Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie lange probehören?

+A -A
Autor
Beitrag
EnERgYzEr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jun 2004, 12:28
Mal eine ganz kreative Frage

Wie lange hört ihr euch Boxen beim Händler an, wenn ihr sie
vergleicht? 30 Sek.? 1 Track?

Kann man überhaupt noch vergleichen, wenn soviel Zeit zwischen
zwei Boxen vergeht?

Würd einfach mal gerne Eure Meinung hören...
Torsten_Adam
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2004, 12:30

Mal eine ganz kreative Frage

Wie lange hört ihr euch Boxen beim Händler an, wenn ihr sie
vergleicht? 30 Sek.? 1 Track?

Kann man überhaupt noch vergleichen, wenn soviel Zeit zwischen
zwei Boxen vergeht?

Würd einfach mal gerne Eure Meinung hören...



Man hört solange und so oft bis man sich sicher ist!!
kalia
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2004, 16:56

Kann man überhaupt noch vergleichen, wenn soviel Zeit zwischen
zwei Boxen vergeht?


jetzt auch schon Blindtests bei Lautsprechern???

Nein im Ernst
Ich denke man sollte sich Zeit lassen und den Gesamteindruck auf sich wirken lassen (denke das bei anderen Komponenten allerdings auch). Also mindestens ein Track pro CD,die man am besten selber mitbringen sollte.
Einzelne Sequenzen sagen IMHO nicht viel darüber aus, wie gut und stimmig ein Lautsprecher spielt.


Gruss Lia
anon123
Administrator
#4 erstellt: 15. Jun 2004, 17:12
Hallo,

lia und auch Torsten haben da sicherlich schon Recht: Man sollte sich beim Probe hören ausgiebig Zeit und Muß nehmen, vor allem wenn es etwas teurer ist. Ich habe mir vor längerer Zeit eine CD mit mir gut vertrauten und vor allem auch musikalisch und akustisch sehr unterschiedlichen Tracks zusammen gestellt -- etwa von "zarten" Vocals (Rebecca Pidgeon, Haughts of Cromdale) bis heftigem Soundtrack (Star Wars I -- Main Theme). Auf diese Weise kann man gut feststellen, wie der LS bei unterschiedlichsten Anforderungen klingt. Und wenn der Händler ein guter ist -- wie "meiner" -- dann läßt er einen dann auch im Hörraum alleine vor sich hin spielen. Aber: Man sollte dann bei Erfolg auch so fair sein, diesen Service zu entlohnen.

Man darf aber die unterschiedliche Raumakustik und die sehr wahrscheinlich andere Elektronik im Studio nicht außer Acht lassen. Beide haben einen deutlichen Einfluß auf das Klanggeschehen und sind sehr wahrscheinlich anders als zu Hause, weshalb sich immer auch ein Test zu Hause anschließen sollte (gute Händler machen so etwas). Übrigens stimme ich lia zu, wenn sie (stimmt doch, oder?) sagt, daß das auch für andere Komponenten gilt. Ich habe tatsächlich länger gebraucht, den "richtigen" Verstärker zu finden als die "richtigen" Lautsprecher. Ganz "frickelig" wird's bei CD-Spielern und bei Kabeln.

Beste Grüße.
EnERgYzEr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jun 2004, 18:09
hm...

was kann ich mir denn so an musik mitnehmen?

Ich höre sehr gerne Nightwish, deren Musik (vor allem auf
dem neuen Album) ja sehr differenziert ist.

Ich denke nur, dass die Musik etwas "heavy" für die übrigen
Kunden ist, oder?

Aber was denn? Klassik? sanfterer Rock ala Nirvana? Charts-
Konsum-Gedudel? Jazz? HipHop?

Würde mich freuen, wenn ihr da was wüsstet... Schließlich
will ich ja morgen nicht unvorbereitet sein
Cassie
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2004, 18:16
Dach auch
wenn DU (respektive ich) Boxen kaufen will, mach ich mir doch keine Sorgen über die anderen kunden.
Ich hab auch mit 2 Liedern von Nightwish probegehört (Darkwoods my Betrothet, wenn du`s kennst, weisst du was ich meine;und Swanheart)
Ein Guter Dealer nimmt sich auch gut Zeit für dich (ih war 2 Stunden da, UND hab mir 3 paar Boxen Ausgeliehen), und dem ist egal, was du für musik hörst.

Mfg
cassie
kalia
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2004, 18:38
Hallo
Ich hatte zb immer die Joni Mitchell ?Travelogue? (weiss nicht mehr genau wie sie heisst, hab sie grad verborgt) dabei.
Extrem nervig, wenn der Lautsprecher nicht gut auflöst, da sehr komplex mit Orchester. Leider mag ich sie seither nicht mehr hören (habe etwas länger gesucht)...
Auch fand ich ganz interessant, wie unterschiedlich die Stimme klang.
Klassik eignet sich dafür aber auch gut, hatte ich auch immer dabei (Gorecki, nr3 für die Gänsehaut...)ansonsten halt das, was ich so höre....man muss ja nicht das Extremste mitnehmen. Ani diFranko und Patricia Barber erträgt ja auch nicht jeder....
Gruss Lia


Ganz "frickelig" wird's bei CD-Spielern und bei Kabeln.

Besser hätt ich es nicht ausdrücken können
Esche
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2004, 18:43
tag zusammen

leider macht alles testen nur sinn, wenn dies in den eigenen vier wänden stattfindet.

kein expertentipp nur erfahrung !

grüße esche
kalia
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2004, 18:50
Das stimmt
Die Vorauswahl hab ich aber erst mal beim Händler getroffen.
(Kann ja nicht alles wegschleppen)
Ach so
Noch einen Tip
Ich hab meinen Amp mitgenommen.
Man erkennt dann auch sehr schnell, welcher Händler guten Service hat. Nicht jeder war bereit meinen anzuschliessen.

Gruss Lia
Denonfreaker
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2004, 18:51
mit musik die mann selber mitgebracht hatt , reichen 3 minuten im ersten durchgang , danach zuruck schalten um die beste aus den erste durchgang und den slechteste und den mittelere dan denn track ablaufen lassen und hin und wieder zappen. gut auf den gesammten bereich achten, wie gut die musik sich von box trennt und wie breit alles abgestrahlt wird und ob die tiefen staflung stimmt

danach wenn es mit mehrere cd's 3 oder 4 boxen ubrig bleiben , noch genauer hinhoren, ob die details auch gut wieder gegeben worden
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Jun 2004, 20:40

hm...

was kann ich mir denn so an musik mitnehmen?


Hallo,

immer was DU gut kennst!

Markus
Lord_Moori
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jun 2004, 20:56
Hallo Leute,

ich glaube man entlarvt die Stärken und Schwächen von Boxen mit Klassik am besten. Allerdings sollte man eine gute Aufnahme besitzen.


räumliche Staffelung (Ortbarkeit), Dynamik, Natürlichkeit der Instrumentenwiedergabe

Das sind so meine Punkte, nach denen ich Boxen beurteilen kann.

Ich komme diese Woche noch in den Genuß die neue BM10d zu hören, die soll ja lt. Aussage des Händlers der "Überhammer" sein...naja mal sehen.

Gruß
Stefan
jaywalker
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jun 2004, 06:44
Moori: Was bringt es, wenn man eine Box mit klassischer Musik auswählt, hinterher aber z.B. nur Hiphop drauf hört und dann der Druck im Bass fehlt?

Grüße
Heiner
Lord_Moori
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Jun 2004, 09:48
Hallo Heiner,

natürlich sollte man beim Probehören auch seine eigene Musik dabei haben, aber mit Hiphop können die Stärken und Schwächen eines Systems nicht wirklich offengelegt werden.

Ein Paukenschlag macht auch ganz schön Bass.

Übrigends bin ich kein Klassikfan. Nur man sollte vorrausschauend kaufen, denn die Geschmäcker ändern sich.

Gruß
Stefan
Jazzy
Inventar
#15 erstellt: 16. Jun 2004, 10:07
Hi!
Ich habe immer einige "Lieblingstitel" dabei gehabt.
1 Jazz,1Pop,1Rock,1Sinfonisch,1Orgel, so etwa.
Von zu Hause kannte ich jede Schwäche des Songs.
Dann dauert es nicht lange,den richtigen LS zu finden.
Metusaly
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Jun 2004, 14:18
Ich benütze für alle Tests von Anlagen die gleiche CD. Sie wurde speziell für diesen Zweck mit ausgesuchten Musikbeispielen aus den verschiedensten Sparten mit besonderer Sorgfalt aufgenommen. Es wird auch bei jedem Stück beschrieben, worauf man speziell hören sollte.

Inzwischen kenne ich die CD und ihre wichtigsten Stellen so gut, dass ich mir schon nach kürzester Zeit ein gutes Urteil über eine Anlage/Komponente bilden kann.

Die CD heisst "Impressions" (The High End Test Record 1)

hier noch der link dazu:

http://she.dreamlab.net/content.php?mainmenu=KA&sub=1#

Schöne Grüsse
sommerfee
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Jun 2004, 08:15
Moin Heiner & Stefan,


Übrigends bin ich kein Klassikfan. Nur man sollte vorrausschauend kaufen, denn die Geschmäcker ändern sich.


Das kann ich nur unterstreichen. Ich hatte damals meine Englischer-Gitarrenkrach-Phase und hatte damals dementsprechend danach meine Anlage ausgesucht. Mit dem Ergebnis, daß ich immer weniger Musik hörte, denn irgendwann hatte ich den Kram wohl über, aber andere Musik lief eben auf dieser Anlage nicht richtig... Das ganze Dilemma wurde mir aber erst richtig bewußt, als ich Jahre später beim Freund Jazz richtig kennenlernte und mir eine CD nach der anderen auslieh. Bei der ersten dachte ich noch zuhause, naja, ist eben nicht wirklich so doll, das fand ich wohl nur wegen der tollen Stimmung beim Freund so gut. Doch als sich dieses Spielchen wiederholte, wurde ich doch langsam skeptisch und so begann ich, mal meine Komponenten zum Vergleich zu ihm zu schleppen...

Fazit: Unbedingt auch Unbekanntes testhören! Nach Möglichkeit nicht die tollen, spärlich instrumentierten, audiophilen CDs des Händlers, sondern einfach mal einen Freund mitnehmen, der auch CDs mitbringt, die man selber nicht kennt. Während man sich bei seinem eigenen Kram immer an der Erwartungshaltung orientiert, ist man bei fremden Sachen einfach gezwungen, andere Kriterien zu nehmen. Und oft fällt einem die Wertung dann erstaunlich leicht, sogar viel leichter als bei bekanntem Material -- zumindest ging es mir so.

Liebe Grüße,
Axel

P.S.: Für Nicht-Klassikhörer empfehle ich immer folgende CD: EMI Great Recordings Of The Century - Mozart Klarinettenkonzert mit Sabine Meyer. Die ist vergleichsweise günstig zu bekommen, von der Klangqualität mustergültig (wie fast alle aus dieser EMI-Serie), hat keinen Abspielschutz und selbst als Nicht-Klassik-Hörer sollte man damit was anfangen können. Sucht man beim bevorzugten Online-Händler nach "EMI Meyer Mozart", sollte man sie problemlos finden können.


[Beitrag von sommerfee am 24. Jun 2004, 08:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie lange hört ihr Musik?
saci am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  14 Beiträge
Wie laut hört Ihr?
Panzerballerino am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  231 Beiträge
Hört ihr gerne laut?
TuxDomi am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  165 Beiträge
wie lange hört ihr so im Durchschnitt Musik pro Woche???
airlex am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  21 Beiträge
wie beurteilt ihr meine Anlage ?
symons_ am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  16 Beiträge
Wie lange wartet(e) Ihr auf euer bestelltes Equipment
blackjack2002 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  19 Beiträge
Wie laut hört Ihr ?
Richrosc am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  109 Beiträge
Wie hört Ihr Musik?
TSstereo am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  36 Beiträge
Wie lange hält eure Elektronik?
allomo am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  87 Beiträge
Geräte probehören?
22.07.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2002  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592