Kann ich an den NAD C 352 zwei Boxenpaare anschliessen?

+A -A
Autor
Beitrag
FourthEye
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2005, 16:59
Hi,

Ich will mir den NAD zulegen,leider hab ich gesehn das er hinten so aussieht:

http://www.hifilehti.fi/nettijatkot/01-05/NAD-takaa.jpg

Ich hab ein Paar Nubert Nuwave 8 und ein Paar Magnat Vector 77.Dazu noch nen Nubert AW-7 Sub.

Nach meinem Geschmak klingt es mit allen 4 Boxen am besten und ich würde sie auch gern alle am Nad anschliessen,ist das möglich?Wie?

Danke für Antwort...
Towny
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2005, 17:05
also der NAD C352 hat nur Anschlüsse für 2 LS...

du kannst an ein jeden Anschluss 2 LS-Paare parallel anschliessen...allerdings geht dann die Impendanz dermaßen in den Keller, dass der NAD sich abschalten wird (v.a. bei höherem Pegel) ... könntest du halt ausprobieren wie laut es in diesem Fall gehen würde (vorsichtig!)

..du kannst den Subwoofer übrigens normal über Pre-Out anschließen

PS: ich würde nur ein paar LS anschliessen + Sub


[Beitrag von Towny am 18. Mai 2005, 17:06 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 18. Mai 2005, 17:07
Ob jetzt A und B getrennt dran sind und dann parallel an die Endstufe gehen, oder ob Du die Lautsprecherkabel parallel reintüddelst, ist egal.

Nun ergeben 2 Paar 4 Öhmer leider 2 Ohm im gesamten.
Und der NAD verlangt nach 4 Ohm Minimum.

Wird wohl ein Fall für die Schutzschaltung sein.


Was spricht gegen das ATM 80?

Gruss
Jochen
FourthEye
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2005, 17:18

Master_J schrieb:



Was spricht gegen das ATM 80?




Mit dem Bass bin ich zufrieden,auch wenn nur 1 Paar läuft.Ich hab das Gefühl das wenn 2 Paare laufen,es einfach viel mehr nach "Hifi" klingt.Irgendwie voluminoser und man hört mehr Details der Musik heraus.
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 18. Mai 2005, 17:20
Interessant.
HiFi ist eigentlich anders geplant.

"Bühne" und "Tiefenstaffelung" sagen Dir vermutlich nichts.

Gruss
Jochen
FourthEye
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mai 2005, 17:23

Master_J schrieb:


"Bühne" und "Tiefenstaffelung" sagen Dir vermutlich nichts.



Nicht wirklich...
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2005, 17:23
der raum wird mit 4LS logischerweide mehr "ausgefüllt"
Towny
Inventar
#9 erstellt: 18. Mai 2005, 17:24
der NAD ist ein erster Schritt dorthin ... nur mit den Nuberts sollte es dahingehend klappen
FourthEye
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Mai 2005, 17:28

Towny schrieb:
der NAD ist ein erster Schritt dorthin ... nur mit den Nuberts sollte es dahingehend klappen ;)


Der Schritt wohin?Und was sollte mit den Nuberts klappen?
Towny
Inventar
#11 erstellt: 18. Mai 2005, 17:48
Richtung Bühne und ordentliche Tiefenstaffelung
Mr.Stereo
Inventar
#12 erstellt: 18. Mai 2005, 18:22
Fangen wir nochmal von vorne an:
Warum willst Du vier LS an den NAD anschliessen?
Wieviel Ohm haben die LS jeweils?
Wie groß ist Dein Raum?
Was hörst Du für Musik?
Ist Surround gefragt?
Bist Du mit dem Klang der jeweiligen LS zufrieden?
Willst Du noch andere Räume mit der Anlage beschallen?
FourthEye
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Mai 2005, 18:37

Warum willst Du vier LS an den NAD anschliessen??


Weil ich mit meinem Harman Kardon HK670 die Erfahrung gemacht habe das es mit 4 LS am besten klingt.


Wieviel Ohm haben die LS jeweils?


Nubert 4 Ohm
Magnat 4-8 Ohm


Wie groß ist Dein Raum?


ca. 20qm (und 2 abgeschrägte Wände)


Was hörst Du für Musik?


Rockmusik ob alt oder neu, da selber Gitarrist.


Ist Surround gefragt?


Nein,höre ausschliesslich Musik mit der Anlage


Bist Du mit dem Klang der jeweiligen LS zufrieden?


Sagen wir es mal so,die Magnat haben glaub ich etwas mehr wumms und die Nubert sind klarer.Aber ehrlich gesagt hör ich fast gar keinen Unterschied.Zusammen bin ich schon zufrieden mit den,hab aber auch noch keine teurere Anlage gehört von daher kann ich das nicht so gut beurteilen.


Willst Du noch andere Räume mit der Anlage beschallen?


Nein.


[Beitrag von FourthEye am 18. Mai 2005, 18:38 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#14 erstellt: 18. Mai 2005, 18:47
Du hattest also genau diese LS an einem Harman und das hat gut geklappt.
Warum hast Du den Harman denn nicht mehr?
Du kannst mit dem NAD natürlich auch Glück haben, wenn der das aushält, eine Garantie gibt es aber nicht.
Falls beide LS 4 Ohm hätten, könntest Du sie auch in Reihe anschliessen.
Also jeweils zwei LS an einem Ausgang nicht parallel, sondern in Reihe. Dadurch kann sich aber der Klang verschlechtern.
Den Sub kannst Du natürlich an den Pre-Out hängen.
Daran könntest Du im übrigen auch eine zweite Endstufe für die Zusatz-LS hängen, so hast Du gar keine Probleme mehr.

P.S. zwei richtig gute Stand-LS würden Deine Bedürfnisse m.E. am besten erfüllen.
FourthEye
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Mai 2005, 18:54

Mr.Stereo schrieb:


P.S. zwei richtig gute Stand-LS würden Deine Bedürfnisse m.E. am besten erfüllen. ;)


Daran hab ich auch schon gedacht.Hast du Empfehlungen?
Problem ist nur das sie nicht viel mehr kosten dürften als das was ich bekomme,wenn ich die jetzigen LS verkaufe.

Was bekommt man wohl noch dafür?
zwittius
Inventar
#16 erstellt: 18. Mai 2005, 19:08
also für dei vector 77 bekomste noch so ca. 100-150EUro wenn nich nochn bisschen weniger!

bei den nubert weiß ich nicht!
Toppers
Stammgast
#17 erstellt: 18. Mai 2005, 19:09
Gebrauchtpreise siehe E-bay o.ä.
LS hörst du am besten bei einem Händler Probe, es lohnt sich nämlich sicher noch ein oder zwei Monate zu sparen und in die LS zu investieren. Da gibt es nämlich was den Klang betrifft die größten Unterschiede. Zur Not bekommst du auch günstige LS bei oben genannten Versteigerer, nur da kannst du sie nicht vorher anhören...

MfG

Tobias


[Beitrag von Toppers am 18. Mai 2005, 19:10 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 18. Mai 2005, 19:33
@ fourtheye,
mit vier LS "leuchtest" Du den Raum natürlich besser aus, ich denke aber, dass Du eine Kompensationsanlage aufgebaut hast.
Warscheinlich gefallen Dir weder die Nubert, noch die Magnat für sich alleine gesehen, ohne Sub schon garnicht.
Hättest Du zwei richtig gute LS, könntest Du Dir die zwei anderen und evt. sogar den Sub sparen.
Das ist aber eine Geschmacksfrage.
An Deiner Stelle würde ich mir mal ein Paar LS in der Preisklasse Deiner Gesamt-LS (Neuwert) anhören, um mal zu hören, was zum gleichen Preis möglich ist.
Wieviel Du für Deine Sachen noch bekommst, steht auf einem anderen Blatt, wie auch die Frage, ob Du dann andere LS gebraucht oder neu kaufst.
Ich würde mir halt einfach mal was anhören...kostet erstmal nix
Wenn Du mit Deiner momentanen LS-Lösung aber vollends zufrieden bist und einfach nur den passenden Antrieb suchst, frage ich mich, warum Du nicht beim Harman geblieben bist, wenn's mit dem doch alles so gut geklappt hat?!
Der NAD ist übrigens vergleichbar, nur ab wann sich ein Verstärker dann in der Praxis tatsächlich abschaltet, kann man leider nicht alleine an Messwerten ermitteln, das muss man ausprobieren.
dertelekomiker
Inventar
#19 erstellt: 18. Mai 2005, 19:44
Ich würde an Deiner Stelle sämtliche LS incl. SW versilbern, das Geld, dass Du für den NAD ausgeben willst dazupacken und mich auf die Suche nach gescheiten Stand-LS machen, die gut zum HK670 passen.
FourthEye
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2005, 20:12
Der HK670 ist übrigens kaputt.
dertelekomiker
Inventar
#21 erstellt: 18. Mai 2005, 20:26

FourthEye schrieb:
Der HK670 ist übrigens kaputt.

Das ging aus Deinen anderen Postings nicht hervor. Dann siehts natürlich anders aus.
Mr.Stereo
Inventar
#22 erstellt: 18. Mai 2005, 20:38
Besteht zwischen dem Tod des harmans und Deiner Anschliesserei evt. ein Zusammenhang?
FourthEye
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Mai 2005, 20:47
Lief einwandfrei,bis er eines Tages anfing zu spinnen.
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 18. Mai 2005, 20:50
Was heisst "anfing zu spinnen"?
Die Harmänner sind eigentlich nicht so leicht kleinzukriegen.
FourthEye
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Mai 2005, 20:58
Nach dem einschalten war der Amp oft sehr leise.Wenn man mit der Fernbedienung lauter oder leiser machen wollte hörte der Motor der Regles nicht mehr auf zu drehen.Also wurde immer Lauter/Leiser,musste man dann ganz ausschalten.
Und wenn man den Treble Regler auf über 3/4 drehte schaltete der Amp sich ab.
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 18. Mai 2005, 21:26
Im einzelnen kann ich zu den Defekten nichts sagen, kann mir aber vorstellen, dass Du den Harman an seiner Leistungs-(nicht Lautstärke-) Grenze betrieben hast, was dieser nicht unbedingt durch betteln um Gnade angekündigt hat.
Auch ein Auto warnt nicht immer vor bevor es zum Kolbenfresser kommt.
FourthEye
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Mai 2005, 21:31
Ich wüsste nicht was Ich falsch gemacht haben sollte.Beide Boxenpaare sind 4 Ohm.Und hinten waren schliesslich auch Anschlussmöglichkeiten für vier Boxen.

Naja war ja Garantie drauf...


[Beitrag von FourthEye am 18. Mai 2005, 21:33 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#28 erstellt: 18. Mai 2005, 22:21
Hast Du mal in die Bedienungsanleitung geschaut, da müsste eigentlich dringestanden haben, dass man keine 4-Ohm-LS anschliessen sollte, wenn man alle vier Anschlüsse belegt.
Kommt nämlich auf's gleiche raus, wie am NAD je zwei davon an eine Klemme zu stecken.
Wenn er noch Garantie hatte, was ist dann aus ihm geworden?
FourthEye
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Mai 2005, 22:25
Hab ihn heute eingeschickt.

Wie siehts eigentlich aus,welche Boxen könntet ihr empfehlen?Sagen wir mal so bis 1000 Euro (Paar),neu oder gebraucht ist mir Latte.

MfG
Mr.Stereo
Inventar
#30 erstellt: 18. Mai 2005, 22:34
Wenn Du LS suchst, die den ganzen Frequenzgang abdecken, relativ aufstellungsunkritisch sind und dich klanglich nicht nur auf das berühmte Stereodreieck festnageln, solltest Du Dir mal die Kef Q7 anhören, habe dazu schon eingehend hier im Forum gepostet.
Sie kriegst Du neu zwischen 1200-1400 Euro/Paar.
Auf dem Gebrauchtmarkt (Äbäy) gehen sie um die 700-800 Euro weg.
Welcher Klangcharakter bei LS hat Dir denn bisher gefallen/nicht gefallen?
Haesel
Stammgast
#31 erstellt: 31. Mai 2005, 08:11
Tja sauber hingekriegt. Am Harman sollte, wenn 4 Boxen angeschlossen werden, nur 8 Ohm Boxen betrieben werden.
Emo
Inventar
#32 erstellt: 31. Mai 2005, 19:08
@Bierhass, ähm ich mein FourthEye (bin der K.Reisach ausm nuforum)

Würde dir echt zum Yamaha AX-596 raten, der macht das mit! 100%ig! Der soll angeblich sogar schadlos über 300 Watt an ein 1 Ohm!!!! auf Dauer abgeben können

Gruß, Kevin
Haesel
Stammgast
#33 erstellt: 02. Jun 2005, 07:38
Ich glaube aber weniger das der Yammie das kann...wenni ch das Trafolein so sehe...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 352/372 an Cambridge Azur 640C
Fugazi3 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
NAD C-352
croni-x am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  2 Beiträge
Wo gibts es den NAD C-352 am günstigsten?
FourthEye am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
Wie Bananas an NAD anschliessen?
hakki99 am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  3 Beiträge
NAD C 370 + C 270 Frage .
Kairaulf am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  6 Beiträge
Verschiedene boxenpaare an Denon PMA 1500 II???
wolle76 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  5 Beiträge
cinch-jumper nad 352 selber machen
madpat am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
NAD C 320BEE & Bananenstecker
monki am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  8 Beiträge
PC an Stereoanlage anschliessen
The_Gunner am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  7 Beiträge
hilfe-- foto von NAD 320bee--352
r-a-c am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDL82
  • Gesamtzahl an Themen1.376.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.954