Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


250 Euro Anlage klingt besser als Spitzenklasse Anlage!!

+A -A
Autor
Beitrag
HarmanJBL1986
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2004, 20:20
Hallo,

ich war grad bei einem Freund. Wir haben etwas am PC herum gespielt und nebenbei eine unserer Lieblings CDs gehört.

KoRn - Follow The Leader

Naja jedenfalls fiel mir was auf. Die kleine Anlage aus Low Budget Komponenten hat eine wesentlich bessere Mittenauflösung als bei mir. Text kann man jedenfalls deutlich heraushören und verstehen!

Anlage:
Sony CDP-212 (100 €)
Sony STR-DE325 (150 €)
ClaTronic Standboxen (SuperMarkt 100 €)

Das kann man bei mir irgendwie nicht.

Meine Anlage:
Marantz CD 7300 (500 €)
Harman AVR 7500 (1900 €)
Front LS - JBL XTI 100 (1200 €)
Kimber 8PR (260 €)
Oehlbach NF 14 (70 €)

Bilde ich mir das im Moment nur ein, weil ich mich an meiner Anlage satt gehört habe oder ... ich weiß nicht!!!

Ich habe mal die anderen Anlagen im Haus angehört und aus denen kommt die Stimme auch nicht so deutlich wie aus der Billig Anlage!!

Kann das Raumbedingt sein? Meine Anlagenzimmer haben alle so 16 qM. Wandabstand Box: Seite 80, hinten 35!

Raum der Sony, Clatronic Kombination: 28 qM.
Wandabstand: Seite 2 m, hinten 70 cm

MfG Flo
bvolmert
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2004, 20:29
Wahrscheinlich sind die Boxen so "gesoundet", daß die Texte halt "zufällig" gerade besser zu verstehen sind. Hör doch mal andere Cd´s an und schau(hör) ob dir die Billiganlage immer noch besser gefällt.
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jul 2004, 20:57
Hallo Flo,

ja klar hören sich die billig Boxen in dem Raum besser an, als deine JBL's mit 20er Bässen in 16 m².
Du kannst keine Mitten hören weil der Bass alles übertönt.
Also grössere Zimmer oder kleinere Boxen dann stimmt das Verhältnis wieder.
Kann ja garnicht anders sein, hättest du 1200 Eus für Regalboxen oder 2-Wege Stands investiert, wäre dir dieses Erlebnis erspart geblieben.
Die Boxen in Zusammenspiel mit dem Raum machen IMHO ca 80% des Sounds aus.
Die Elektronik wird meist überschätzt genauso wie Kabel Rack Füsse etc.


[Beitrag von hammermeister55 am 21. Jul 2004, 21:02 bearbeitet]
Xenion
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2004, 21:44
vll habt ihr sehr nahe an der anlage gesessen. mir kams am anfang auch so vor als würden meine 150€ aktivboxen am rechner bei manchen sachen besser klingen als meine b&w 703. lag aber daran, dass ich da direkt davor gessen habe (30cm) und mein alter raum für die b&ws zu schlecht war. (viel zu viel bass, der alles tot gemacht hat)


[Beitrag von Xenion am 21. Jul 2004, 21:46 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 21. Jul 2004, 22:02
Die Billigboxen werden wohl kaum Höhen und Bässe wiedergeben, deshalb klingen die Mitten so laut.

Das mag zwar für Sprache ganz OK sein (so wurden früher oft Autolautsprecher in der Werksausstattung gemacht, damit man die Nachrichten und den Verkehrsfunk besonders deutlich hört), aber es hat mit HiFi oder gutem Klang rein gar nichts zu tun.

Grüsse
Roman
bergteufel_2
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2004, 22:50

Naja jedenfalls fiel mir was auf. Die kleine Anlage aus Low Budget Komponenten hat eine wesentlich bessere Mittenauflösung als bei mir.

hi harmanjbl,
ne recht üppige Stand-Box, die vermutlich noch JBL-Like abgestimmt ist, könnte den Bassbereich überbetonen und damit den Mittenbereich überlagern. Hörst Du dann auch noch mit eingeschalteter Loudness, wirds dann echt übel. Hörst du linear oder mit loudness?
golf2
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2004, 07:11
1.)Der Raum ist grösser
2.)Die Boxen sind grösser.
Die Aufstellung der Boxen ist sehr wichtig.Vielleicht solltest Du es mal mit einer anderen Raumaufteilung probieren und die Boxen woanders im Zimmer platzieren.
Ansonsten - grösserer Raum und Standboxen ca. 1m von der Wand weg macht schon viel aus.

golf2
rottwag
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2004, 11:15
Hallo!

Mein Tipp:

Probiere doch einfach mal die Bassreflexrohre mit Socken dicht zu stopfen. Dadurch wird der Pegel im Bass (Tiefbassbereich) langsam ausgeblendet und der Bass wird präziser (bessere Dämpfung). Ich hab mit dieser Technik gute Resultate in kleineren Räumen erzielt.

Gruß
Amerigo
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2004, 11:41
@rottwag: ich glaube, die JBL XTi 100 ist keine Bassreflex-Box, sonst wäre der Tipp goldrichtig gewesen.

Ich denke auch, dass die Bässe in 16qm kritisch sind. Boxen korrekt ausrichten und von den Wänden weg. Abstand mindestens 2 Meter zwischen den Boxen und viel Platz zum Hörplatz.
allgemeinheit2
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jul 2004, 12:48
irschendwie kein Wunder.
CDs werden unterschiedlich abgemischt - wieso soll da nicht ein Lautsprecherset mit anderem Frequenzgang/ und Abstrahlverhalten besser abschneiden???

Ohr ist Anpassungsfähig,
Raum macht 2/3 des Klangs aus (lt. Cara-Chefentwickler)

bin ich wieder froh, dass ich mit meinen "1.600" Euro noch "normal" geblieben bin und nicht noch mehr 'reingebuttert habe ... wo ich doch meist im Auto Musik höre (Ironie des Schicksals!!!)
HarmanJBL1986
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jul 2004, 15:13
Hi Jungs,

ich danke erstmal für ein paar Statements! Ich habe gestern noch lange meine Anlage gehört.
Wir waren nahe an den Billigboxen gesessen. Etwa 1 Meter Abstand.
An meinen XTI's sitze ich in zwei Meter Abstand. Loudness hat der Harman übrigens nicht.
Naja jedenfalls...die kleinen Boxen können vom Sound natürlich nicht im geringsten mit halten. Das die Stimmen aus den Billigdingern besser kommen, habe ich auch den Eindruck, dass es am Raum liegt. Obwohl mein Raum sehr an die großen Boxen angepasst ist.
Meine HiFi Anlage ist nicht dem Zimmer angepasst, sondern das Zimmer der HiFi Anlage.
Bassreflexboxen sind es. Zwei große 12 cm Bassreflexrohre pro Box am Rücken. Die Wand hinter den Boxen ist 35 cm entfernt. Ich werde das mit den Socken mal probieren bzw. nehm ich Watte.

Ansonsten bin ich mit meiner Anlage schon hoch zufrieden.

Mal sehen was wird...

MFG Flo
HarmanJBL1986
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jul 2004, 15:15
Zusatz:

Ist übrigens auch CD abhängig viel mir auf.

MfG Flo
fku
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Jul 2004, 20:21
Man könnte doch auch die Mitten etwas aufdrehen, oder den Bass abschwächen ? Wozu hat man denn einen Equilizer ?
hoschna
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jul 2004, 21:15
Hallo Flo
35 cm zur Rückwand ist deutlich zu wehnig,versuch mal mindestens 60 cm,und dazu eine Öffnung pro Lautsprecher verschliessen.
Damit hatte ich auch Erfolg.
Gruss Lars
Amerigo
Inventar
#15 erstellt: 23. Jul 2004, 06:31
Mach die Löcher zu. Das wird viel bringen. Und ja: es kommt durchaus auf die Aufnahme an! Manche Stimmen sind mit derart viel Echo gemischt, dass du sie nicht mehr orten kannst. Spass macht da zum Beispiel Norah Jones, die sollte wirklich genau aus der Mitte kommen.
onload
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jul 2004, 11:08
hammermeister:
Die Boxen in Zusammenspiel mit dem Raum machen IMHO ca 80% des Sounds aus


Endlich sagt es mal jemand ganz deutlich !!!
HarmanJBL1986
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jul 2004, 12:30
Hallo,

Raumakkustik ist wichtig, weiß ich!!
Raumakkustik ist bei mit übrigens wie es ein richtiger Hörraum verlangt. Zumindestens so halbwegs!

Ich habe es schon mal geschrieben. Meine Anlage ist nicht dem Zimmer angepasst, sondern das Zimmer der Anlage. Einziges Problem die Rückwand ist nahe.

So jetzt nochmal zu den Bassreflexrohren. Wenn ich die mit Watte stopfe werden dann die extrem großen Magneten der LS noch gut gekühlt?????

MfG Flo


[Beitrag von HarmanJBL1986 am 23. Jul 2004, 12:31 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2004, 12:34
Hallo,

ich betone auch immer wieder das die Raumakustik das wichtigste auf dem Weg zum guten Klang ist. Ich nenne mal 2 Beispiele die ich erlebt habe.
Das krasseste : Ein Bekanter hat CAT MBC 313 B Standboxen für 50 Euro Paarpreis aus dem Plus Laden.
Verstärker war ein Yamaha RX 385 RDS. CDP war ein günstiger NO-Name Spieler.
Der Raum war gross und nach allem was ich wusste akustisch 1A. Ich habe die Anlage mit meinen CD´s ausgiebig getestet. Mit dem Ergebnis das ich mit meiner wesentlich teureren Anlage kaum besser war. Vor allem im Bassbereich klangen die CAT Boxen ausgezeichnet. Das lag nur am Raum.

Beispiel 2 : Freund hat Glatronic 3 Wege Kompaktboxen mit Sansui Verstärker und Techniks CDP. Die Boxen haben im Supermarkt 160 DM das Paar gekostet. Der Raum war ebenfalls sehr gut. Das wurde mir klar als ich später für ein paar Monate in einer baugleichen Wohnung 2 Eingänge weiter wohnte. Der Klang war damals richtig gut.
Meine eigene Anlage hat später nie wieder so gut geklungen wie in der Wohnung.

Dazu muss noch gesagt werden das beide Boxenpaare, also die CAT und die Glatronic, sehr gelungene Modelle der jeweiligen Hersteller waren. Diese Hersteller verkaufen eigentlich nur schlechte Lautsprecher. Das sind jedenfalls 2 Ausnahmen gewesen

Gruss

leisehörer
Amerigo
Inventar
#19 erstellt: 23. Jul 2004, 13:22
@Leisehörer:
Also das kann ich mir nun überhaupt nicht vorstellen, dass eine 50 Euro CAT Box unter irgendwelchen Umständen auch nur in die Nähe einer HiFi-Box kommen kann.

Auflösung, Ortbarkeit der Instrumente, Bassfundament kriegt ja eine CAT niemals hin.

Ich zweifle im Moment ein wenig an deinen Lautsprechern, wenn die gegen eine CAT nicht ankommen. Da ich sie nicht kenne: Kannst du etwas zu deinen LS schreiben? Was sind denn das für welche?
Eispirat
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jul 2004, 14:44
Hab auch so ein erlebnis gehabt!
Hatte früher 2 sehr einfache Kompaktboxen die sich richtig gut anhörten, ich war sogar der meinung das sie besser geklungen haben als die dicken und teuren Standboxen von meinem bekanten!
Also, ich war halt neugierig ob ich wirklich so wunderdinger hatte und habe mal eine Box zu ihm mitgenommen und angeschlossen.
Also eine Standbox von ihm und die Kompaktbox von mir!
Fazit: Meine hörten sich wie der letzte Dreck an!!!!
Mach doch auch mal so einen vergleich, dann weist du erst richtig was du an deinen Boxen hast
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zusammenstellung Anlage
bjoekah am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  53 Beiträge
Stromleitung angebohrt, Anlage klingt fehlerhaft
Lupilou am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  9 Beiträge
Hilfe! 3000 euro anlage klingt nicht! Was kann ich tun?
sillebrö am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  13 Beiträge
launische Anlage
the_spoek am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  25 Beiträge
Anlage mit PA Equipment besser einstellen?
neulermer am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  12 Beiträge
welche anlage ist besser?
enterich am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  8 Beiträge
Mini-Kompaktanlage oder schon Hifi-Anlage für rund magere 250??
kotzbrocken am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  10 Beiträge
Anlage "zu gut"...
onload am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  43 Beiträge
Anlage um 1400?!!!
Fidell_Carsto am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  4 Beiträge
Stereo- oder Surround-Anlage?
TWX1 am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Harman-Kardon
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedxformi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.755