Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie erstelle ich mir eine hifi-anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
New_Bass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2006, 20:28
Hallo,

Diese Frage wird jetzt allen, die sich ein bisschen auskennen dumm vorkommen. Ich frag aber trotzdem.
Und zwar:
Ich habe: 1x subwoofer (heco phalanx 12a)
2x standboxen (ältere von yamaha)
2x regalboxen (jvc von einer stereokompaktanlage)
Soweit so gut.
Jetzt meine Frage:
Was brauche ich noch um mir eine hifi-anlage zusammenstellen zu können?

Brauche ich einen cd-receiver oder einen verstärker + cd-receiver oder eine komponenten stereo-anlage oder eine dolby-prologig 2x anlage oder was brauch ich?

Mit der Anlage möchte ich zu 100% musik von einer cd hören.
Und zu fast 0% für Filme verwenden.
Ist aber trotzdem gut wenn ich sie auch für Filme verwenden kann.

Sie soll klanglich natürlich besser sein als meine bisherige stereokompaktanlage von jvc für 300€

Ihr müsst mir nicht sagen von welcher Marke und was genau ich mir kaufen muss sondern nur was ich überhaupt brauche.

Bin für jede Antwort dankbar.
New_Bass
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 20:33
Also als ich bei Hifi-regler.de war ist mir bei komplettanlagen/komponentenanlagen die onkyo pha 933 aufgefallen. Kostet ca. 1300€.
Glaubt ihr die wär gut?


[Beitrag von New_Bass am 21. Jan 2006, 20:41 bearbeitet]
Dingo_ch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2006, 20:40
ööö Mehrkanalverstärker und en DVD-Player mit DVD-Audio Abspielmöglichkeit.
Jogi42
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2006, 20:41
Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Es gibt 2 Möglichkeiten:
a) du nennst ein Budget, die Musikrichtung und deine Hörraum, oder
b) du gehst in ein Hifistudio und lässt dich beraten und richtest danach dein Budget aus.
New_Bass
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jan 2006, 20:43

Dingo_ch schrieb:
ööö Mehrkanalverstärker und en DVD-Player mit DVD-Audio Abspielmöglichkeit.

bedenkt bitte das ich alles auf cd und nicht auf dvd höre.
Das hilft mir aber jetzt sehr viel weiter. danke.
hifi_70
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jan 2006, 20:49
Hallo New Bass.

Hört sich sehr nach einer Surroundanlage an.

Es gibt ein paar Lösungen, zum B. ein guter 5+1 Receiver, aber ich denke für Stereo ist es sicher nicht der richtige Weg einen Surroundreceiver zu verwenden.
Man kauft viel mit das eigentlich eine andere Zielgruppe ansprechen soll.

(siehe 100% Musik von der Cd)

Ich bin ein absoluter 2 Channel Verrückter und kann mit dem Rest wenig anfangen, andere sagen ich bin eigentlich nur mindestens hundert Jahre zurückgeblieben.

Meine DVD's sehe und höre ich über
1. JBL 250 Ti Jubilee
2. ALOIA Vorverstärker
3. T + A Endstufe 2 x 130Watt
4. SONY DVD Recorder
5. TEAC VRDS 25x modifiziert

und ich kann auch ohne Sub's den Putz von Sessel aus von der Wand schlagen.

Aber mit meiner hinterwäldlerischen Ansicht kann ich sicher keinen Surroundfan überzeugen, aber die gute alte CD sollte man besser über passendes Equipment hören , daher:

Einen guten Vorverstärker mit 2 Chinchausgängen, einer für den Endverstärker und einen für den Subwoofer, oder einen kräftigen Vollverstärker (auftrennbar oder mit extra Pre Out)

Ich hoffe ich konnte Dir helfen
Dingo_ch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jan 2006, 20:51

New_Bass schrieb:

Dingo_ch schrieb:
ööö Mehrkanalverstärker und en DVD-Player mit DVD-Audio Abspielmöglichkeit.

bedenkt bitte das ich alles auf cd und nicht auf dvd höre.
Das hilft mir aber jetzt sehr viel weiter. danke.

Mit nem DVD Player kannste zwar auch CDs hören aber ok^^ bitte kauf nen anständigen CD Player dazu.
New_Bass
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jan 2006, 21:26
Hallo,
also ich stell mir das jetzt so vor:
vorverstärker, in den vorverstärker 1subwoofer und ein endverstärker. 2standboxen am endverstärker anschließen und die beiden regalboxen am subwoofer anschließen.

Bin ich so richtig?
Jogi42
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2006, 21:48
Für was willst du die Regalboxen. Stehen dann vorne Standlautsprecher und Regalboxen, oder willst du die Regalboxen für Surround hinten im Raum. Im tweiten Fall geht dein Vorhaben nicht, denn dann hast du hinten das gleiche wie vorne. Wenn du Surround willst, brauchst du einen 5.1 oder 7.1 Surroundverstärker oder Receiver sowie einen Centerlautsprecher in der Mitte vorne. Wenn du nur Stereo willst brauchst du einen Vollverstärker oder einen Vorverstärker und Endstufe. Daran Subwoofer und Standboxen anschließen. Die Regalboxen brauchst du dann nicht.
Da ich deine Boxen nicht kenne, kann ich auch nichts über die Qualität sagen, die du erreichen kannst.
hifi_70
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jan 2006, 21:52
Naja, kann funktionieren aber macht meiner Meinung nach wenig Sinn.

Normaler Stereosound ist auf 2 Ls und einen Raum angewiesen.
Der Stereoklang erzeugt in Verbindung mit dem Raum eine sagen wir mal Räumlichkeit.

Du hörst zum Grossen Teil den Direktschall und einen, im Idealfall, kleinen Anteil Indirektschall (Reflektionen).

Das Gehöhr nimmt die geringen Lautstärkeunterschiede des Linken und Rechten Kanales wahr und ordnet dadurch die genaue Position der z.B. Stimme zwischen den Lautsprechern und natürlich auch im Raum zu.
Kommt nun zuviel Indirektschall dazu kann man im schlechtesten Fall keine Räumlichkeit mehr hören.

Hört man sich zum Beispiel eine Sängerin an dann steht diese nicht mehr vor einem sondern ist halt nur noch vor dir im Raum, möglicher weise mit einem Mund der so breit
ist wie der Platz zwischen den Lautsprechern.

Wenn nun 2 Hauptlautsprecher und!! regalboxen im Raum sind dann wird's einfach für 2 Kanallösung ohne spezielle Regel und Filtertechnik einfach zu viel.

Für guten Stereoton, egal ob superteures High End oder Einsteiger Hifi, reichen nun einmal 2 Lautsprecher.
Alles andere ist Surround mit Prozessor und ähnilchem.
(Quadrofonie in den 70ern hats glaube ich auch gegeben, war aber schnell weg vom Markt)

Gut konfiguriert wäre:

1. Quelle (guter CD Player oder ein teurer DVD Pl.)
2. Vorverstärker

nach dem Vorv. einmal zum Endverstärker und zum Hauptlautsprecher, und über den zweiten Chinchausgang zum Sub.

Bitte keine Regallautsprecher dazu verwenden.

Ich hoffe ich bekomme für meinen laienhaften Kurs zur Raumakustik keine Schelte, bin zwar sehr belesen aber noch lange kein Profi.

Schönen Abend
Rednaxela
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2006, 22:22

New_Bass schrieb:
Hallo,
also ich stell mir das jetzt so vor:
vorverstärker, in den vorverstärker 1subwoofer und ein endverstärker. 2standboxen am endverstärker anschließen und die beiden regalboxen am subwoofer anschließen.

Bin ich so richtig?



Hallo New_Bass,

nein, du liegst falsch und zwar mit folgender Aussage:

- Relboxen am SUB anschliesen

Du hast den SUB zwisen Vor- und Endverstärker geklemmt, der SUB hat keinen Verstärker für Boxen eingebaut, er schleift nur das Signal von einem Ednverstärker durch und kappt die Bässe ab.

Wozu Regalboxen und Stand-LS? Das hat Jogi42 schon gefragt.

Du willst HiFi?

Okay.

- Vor- und Endverstärker ist ein guter Ansatz
- CD-Player
- evtl. Neue Standboxen, wenn es denn HiFi werden soll

Den SUB kannst du gerne mal mit einschleifen, wenn aber dein Verstärker und deine Stand-LS gut sind, verschlechterst du das Ergebnis für Musik in aller Regel. Aber hier gilt, Versuch macht klug.

Vielleicht konnte ich dir helfen ...



Alexander
New_Bass
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2006, 23:25
Hallo,

Da meine Regalboxen vom Bass her fast besser sind als die meiner Standboxen, will ich sie schon verwenden.
Und den Subwoofer brauch ich auf jeden Fall.
Wenn ich Surround verwende, ist das für popmusik gut?
Jogi42
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2006, 23:37
Musik gibt es weniger in Surround. Du solltest etwas konkreter werden. Was hast du für Boxen. Was willst du hören usw.. Am besten mal einlesen in die Materie und im Forum stöbern.
Toni78
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Jan 2006, 09:36
Hm, deine Lautsprecher schreien ja fast nach 5.1 fehlt nur noch der Center. Macht aber alles keinen Sinn wenn du eh nur Stereo hören willst.

Also kauf Dir nen Marken-CD-Player (da kannst eigentlich nix falsch machen, muss auch net der teuerste sein) und einen Vollverstärker. Da wir noch nichts genaueres über deine Boxen wissen (bezgl. Qualität und Leistung) an man Dir wohl kaum mit konkreten Tipps zur Gerätewahl helfen.

Vor- und Endstufe ist noch einen Tick High-Endiger aber in der Regel teurer und ich denke mal für deine Lautsprecher überqualifiziert.

Kannst ja mal nach einem gebrauchten Vollverstärker aus der "Integra" Serie von "Onkyo" schauen - hatte selbst mal das Spitzenmodell und muss sagen es war der beste Verstärker den ich je hatte!!! Gebraucht gibts die schon ab etwa 200 EUR.
bergteufel_2
Inventar
#15 erstellt: 22. Jan 2006, 22:44
)
New_Bass schrieb:
Ich habe: 1x subwoofer (heco phalanx 12a)
2x standboxen (ältere von yamaha)
2x regalboxen (jvc von einer stereokompaktanlage)
Soweit so gut.
Jetzt meine Frage:
Was brauche ich noch um mir eine hifi-anlage zusammenstellen zu können?

Hi New_Bass,
also, ich trau - unbesehen - den Yamaha-Standboxen mehr Klang zu (Erfahrungswert meinerseits) als den JVC´s.
Guten Klang (ist natürlich relativ ) gibt es auch schon mit Stereo-Verstärkern der 400 Euronen-Klasse (Yamaha, Kennwood, Denon, NAD etc), gleiches gilt für Receiver, denn die haben nur noch eine Radio (Tuner) zusätzlich, sind also sonst identisch.
Nur für CD´s hören würde ich IMMER einen CD-Player einem DVD-Player klanglich vorziehen, das geht dann durchaus gebraucht, da viele sich vón guten CD-Playern trennen (Ebay!!!) und nur noch DVD zählt.

Ob der Subwoofe was bringt, hängt stark von deinen Stand-LS ab.

Erst ab ca. (Minimum) 1.500 Euronen hat (u.U.) eine Vor-Endverstärker-Kombination Vorteile gegenüber einem gutem Vollverstärker, es gibt jedoch Vollverstärker (Harman, Burmester, Accuphase u. dgl.) die ich fast jeder Kombi vorziehen würde.

Eine Menge sogenannter Hifi-Freaks möchte jedoch auch gerne ein wenig prahlen und hat Vor-Endverstärker weils halt geil aussieht oder dgl.
norsail
Neuling
#16 erstellt: 13. Feb 2006, 21:47
Ich bin seit 6 Tagen Besitzer der Onkyo-Anlage PHA 933 und bin recht zufrieden. Ich suchte etwas länger wegen Vorgaben: Tiefe max. 37 cm, Höhe max. 32 cm, Breite möglichst im sog. Midi-Format, möglichst hochwertig, möglichst gutes Design. Abgesehen davon, dass fast nur noch Mehrkanal-Amplifer/Receiver und nur noch relativ wenige "klassische" HiFi-Komponenten angeboten werden, wird es bei Geräten entsprechend meiner Vorgaben noch rarer. In Frage kommen Denon, Yamaha, Onkyo und T+A. T+A schied wegen Preis aus, Yamaha + letztlich auch Denon wegen Design (Denon-Anlage 201 ist auch schon 3-4 Jahre am Markt), übrig blieb Onkyo PHA 933. Ich erstand sie für unter 2.000,00 Euro.
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Feb 2006, 15:48
Also,

du brauchst einen Verstärker (Ob Vor-End oder Voll),
dann noch einen CD-Player und die passenden Kabel. 2 LS dran und nun hast du HiFi, was deine Frage war.

@ Bergteufel

High-Ender nehmen keine Vor-End Kombi, weil sie besser aussieht, sondern weil sie meistens besser klingt. Ich als Burmester-Freak kenne alle Produkte und kann sagen, dass der 032 Vollverstärker gut ist, doch gegen die 035 Vorstufe mit 956 MK2 schon keine Chance mehr hat. Deshalb diesbezüglich bitte ein bisschen mehr Zurückhaltung. Und Harman als Erstes zu nennen, in Verbindung mit Burmester und Accuphase ist schon sehr gewagt, denn mit Burmester und Accuphase spiel ich dir Sämtliches von Harman an die Wand. Also Harman


Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Manny
ta
Inventar
#18 erstellt: 14. Feb 2006, 16:34
100% CD hören?

Da würd ich zu Stereo greifen. Die Regalboxen können weg, oder meinentwegen als zweites Paar die Kuschelecke beschallen...

Wie groß ist der Raum und was ist das Bugdet?

Ansonsten würd ich beim Neuaufbau zu einer Marke greifen...

Du brauchst eine Kette bestehend aus CD-Player und Verstärker.

z.B.

Kleine Denon-Kette:
Vollverstärker PMA 495 170 Euro.
CD-Player DCD-485

Große Denon-Kette:
PMA 655 260 Euro
DCD 685 CD-Player

kleine Yamaha-Kette:
AX-396 Verstärker 200 euro
CDX-396 150 Euro

oder auch ne AX 496+ CDX 496 oder auch ne 596er Kette...


Pioneer-Kette:
PD-M406 CD Wechsler 170 Euro
Verstärker A-307R

Marantz-Kette:
Verstärker Marantz PM 7001 500 Euro
CD-Player CD 5001

uswuswusw..........


Kann man beliebig so weitertreiben, auch in beliebige Preisregionen.

Kommt eventuell was gebrauchtes in Frage?
Dann www.ebay.de oder auch www.soundcheck-hifi.de , wenn man 6 Monate Garantie will...
Toppers
Stammgast
#19 erstellt: 15. Feb 2006, 12:33
Der Dicke von Yamaha (RX-V 2600) wurde letztens getestet(Audio 02/06) und ihm wurde u.a. ein wirklich guter Stereoklang bescheinigt. Ich würde ihn mir mal an deiner stelle anhören und -schauen.
Kostenpunkt 1300,- Euro. Damit hättest du deine Interessen gesamt vertreten: gutes Stereo plus Mehrkanaloption(die dafür aber so richtig!!!)

MfG

Tobias


[Beitrag von Toppers am 15. Feb 2006, 12:34 bearbeitet]
ta
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2006, 19:36
1300 Euro? Wow!

Für 1300 Euro dürfte z.B. der Denon PMA 2000AE einen noch besseren Stereoklang bieten...
Es geht ja hauptsächlich um Musik.
Filme kann man ja auch mit Stereo gucken.

Halte nix von der Idee, sich für 1300 einen Surroundreceiver für Stereo zu kaufen, nur damit man für irgendwann mal eine Mehrkanaloption hat...
Toni78
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Feb 2006, 19:46

ta schrieb:
1300 Euro? Wow!

Für 1300 Euro dürfte z.B. der Denon PMA 2000AE einen noch besseren Stereoklang bieten...
Es geht ja hauptsächlich um Musik.
Filme kann man ja auch mit Stereo gucken.

Halte nix von der Idee, sich für 1300 einen Surroundreceiver für Stereo zu kaufen, nur damit man für irgendwann mal eine Mehrkanaloption hat...


Hm Filme machen in Stereo aber keinen Spass mehr wenn man schonmal an Mehrkanal Blut geleckt hat.

Aber einen günstigen AVR mit pre-Out kann man tatsächlich nachkaufen und hat klanglich (in Stereo) sicher mehr davon. Andererseits klingen die AVR über 1000 EUR i.d.R. wirklich schon sehr annehmbar.
ta
Inventar
#22 erstellt: 15. Feb 2006, 19:54

New_Bass schrieb:


Mit der Anlage möchte ich zu 100% musik von einer cd hören.
Und zu fast 0% für Filme verwenden.
Ist aber trotzdem gut wenn ich sie auch für Filme verwenden kann.
Rednaxela
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2006, 21:35

Toni78 schrieb:

Hm Filme machen in Stereo aber keinen Spass mehr wenn man schonmal an Mehrkanal Blut geleckt hat.


Das stimmt allerdings


Toni78 schrieb:
Aber einen günstigen AVR mit pre-Out kann man tatsächlich nachkaufen und hat klanglich (in Stereo) sicher mehr davon. Andererseits klingen die AVR über 1000 EUR i.d.R. wirklich schon sehr annehmbar.


Der Vorgänger vom RX-V2500 steht bei mir zuhause, da ich auch gerne Stereo höre dachte ich mal ich tu ihm was gutes und nehme meine AX-1050 (Ein Top Vollverstärker von 1992, da wurde Qulität noch in KG gemessen) und klemme seine Endstufe an die Front-LS. Also der Klangliche durchbrauch war es nicht der Bass ist trockener und schneller geworden das war es dann auch schon.

Sprich ich stehe hinter beiden Aussagen von Toni78 und kann sie aus eigener Erfahrung bestätigen. Sicher im Stereo High-End Bereich geht bestimmt noch was ...

Gruß

Alexander
TrottWar
Gesperrt
#24 erstellt: 16. Feb 2006, 09:19
Wieso versucht man ihm krampfhaft einen Surround-Receiver anzudrehen, wenn er nur und ausschließlich CDs anhören will?
Ich kapier's nicht, er hat sich doch klar und deutlich ausgedrückt. Oder wollt ihr nem Smart-Käufer auch lieber einen Neoplan-Omnibus andrehen, nur für den Fall, dass er mal mit der ganzen Verwandschaft in den Urlaub fahren will?
Toni78
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Feb 2006, 09:43

Patti15 schrieb:
Wieso versucht man ihm krampfhaft einen Surround-Receiver anzudrehen, wenn er nur und ausschließlich CDs anhören will?
Ich kapier's nicht, er hat sich doch klar und deutlich ausgedrückt. Oder wollt ihr nem Smart-Käufer auch lieber einen Neoplan-Omnibus andrehen, nur für den Fall, dass er mal mit der ganzen Verwandschaft in den Urlaub fahren will? :cut


Wieso wird in diesem Forum eigentlich von den Stereo Jüngern ständig versucht dieses veraltete Tonformat für das nonplusultra zu verkaufen?

Er sollte auf jeden Fall auch mal einen guten AVR gehört haben, denn MEINE PERSÖNLICHE Erfahrung ist die, das auch sehr viele Musikkonserven (auch Stereo CDs) in PLII oder 7 Kanal Stereo einfach besser rüberkommen. Ist natürlich Geschmackfrage.

Und grundsätzlich ist es sicherlich nicht verkehrt im einen guten Stereoverstärker ans Herz zu legen da dieser für das gleiche Geld das ein AVR kostet i.d.R. viel hochwertiger gebaut ist und von daher auch besseren 2 Kanal Klang bieten sollte. ICH würde aber auf einen auftrennbaren Vollverstärker setzen um die MÖGLICHKEIT zu haben irgendwann auf Mehrkanal aufzurüsten.
TrottWar
Gesperrt
#26 erstellt: 16. Feb 2006, 09:52

Toni78 schrieb:


Wieso wird in diesem Forum eigentlich von den Stereo Jüngern ständig versucht dieses veraltete Tonformat für das nonplusultra zu verkaufen?


Tu ich nicht, aber in dem Fall macht meiner Meinung nach Heimkino-Sound wenig bis gar keinen Sinn... er schreibt, er will es nicht nutzen! Wenn jemand ein Vollkornbrötchen will, kann der Bäcker ihm so lange er will Weizenbrötchen anbieten, er will aber Vollkorn!


Toni78 schrieb:

Er sollte auf jeden Fall auch mal einen guten AVR gehört haben, denn MEINE PERSÖNLICHE Erfahrung ist die, das auch sehr viele Musikkonserven (auch Stereo CDs) in PLII oder 7 Kanal Stereo einfach besser rüberkommen. Ist natürlich Geschmackfrage.


Da stimme ich dir voll und ganz zu. Und genauso, wie es für dich besser klingt, kenne ich genug Leute, die es mehr als unnatürlich empfinden, was aus HK-Sound heraus kommt...


Toni78 schrieb:

Und grundsätzlich ist es sicherlich nicht verkehrt im einen guten Stereoverstärker ans Herz zu legen da dieser für das gleiche Geld das ein AVR kostet i.d.R. viel hochwertiger gebaut ist und von daher auch besseren 2 Kanal Klang bieten sollte. ICH würde aber auf einen auftrennbaren Vollverstärker setzen um die MÖGLICHKEIT zu haben irgendwann auf Mehrkanal aufzurüsten.


Auftrennbare Vor- und Endstufen machen nicht nur aus dem Grund Sinn, ist auch praktisch, wenn man irgendwann mal als Bi-Wiring-Variante Hochton und Tiefton getrennt ansteuern will. Von daher: Zustimmung!
Von der Preis-Leistung von vielen HK-Recievern will ich garnicht erst reden...
Toni78
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 16. Feb 2006, 10:16

Patti15 schrieb:

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Und genauso, wie es für dich besser klingt, kenne ich genug Leute, die es mehr als unnatürlich empfinden, was aus HK-Sound heraus kommt...


Hm obs unnatürlich ist darüber lässt sich trefflich streiten, das Beispiel Regen in Musik wird hier gerne benutzt und das greife ich auch nochmal auf: Wenn es regnet regnet es in Natur auch nicht nur von vorne... natürlich kommts auch auf die Konserve an, da hilft nur ausprobieren.

Ausserdem möchte ich nicht zwangsläufig eine "natürliche" Wiedergabe haben, sondern eine die mir gefällt.

Um zum Thema zurückzukommen: Ja eine Stereoanlage macht wohl hier mehr Sinn, dennoch würde ich vergleichsweise auch mal eine vernünftige HK Anlage kosten.
_axel_
Inventar
#28 erstellt: 16. Feb 2006, 10:38

Toni78 schrieb:
das Beispiel Regen in Musik wird hier gerne benutzt und das greife ich auch nochmal auf: Wenn es regnet regnet es in Natur auch nicht nur von vorne...

Regent es häufig und ausgiebing auf deinen CDs?
Werden bei PL II von einer Stereo-CD nur Naturgeräusche auf die Rears gelegt? Kaum ...

Ich rate auch zu einem reinen Stereo-Vollverstärker plus CD- oder DVD-Player (denn für die "fast 0%" DVD-Konsum soll der Ton ja auch über die Anlage kommen).

Falls der Verstärker auftrennbar ist, ist es gut, aber nicht _unbedingt_ notwendig.

Brauchst Du auch Radio? Hast Du evtl. noch eines (z.B. die alte Kompakt-Anlage)?

Gruß
bergteufel_2
Inventar
#29 erstellt: 16. Feb 2006, 22:13

High-End-Manny schrieb:
High-Ender nehmen keine Vor-End Kombi, weil sie besser aussieht, sondern weil sie meistens besser klingt.


Logo, ohne Ausnahme, selten so gelacht, dann müßten deutlich - um bei deinen Favoriten zu bleiben - mehr Accuphase-Vollverstärker bei diesen stehen, als preisgleiche Vor-Endstufen.


High-End-Manny schrieb:
Und Harman als Erstes zu nennen, in Verbindung mit Burmester und Accuphase ist schon sehr gewagt, denn mit Burmester und Accuphase spiel ich dir Sämtliches von Harman an die Wand


Die Reihenfolge kam mir ohne Rangfolge in den Sinn und andere wie Krell, Mark Levinson hatte ich ja - (Achtung Ironie-Modus) nichtmal erwähnt, oder Octave ... oder ...
EWU
Inventar
#30 erstellt: 16. Feb 2006, 22:34
Hallo New_Bass,
Du brauchst erstens: einen Vollverstärker, wie zB.Atoll, Cambridge, Denon, NAD, Rotel. Alle Hersteller haben Modelle für um die 600 EUR im Programm, damit hast Du schon wunderbares HiFi mit einer ansprechenden Optik und guter Verarbeitung.
Dann brauchst Du zweitens einen CD Player.Den kannst Du auch von diesen Herstellern kaufen.
Anschlußkabel läßt Du Dir von dem Händler dazu schenken.
Wenn Du ab und an mal einen Film sehen willst, dann kauf Dir einen einfachen DVD Player noch dazu.
So, das wars.Ganz einfach.
Um ordentlich Stereo zu hören, brauchts nur 2 Boxen und evntl.einen Sub.Mehr nicht.4 Boxen vefälschen den Klang, ist Schwachsinn bei Stereo.

Gruß Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult an Hifi-Anlage - Wie anschließen?
Zulu110 am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  9 Beiträge
TV und Hifi Anlage kombinieren. Wie?
dawarwas am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Stereo/Hifi Anlage
Play12 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  7 Beiträge
laptop an hifi anlage anschließen
Dj_Maxcraft am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Anlage
moddaa am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  41 Beiträge
Alte Hifi-Anlage weiter nutzen oder doch eine neue anschaffen?
sidvicious123 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  10 Beiträge
Neue HiFi-Anlage
Master_Blaster1 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  18 Beiträge
Hifi Anlage Nonplusultra? denkste !
coral2012 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  37 Beiträge
Hifi-Anlage-Wecker
Tyler am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  11 Beiträge
Neue Hifi- Anlage
Scenic75 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Denon
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Burmester

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.230