Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikserver?

+A -A
Autor
Beitrag
biffe
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2005, 08:23
Hallo Leute

ich bin es leid meine MP3´s über den Computer zu hören oder ständig auf CD brennen zu müssen.
Hab mir also überlegt mir einen Musikserver zuzulegen. Die soll es ja schon für 400 Euros geben, aber wo finde ich die??
blackjack2002
Stammgast
#2 erstellt: 11. Aug 2005, 11:01
Servus biffe.

Schau mal auf http://www.hermstedt.com/german/hifidelio/hifidelio.html

Soll ein super Gerät sein. Preisliche ist dieser etwas über deinen Budget. Aber etwas ansparen könnte sich lohnen.

Grüße

Blackjack2002
pundhundp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Aug 2005, 11:18
Schau doch mal hier, das ist das User-Forum zu dem Hermstedt-Gerät. Ich habe den auch und bin extrem zufrieden damit.

www.hifidelio-user.de

Gruß
biffe
Stammgast
#4 erstellt: 11. Aug 2005, 14:52
Na dann ist halt wiedermal sparen angesagt!
Hört sich wirklich gut an

Vielen Dank!
HiFi-Frank
Moderator
#5 erstellt: 11. Aug 2005, 16:46
Könnte man so was nicht auch mit nem alten PC bewerkstelligen?
manuel_zx
Stammgast
#6 erstellt: 11. Aug 2005, 17:15

HiFi-Frank schrieb:
Könnte man so was nicht auch mit nem alten PC bewerkstelligen?


Eigentlich schon, nur hat man da das Problem, dass die Lüfter relativ laut sind. Außerdem brauch man wohl eine sehr gute Soundkarte, um an die Qualität der HiFi-Geräte zu kommen.

Gruß
Manuel
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Aug 2005, 17:18
leise lüfter? alter duron, celeron m, centrino... lassen sich preiswert passiv kühlen.

die via cpus so oder so. für mp3s schnell genug.

dazu eine geforce 4 mx oder 5200 (die meisten die noch auf dem markt sind, sind auch passiv gekühlt),... das system dürfte sich einigermaßen preiswert zusammenzustellen lassen.

und für ca 100 euro sollte sich auch ne gute soundkarte finden lassen.
manuel_zx
Stammgast
#8 erstellt: 11. Aug 2005, 19:39

MusikGurke schrieb:
leise lüfter? alter duron, celeron m, centrino... lassen sich preiswert passiv kühlen.

die via cpus so oder so. für mp3s schnell genug.

dazu eine geforce 4 mx oder 5200 (die meisten die noch auf dem markt sind, sind auch passiv gekühlt),... das system dürfte sich einigermaßen preiswert zusammenzustellen lassen.

und für ca 100 euro sollte sich auch ne gute soundkarte finden lassen.


Naja, wenn ich bedenke, dass ich bei meinem alten PC Netzteil, CPU-Lüfter, (evtl)Grafikkarte und Soundkarte austauschen müsste, und dann vielleicht klanglich immer noch nicht an ein HiFi-Teil rankomme und zusätzlich noch vor jedem Musikhören den Rechner hochfahren muss... und so ein Hifidelio sieht natürlich schon ganz schick aus

Klar, die Kosten sprechen natürlich für eine PC-Lösung.

Gruß
Manuel
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Aug 2005, 19:43

Klar, die Kosten sprechen natürlich für eine PC-Lösung.


du unterschätzt anscheinend, was ich preislich unter "pc lösung verstehe"


und zusätzlich noch vor jedem Musikhören den Rechner hochfahren muss


man kann die möhre auch einfach an lassen.


dass ich bei meinem alten PC Netzteil, CPU-Lüfter, (evtl)Grafikkarte und Soundkarte austauschen müsste,


oder einfach ein schallisolierendes gehäuse drum bauen? musst nur auf gute belüftung achten. das ergebnis ist sogar preiswert.


und so ein Hifidelio sieht natürlich schon ganz schick aus


oh, ein kleiner barebone auch
manuel_zx
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2005, 19:56
OK, wenn's die Kosten nicht sind, dann spricht für die PC-Lösung... äähm... ja was spricht denn eigentlich noch für eine PC-Lösung?

Nicht das ich einer dieser PC/MP3-Audio-Hasser wäre. Werde wahrscheinlich demnächst auch meinen guten Medion (nicht ironisch gemeint ) mit der Anlage verbinden.

Gruß
Manuel
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Aug 2005, 19:59
@manuel_zx

So ein schicker kleiner Barebone hat auch seinen Reiz, kostet nur leider weit mehr. Habe selber einen (übrigens aus 2 m komplett unhörbar) und benutze ihn als Allzweckwaffe zum Musikhören, Filme gucken, Filme schneiden und brennen und natürlich zum Surfen und für ein kleines Spielchen zwischendurch. Kann man übrigens nicht nur anlassen sondern einfach in den Ruhezustand (Stromverbrauch ca. 2 w) versetzen, dann dauert das Booten auch nur noch Sekunden.

Falls dann mal irgendwann HDTV kommt, bekommt er noch ne SAT-Karte spendiert.

Auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Grüße
manuel_zx
Stammgast
#12 erstellt: 11. Aug 2005, 20:03

andisharp schrieb:
@manuel_zx

So ein schicker kleiner Barebone hat auch seinen Reiz, kostet nur leider weit mehr. Habe selber einen (übrigens aus 2 m komplett unhörbar) und benutze ihn als Allzweckwaffe zum Musikhören, Filme gucken, Filme schneiden und brennen und natürlich zum Surfen und für ein kleines Spielchen zwischendurch. Kann man übrigens nicht nur anlassen sondern einfach in den Ruhezustand (Stromverbrauch ca. 2 w) versetzen, dann dauert das Booten auch nur noch Sekunden.

Falls dann mal irgendwann HDTV kommt, bekommt er noch ne SAT-Karte spendiert.

Auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Grüße


Hört sich ganz gut an, was du da sagst! Sozusagen, ne kleine eierlegende Wollmilchsau - und sieht noch schick aus...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Aug 2005, 20:03
was sonst dafür spricht?

mit maus, tastatur zu bedienen
natürlich auch mit fernbedienung
kannst so gut wie jeden bildschirm anschließen
hdtv und co sind kein problem
schluckt jedes existierende format
jederzeit aufrüstbar
flüsterleise
software update fähig
selber programierbar
man kann in der werbepause bei filmen eben ins hifi forum
dank case modding siehts cool aus.
flüsterleise...

fragen wir es so: wenn das geld keine rolle spielt... was spricht für nen stand alone musik server?
manuel_zx
Stammgast
#14 erstellt: 11. Aug 2005, 20:15

MusikGurke schrieb:
was sonst dafür spricht?

mit maus, tastatur zu bedienen
natürlich auch mit fernbedienung
kannst so gut wie jeden bildschirm anschließen
hdtv und co sind kein problem
schluckt jedes existierende format
jederzeit aufrüstbar
flüsterleise
software update fähig
selber programierbar
man kann in der werbepause bei filmen eben ins hifi forum
dank case modding siehts cool aus.
flüsterleise...

fragen wir es so: wenn das geld keine rolle spielt... was spricht für nen stand alone musik server? :D


Also wenn Geld wirklich keine Rolle spielt, würde ich mir 'nen Barebone UND einen HiFi-Musik-Server kaufen...

Ich will mit meiner Anlage auch wirklich nur Musik hören... brauch' keine Maus, Tastatur, Updatefähigkeit, Internetzugang... Das ist vielleicht "unmodern"... aber mir gefällt's so besser - kling komisch, is' aber so.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Aug 2005, 20:20

Ich will mit meiner Anlage auch wirklich nur Musik hören


davon rede ich.


brauch' keine Maus, Tastatur,


ich halte winamp bei der verwaltung von 100 gb samlungen musik jedem file server überlegen. dafür braucht man aber maus und tastatur.


Updatefähigkeit


es gibt auch eine reihe 5.1 audio formate. dazu immer wieder neue mp3 clone... doch, dass würde mich schon reizen.


Internetzugang


zugegeben... nicht so wichtig... aber praktisch

dazu kommt natürlich wlan... das ist ein muss. aber das haben ja auch viele musik server.
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Aug 2005, 20:23
Übrigens gibts da auch noch so genannte Streaming-Clients, die sind per LAN oder WLAN mit deinem PC verbunden und spielen so gut wie alles, was du auf der Festplatte hast (auch Video, DVD, etc.) und kosten nur die Hälfte von der vorgeschlagenen Lösung. Empfehlenswert ist momentan das Pinnacle Show-Center (ca. 200 €).
Murks
Stammgast
#17 erstellt: 12. Aug 2005, 06:47
Hi @ll
Die Lösung für den Musik *PC* heisst Apple+Airport.
Sehen cool aus und sind extrem leise.
Gruss
Rene
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Aug 2005, 07:51
naja... sagen wir die teile sind leise

für den preis sollte das aber auch zu erwarten sein
Bassig
Stammgast
#19 erstellt: 12. Aug 2005, 12:41

biffe schrieb:
Hab mir also überlegt mir einen Musikserver zuzulegen. Die soll es ja schon für 400 Euros geben, aber wo finde ich die??

Also bei dem Budget bringe ich doch glatt mal wieder meine Standardempfehlung für solche Fälle: modifizierte XBox. Kostet mit einer 160er Platte ca. 300 - 350 EUR.

Vorteile:
- meiner Meinung nach bestes Preis/Gigabyte Verhältnis
- PC muß nur zum Kopieren der Dateien verbunden werden
- höchste Formatkompatibilität aller Standalone Lösungen
- keine Maus/Tastatur zum bedienen nötig

Nachteil:
- ggf. leiserer Lüfer erforderlich
- TV muß zum bedienen angeschaltet sein (wenn die Plylista aber erstmal läuft, läuft sie)
Wegen letzterem ist sie eher als Ergänzung für eine HK-Anlage geeignet (kann auch Video-Dateien abspielen).

Rein preislich wird es wohl kaum Alternativen geben, denn der Hermstedt und auch Geräte von Sony, Marantz, Terratec etc. sind deutlich teurer und haben nicht die Formatkompatibilität (wenn das denn wichtig ist)

Streaming Lösungen sind sicher auch o.k. erfordern aber einen ständig laufenden PC.
McClean
Stammgast
#20 erstellt: 12. Aug 2005, 13:11
Also ich persönlich empfinde weder eine XBox, noch einen kleinen PC als Lösung (ich habe beides).

- auch wenn man die XBox modifiziert bleibt diese zu laut (zumindest für mich). Gleiches gilt für PC.

- Man brauch immer Monitor/TV (ich habe einen Beamer, den schalt ich garantiert nicht ein wegen Musik-Auswahl). Ausserdem bin ich ein oft-Umschalter. Ich hör nie einfach eine Playlist...

Zu der Soundkartendiskussion: das halte ich für Unsinn. Es tut natürlich auch eine günstigere Karte. So oder so - man MUSS den Digitalausgang benutzen wenn man gute Qualität will. Der Analog-Ausgang ist schon wegen der vielen Störungen im PC ungeeignet.

Ich suche auch noch nach einer Lösung, besonders würde mir der Ansatz von Onkyo gefallen. Hier ist ein Streamingserver auf PC, der AV-Receiver kommuniziert per Ethernet mit dem PC. Leider ist die Software nicht OpenSource und nur für Windows verfügbar. Ausserdem möchte ich einen Denon Verstärker *g*

Gruss Steffen
andisharp
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Aug 2005, 13:44
Hallo McClean (sind das nicht diese neuen überteuerten Bahnhofsklos?),

also PC und laut das ist ein Märchen, wie ich oben schon erwähnte. Ein PC braucht auch nicht zwingend einen Monitor, es gibt mittlerweile Gehäuse in HiFi-Geräte-Bauform, die bereits ein hochauflösendes Touchscreen-Display integriert haben (z.B. Silverstone LC18 mit 7" und 848x480 Bildpunkten, ca. 750 Euro).

Der Ansatz von Onkyo ist auch nicht schlecht, aber oich bevorzuge dann doch lieber einen separaten Streaming-Client.

Grüße
MD-Michel
Inventar
#22 erstellt: 12. Aug 2005, 17:23
Hallo,

oder man verwendet den Dvd Player von Kennwood mit Ethernetanschluß.
McClean
Stammgast
#23 erstellt: 12. Aug 2005, 17:35
Hi andisharp,

hast natürlich recht - in der Preisklasse ist das durchaus drin. Ich hatte auch schon einen NEO (embedded Gerät ohne jeden Lüfter). Ist schon nett. Aber trozdem auch nicht das was ich mir wünsche :/

Gruss Steffen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikserver + Booklets
philosophenfeind am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  3 Beiträge
MP3 auf DVD brennen
TGA am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  10 Beiträge
Wo finde ich eine Stereoanlage??
Joti am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  13 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
mp3 oder mp4 auf den Player ?
RüdiG am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  7 Beiträge
Dröhnen beim MP3 hören!
waldi0000 am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
CD´s auf TV abspielen
janemann77 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  2 Beiträge
Was ist zu beachten bei MP3-Sammlung?
**Thomas***** am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  40 Beiträge
Wozu überhaupt noch brennen?
Dr._Funkenstein am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  43 Beiträge
mp3 vs cd vs plattenspieler
Nicolas92 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedreakwonx
  • Gesamtzahl an Themen1.345.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.320