Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Wie laut hört Ihr
1. Leise, hör eh das grass wachsen. 60-70 db (20.5 %, 30 Stimmen)
2. 80-90 db (62.3 %, 91 Stimmen)
3. Lauter, über 100 db. GEIL!!!! (12.3 %, 18 Stimmen)
4. Bin eh taub, über 110 db. Nur PA ist war! (4.8 %, 7 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wie laut hört Ihr

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#1 erstellt: 13. Aug 2005, 16:28
Hallo Leute, habe festgestelt das meine lieblings -Lautstärke etwa 85-90 db beträgt.
Dabei gibt die Endstufe max 10 Watt per Kanal (Peak) ab!

Und IHR?
Murray
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2005, 16:33
Laut ist immer relativ, da müsste schon jeder mit dem Pegelmesser ran und schauen.... Manche empfinden 90dB schon als sehr laut, andere behaupten, daß der Spaß erst ab 100dB los geht... Ich gehöre zur gemäßigten Fraktion mit normalerweise max. 80-90dB, hab aber zum Glück genug Wirkungsgrad, um auch mal Konzerte mit über 100dB zu hören...

Murray
McClean
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2005, 16:41
Also ich weiss nicht ob ihr alle Pegelmesser Zuhause habt Ich zumindest nicht. Ich hab daher leider keine Ahnung in welchem Lautstärkenbereich ich höre. Aber es ist sicher Vergleichsweise leise

Gruss Steffen
ChiefThunder
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2005, 16:41
Hab mir letztens mal wieder Spiderman 2 angesehen und ein paar Passagen mit nem Pegelmessgerät gemessen. Das waren stellenweise 114dB(C)!!! Ist dann schon SEHR laut, aber manchmal muß das einfach sein.
Bei Musik reichen mir aber schon 95-105db. Sonst würde der Nachbar aus dem Dritten wieder nerven.
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2005, 17:03
3. Lauter, über 100 db. GEIL!!!! aber nur wenn die LP / CD Dynamisch ist ansonsten um die 95db.

Mit der Pink Floyd - The Wall (Young Lust) MFSL befeuer ich die Tieftöner mit je 40W sind ja auch nur 4 Stück dazu muss aber dei Aufnahme und meine Tagesverfassung passen

MfG Christoph
ThomasJ
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Aug 2005, 18:29
Da ich eher ruhige Musik bevorzuge, ist auch die Lautstärke nicht allzu hoch.

Ab und an reitets mich aber auch...

Gruß Thomas
Druide16
Inventar
#7 erstellt: 13. Aug 2005, 20:57
Moin,

keine Ahnung, wieviel dB.

Ich höre meist so viertel vor (+/- 5 Minuten) :).

Gruß,

V.
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2005, 22:28
Naja wenn ich auf 9 Uhr Aufdrehe tut sich noch relativ wenig im vergleich zu einem Freund mit einem Musical Fidelity A5 wo einem bei 9 Uhr schon die Ohren abfallen. Ist relativ beide LS haben ungefähr den selben Wirkungsgrad und Leistungsmässig kommen beide Anlagen auf ~800W RMS @ 4 Ohm. Ich hab allerdings die Frequenzweiche rausgerissen

Im Passivbetrieb muss ich bis 14 Uhr aufmachen damit es lustig wird im Aktivbetrieb (höherer Wirkungsgrad der LS und 4 Endstufen anstelle einer) ist bei 10Uhr die Schmerzgrenze erreicht....Die Passivweiche hat den Wirkungsgrad ganz schlön versaut.

@ Druide 16

Was ich damit sagen will ist dass deine Angabe rein garnix aussagt.

MfG Christoph
Druide16
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2005, 23:52
@Christoph

Danke, daß Du mich mit Deiner sehr ausführlichen Erklärung darauf aufmerksam machst, daß meine Angabe nichts aussagt.

Wenn ich jetzt sage, ich höre i.d. Regel Zimmerlautstärke, so ist das auch keine definierte Aussage, denn der eine definiert Zimmerlautstärke so, daß man kaum etwas hört und der nächste sagt, Zimmerlautstärke ist die Lautstärke, bei der man in allen Zimmern noch gut etwas versteht :).

Gruß,

V.
Kruemelix
Stammgast
#10 erstellt: 14. Aug 2005, 09:05
Hallo,

habe gerade mal rumgemessen (wozu hat man ein Behringer ECM8000 rumliegen?) und herausgefunden, dass 70 db(C) bzw. knapp drüber gerade passend sind, ab 80 db(C) wirds schon laut, und über 90 db(C) wollte ich nicht gehen - da wurde es schon unerträglich...
Also Gruppe 1

MfG

Thomas

P.S. wie kann man dauerhaft 95db hören?
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2005, 14:21

Druide16 schrieb:
@Christoph

Wenn ich jetzt sage, ich höre i.d. Regel Zimmerlautstärke, so ist das auch keine definierte Aussage, denn der eine definiert Zimmerlautstärke so, daß man kaum etwas hört und der nächste sagt, Zimmerlautstärke ist die Lautstärke, bei der man in allen Zimmern noch gut etwas versteht :).

Gruß,

V.


In der Regel trifft das so zu. - Aus der beruflich leidlichen Erfahrung weiss ich, dass das Empfinden immer unterschiedlich ist. Zu einer Ruhestörung durch zu laute Musik gerufen, nehme ich eine sogenannte subjektive Einzelfallprüfung vor. Heißt, wenn ich als Poli..die Mucke als zu laut empfinde, ist sie mehr als Zimmerlautstärke/Clubton und muss runtergedreht werden.
Aber ein anderer empfindet sie als nicht zu laut. Man kann im Grunde nicht konkretisieren, was zu laut/leise ist. - Letztlich alles subjektiv. Und es gibt auch Gummigesetze dafür. §9 Landesimmissionsschutzgesetz= Betätigungen, die dazu geeignet sind, die Ruhe/Nachtruhe zu stören sind zu unterlassen..Nun kann ja auch was anderes sein, als zu laute Musik

MikeDo
technicsteufel
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2005, 14:43
Laut?
Meine Nachbarn hören laut Musik.
Also ich meine die beschweren sich bei mir wenn ich mein Heimkino aufdrehe.
Will sagen, wenn mal eine leise Passage ist dann hör ich das Klingeln.
Ich empfinde es als angenehm!
Also die Lautstärke meiner Anlage.
Nicht das Klingeln.

(hoffentlich haben die bald wieder Urlaub)
das.ohr
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2005, 19:14

Heißt, wenn ich als Poli..die Mucke als zu laut empfinde, ist sie mehr als Zimmerlautstärke/Clubton und muss runtergedreht werden.


na mikedo, ganz so einfach ist das ja nicht. vor ein paar jahren kam die poli mal zu mir ans mischpult und meinten es sei zu laut - ich habe sie abtreten lassen und NICHT leiser gemacht - die folgende anzeige wegen ruhestörenden lärms mußten sie zurück ziehen, keine messung! der polizeibea. kann sich ja auch nicht auf gut dünken an die strasse stellen und autos anhalten, frei dem motto, das war aber zu schnell.

ich denke es dürfen im umfeld, also nachbarwohnung nicht mehr als 40(5) dB (?) sein.

bei einer anderen veranstaltung wurde nachts um ein uhr vom ordnungsamt gemessen, ich mußte danach 8 dB leiser stellen und danach war alles okay - nun ja, einige anwohner fanden es immer noch zu laut, aber das vogelzwitschern am morgen ist nicht leiser gewesen an ihren häusern !

gruß
Frank


[Beitrag von das.ohr am 14. Aug 2005, 19:19 bearbeitet]
300volt
Stammgast
#14 erstellt: 15. Aug 2005, 06:04
Unerträglich isses nur wenn die Box es nicht kann , das lautere Hören .

Meine können es hervorragend .

Bei mir sind über 110 db auf dem Hörsofa überhaupt kein Problem ( Klipsch RF 7 ) , es geht auch noch gut weiter , muß aber nich immer sein , je nach Musikrichtung . Lästig wirds nie weil die Box es eben kann ohne Mist zu machen .

Es gibt aber auch Zeiten wo es leiser sein kann , da weiß ich jetzt nich was ich bei der Umfrage anklicken soll , auf ne Frage gibts immer mehrere Antworten .

Ruhig mal was lauter
Cole
Neuling
#15 erstellt: 15. Aug 2005, 06:34
Wie bekommt ihr denn die Dezibel-zahl 'raus?

Habe 2 große celestion ditton 22 Boxen (etwas älter) als Frontspeaker und 2 neuere Medion (Billig-)Boxen als Rearspeaker an einen ältere Yamaha Stereoverstärker (RX-425RDS). Drehe sie schon ziemlich laut, nur halt so das es nicht in den Ohren weh tut


PS: Bin (wie zu sehen) neu hier.
esotec
Stammgast
#16 erstellt: 15. Aug 2005, 06:47
am besten, du gehst in ein gutes hifi-fachgeschäft und leihst dir ein schalldruckmessgerät aus. damit kannst dann nicht nur deine laustärke messen, sondern auch noch deine anlage optimal einstellen.

gruss aus bayreuth
Kruemelix
Stammgast
#17 erstellt: 15. Aug 2005, 08:52
Ich hatte bereits einen Behringer DEQ2496 an meiner Anlage hängen und da war ein ECM8000 Messmikro nur die konsequente Weiterentwicklung...
Heinrich
Inventar
#18 erstellt: 15. Aug 2005, 10:18
http://www.bundesaer...Empfidx/Gehrsch.html

no comment...


Hörender Gruss aus Wien,

Heinrich
300volt
Stammgast
#19 erstellt: 15. Aug 2005, 10:30
@ heinrich

Was soll das denn ? Ohne kommentar ?

Das bezieht sich ja auch auf Dauerberieselung und zudröhnen , und nicht auf ne Stunde Livepegel . Wozu kauf ich mir wohl die Dinger ?

Das Ding einfach zu verallgemeinern ist Blödsinn .

RattaTatTat
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Aug 2005, 10:48
hallo

wie laut ich musik höre kann ich in db nicht sagen da ich keine erfahrung mit db-messwerten hab.
aber in letzter zeit höre ich ziemlich laut, also einen höchtöner und einen tieftöner meiner magnat-billiglautsprecher hab ich schon gekaputtet.
mal kucken was das viech das jetzt dann gebaut wird so verträgt.

mfg martin
300volt
Stammgast
#21 erstellt: 15. Aug 2005, 10:54
jaja - magnat

MikeDo
Inventar
#22 erstellt: 15. Aug 2005, 13:31

das.ohr schrieb:

Heißt, wenn ich als Poli..die Mucke als zu laut empfinde, ist sie mehr als Zimmerlautstärke/Clubton und muss runtergedreht werden.



na mikedo, ganz so einfach ist das ja nicht. vor ein paar jahren kam die poli mal zu mir ans mischpult und meinten es sei zu laut - ich habe sie abtreten lassen und NICHT leiser gemacht - die folgende anzeige wegen ruhestörenden lärms mußten sie zurück ziehen, keine messung! der polizeibea. kann sich ja auch nicht auf gut dünken an die strasse stellen und autos anhalten, frei dem motto, das war aber zu schnell.

gruß
Frank


Soso, Du hast sie abtreten lassen. Entschuldigung,aber halte ich für Unsinn. - Also gemäß dem Übermaßverbot nach dem PolG/NW fängt die Polizei immer mit dem mildesten/geeigneten und erforderlichen Mittel an.
Ich weiss ja nicht, was konkret vorfiel, aber ich hätte nachdem Du die Mucke nicht leiser gemacht hättest, die komplette Anlage mit zur Wache genommen. - ich hatte eben genau so einen Schlauberger mal, der meinte er müsste sich an nichts halten, respektive die Polizei "abtreten" lassen. Kleiner Irrtum, wie sich herausstellte. Nachdem ich Verstärkung anforderte, habe ich die "Party" beendet, indem ich die komplette Anlage mitnahm
Er konnte sie sich am darauf folgenden Tag abholen. Die "Gefahr" war ja nicht mehr gegenwärtig.
Und by the way, wenn das jemand verhindern würde, wäre dies ein "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten", derjenige dürfte dann Musik mit seinen "netten" Insassen in der JVA machen.
Und Maßnahmen werden letztendlich mit unmittelbaren Zwang durchgesetzt. - Ich will mich jetzt nicht verwaltungsrechtlich und polizeirechtlich auskotzen, würde den Rahmen hier sprengen, aber da stimmt was grundlegend nicht in Deiner Ausführung.
Und nebenher, die Polizei wird subsidiär für das Ordungsamt zuständig, welches in solchen Fällen originär zuständig ist. Im Falle einer zB. nächtlichen Ruhestörung wäre die Bullerei zuständig.

Nichts für Ungut, aber dein Beispiel mit dem Auto zeigt, dass Du Dir einen Vergleich konstruierst, der mehr als unpassend ist.
Ich gebe Dir einen Tipp: im Unrecht gibt es keine Gleichheit.
oder vergleichst du auch Äpfel mit Birnen?

Und das, was bei Dir vorfiel, ist entweder eine Wunschvorstellung, oder wichtige Fakten sind weggelassen worden. - Sorry!

MikeDo


[Beitrag von MikeDo am 15. Aug 2005, 13:33 bearbeitet]
ChiefThunder
Inventar
#23 erstellt: 15. Aug 2005, 13:41

Und nebenher, die Polizei wird subsidiär für das Ordungsamt zuständig, welches in solchen Fällen originär zuständig ist.

Wow, ich bin sicher, viele werden den Satz nicht verstehen
Subsidiär = unterstützend
Originär = ursprünglich
Druide16
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2005, 14:01
gto
Stammgast
#25 erstellt: 15. Aug 2005, 14:17
mir ists ein wenig unheimlich bei euren Angaben, haben die meisten
hier schon einen Gehörschaden???
Ich finde 70 db schon ordentlich laut in den eigenen 4 Wänden
Grüsse Gerd
Heinrich
Inventar
#26 erstellt: 15. Aug 2005, 15:08
@300 Volt:


Das bezieht sich ja auch auf Dauerberieselung und zudröhnen , und nicht auf ne Stunde Livepegel.


Eine Stunde "Live"pegel kann das Gehör ebenfalls DAUERHAFT beschädigen. 110 dB sind selbst KURZ bereits schädlich für die Ohren. Und dann fragst Du Dich in ein paar Jahren vielleicht, warum Du unter 110 dB nun gar nichts mehr hörst...


Das Ding einfach zu verallgemeinern ist Blödsinn.


Doch. Kann man verallgemeinern. Weil das "Ding" am Ende nämlich Dein Gehör ist, daß Du gerade auf's Spiel setzt...


Gruss aus Wien,

Heinrich
300volt
Stammgast
#27 erstellt: 15. Aug 2005, 21:22
@ heinrich

Das eben seh ich anders , und dabei belassen wirs dann auch .

So hat eben jeder seine Meinung .

und auch gruß
MikeDo
Inventar
#28 erstellt: 15. Aug 2005, 22:28

Wow, ich bin sicher, viele werden den Satz nicht verstehen


Und da hat es Dich doch um so mehr gefreut, dass Du ihn wenigstens verstehst, nicht?

MikeDo
Naumax
Stammgast
#29 erstellt: 15. Aug 2005, 22:41
Ich höre bis der Klang bei mir verzerrt ankommt, also reize die Boxen(nuLine 120) voll aus, leise ist das IMHO nicht!
ChiefThunder
Inventar
#30 erstellt: 16. Aug 2005, 00:57

MikeDo schrieb:
Und da hat es Dich doch um so mehr gefreut, dass Du ihn wenigstens verstehst, nicht?

Natürlich! Endlich machen sich 20 Jahre Hauptschule bezahlt...
TrottWar
Gesperrt
#31 erstellt: 16. Aug 2005, 06:56
Ich hab mal mit "80-90dB" gestimmt, aber:

- frühmorgens/spätabends hör ich natürlich nicht mit 90dB, sonst könnte das meinen Nachbarn wohl nicht so gefallen...
- tagsüber sind 80-90dB je nach CD durchaus normal
- im Auto sind 80dB eher leise für meine Ansprüche, normal sind da zwischen 90 und 100dB, SQPL lag bei 109,2dB

Gemessen jeweils mit dem Messgerät von Conrad für ca. 100€, falls das von Belang ist.
Naumax
Stammgast
#32 erstellt: 16. Aug 2005, 10:03

...der polizeibea. kann sich ja auch nicht auf gut dünken an die strasse stellen und autos anhalten, frei dem motto, das war aber zu schnell.


In den USA schon....!
technicsteufel
Inventar
#33 erstellt: 16. Aug 2005, 16:03

Hifi-Lover schrieb:

Natürlich! Endlich machen sich 20 Jahre Hauptschule bezahlt... :D


Ist das dann so etwas wie ein qualifizierter Hauptschulabschluß oder Rente?
ChiefThunder
Inventar
#34 erstellt: 16. Aug 2005, 16:55
Woher soll ich denn das wissen??? Das kam in der Hauptschule nicht dran...
büsser
Stammgast
#35 erstellt: 16. Aug 2005, 18:04
Ich kann mit meinen Speakern (Klipsch KLF-30) problemlos Pegel über 110 dB hören.
Und klingt noch gut dazu.

gruss büsser
Stereoaudiofan
Stammgast
#36 erstellt: 16. Aug 2005, 18:10
Ich höre manchmal so laut Musik, das die schönen Wanddekorationen runterfallen die ich da unten gekauft hab!(siehe Link)
Das nenne ich mal ein optisch ansprechendes Tuning!
300volt
Stammgast
#37 erstellt: 16. Aug 2005, 18:22
ja - klipsch eben

wotan24
Stammgast
#38 erstellt: 16. Aug 2005, 19:21
sch* comment! je lauder desto tauber oder wie? Ne Ne! Fetzt nur wenne Hosenbeine flattern!!!
Mfg der Brenner
arnaoutchot's_daughter
Neuling
#39 erstellt: 26. Jul 2006, 12:09
Hallo...

Ich könnte jetzt mal zur Diskussion beitragen und dabei für die junge Generation sprechen... :-)

In meinem Freundeskreis wird eigentlich Musik und sonstige Beschallung nur über mp3-Player und i-pod empfangen. Böse Zungen behaupten die Stöpsel wären schon in den Ohren festgewachsen. Ich persönlich höre auch non stop mp3-Player. Ich WÜRDE auch gerne laut hören, aber mein GEWISSEN stoppt mich da n bisschen. Ich brauch meine Ohren später vielleicht doch noch... :-)

Ich hör also so auf mittlerer Lautstärke, höre meistens noch das Gras wachsen...

An alle, die trotz Gewissen laut hören: Denkt vielleicht auch mal dran, wie schön Vogelgezwitscher ist...

Eure Marie, arnaoutchot's daughter
Brainhammer
Stammgast
#40 erstellt: 26. Jul 2006, 12:16
Ist doch mit der Laustärke eh so schwer einzuschätzen!

An manchen Tagen finde ich es selber zu laut, und dann kann es net laut genug sein!!!

Ab er trägt ein guter, extrem tiefer Bass auch nicht zur Lautstärke bei, oder vermittelt wenigstens "hohe Lautstärke"?

Gruß,
Jens
Poison_Nuke
Inventar
#41 erstellt: 26. Jul 2006, 12:58

Brainhammer schrieb:
Ab er trägt ein guter, extrem tiefer Bass auch nicht zur Lautstärke bei, oder vermittelt wenigstens "hohe Lautstärke"?


naja, er verleiht Klangfülle, Tiefe, Größe. aber unbedingt viel lauter erscheint es dadurch nicht.


Wenn ich normal höre, dann Zimmerlautstärke: 50-60dBA
Wenn ich mal lauter höre: 60-75dBA
Wenns mal richtig rocken soll: 80-90dBA, und 110-120dBC (liegt wohl am Subwoofer :D)


Filme: Stimmen bei ~75dBA, dadurch maximal 95dBA und 130dBC

(ich stell meinen Subwoofer gern lauter ein...macht halt Spaß, wenn er es kann :D)
4ever_hst
Stammgast
#42 erstellt: 26. Jul 2006, 13:04
Was hast du gefragt? ich hör nix:D
4ever_hst
Stammgast
#43 erstellt: 26. Jul 2006, 13:14

wotan24 schrieb:
sch* comment! je lauder desto tauber oder wie? Ne Ne! Fetzt nur wenne Hosenbeine flattern!!!
Mfg der Brenner :*


Hmm? Also bei mir flattern die auch schon bei ziemlich niedrigen Lautstärken. Richtig ist die Lautstärke, wenn du dich nicht mehr mit dem Kopf an die Wand lehnen kannst, ohne dass es sich anfühlt, als würdest du ihn dagegen schlagen...
So laut ist das aber immer noch nicht...
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 26. Jul 2006, 13:23
Leider habe ich son Messgerät nicht!

Wie kann ich denn nun herausfinden, wie "laut" das ist?
Keynoll
Stammgast
#45 erstellt: 26. Jul 2006, 13:44
Ich höre Zuhause normale Zimmerlautstärke. Im Auto manchmal etwas lauter, wenn ich gut gelaunt bin.

Ich höre aber generell nie sehr lange an der Schmerzgrenze, weil ich mir meine Ohren nicht kaputtmachen will. Da achte ich schon drauf.
cumbb
Gesperrt
#46 erstellt: 26. Jul 2006, 14:06
Hai.
Oft höre ich derart leise, dass jemand, der das Zimmer betritt, nicht wahrnimmt, dass ich Musik höre.
C.
IceCube4x4
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 26. Jul 2006, 16:24
Ich höre eigentlich nur leise da meine sippe die unter mir wohn hochkommt und sich beschwert
Brainhammer
Stammgast
#48 erstellt: 26. Jul 2006, 21:35
Also ich höre schon öfter extrem laut lange am Limit, so das ich wochenlang manchmal leise hören muss, um mich wieder an leises hören zu gewöhnen!

Ist doch wie beim Autofahren: Fährt man ne Zeit lang 240, kommt einem doch 130 wie 50 vor, oder.

So ist es beim Hören: Man muss sich erst wieder an das leise gewöhnen.

Gruß,
Jens
cucun
Inventar
#49 erstellt: 27. Jul 2006, 12:15
also ich hab jetzt einfach mal die mitte genommen, weils bei mir echt unterschiedlich ist. je nach musik und situation lass ich die anlage mal neben bei dudeln oder halt mal solange hochjagen bis ich es nichtmehr aushalte und ich an die belastungsgrenzen komme...
Haltepunkt
Inventar
#50 erstellt: 28. Jul 2006, 08:41
Welchen Bezug haben denn Eure angegebenen Werte? Hört Ihr dynamiklose Popmusik, die mittels Limiter an die Aussteuerungsgrenze geklatscht wird? Dann gibt es in der Tat einen konstanten Abhörpegel. Wenn der Tonträgerinhalt aber schon 40 db Dynamikumfang aufweist, wird es mit einer Angabe schwieriger. Ich interessiere mich aber auch nicht für empfohlenen Referenzpegel, die mittels Messsignalen ermittelt werden, sondern stelle bei akustischen Instrumenten ungefähr die Originallautstärke ein. Zwischen einer Solovioline und einem modernen Sinfonieorchester spielt sich das zw.ca. 60db und 100db am Hörplatz ab.
Stefan90
Stammgast
#51 erstellt: 28. Jul 2006, 08:42
Hallo,
ich würde mit meinem Verstärker und meinen Boxen 125 dB schaffen. Ich denke jedoch, dass das zu laut wäre und gefährlich für die Ohren. Naja mir genügen dann wenns mir gut geht so etwa 80-95 dB (gefühlt!). Manchmal darfs lauter sein, vor allem bei Pink Floyds "Happiest days of our lives", wenn dann das Schlagzeug einsetzt. Aber sonst? Nein bei azz und Blues muss man ja noch die vielen Instrumente raushören und da ist zu lautes hören eher unpraktisch.

Gruß Stefan
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie laut hört Ihr ?
Richrosc am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  109 Beiträge
Wie laut hört Ihr?
Panzerballerino am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  231 Beiträge
Wie laut hört ihr Musik?
ehemals_hj am 31.08.2002  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  59 Beiträge
Hört ihr gerne laut?
TuxDomi am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  165 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Wie hört Ihr lieber?
High-End-Manny am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  59 Beiträge
Wie hört Ihr Musik?
TSstereo am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  36 Beiträge
Wie lange hört ihr Musik?
saci am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  14 Beiträge
Wie gut hört ihr eigentlich?
Der_Orgelbauer am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  50 Beiträge
2010 - Wie hört ihr Musik?
Gonzo28 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  146 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedchchlo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.462