Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raumakustik

+A -A
Autor
Beitrag
robert5155
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2003, 20:46
Bin gerade bei der Renovierung meines Wohnzimmers und wollte gerne wissen, ob eine Holzdecke oder Rauhputz besser für die Akustik ist.

Danke für Antworten
EWU
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2003, 23:20
solange die Decke normale Höhe hat, ab ca 2,20m spielt sie für die Raumakustik keine Rolle.Die LS strahlen nicht nach oben.
robert5155
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2003, 19:49
Stimmt das? Warum gibt es dann z.B. Akustikdecken?
michaelg
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Okt 2003, 21:31

solange die Decke normale Höhe hat, ab ca 2,20m spielt sie für die Raumakustik keine Rolle.Die LS strahlen nicht nach oben.


Das ist doch nicht Dein Ernst, oder??? Schall breitet sich nicht nach oben aus ?!?!?
Eine hübsche abgehängte Holzdecke kann wunderbar als Bassfalle wirken(ähnlich wie Rigips) und schlucken ohne Ende. Wenn Holz unter der Decke, dann mit irgendwas dazwischen (z.B. Mineralwolle - zur Verarbeitung am besten sich selbst in Folie einschweissen - oder Styropor). Das tragende Gerüst sollte ausserdem unterschiedliche Abstände zwischen den einzelnen Latten aufweisen. Alternativ - nicht ganz ernstgemeinter Tip von jemand, der etwas davon versteht, alle Zwischenräume mit Montageschaum ausschäumen.... .
Wenn Du die Wahl hast und die Schweinerei namens Deckenverputzen nicht scheust, mach es!

Schönen Gruß,
Michael
robert5155
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2003, 21:54
Was ist denn nun wirklich für die Akustik besser?
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Okt 2003, 06:40
Hi,
ich bin der Meinung, eine Rauhputzdecke ist besser weil:
da wird nichts schwingen, wie es evtl. bei einer Holzdecke sein kann (je nach Konstruktion).
Sie wird weniger reflektieren als eine Holzdecke (hängt aber vom Holz ab und von der Form: glatt, mit Profil...)


Holzdecke, das kann sowas sein:


oder sowas:


oder sowas:


oder ...

Rückblickend: das kann man generell gar nicht sagen, was besser ist.
EWU
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2003, 22:05
Nachdem ich meine Stahlbetondecke mit Holz verkleidet hatte(wie Bild 2 von Joe), hat sich an der Raumakustik überhaupt nichts geändert.
lahola
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Okt 2003, 05:32
Hallo

Um auf Roberts Frage zurückzukommen: Eine Holzdecke kann die Akustik sehr wohl beeinflussen. Es kommt halt darauf an, ob die Holzdecke herabgehängt ist oder nicht. Bei den erwähnten zwei Beispielen dürfte das Holz direkt auf die Betondecke „geklatscht“ worden sein, da ändert sich am Klangbild anscheinend nicht viel. Dass sich aber gar nichts ändert, kann nicht sein! Man müsste sich einmal mit dem akustischen Verhalten einzelner Holzsorten befasse. Da gibt es sicher Hölzer, die gewisse Frequenzen beeinflussen (absorbieren). Es gibt darüber bestimmt Fachliteratur, schließlich gibt es auch Leute und Firmen, die sich auf den Bau von akustisch spezifizierten Räumen (Tonstudios, Konzertsäle etc) spezialisiert haben. Dürfte aber ein anspruchsvolles und kompliziertes Gebiet sein.

Gruß
lahola
dezibel
Stammgast
#9 erstellt: 16. Okt 2003, 11:20
Hy!!

Im generellen ist Rauhputz IHMO besser, weil durch die rauhe Oberfläche auch Direktreflexion des Schalls unterdrückt wird.
Mit Holzvertafelung kann es eine Änderung der RA geben, wenn sie nicht direkt an der Wand angemacht wurden, sondern sich ein Spalt zwischen Beton und Holz befindet.

In der Profitechnik werden Konzertsääle u.ä. immer mit Akustikputz runtergeputzt, das Füllmaterial solcher Akustikputze besteht aus stark absorbierenden Materialien, um die Reflexionen an der Wand weiter zu verringern. (Diffusität wird erhöht)

Falls Holz, dann nur entweder direkt auf die Wand pappen und sonst Hohlräume unbedingt mit Dämmmaterial füllen, sonst kannst du dir auch gleich Rigipswände einziehen. (wer einmal ein Zimmer mit Rigips hatte, weiß wie das klingt)

Gruß
snark
Administrator
#10 erstellt: 16. Okt 2003, 12:34
Hallo,

im Bauwesen sind "Akustikdecken", also Systeme zur nachträglichen Verbesserung akustischer Eigenschaften (wobei es hier normalerweise eher um Büroräume als Konzertsäle geht ), ein stark beackertes Feld, in dem auch weiterhin heftig geforscht wird, z.b. von der Frauenhofer-Gesellschaft http://www.ibp.fhg.de/rata/de/owa.html

Die "OWA-Decke" http://www.owa.de/deutsch/func_akustik.html habt Ihr garantiert alle schon mal gesehen, wird meistens in Schulen gegen massiven Hall genutzt, das sind so geschlitzte abgehängte Systeme...

Titankalotte
Neuling
#11 erstellt: 16. Okt 2003, 12:41
Mach es so wie es dir optisch besser gefällt, die meisten die mit der Raumakustik spekuliert haben, zahlten eine Menge Lehrgeld, das lässt sich nun wirklich nicht vorhersagen , es sei denn du anragierst jemanden der es perfekt versteht ( 300,-€/Std.) aber wenn du das Geld ausgeben willst kannst du dir auch die Endsprechenden Audiogeräte leisten um die schlechte Akustik zu kompensieren. mach dir da kein Kopf drum, die richtigen Boxen gibt es für jeden Raum.
Wiesonik
Inventar
#12 erstellt: 16. Okt 2003, 15:06
Ob Holzdecke oder Rauhputz ist letztendlich egal. Habe auch schon beides "geniessen" dürfen,....auf den Klang hat es keinen (merkbaren) Einfluß.

Bei Holzfussböden sieht das schon anders aus (je nach Aufbau).

Beim "Neuaufbau" Deines Wohnzimmers würde ich vielmehr auf eine optimierte Boxenposition achten (Wandabstände etc.), auch wenn vielleicht das Sofa dann nicht mehr da steht, wo es vorher stand.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumakustik
hunsi am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  20 Beiträge
Messgerät Raumakustik
Hörzone am 14.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.03.2003  –  12 Beiträge
Raumakustik-Frage
pha am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  18 Beiträge
Akustik oder Kopf-problem ?
bolle1000 am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  2 Beiträge
Stereo Kaufempfehlungen durch Raumakustik
dominikz am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  2 Beiträge
Allgemeine Frage zur Raumakustik
stanko3 am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  5 Beiträge
Guter Lautsprecher und optimale Raumakustik sind 95% des Klangergebnisses!
SharPei1 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  35 Beiträge
Was ist besser 5.1ch oder 2ch?
RedJohn am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  12 Beiträge
Internetseite für Grundlegendes Wissen zu Steroanlagen
Geri-123 am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  4 Beiträge
Praxisworkshop zur Optimierung von Raumakustik
LaMaBerlin am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.725