Aufnahmen von Diktiergerät verbessern

+A -A
Autor
Beitrag
Rookie19
Neuling
#1 erstellt: 18. Jun 2017, 18:45
Aloah!

Ich habe ein Diktiergerät meines verstorbenen Großvaters in die Hände bekommen und natürlich sofort digitalisiert, da wir von ihm zwar Bilder, aber keine Sprachaufnahmen haben. Leider dürfte die Aufnahme schon mindestens 20 Jahre alt sein, aber sicher noch älter. Dementsprechend die damalige Technik.

Es ist viel Rauschen dabei und das Ganze dürfte wohl bei einer Führung in einer Kirche oder einem Museum aufgenommen worden sein. Jedenfalls will ich da noch das Bestmögliche rausholen um seine Stimme so klar wie möglich vorliegen zu haben. Mir ist klar, dass ich keine CD Qualität erwarten darf, aber ein bissi was sollte schon drin sein.

Problem: Ich habe NULL Ahnung wie man sowas macht. Kann mir da wer weiterhelfen und / oder Anhaltspunkte geben?

Ich habe die Aufnahme mit einem richtig guten Olympus Gerät digitalisiert und dann per Audacity als 320 kb/s MP3 gespeichert. Vielleicht übertrieben, aber ich geh lieber auf Nummer sicher. Ist ja das Einzige was ich akkustisch vom Opa noch habe.
Jörg_A.
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2017, 14:27
Das wird, so ganz ohne Vorwissen, schwer. Ich kann Dir nur zwei Sachen empfehlen.
- Gib es jemanden der sich mit derartigen Programmen auskennt (und auch weiss wo die Grenzen sind (bei Nachhall z.B.)).
oder
- Sichere die Originaldatei ein mal weg (also nicht an der arbeiten), erstelle eine Kopie und spiel mal in Audacity mit den Filtern bissle rum (learning by doing)


[Beitrag von Jörg_A. am 19. Jun 2017, 14:28 bearbeitet]
cr
Moderator
#3 erstellt: 19. Jun 2017, 17:37
Die Originaldatei und alle Bearbeitungszwischendateieen gehören aber lossless gespeichert. Bei jedem Bearbeitungsprozess aus einem Lossy-Material heraus gibt es deutliche Verschlechterungen
NV-FS200
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2017, 18:48

Rookie19 (Beitrag #1) schrieb:

Ich habe die Aufnahme mit einem richtig guten Olympus Gerät digitalisiert und dann per Audacity als 320 kb/s MP3 gespeichert.


Liegen die Original Aufnahmen vom Olympus Gerät noch vor? (Müsste 24-Bit WAV sein)


cr (Beitrag #3) schrieb:
Die Originaldatei und alle Bearbeitungszwischendateieen gehören aber lossless gespeichert.


WAV / FLAC
cr
Moderator
#5 erstellt: 19. Jun 2017, 19:46
Das Olympus-Gerät ist analog, wenn es 20 Jahre alt ist......
dieselpilot
Stammgast
#6 erstellt: 20. Jun 2017, 09:04
Hier mal ein Bericht, wie ein Profi an so was rangeht.
Link Uni Marburg

Der Aufwand und die technischen Möglichkeiten rechtfertigen sich bei historisch wertvollem Material, wie z. B. dem Kaiser Franz Joseph I von Österreich. Dennoch könnte man daraus etwas ableiten, meiner Meinung nach. Vielleicht kennst du (oder ein Bekannter) einen Archivar z. B. im Stadtarchiv. Auch dort beschäftigt man sich mitunter mit dem Thema.

Rookie19
Neuling
#7 erstellt: 22. Jun 2017, 17:05
Ok, danke für die Tipps. Ich habs meinem Onkel geschickt und es stellte sich heraus, dass der das kann. Hat sich somit erledigt. Aber danke für die Antworten.
dieselpilot
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jun 2017, 19:00
Viel Erfolg dabei! Tondokumente lassen Erinnerungen manchmal besser als Fotos zurückkommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mikrofon / Diktiergerät um Vorlesungen aufzuzeichnen
am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  4 Beiträge
Diktiergerät Mikrofon
black_night am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  5 Beiträge
Stereo verbessern
Tischhupe am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  32 Beiträge
Größenabbildung von Mono-Huhn-Aufnahmen
Mr.Stereo am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  44 Beiträge
Piepen/Pfeifen bei Aufnahmen
Ernie_B am 16.02.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2003  –  12 Beiträge
Klang von privater Aufnahme verbessern?!
Dopex2k am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  5 Beiträge
Dünnen Sat-Radio Sound verbessern??
xlupex am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  5 Beiträge
13-Bit log-PCM-Aufnahmen von Denon aus den 70ern(?)
fLOh am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  2 Beiträge
Aufnahmen mit Nutzpegel unter 40 Hz sinnvoll ?
gangster1234 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  15 Beiträge
Sat-Radioklang verbessern - Vitalizer eine Möglichkeit
xlupex am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedelchu
  • Gesamtzahl an Themen1.371.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.924