Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Seltsames Störgeräuschphänomen heute...

+A -A
Autor
Beitrag
tiger007
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2004, 19:48
hallo!
nun so wie jeden tag machte ich auch heute meine anlage an,und bei cd wiedergabe war auch alles normal,doch bei umschalten auf aux(den sound vom tv)hörte ich bei leisen passagen ein gleichmässiges knacksendes störgeräusch aus meinen ls.gut,dachte ich ,such ich mal die ursache.

fernseher ausgesteckt-keine änderung.chinchkabel am verstärker abgesteckt-das geräusch war weg.gut,dachte ich musst dir halt ein besseres chinchkabel von tv zur anlage zulegen.doch

dann schaltete ich abends meinen pc ein und da hörte ich dieses störgeräusch plötzlich vom inneren des monitors kommen!
das gibts net,ging runter ins erdgeschoss zu meinen eltern um dort die störquelle zu suchen. sie haben unten ihren neugekauften laptop schon den ganzen tag laufen nichts ungewöhnliches eigentlich,bis ich bei dem netztgerät dieses laptops lauschte-und dieses erzeugte dieses knacksen!!
den laptop also abgeschaltet und netzteil ausgesteckt,ich lief rauf zu mir und puuuhh!gottseidank -es ist weg!eine erleichterung

nun frage ich mich wie das zusammenhängt?in unserem haus ist im erdgeschoss der stromkasten und da ist auch ein extriger stromzähler für den ersten stock drinn.wie überträgt sich das dann auf mich??

der laptop ist ein gericom und das netzteil von liteon.
könnte man das problem mit netzfiltern beheben?
oder ist dieses netzteil etwa defekt?
denn waschmaschine u.ä,von denens man eher erwartet dass die stören haben aber nie geräusche verursacht,
blos dieses komische laptopnetzteil macht jetzt das problem!

was meint ihr dazu?
lumi1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2004, 10:26
Wenn Störungen nur durch dieses Netzteil verursacht werden, ist es defekt.
Oder nicht richtig entstört, was einem Defekt gleichzusetzen ist.
Gleiches Problem hatte ich in der Bude meiner Frau mit ihrer Privileg- Mikrowelle von Quelle.

Nach dreimaligem ! Umtausch die gleiche Ka... .

Danach gab´s zum gleichen Preis ein "Markenmodell", ebenfalls von Quelle.
"Kulanz", nach etlichen bösartigen Angriffen meinerseits auf die Serviceabteilung.
Deren "Techniker" benötigen manchmal eine auf den Hinterkopf.....


[Beitrag von lumi1 am 17. Okt 2004, 10:27 bearbeitet]
tiger007
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2004, 16:08
nun danke schonmal für die antwort.
hab nun festgestellt wenn das netzteil bloss eingesteckt ist es nichts macht,nur sobald man den laptop einschaltet und somit strom verbraucht erzeugt es dieses hochfrequente zirpende geräusch,welches ich dann auch deutlich über die hochtöner meiner anlage höre.hört sich so gleichmässig an,als ob die 50hz schwingungen pro sek,welche bei wechselstrom vorhanden sind dadurch plötzlich hörbar wären.

werd das mal in den shop bringen, wo das notebook gekauft wurde,um überprüfen zu lassen ob es defekt ist.
könnte auch sein ,dass es billig gebaut ist und dieses geräusch als "normal"gilt?!?

ich hoffe jedenfalls nicht!
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2004, 16:46
Moin auch,

Das Geräusch wird kein 50 Hertz Schwinger sein, da die Schaltnetzteile für Laptops mit viel höheren Schaltfrequenzen arbeiten.
Daher hörst du die Störungen auch im Hochtöner. Ein Netzbrumm von 50Hz würde im Tieftöner hörbar.
Wenn das Netzteil eine VDE Kennung hat, ist von einem technischen Defekt auszugehen.
Also: Reklamieren!!
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Okt 2004, 19:29
Dieses zirpen kommt durch die PFC Schaltung. Vermutlich hat dieses Laptopnetzteil eine aktive PFC Schaltung. Dabei wird dieses Geräusch durch eine Ultraschnelle Diode verursacht, und kann in der Regel auch nicht beseitigt werden.

Hatte das selbe mal bei einem PC Netzteil. Hab das Teil dann weggeworfen und nen anderes gekauft. Inwiefern das jetzt bei dem Laptopnetzteil geht ist ne gute Frage. Eventuell gibt es ein kompatibles Netzteil eines anderen Herstellers.
tiger007
Stammgast
#6 erstellt: 17. Okt 2004, 21:04
danke für eure hilfe !
jetzt werde ich mich mal im fachgeschäft erkundigen,was zu machen ist und ob villeicht ein anderes netzteil hierfür verwendbar wäre!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für TV, Radio etc.
heyhoAG_ am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  4 Beiträge
Hifi und tägliche Nutzung z.B. bei TV
onedance am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  30 Beiträge
Neue Anlage und das Fazit
frage am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  118 Beiträge
Der heute "Ich habe ein Problem" Thread
TSstereo am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  27 Beiträge
Alte Pioneer Anlage: Mikrofon auf AUX ?
Tom2412 am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  4 Beiträge
TV an Anlage sehr leise
<Chris> am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  5 Beiträge
rauschen bei leisen passagen
gargaron am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
PC - Anlage
Unbeater am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  12 Beiträge
PC Anschluss an Anlage
Galdan am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  6 Beiträge
Seltsames vibrieren...
metalive am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.837