keinen Kopf machen.


Meines Wissens ist vorgesehen, das analoge Fernsehen wie den analogen Rundfunk bis zum Jahre 2010 aufrecht zu erhalten. Irgendwann danach wird UKW/VHF/UHF Geschichte sein. Da sich vermutlich irgendwelche Politiker ggf. einen grösseren Absatz von Geräten (sprich: Wirtschaftsankurbelung!) versprechen, wird das schneller der Fall sein als uns lieb ist...

Gruss,

Hendrik
cris
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jun 2004, 13:38

ADR war nur ein Windhauch der Geschichte (und ist eigentlich schön, dass es in der Versenkung verschwindet). VON DVB-Audio erwarte ich mir - leider - nicht so sehr viel. Irgendwie wird der Rundfunk von oberster Stelle immer sehr stiefmütterlich behandelt...


ADR (Astra Digital Radio) ist alles andere als in der Versenkung verschwunden, sondern momentan die wahrscheinlich einzige überregionale und für die Zukunft gesicherte Radioverbreitungsart. Die Qualität, ist allen Unkenrufen zum Trotz, gut.
Parallel dazu kann man über DVB-S (digitales Satellitenfernsehen) vom Astra Radio empfangen, ab 2005 sind darüber sogar alle 60 ARD-Hörfunksender zu empfangen.
DAB leidet im Moment noch unter zu geringen Sendeleistungen, das wird aber zu lösen sein. Zudem sollte man die technologischen Möglichkeiten von DAB nutzen, über Gleichwellennetze zu senden (z.B über einen freigeschalteten VHF-Kanal), womit man dann überregional 24 Radiokanäle überregional senden könmte.


Die Abschaltung von UKW erfolgt erst mit der Durchsetzung Deutschlands mit digitalen Geräten zu 95%. So ist es abgemacht. Die nächsten 10-15 Jahre würde ich mir da gar keinen Kopf machen.


Meines Wissens ist vorgesehen, das analoge Fernsehen wie den analogen Rundfunk bis zum Jahre 2010 aufrecht zu erhalten. Irgendwann danach wird UKW/VHF/UHF Geschichte sein.


Hier muss man zwischen Fernsehen und Radio trennen. Für Fernsehen ist für alle drei Verbreitungsarten (Kabel, Satellit und Terrestrik) spätestens 2010 Schluss mit analog. (Das gilt dann natürlich auch für Radio über Astra.)
Der Übergang von UKW zu DAB-T soll dagegen zwischen 2010 und 2015 abgeschlossen sein.

Also: UKW lohnt sich noch für vielleicht 10 Jahre. Wer jetzt auf digital umsteigen möchte, sollte dies über Astra-digital tun (ADR oder DVB-S)
Bei DAB rate ich noch: Abwarten!

Gruß Christoph
Ravemaster24
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jun 2004, 14:26
Also ich muss sagen das auch wenn de rklang besser ist bei Digital ausgestrahlten Radiosendern so wird es mir persöhnlich richtg weh tun wenn es kein analog radio mehr git

Ich hasse einfach diese kisten mit digitaler anzeige.
Ich kann es einfach nicht ab.
Die Tuner haben null Charme.
Anders die Analogen.
Schönes schwungrad, schön unterlegte Skala ach das alles ist einfach schöner und macht für mich zumindest Musik attraktiver.

Wenn da so en Digital Kiste steht dann verlier ich eher die Lust an der Musik...
Albus
Inventar
#15 erstellt: 08. Jun 2004, 14:41
Tag,

Radiokultur - stirbt ab. Aber, noch nicht. Später.

MfG
Albus
nullchecker
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Jun 2004, 15:46

Radiokultur - stirbt ab. Aber, noch nicht. Später.

mmh, weiss nicht.
Gerade wenn schludrige Technologie in ein Nostalgiegehaeuse gepackt wird (z.B. beim Tivoli --> da gibt's sicher auch noch einen DAB oder DVB-S/C/T-Empfaenger), vergeht mir die Lust am Radio voellig.
Mein kommendes Produkt hat dagegen auch fuer's Radio (DAB und DVB-Varianten) ein ordentliches 240er-GLCD und achtet wenigstens auf einen sauberen Aufbau. Display kann man natuerlich abschalten und Schwungrad (wenn's wirklich sein muesste) getrennt ordern ...
NC
tomt607
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jun 2004, 15:54
Hallo,
habe ja selber noch einen Tuner in Betrieb. Onkyo, sehr zu empfehlen. Habe auch überlegt, mir noch einen AVM Tuner zu kaufen, alleine wegen des Klangs und auch wegen der Optik,
da ich von AVM Vorsufe und Monos habe. Habe es aber verworfen: 1. Abschaltung vermutlich 2010 oder früher
2. Empfangsgüte bei uns nicht optimal
Gruß
Tom
Fidelio
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jun 2004, 09:01
Hallo Tenfeldi,


Und daher frage ich mich, lohnen sich 150 Euro um von Tuner zu Tuner upzugraden. Klanglich meine ich jetzt.


Es würden sich auch 1500 Euro lohnen. Qualitätsunterschiede zwischen Tunern sind größer, wie man uns mit Billig-Platinchen in Surround-Receivern weiß machen will.

Allerdings eine Frage der Ansprüche und immer auszuprobieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAB Tuner
Mattin01 am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  4 Beiträge
Lohnt Reparatur ??
Breakshot am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker - Komischer Geruch!!!
d@n am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  6 Beiträge
Receiver oder AMP/ Tuner ??
Stullen-Andy am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  2 Beiträge
DAB oder normaler Tuner
Wilke am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  32 Beiträge
Lohnt sich ein Hifi Import aus den USA?
MaddogMcCree am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  16 Beiträge
Wann lohnt sich ein gang zum Hifi-Laden?
Aley89 am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  35 Beiträge
tuner an 'antenne'
fjmi am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  7 Beiträge
Neuer CD-Spieler - Eingewöhnung/Raumtemperatur?
oli11 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  6 Beiträge
Dämliche Tuner Korrektur
Perner2 am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.444