Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Umfrage
Hört ihr gerne laut?
1. Ja (44.2 %, 46 Stimmen)
2. Nein (8.7 %, 9 Stimmen)
3. Unterschiedlich (47.1 %, 49 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Hört ihr gerne laut?

+A -A
Autor
Beitrag
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Mrz 2011, 14:10
Hallöchen zusammen,

Ich dachte mir mal wieder eine kleine Umfrage zu erstellen.
Es geht darum ob ihr gerne laut hört. Wenn ja welche Musik/Platte hört ihr gerne laut und warum?

Ich fang einfach mal an, ich höre Schiller ganz gerne mal schön laut, weil die Bässe meistens einfach hammer sind.

Gruß

Domi
________
16 Jähriger Hifi Fan
Anlage im Profil
boyke
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2011, 14:12
Ich höre gern alles laut!!!!!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Mrz 2011, 15:04
Vielleicht sollte man "laut hören" erst einmal definieren, hier im Forum gibt es nämlich ganz schön unterschiedliche Ansichten dazu wie ich schon feststellen konnte.
Viele User sprechen von wackelnden Wänden, betreiben aber einen 40Watt Amp an einer Box mit 85db Wirkungsgrad in 30qm und können daher max. 100db hören!

Ach ja, ich höre (wirklich) laut, aber nicht immer, ganz so wie ich gerade Bock habe, daher stimme ich mal für unterschiedlich!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 21. Mrz 2011, 15:05 bearbeitet]
Bergamo
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2011, 16:54
Ich höre auch gern laut, und zwar im Grunde alles.
Wobei laut wie schon gesagt relativ ist...

Naja, ich höre also gern so laut, das es die Nachbarn i.A. definitiv stören müsste


Laut macht mir einfach mehr Spaß, schließlich höre ich das Original aufm Konzert ja auch laut und es hört sich einfach echter an...
HIFIHobby
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:36
Hallo
Bei mir ist es unterschiedlich!Je nach Laune oder wenn ich
zuhause sturmfrei habe. Länger als ca.10min lass ich es sehr
selten krachen,denn ich will mit 65 auch noch etwas hören können und nicht ständig den Setzkasten meiner Tochter neu einordnen wollen.
Mein Nachbarkreis ist gottseidank sehr tolerant oder gleich gepolt!

Gruss
Alex
Solex_Heizer
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:40
ich höre alles gerne laut! Aber besonders gernen Santa Esmaralda und auch Santana
dubwoofer
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:43
Ich höre gerne laut. Manchmal sogar fast an der Schmerzgrenze. Ich weiß es ist nicht gut für die Ohren, aber die Musik kommt einfach viel geiler rüber, wenn man eine ordentliche Lautstärke hat.
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:44
Na ja, bei Livemusik muß es schon etwas lauter sein.
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:48

hifisüchtig schrieb:
Laut macht mir einfach mehr Spaß, schließlich höre ich das Original aufm Konzert ja auch laut und es hört sich einfach echter an...


Da hast du Recht, Ich hab noch kein Konzert gesehen wo es "leise" gespielt wurde. Und manche Sachen muss man einfach mal "aufdrehen" wenn Leona Lewis mit Run im Player liegt.
erwin17
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:52
laut sehr selten auser bei Lieblings lieder die einen gefallen da wird schon mal laut aufgedreht
DJ_Bummbumm
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:12

GlennFresh schrieb:

Viele User sprechen von wackelnden Wänden, betreiben aber einen 40Watt Amp an einer Box mit 85db Wirkungsgrad in 30qm und können daher max. 100db hören!

Man wird doch wohl noch träumen dürfen.
Diese rationalistischen Betrachtungen machen noch das ganze Hobby kaputt.

Laut hört, wer gerne laut hören will.

BB
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:26

DJ_Bummbumm schrieb:

Man wird doch wohl noch träumen dürfen.
Diese rationalistischen Betrachtungen machen noch das ganze Hobby kaputt.


Tschuldigung , aber ich konnte einfach nicht an mich halten, insbesondere wenn man mal in so manches Profil schaut.
Außerdem wurde ich schon in vielen Threads mit dem Thema konfrontiert und das artete meist aus, daher mein Hinweis zur Definition!

Saludos
Glenn
superfelele
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:41
wenn laut für euch so 100prozent ist dann höhre ich alle fälle zu laut

am liebsten house
jean elan!!!!!!forever


[Beitrag von superfelele am 21. Mrz 2011, 18:43 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:43
Jep, ich höre auch gerne laut !!!



...und ja, ich kann sehr laut !!!

Gruss TRXHooL
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:46
Hin und wieder lasse ich es auch mal krachen, in der Regel geht es aber zivil zu.
Das_Leben_ist_ein_Spiel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:52
Ja
Zaianagl
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2011, 19:06
Wenn mich der Rappel packt, yep! Aber dann auch wirklich!
Am lautesten wirds bei mir bei:
Jingo de Lunch,
Only Living Witness,
Clutch,
The Cult,
Gorefest (nur bei der Sole Survivor),
Cathedral,
ASG,
Valient Thorr,
Melvins,
ach was, werden jetzt doch zuviele...

Warum? Weils rockt!


[Beitrag von Zaianagl am 21. Mrz 2011, 19:07 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#18 erstellt: 21. Mrz 2011, 22:21
Hallo!

Die Leistungsabgabe meiner derzeitigen Endstufe überschreitet selten die 5 Watt-Grenze, die aktuell verwendeten Lautsprecher haben einen Wirkungsgrad von ziemlich genau 90 dB, ( 1 Watt-1 Meter) der aktuelle Hörraum hat 16 m².

Für mich ist das Laut.

MFG Günher


[Beitrag von Hörbert am 22. Mrz 2011, 08:57 bearbeitet]
tubescreamer61
Inventar
#19 erstellt: 22. Mrz 2011, 07:43
Tja, das müsste man zunächst einmal in Schalldruck definieren.
Ich höre für mein empfinden mit "angemessener Lautstärke" - für meine Nachbarn ist es ruhestörende Lärmbelästigung.
Ach ja - 70W sin. an 94dB/1w/1m in 15qm.

MfG
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 22. Mrz 2011, 07:48 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Mrz 2011, 08:27

tubescreamer61 schrieb:

Ach ja - 70W sin. an 94dB/1w/1m in 15qm.


Wenn der Hersteller nicht, wie meist üblich, mal wieder geschönt hat!

Saludos
Glenn
liesbeth
Inventar
#21 erstellt: 22. Mrz 2011, 08:50
wirklich laut höre ich meist nur über Kopfhörer und auch da nicht all zu oft.
wobei wenn laut erst bei über 100db beginnt wäre häufiger laut hören eigentlich eine wunderbare Sparmaßnahme, bei der nächsten Anlage kann man dann ja die Unterschiede eh nicht mehr hören...
iKorbinian
Stammgast
#22 erstellt: 22. Mrz 2011, 09:08
Bei mir ist's absolut stimmungsabhängig. Mal leise und gemütlich, mal moderat in Gesellschaft oder laut um sich einfach im Gehörten zu verlieren

Renitente Nachbarn? Da kommt die studentische Revolte durch
8erberg
Inventar
#23 erstellt: 22. Mrz 2011, 09:20
Hallo,

große Musik braucht große Bühne.

Und je besser eine Anlage "klingt" desto lauter dreht man automatisch.... das #@*§!!-Radio ausm Billichmarkt hört sich schon bei Flüsterlautstärke an wie ein paar Schrauben inner Melkkanne - das bleibt leise.....

Aber sonst - so im Wohnzimmer .... bis meine Frau schimpft

Peter
Farbfoto
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Mrz 2011, 09:45
Ich höre auch gerne mal richtig laut, gerade die schönen 80er Metal-Sachen brauchen das einfach . Wobei meine Lebensgefährtin schon bei - nach meinen Maßstäben - normaler Lautstärke meint, daß diese laut wäre. Demnach würde ich immer laut hören.
Zum Glück sind unsere Nachbarn sehr tolerant.
liesbeth
Inventar
#25 erstellt: 22. Mrz 2011, 10:05
ist es nicht auch immer so, dass man Musik die einem nicht so gefällt viel schneller als zu laut einstuft?
Stereoteufel
Stammgast
#26 erstellt: 22. Mrz 2011, 10:07
Höre auch gerne Laut.
150 Watt an 98 dB Lautsprecher, da geht die Post ab.

Gruß Mark
RobN
Inventar
#27 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:32
Ich stimme mal für "unterschiedlich". Generell höre ich schon gerne laut, wobei laut natürlich relativ ist. In den Ohren klingeln muss es nun wirklich nicht, aber der Bass darf schon gerne spürbar werden.

Es kommt aber genauso gut vor, dass ich Musik in gemäßigterer Lautstärke nebenher laufenlasse, z.B. wenn ich am PC sitze.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:39

8erberg schrieb:
Und je besser eine Anlage "klingt" desto lauter dreht man automatisch....


Eigentlich ist es genau umgekehrt,

je besser das System, desto leiser kannst du hören und dennoch hörst du den vollen Informationsgehalt.

Bei den schlechteren Systemen musst du lauter hören, um den vollen Informationsgehalt annähernd zu hören.

So zumindest meine Erfahrung.
UniversumFan82
Inventar
#29 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:51
Bei mir verhält sich das wie bei Hörbert, selten überschreiten die Zappelzeiger mal die 5Watt-Markierungen. Wirkungsgrad meiner großen Stand-LS liegt bei 92dB. Ganz selten wird bei Lieblingstiteln mal etwas höher geschraubt.

Was der eine als Zimmerlautstärke deklariert, ist für den anderen schon zu laut.

Mangels klarer Definition enthalte ich mich der Stimme!

Gruß,
Manfred
Memory1931
Inventar
#30 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:52
Wie es kommt.........

Es gibt halt musikalische Leckerbissen, die kann man nur "laut" hören, andere sollten dann doch behäbig im Hintergrund laufen..........



PS: Der "WAF" ist auch nicht zu unterschätzen......


[Beitrag von Memory1931 am 22. Mrz 2011, 13:54 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#31 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:56

UniversumFan82 schrieb:


Was der eine als Zimmerlautstärke deklariert, ist für den anderen schon zu laut.

Mangels klarer Definition enthalte ich mich der Stimme!

Gruß,
Manfred


Laut ist bei mir, wenn der Anzeiger am Pegelmessgerät bei 3 Meter entfernung noch min 110 db anzeigt.

Gruss TRXHooL
Memory1931
Inventar
#32 erstellt: 22. Mrz 2011, 13:59

trxhool schrieb:

UniversumFan82 schrieb:


Was der eine als Zimmerlautstärke deklariert, ist für den anderen schon zu laut.

Mangels klarer Definition enthalte ich mich der Stimme!

Gruß,
Manfred


Laut ist bei mir, wenn der Anzeiger am Pegelmessgerät bei 3 Meter entfernung noch min 110 db anzeigt.

Gruss TRXHooL



OHA........110 Phon.....hat ja gerade mal meine "Max" an offiziell gemessener Lautstärke (bei 1/2 Drehzahl) angezeigt......und da sind mir schon die Ohren nach einiger Zeit "abgefallen".....

http://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/ice-4515.htm


[Beitrag von Memory1931 am 22. Mrz 2011, 14:02 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:09

trxhool schrieb:

Laut ist bei mir, wenn der Anzeiger am Pegelmessgerät bei 3 Meter entfernung noch min 110 db anzeigt.


Bei welcher Frequenz?

Saludos
Glenn
trxhool
Inventar
#34 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:18

GlennFresh schrieb:


Bei welcher Frequenz?

Saludos
Glenn


Bei Musik ... gestern Bluray Within Temptation ca. 118 Db/A Peak gemessen.

Gruss TRXHooL
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:22
Das ist schon ordentlich und den kleinen Boxen traut man das auf den ersten Blick gar nicht zu.
Leider verrät mir das aber noch immer nicht in welchem Frequenzbereich Du den Wert gemessen hast?

Ich vermute aber mal irgendwo zwischen 40 und 80Hz!

Saludos
Glenn
Hendrik_B.
Inventar
#36 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:25
Aha, na das ist doch ganz gut. Was war denn so Durchschnittslautstärke?

Also ich muss sagen, dass bei 105 peak und ~ 90 db Average am hörplatz mir persönlich schon wirklich fast "zu" laut ist. Aber nicht umsonst hab ich "unterschiedlich" angekreuzt.

Vielleicht sieht meine Musikanlage nach was anderem aus, aber bei Musik höre ich so normal bei durchschnittlich 60-65 db am Hörplatz. Wenn ich allerdings konzentriert höre auch gerne mal n bisschen mehr.

Filme gucke ich, wenn es denn mit Nachbarn & Eltern hinhaut gerne lauter, aber dort hab ich noch nicht mit dem Schallpegelgerät gemessen, mach ich mal!


trxhool
Inventar
#37 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:30
Wie schon geschrieben, hab die Bluray angemacht, hab das Pegelmessgerät auf meinen Hörplatz gestellt, und Gas gegeben.

Bei +3db am Vorverstärker war ich bei 118 db/a, und da ist noch Luft nach oben. Leider gehen bei noch mehr Gas die Rotel ins Clipping.

Gruss TRXHooL
MacPhantom
Inventar
#38 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:36
Ich höre überhaupt nicht gerne laut. Da wird bei meiner Anlage der Bass etwas schwach, obwohl mein Amp reichlich Power hat. Und wenn ich nach einem kurzen Aufdrehen die Lautstärke wieder zurückschraube, so hört sich alles langweilig an. Ich mag dieses Gefühl einfach nicht.
Insgesamt steht bei mir der LS-Regler nie über 9:00 Uhr-Stellung; i.d.R. sogar "eine Stunde drunter".
ev
Stammgast
#39 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:39
Laut ist relativ. Ich habe das Glück das ich mit meiner Sentry III alles kann. von Leise bis Laut. Aber am liebsten natürlich in Orignallautstärke wenn es meine Frau und sohn zu lassen.

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:46

trxhool schrieb:

Bei +3db am Vorverstärker war ich bei 118 db/a, und da ist noch Luft nach oben.


Du willst es mir nicht sagen, oder?


trxhool schrieb:

Leider gehen bei noch mehr Gas die Rotel ins Clipping.


Ich wusste schon immer das die meisten Rotel Mädchenendstufen sind, hatte ja selbst schon welche!
Überzeugt hat da bisher nur die RHB10 eine RB1090 oder RB1095 könnte das vielleicht auch schaffen.
Die beiden habe ich aber noch nicht getestet, daher muss ich mich mit einem Statement zurückhalten.

Saludos
Glenn
Hendrik_B.
Inventar
#41 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:46
Hmm, das ist natürlich schonmal n Brett. ^^

Aber ich drehe außer bei wirklich sehr dynamisch aufgenommener Musik (Klassik, Klavier + Gesang etc.) den Regler in den Bereich, der sich über -10 db befindet. Also ich hab meinen AVR (Marantz Sr 7005) deshalb bei -0 db Lautstärke gedrosselt. Also ich höre nie im "positiven" Bereich sozusagen.

Ich seh grad dass du eine Onkyovorstufe nutzt. Wie weit sind denn die Lautsprecher mit Audyssey runtergeregelt? Also bei Kollegen die einen Onkyo AVR haben, muss ich auch lauter drehen als bei mir, obwohl die Boxen einen ähnlichen Kennschalldruck haben. Ich weiss auch nicht woran das liegt. (obwohl alles in relativer Anzeige gemessen wird)

Bist du dir Sicher, dass du so noch lange was von deiner Anlage hast? Man kann doch auch etwas moderater hören, dann fliegen einem wenigstens nicht so die Löffel wech
trxhool
Inventar
#42 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:49

GlennFresh schrieb:


Du willst es mir nicht sagen, oder?


Saludos
Glenn


Was willst du hören ??? Es war kein genauer Frequenzbereich, ich hab "Fullrange" gemessen.

Natürlich kann ich im Bassbereich noch lauter, aber was solls, wenn die Tops nicht mitkönnen.


[Beitrag von trxhool am 22. Mrz 2011, 14:50 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#43 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:55

Hendrik_B. schrieb:
H

Ich seh grad dass du eine Onkyovorstufe nutzt. Wie weit sind denn die Lautsprecher mit Audyssey runtergeregelt? Also bei Kollegen die einen Onkyo AVR haben, muss ich auch lauter drehen als bei mir, obwohl die Boxen einen ähnlichen Kennschalldruck haben. Ich weiss auch nicht woran das liegt. (obwohl alles in relativer Anzeige gemessen wird)

Bist du dir Sicher, dass du so noch lange was von deiner Anlage hast? Man kann doch auch etwas moderater hören, dann fliegen einem wenigstens nicht so die Löffel wech ;)


Bei solchen Sachen kannst du Audyssey vergessen, das funktioniert nur ohne "Eingriff".

Es ist ja nicht so, das ich immer so höre, sondern nur wenn es mich "überkommt", und sonst keiner im Haus ist. Ausserdem ist der Raum wichtig, ohne "massiven Eingriff" in den Raum geht sowas nicht.

Gruss TRXHooL
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:56

trxhool schrieb:

Was willst du hören ??? Es war kein genauer Frequenzbereich, ich hab "Fullrange" gemessen.


Ruhig Blut, hättest mir doch sagen können das Du Vollbereich gemessen hast.
Da aber der Frequenzgang keine gerade Linie ist, gibt es unterschiedlich laute Bereiche.
Diese können teilweise enorme Pegelunterschiede mit sich bringen, weil der Raum dabei eine große Rolle spielt.
Zumeist ist aber der Basbereich am lautesten, was das Ohr aber auch besser verkraftet, daher meine simple Frage.

Wenn Du mir das aber nicht beantworten kannst, so ist das auch okay, also nicht gleich meckern.

Hendrik_B.
Inventar
#45 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:05
Ah ok, dann ist ja alles bestens! Sonst musst du irgendwann nur noch so laut hören, weil du den Rest gar nicht mehr wahrnimmst

Ne, also manchmal wird auch aufgedreht, aber wie gesagt die meiste Zeit höre ich eher leiser.

[trollmode] Denn: Ein guter Lautsprecher muss in erster Linie auch ein guter Leisesprecher sein! [/trollmode]

Murray
Inventar
#46 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:09
Moin,

je nach Lautsprecher.

Harry
Hörbert
Moderator
#47 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:29
Hallo!

Die Relative Lautstärke ist auch sehr Musikabhängig, bei durchgehender Lautstärke ohne ausgeprägte Dynamiksprünge kommen andere Meßergebnisse zustande als bei sehr Dynamikreicher Musik, dazu komm noch die Frequenzverteilung.

Eine Rockband hat nunmal ein anderes Frequenzspektum als ein Symphonieorchester oder ein Jazz-Trio.

Aussagekräftige Messungen sollten deshalb bei 1 KHz mit einem Sinuston getätigt werden.

MFG Günther
trxhool
Inventar
#48 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:31

GlennFresh schrieb:


Ruhig Blut, hättest mir doch sagen können das Du Vollbereich gemessen hast.
Da aber der Frequenzgang keine gerade Linie ist, gibt es unterschiedlich laute Bereiche.
Diese können teilweise enorme Pegelunterschiede mit sich bringen, weil der Raum dabei eine große Rolle spielt.
Zumeist ist aber der Basbereich am lautesten, was das Ohr aber auch besser verkraftet, daher meine simple Frage.

Wenn Du mir das aber nicht beantworten kannst, so ist das auch okay, also nicht gleich meckern.

:prost



Sorry, ich bin ganz ruhig.

Ich dachte durch die Ansage, im "Peak", wäre klar das ich im Fullrange gemessen habe. Bei dieser "Musik" ist der Mittel/Hochtonbereich besonders laut.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 22. Mrz 2011, 15:32 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:53
@Hörbert

Im Prinzip richtig und noch ein weiterer Faktor der dazu kommt, die Aufnahmequalität bzw. die Art der Musik.

Allerdings wer hört schon mit 1khz Sinuston, ich nicht und daher interessiert mich hauptsächlich der Pegel meiner Anlage im Musikbetrieb.
Nur wäre halt interessant gewesen wie die Pegelmessungen über das Frequenzband verteilt aussehen und wo die Spitzen liegen, daher meine Frage.
Mit dem entsprechenden Messequipment kann man das sehr wohl ermitteln und diese dient auch dazu um Equipment zu justieren oder die Akustik zu optimieren.

Die Messung mit Sinustönen ist IMHO eigentlich nur interessant um verschiedene Komponenten zu vergleichen oder Fixwerte zu ermitteln.

Saludos
Glenn
Hendrik_B.
Inventar
#50 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:55

Murray schrieb:
Moin,

je nach Lautsprecher.

Harry


Hmm ok ich sollte es enger fassen. Ein "normaler" Home-Hifi Stereo Lautsprecher sollte auch ein guter Leisesprecher sein.

Das ne PA leise gut spielen soll, ist glaub ich wirklich zweitrangig
Murray
Inventar
#51 erstellt: 22. Mrz 2011, 15:56
Hi,


Ein "normaler" Home-Hifi Stereo Lautsprecher sollte auch ein guter Leisesprecher sein.


klingt nach Loudnessabstimmung. Die regelt man besser am Verstärker.

Harry
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie laut hört Ihr ?
Richrosc am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  109 Beiträge
Wie laut hört Ihr
highfreek am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  59 Beiträge
Wie laut hört Ihr?
Panzerballerino am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  231 Beiträge
Wie laut hört ihr Musik?
ehemals_hj am 31.08.2002  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  59 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Womit hört Ihr in der Küche ?
soundrealist am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  128 Beiträge
Hört Ihr Musik oder hört Ihr Töne?
Wopperbummchen am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  36 Beiträge
Wo hört ihr probe?
yamahaFan:) am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  10 Beiträge
Wie hört Ihr lieber?
High-End-Manny am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  59 Beiträge
Wie hört Ihr Musik?
TSstereo am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  36 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Logitech
  • Rotel
  • Klipsch
  • Blaupunkt
  • FERRARI LOGIC3

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitglied#Gero#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.531