Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie hört Ihr Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
TSstereo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Jul 2007, 11:03
......wenn wir schon bei der Klärung von "ultimativ wichtigen" Dingen zum Thema HIFI sind, stellt sich mir auch noch folgende Frage:

Wie hört ihr Musik?

Da gibt es ja x-Möglichkeiten und Phasen.

Bei mir stellt sich das etwa so dar:

-Am Anfang meiner Hifi-Laufbahn habe ich wohl mehr den Spieltrieb befriedigt und mehr an der Anlage rumgemacht als Musik gehört. Da ein Kabel getauscht, einen neuen Tonabnehmer probiert dort ein anderes Gerät getestet etc.......

-Die nächste Phase war die "ich höre das Gras wachsen Phase". Dabei war ich ständig am Platten und CD Wechseln. Nicht wegen dem Inhalt sondern weil die eine oder andere Platte und CD "tolle Höhen", "super Bässe" oder eine "wahnsinnige Räumlichkeit" in einem Ihrer Titel offenbarte.

-Dann kam die "Langeweile", hören nebenbei wenn ich am Computer saß und nach neuen Geräten geschaut habe

-Und die letzten Jahre höre ich wieder intensiver.
d.h. Ich sitze an meinem Hörplatz und höre bewußt wieder Musik!
Manchmal auch wenn ich am Computer sitze (im Hifi Forum ), dann höre ich aber nur Sat-Digitalradio.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 24. Jul 2007, 11:08 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2007, 11:11
Hallo Thomas !

Diese Phasen habe ich ( selbstverständlich ) auch alle durchgemacht.

Heute ( jetzt ) sitze ich am PC, mache Dies und Das ( u.A. HiFi-Forum ) und höre Musik.

Dabei ist es mir egal, daß :

- die Boxen hinter mir angeordet sind

- der Radioempfang nicht so toll ist

- Kabel und Verstärker momentan nicht die optimalen sind ( stehen viele rum )

- ich mich nicht 100% auf die Musik konzentriere

Hauptsache die Art der Musik stimmt und der Gesamtklang ist für mein Empfinden in Ordnung.

Was ich aber nicht verleugne : es gibt immer wieder mal Phasen, in denen mich das "High-End-Gebastel" überkommt.

Aber solange auch dieses aus Spaß an der Freude geschieht, ist´s doch in Ordnung


Gruß
cannonball_add
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2007, 12:46
Hallo,

seit ich meine Anlage "gepimpt" habe, höre ich auf alle Fälle wieder bewusster und intensiver. Wenn ich Vinyl höre, dann setze ich mir direkt vor die Anlage und bin konzentriert. Dasselbe gilt für Musik, die von Kassette kommt (liegt wohl an der Angst vor Bandsalat ;)) .

Bei CD und Radio bin ich weniger aufmerksam, da kann man auch gut was nebenbei machen.

Meine Faustregel also: Analog = aufmerksam und intensiv, digital = oft nur so nebenbei.

Grüße aus München
Michael
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jul 2007, 13:11

cannonball_add schrieb:
Meine Faustregel also: Analog = aufmerksam und intensiv, digital = oft nur so nebenbei.

Grüße aus München
Michael
:prost


.....genau wie bei mir, nur besser auf den Punkt gebracht.

zuglufttier
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2007, 13:16
Also ich sitze recht häufig vorm Rechner und dann sind die Lautsprecher hinter mir und das auch nicht mittig. Es kommt nur recht selten vor, dass ich wirklich im Stereodreieck sitze und mal was intensiv höre.

Wenn ich das machen will, nehme ich meistens meine Kopfhörer, das ist einfacher fürs gezielte Hören. Einfach aufsetzen und entspannt hinsetzen. Das geht sonst nicht wirklich gut, finde ich.

Aber sonst hör ich auch oft im Auto und da sind die Gegebenheiten nicht besonders toll...

Meine Anlage zu verbessern habe ich aufgegeben, seitdem ich bessere Lautsprecher bekommen habe. Und die reichen mir momentan vollkommen. Sollte ich mal wieder genug Geld haben, werde ich mein Geld für Lautsprecher verprassen, denn alles andere bringt nur minimale Verbesserungen und dann kauf ich mir lieber neue CDs, was auch recht oft passiert. Das hält mich auch mehr bei Laune als neue Hardware
Emporion
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Jul 2007, 14:33
joar, höre meistens am PC über 5.1sys (läuft aber nur als 3.1 also rechts und links Vorne+ Center). Habe meine Anlage jetzt umgestellt, bzw. die Boxen, kann aber darüber fst nur hören wenn meine llis wech sind, weil die sich sonst immer aufregen...
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 24. Jul 2007, 18:58
n´abend

ich hör hauptsächlich im auto (radio) - ganz nebenbei
dann aber auch gerne im büro, da dann cds über laptop an verstärker und anständige ls - teils nebenbei teils nur musik

... und leider viel zu selten im wohnzimmer mit vinyl mit nem glas wein (flasche bier) mit viel entspannung ...

aber da sitzt meine freundin die ganze zeit rum und guckt mich verstört an, wenn ich musik höre, könnte aber auch an meinem komischen musikgeschmack liegen.

über "ich brauch neue kabel" etc bin ich drüber weg ... obwohl ich könnte ja ...

grüße aus kölle
klaus
TSstereo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Jul 2007, 19:02

kölsche_jung schrieb:
... und leider viel zu selten im wohnzimmer mit vinyl mit nem glas wein (flasche bier) mit viel entspannung ...

aber da sitzt meine freundin die ganze zeit rum und guckt mich verstört an, wenn ich musik höre, könnte aber auch an meinem komischen musikgeschmack liegen.

grüße aus kölle
klaus :prost



Deshalb habe ich seid 2 Monaten ein eignes Musik- und Spielzimmer.

Gruss
Thomas
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 24. Jul 2007, 19:25
Hallo!

Das ist bei mir ganz verschieden, phasenweise höre ich entwederintensiv Musik wenn ich dazu die Nötige Zeit und Ruhe aufbringe, -da kommen schon mal so 12-15 Stunden in der Woche zusammen-. Dann bleibt in der übrigen Zeit in der ich ich zu Hause bin die Anlage aus. Oder aber zu anderen Zeiten läuft Musik teilweise Stundenlang im Hintergrund und ich beschäftige mit in der gleichen Zeit noch mit anderen Sachen, dann wechsel ich die Tonträger quasi automatisch oder schalte das Radio ein oder auch meinen Zweit-PC der als Musikarchiv dient und der speziell auf HiFi-Erfordernisse zugeschnitten ist. Die Dauer der einzelnen Phasen ist unbestimmt aber endlich. Zwischendurch gibt es auch Zeiten in denen ich die Gesamte Anlage abbaue und neue (alte) Komponenten aus meinem Fundus kombiniere weil mir die gerade bestehende Konfiguration nicht mehr gefällt. Dann dauert es meistens einige Tage bis ich mich an die neue Struktur gewöhnt habe, meist Läuft in dieser Umgewöhnungsphase die Anlage im Hintergrund.

MFG Günther
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 24. Jul 2007, 20:26
hallo,
bei mir auch ähnlich wie bei vielen Anderen.
Konzentriert im Stereodreieck sitze ich eher selten, auch weil ich sehr sehr wenig CDs habe (ganzes Geld floss in Hardware).
Meistens lege 1ch ein paar CDs ein, lasse jedes Lied nur ca. 10 Sekunden laufen und spule zur besten Stelle.
Aber die allermeiste Zeit meines Hobbay verbringe ich definitiv vorm Rechner und schaue nach neuen Komponenten und Ls, die ich mir sowieso nicht leisten kann .
gruß
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 24. Jul 2007, 20:30

Opium² schrieb:
...Aber die allermeiste Zeit meines Hobbay verbringe ich definitiv vorm Rechner und schaue nach neuen Komponenten und Ls, die ich mir sowieso nicht leisten kann . ...

Und ich dachte, nur mir geht´s so _

Grüße und
Jebany
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jul 2007, 21:13
Laut!
kölsche_jung
Inventar
#13 erstellt: 24. Jul 2007, 21:27

TSstereo schrieb:

kölsche_jung schrieb:
... und leider viel zu selten im wohnzimmer mit vinyl mit nem glas wein (flasche bier) mit viel entspannung ...

aber da sitzt meine freundin die ganze zeit rum und guckt mich verstört an, wenn ich musik höre, könnte aber auch an meinem komischen musikgeschmack liegen.

grüße aus kölle
klaus :prost



Deshalb habe ich seid 2 Monaten ein eignes Musik- und Spielzimmer.

Gruss
Thomas :prost



du glücklicher,

spaß beiseite, hab in meinem arbeitszimmer ja die möglichkeit anständig musik zu hören, ist aber nicht so ´ne schöne atmo.
so richtig entspannt es sich doch auf dem dicken sofa besser
.. und na ja das arbeitszimmer hat 16qm das wohnzimmer 45qm, da is halt mehr platz


uups grüße fast vergessen, also grüße

klaus


[Beitrag von kölsche_jung am 24. Jul 2007, 21:27 bearbeitet]
Sathim
Inventar
#14 erstellt: 24. Jul 2007, 21:38
- Licht aus
- Rolläden runter
- Flasche Bier (muss nicht, ist aber meist so)
- bequem in den Sessel setzen und sich fein im Stereodreieck ausrichten
(- alternativ Kopfhörer aufsetzen)
- Augen schließen und - genießen

Nebenbei höre ich inzwischen fast gar nicht mehr, nur im Auto.
2LeftHands
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jul 2007, 22:14
Im Moment hauptsächlich nebenbei am Schreibtisch. Ich hoffe mal ich hab demnächst wieder mehr Zeit das ganze in Ruhe zu genießen. Und ein bequemer Sessel fehlt noch
marcel-mc
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Jul 2007, 06:54

armindercherusker schrieb:

Opium² schrieb:
...Aber die allermeiste Zeit meines Hobbay verbringe ich definitiv vorm Rechner und schaue nach neuen Komponenten und Ls, die ich mir sowieso nicht leisten kann . ...

Und ich dachte, nur mir geht´s so _

Grüße und :prost




Kenn ich irgendwoher

Habe auch einen Rechner nur mit Musik an der Anlage hängen und für Filme in Formaten die DVD Player nicht lesen

Radio läuft meistens Abends mit einem Timer wenn ich ins Bett gehe

Schaue Tagsüber wenn ich keinen Musikwunsch habe MTV Music. Musik non-stop ohne Jamba Sparabo Werbung und irgendwelche Shows dank Kabeldigital.

CD's höre ich gerne mit einem Kumpel :). Er kauft sich meist CD's fürs Auto und ist dann verblüfft wie gut die sich an einer echten Anlage anhören.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Jul 2007, 08:51

armindercherusker schrieb:

Opium² schrieb:
...Aber die allermeiste Zeit meines Hobbay verbringe ich definitiv vorm Rechner und schaue nach neuen Komponenten und Ls, die ich mir sowieso nicht leisten kann . ...

Und ich dachte, nur mir geht´s so _

Grüße und :prost



Ne, Ne, das ist ganz! normal.

fd150
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jul 2007, 09:19
Phase0: Plattenspieler und kleinen Preamp an Radiorecorder angeschlossen. Klangqualität eher ein Wort aus der Erwachsenenwelt (ab 87)

Phase1: erste Anlage erferienjobbt, Musik nur Metal, schlechte Boxen, naja als Schüler war man stolz drauf. Bes. Denon-Cassettendeck (DRM800) damals saugeil (ab 90)

Phase2: Abkehr von Metal und Anschaffung besserer Komponenten: ab 93/94, erstmals gezielte Suche nach mehr Klangqualität, bewußteres Musikhören

Phase3: Umstieg auf Multichannel 2001: Stereoklang leider ein Rückschritt gegenüber altem Yamaha-Amp, dafür Boxen gegen Canton-Ergo-Reihe getauscht. Erstmals völlig konzentriertes Eintauchen in die Musik Wiedereinstieg in Vinyl .

Phase4: seit einigen Wochen, neuer AV-Receiver für besseren Stereoklang , weiter bewußtes Musikhören auf zwei Arten:

a) Sitzen auf dem Sofa im Stereodreieck, auch für Mehrkanalmusik, absolute Konzentration

b) bes. bei elektronischer Musik: gemütliches Breitmachen auf dem Sofa, völlige Entspannung und dabei aufmerksam lauschen.
armindercherusker
Inventar
#19 erstellt: 25. Jul 2007, 09:22

TSstereo schrieb:
...Ne, Ne, das ist ganz! normal. ...

Na also - endlich mal normale Leute hier

Ein wenig wundert mich, daß sich "die Cracks" noch nicht stärker zu Wort gemeldet haben und vom ausschließlichen
und durch nichts gestörtes Hören berichten.

Zwar mache ich das manchmal auch, aber die meiste Zeit bin ich doch mit anderen Dingen nebenbei beschäftigt.

Daher oute ich mich mal, wobei ich am häufigsten intensiv höre :
- beim Weingläser spülen ( irgendwie kommen in 3 Tagen etliche zusammen )
- beim Bügeln meiner Hemden im Wohnzimmer ( Frauchen haßt das Bügeln von Oberhemden )

Positiver Nebeneffekt dabei : ist ein Freifahrtschein zum lauten Hören, obwohl´s durchs ganze Erdgeschoß tönt

Grüße und
TSstereo
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Jul 2007, 09:47

armindercherusker schrieb:
Ein wenig wundert mich, daß sich "die Cracks" noch nicht stärker zu Wort gemeldet haben und vom ausschließlichen
und durch nichts gestörtes Hören berichten.



.....kommt noch. Die basteln noch an Ihrem "Aufsatz über das konzentrierte Hören"

Gruss


[Beitrag von TSstereo am 25. Jul 2007, 09:48 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 25. Jul 2007, 09:49
.....übrigens, ich fahre jetzt gleich mit meiner Feundin! in`s Hifi-Studio. Mal sehen/hören was es so neues gibt .

ZaO
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Jul 2007, 09:59

armindercherusker schrieb:

Opium² schrieb:
...Aber die allermeiste Zeit meines Hobbay verbringe ich definitiv vorm Rechner und schaue nach neuen Komponenten und Ls, die ich mir sowieso nicht leisten kann . ...

Und ich dachte, nur mir geht´s so _

Grüße und :prost



Bei mir ist das Problem früher oder später könnt ich's mir leisten. Aber meine Eltern erklärten mich schon bei den Canton für Verückt und was denn soooo "teure" Lautsprecher bringen sollen...

Gestern hab ich dann mal ganz vorsichtig das Thema "neue LS" angesprochen (weil Cantons manchmal zu hell)...autsch sag ich nur

Und dabei Träume ich vom einem Advance Acoustic Verstärker

B2T: Ich hab Gottseidank nen Notebook und Pflanz mit damit fast ausschließlich aufs Sofa und höre dann Musik währendessen ich irgendwo im Internet rumgammel.

Aber wenn meine Eltern mal weg sind, pack ich mir Fluch der Karibik 1 rein und reiß die Anlage auf, leg mich auf's Sofa und genieße das alles um mich rum Vibriert

LG
civicep1
Inventar
#23 erstellt: 25. Jul 2007, 10:41
am liebsten lümmel ich in meinem bequemen lederstuhl, den kopfhörer und dann schalt ich ab. da geh ich auch niemandem auf den senkel.
btw: mich gucken auch alle aus der familie an, warum ich kh für 230euro habe und der cdp auch noch mal fast so viel. gut, dass sie nicht wissen, was der khv von meier kosten wird


greetz
Poison_Nuke
Inventar
#24 erstellt: 26. Jul 2007, 06:15
bei mir steht der "Hörsessel", bzw der Liegestuhl genau am idealen Ort und der PC ist darauf zugeschnitten. So kann ich immer im "Sweet Spot" sitzend am PC arbeiten, oder spielen, oder surfen, oder Film schauen (Leinwand), ohne mich wirklich hier wegbewegen zu müssen

und aktuell ist es so, dass die Musik viel im Hintergrund läuft, wobei da im Shufflemodus die Titel (~15k) meines Musikarchives vom PC durchlaufen. Wenn dabei ein Lied ist, das mir gefällt, dann schließ ich die Augen und reiß die Anlage mal kurz auf, um dieses schöne Lied zu genießen.


Vor einiger Zeit war es aber auch noch so, dass ich gezielt nach Musik gesucht habe, die halt entweder ganz viel Bass enthält, oder ganz bestimmte Töne usw, um sozusagen mehr die Qualität der Anlage zu hören, als Musik zu hören
ich denke mal, diese Phase hat wirklich jeder durch, der sich intensiver mit seiner Anlage beschäftigt hat


Achja, je nachdem, wie lang ich zuhause bin, kann es pro Woche bis zu 100h sein, die ich (mehr hintergründig) Musik höre. In einer normalen Woche sind es aber meist nur ~40h.
richtig bewusstest Musikhören umfasst da aber nur einen extrem kleinen Anteil, ich würde sagen, so geschätzte 5% der Zeit.
ZaO
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Jul 2007, 08:28
Am allerliebsten hör ich bei dem Wetter auf meinen Balkon [Linkin Park] !

Das schockt richtig wenn es Regnet und man dabei Musikhört. Und bei dem Wetter kommt des sogar relativ häufig vor

Hört sich vllt krank an, aber was solls. Mir gefällts
LiK-Reloaded
Inventar
#26 erstellt: 27. Jul 2007, 19:03

ZaO schrieb:
Hört sich vllt krank an, aber was solls. Mir gefällts :hail

...DAS ist auch krank! Und ich hasse diese rücksichtslosen Menschen, die meinen, unbedingt vom Balkon aus alle anderen mit IHRER Musik versorgen zu müssen.

Ich höre natürlich auch sehr gerne Musik. Mal entspannt und fasziniert im Sweet Spot (die Kabel- und Test-CD Phase habe ich aber auch lange hinter mir ),
mal im Hintergrund, wenn ich beispielsweise im Forum bin. Auch mal sehr laut: Konzert DVD´s gerne in annähernder Originallautstärke. Aber sicher nicht
bei geöffnetem Fenster, im Garten, oder auf dem Balkon...


[Beitrag von LiK-Reloaded am 27. Jul 2007, 19:05 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#27 erstellt: 28. Jul 2007, 07:07
Hallo zusammen,

Loch_im_Kopf schrieb :

..DAS ist auch krank! Und ich hasse diese rücksichtslosen Menschen, die meinen, unbedingt vom Balkon aus alle anderen mit IHRER Musik versorgen zu müssen.


Das ist auch meine Meinung. Ich höre auch gerne laut Musik, aber wenn noch andere im Haus sind, dann höre ich mit Kopfhörern. Wenn ich Gelegenheit habe über Boxen laut zu hören, weil ich das Haus "für mich" habe, dann schließe ich selbstverständlich das Fenster !

Unabhängig davon : Da ich Frühaufsteher bin, genieße ich es am Wochenende oder im Urlaub vor der Familie aufzustehen, mir eine Kanne Tee aufzuschütten, währenddessen den Frühstückstisch zu decken und anschließend vor der Anlage zu sitzen und mit Kopfhörern Musik zu hören.

Gruß Archibald
Poison_Nuke
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2007, 07:12
also wenn er so wie ich wohnt, wo man noch einiges an Luftlinie zum nächsten Nachbar hat, oder wo der Balkon gar in Richtung eines freien Feldes zeigt, warum denn nicht
es wohnt ja nicht jeder inmitten einer Wohnsiedlung mit MFH, wo man den Nachbarn vom Balkon aus die Hand schütteln kann

Bei mir kann ich auch mit offenem Fenster fast schon extrem laut hören, bevor ein Nachbar das überhaupt mitbekommt, da die halt all min. 50-100m Luftline zu meinem Fenster haben. Und wirklich viel kommt da interessanterweise nicht raus. Hab mich ja mal mit der FB vor mein Fenster gestellt und dann schön aufgedreht. Direkt vor dem Fenster hat man noch einiges gehört, sobald man aber 20m weg war, war es schon arg leise.


[Beitrag von Poison_Nuke am 28. Jul 2007, 07:13 bearbeitet]
Emporion
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Jul 2007, 10:43
ich wohne mit meinen eltern, auf nem Umgebauten Bauernhof, wenn meine ellis da sind kan ich acuh nicht laut machen, aber wenn die weg sind störts keinen. Wohnen zwar noch 3 andere Mietparteien hier, aber:
1: Meine Großeltern im alten Haupthaus, die hören das nicht
2: GEnauso über meinen Großeltern, auch nen Rentnerpaar, da ist nen Großer Freier Dachboden dazwischen, die hörns auch nicht
3: Andere Mieter, da ist das Badezimmer von denen, die hörns auch nicht.

MfG
Emporion
Uwiest
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jul 2007, 11:18
Ich sitze zum Musik hören auf dem IKEA-Relaxsessel im
Stereodreieck. In der Regel mit Läppi auf dem Schoss (wie gerade)
und surf nebenbei etwas im Internetz. Die meistens relativ relaxte
Musik (gerade Wilko - Sky blue sky) läuft dabei aber erheblich über Zimmerlautstärke.

etwa so...


Gruß aus der schönen Eifel,
Uwe
armindercherusker
Inventar
#31 erstellt: 28. Jul 2007, 11:21

Uwiest schrieb:
Ich sitze zum Musik hören auf dem IKEA-Relaxsessel im
Stereodreieck. In der Regel mit Läppi auf dem Schoss (wie gerade)
und surf nebenbei etwas im Internetz. ...

Man sieht Dich ja gar nicht ...

Gruß - und Danke für die Werbung für´s Forum
TSstereo
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Jul 2007, 14:09

Uwiest schrieb:
Ich sitze zum Musik hören auf dem IKEA-Relaxsessel im
Stereodreieck. In der Regel mit Läppi auf dem Schoss (wie gerade)
und surf nebenbei etwas im Internetz. Die meistens relativ relaxte
Musik (gerade Wilko - Sky blue sky) läuft dabei aber erheblich über Zimmerlautstärke.

etwa so...


Gruß aus der schönen Eifel,
Uwe


.....na das ist doch mal ein Bild.

Auch eine gute Idee als Ergänzung zum Thread, Bilder vom "Hörplatz".

ZaO
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Jul 2007, 19:23

Loch_im_Kopf schrieb:

ZaO schrieb:
Hört sich vllt krank an, aber was solls. Mir gefällts :hail

...DAS ist auch krank! Und ich hasse diese rücksichtslosen Menschen, die meinen, unbedingt vom Balkon aus alle anderen mit IHRER Musik versorgen zu müssen.

Ich höre natürlich auch sehr gerne Musik. Mal entspannt und fasziniert im Sweet Spot (die Kabel- und Test-CD Phase habe ich aber auch lange hinter mir ),
mal im Hintergrund, wenn ich beispielsweise im Forum bin. Auch mal sehr laut: Konzert DVD´s gerne in annähernder Originallautstärke. Aber sicher nicht
bei geöffnetem Fenster, im Garten, oder auf dem Balkon...
:prost



Wow. Bleib ma aufem Teppich.

1. Ich höre die Musk in gehobener Zimmerlautstärke, auch draußen ist es nicht mehr.

2. Bei dem strömenden Regen wo ich das tue, ist eh kein anderer draußen!

3. Ist das nächste auch so seine paar Meter entfernt

4. Ist keiner von meinen Nachbarn unter 55 Jahre alt!!

Du glaubst doch nicht ernsthaft das ich meine Boxen so richtig aufreiße und das bei meiner Riesenschiebetür. Das würde ja so dermaßen laut draußen sein?!

mfG
Jazzy
Inventar
#34 erstellt: 28. Jul 2007, 19:40


[Beitrag von Jazzy am 28. Jul 2007, 19:52 bearbeitet]
Uwiest
Stammgast
#35 erstellt: 28. Jul 2007, 19:45
Jazzy schrieb:

Heimkino höre ich gerade so

...musst du lauter machen!

Uwe
Jazzy
Inventar
#36 erstellt: 28. Jul 2007, 19:55
Mit der Banane gings;-)
Aus Faulheit rolle ich den FS nur selten weg,um Beamer zu schauen.Aber es ging ja ums hören: So 2h am Tag intensiv,da wird dann meist mit den Sigmas gehört,die Hecos weggerückt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie laut hört ihr Musik?
ehemals_hj am 31.08.2002  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  59 Beiträge
Wie lange hört ihr Musik?
saci am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  14 Beiträge
2010 - Wie hört ihr Musik?
Gonzo28 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  146 Beiträge
Hört Ihr Musik oder hört Ihr Töne?
Wopperbummchen am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  36 Beiträge
Wie laut hört Ihr ?
Richrosc am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  109 Beiträge
Wie laut hört Ihr?
Panzerballerino am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  231 Beiträge
Wie oft hört Ihr "nur Musik"?
visir am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  22 Beiträge
wie lange hört ihr so im Durchschnitt Musik pro Woche???
airlex am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  21 Beiträge
Wie hört Ihr meist konzentriert Musik über Eure Anlage?
John_Bowers am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  16 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038